Die KRUG Ambassador Chefs: Köche aus Leidenschaft

Die Spitzenköche bei dem diesjährigen »KRUG x Pepper« in Oaxaca, Mexiko.

© Rosewood

Die Spitzenköche bei dem diesjährigen »KRUG x Pepper« in Oaxaca, Mexiko.

© Rosewood

Seit fünf Jahren besteht das »KRUG x Single Ingredient«-Konzept, bei dem jährlich einem Lebensmittel die ganze Aufmerksamkeit gewidmet wird. Während der abenteurlichen Reise zum Ursprung des »Single Ingredients« entstehen jedes Jahr kreative Rezeptkreationen, welche die Vielseitigkeit einzelner Zutaten betonen und auf ein Glas KRUG Champagner abgestimmt sind.

Hinter diesen einzigartigen Food-Pairing-Rezepten stecken die KRUG Ambassador Chefs – Spitzenköche aus der ganzen Welt, die sich für die Edel-Champagner-Marke auf kulinarische Mission begeben. Ob es sich um aufstrebende Gourmetstars oder um Sterneköche handelt, spielt eine untergeordnete Rolle. Denn die KRUG Ambassador Chefs eint etwas weitaus Wertvolleres: wahre Leidenschaft.

Für das diesjährige »KRUG x Pepper« reisten 13 Krug Ambassador Chefs aus vier Kontinten nach Oaxaca in Mexiko und kombinierten Paprika mit Champagner.

Das sind die »Masterminds« hinter den raffinierten Rezepten im Porträt.

Juan Amador

Er ist Österreichs erster Drei-Sterne-Koch (Restaurant »Amador«) und überzeugter KRUG-Genießer. Vor 20 Jahren trank er das erste mal Champagner, und zwar ein Glas KRUG. Seitdem trinkt er den Schaumwein ausschließlich von dieser Marke.

Als Inspiration nennt er seine Mutter – sie kochte einfache spanische Gerichte und zeigte ihm, dass es beim Kochen am meisten um Geschmack geht. Denn nur schön angerichtete Speisen allein schaffen es nicht, Emotionen hervorzurufen. Die spanische Küche war es auch, die Juan Amador schon früh mit Paprika in Berührung brachte. Heute gibt der Sternekoch auch Kochkurse und zeigt den Teilnehmern, was hinter den Kulissen passiert.

»Kochen ist mein Leben. Nach all den Jahren ist mir klar, dass es auch Freiheit ist, weil es mir erlaubt, kreativ zu sein.«
Juan Amador

Julien Lefebvre

Der französische Koch Julien Lefebvre vom Restaurant »Cordeillan-Bages« möchte mit seinen Speisen Geschichten erzählen und seine Gäste auf eine Reise nehmen. Er legt Wert auf den ökologischen Aspekt und versucht so gut wie möglich, saisonale Zutaten aus der Umgebung zu verwenden.

Die Erlebnisse beim »KRUG x Fish« im Jahr 2018 waren für Julien Lefebvre so wertvoll, dass er auch bei »KRUG x Pepper« teilnehmen wollte. Um mit Pfeffer und Paprika kochen zu können, braucht man seiner Einschätzung nach ein gutes Verständnis der aromatischen Nuancen.

»Kochen ist für mich vor allem ein Mittel, um Gefühle zu teilen.«
Julien Lefebvre

Andreas Bagh

Der dänische Koch vom Restaurant »Marchal« in Kopenhagen sieht seine Verantwortung als Koch darin, Leute glücklich zu machen. Er kocht, um seinen Gästen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das erste Mal erlebte er KRUG Champagner in einer Sommernacht am Strand mit seiner Freundin – für ihn ein unvergessliches Erlebnis.

Wenn er wählen könnte, würde er am liebsten ein Food-Pairing für Ernest Hemingway in Paris zubereiten. Zu einem Meeresfrüchte-Gericht mit Tabasco würden sie über das Leben reden und wahrscheinlich eine Flasche zu viel trinken.

»Ich koche nicht für das Ego, ich koche für Andere«
Andreas Bagh

James Won

James Won leitet das Restaurant »Enfin« in Kuala Lumpur. Der Ursprung für seine Koch-Begeisterung liegt in seiner Kindheit. Seine Großmutter überraschte ihn nach der Schule immer mit neuen Gerichten, die über die chinesische Küche hinausgingen.

Seine erstes Erlebnis mit KRUG hatte er, als er seinen Entschluss feierte, seinen eigenen kulinarischen Weg zu gehen.

»Diese Kunstform ist mein Leben, Hobby, Sprache und kulturelle Identität«
James Won

Danielle Alvarez

Die Küchenchefin in »Fred's« in Australien ist davon überzeugt, dass Essen die Kraft hat, Menschen zu verändern. Eine ihrer größten Inspirationen, Alice Waters, sah über den Tellerrand und erkannte, wie Essen die Regierung, Politik und die Umwelt beeinflussen kann.

Durch ihre kubanische Herkunft sind Paprika und Chili schon früh Teil ihres Lebens. Während ihrer Zeit in Kalifornien lernte Danielle Alvarez die großen Unterschieden zwischen den Chili-Sorten erstmals kennen.

»Für mich kommt Kochen von der Heimat, dem Herzen und der Seele«
Danielle Alvarez

Kirk Westaway

Der gebürtige Brite versucht in seinem Restaurant »Jaan« in Singapur vorrangig Zutaten englischer Herkunft zu verwenden. Seinen Stil definiert er als »reinvented British«. Paprika und Chili im Besonderen harmonieren gut mit der Englischen Küche – diese zum Mittelpunkt eines Gerichts zu machen, erfordert allerdings eine neue Herangehensweise.

An den ersten Tropfen KRUG erinnert sich Kirk Westaway noch auf den Tag genau – der 11. Dezember 2011 war auch jener Tag, an dem er in Singapur ankam.

»Es ist wichtig, dass wir eine Verbindung sowie Ideen und neue Stile teilen.«
Kirk Westaway

Cassidee Dabney

Die Amerikanerin hat einen grünen Daumen. Sie wuchs mit Gartenarbeit auf und auch das Gemüse für ihr Restaurant »Blackberryfarm« baut sie selbst an. Paprika und Chili kennt sie daher gut und liebt es, mit ihnen zu kochen.

Ein KRUG-Pairing würde sie am liebsten für Barack und Michelle Obama zubereiten. Dabei würde sie etwas Hawaii-inspiriertes kochen – dem Geburtsort des ehemaligen Präsidenten zu Ehren.

»Ich denke, wenn man etwas probiert und dann sieht, wo es herkommt, wird man eine Verbindung zu dieser Zutat spüren.«
Cassidee Dabney

Nuno Mendes

Kochen mit allen Sinnen – das lernte der Portugiese, der heute Chefkoch im »Children Firehouse« in London ist, von seiner Großmutter und seinem Vater. Seine Herkunft prägt sein Food-Pairing-Gericht enorm – das Aufeinandertreffen von Land und Meer steht im Fokus.

Auch die Chili ist nach traditionell portugiesischer Art fermentiert worden, die mit ihrer sauren Note die süßen gerösteten Paprika komplementiert. Zu dieser Komposition passt das Geschmacksprofil des KRUG Grand Cuvée ideal.

»Kochen bedeutet für mich, zu teilen, zu bewirten, zu geben und Spaß zu haben, alles auf einmal.«
Nuno Mendes

Hendrik Otto

Hendrik Otto entwickelte während seiner Zeit in Hamburg unter Koch Michael Hoffmann das Ziel, einen Michelin-Stern zu erreichen. Heute besitzt der deutsche Koch, der das »Lorenz Adlon Esszimmer« in Berlin übernommen hat, zwei Sterne.

Wenn er wählen könnte, würde er am liebsten für den Boxer und sein Kindheits-Idol Mohammed Ali ein KRUG-Food-Pairing zubereiten. Im Gegensatz zu seinem Vater und Bruder schlug Hendrik Otto nicht den Weg in den Kampfsport ein, sondern jenen in die Kulinarik. Trotzdem greift der Sternekoch gerne zu seinen Boxhandschuhen, wenn der Druck zu viel wird.

»Ich möchte unvergessliche, freudige Momente schaffen, an die sich meine Gäste erinnern.«
Hendrik Otto

Giuseppe Iannotti

Der Italiener ist ein Modernist in der Küche und geht gerne unkonventionelle Wege. Alles was er über das Kochen weiß, hat er sich selbst beigebracht. Die Leidenschaft dafür hat ihm seine Familie weitergegeben. 2007 eröffnete er sein eigenes Restaurant »Kresios«.

Das erste Mal genoss Giuseppe Iannotti ein Glas KRUG auf Anraten eines Kellners in einem Restaurant mit Meerblick. Er beschreibt die Begegnung mit KRUG als »Liebe auf den ersten Blick und Schluck«.

»Ich glaube, Kochen ist die ständige Erneuerung von Ideen und Methoden, um den Wünschen und Bedürfnissen der heutigen Welt gerecht zu werden.«
Giuseppe Iannotti

Guillaume Galliot

Der Franzose erinnert sich an das Gefühl der Ehrfrucht, das er als Kind verspürte, wenn er mit seiner Mutter an dem Restaurant des Sternekochs Charles Barrier vorbeiging. Heute ist Guillaume Galliot selbst erfolgreicher Drei-Sterne-Koch im »Caprice, Four Seasons« in Hong Kong.

Wenn er eine KRUG-Kombination für eine Person seiner Wahl zubereiten könnte, wäre das sein Großvater. Dieser besaß ein Weingut und kannte zwar KRUG Champagner, hatte diesen jedoch nie probieren können.

»Kochen ist Glück, sowohl beim Zubereiten als auch beim Genießen.«
Guillaume Galliot

Kazutoshi Narita

Für den japanischen Spitzenkoch, der ihm Restaurant »Sugalabo« tätig ist, war es das erste Mal, dass er Paprika in einer Dessertkreation verwendete – eine Herausforderung, die ihn reizte. Seine Zutaten wählt er oft nach Farbe aus, denn farblich ähnliche Produkte passen geschmacklich oft gut zueinander.

KRUG Champagner probierte er erstmals bei einem Tasting in der Champagne. Die Komplexität des Schaumweins beeindruckte den Koch und machten den KRUG Grand Cuvée zu seinem Favoriten.

»Jedes Gericht, das ich erstelle, ist eine Möglichkeit, neue Ideen und Erfahrungen mit meinen Gästen zu teilen.«
Kazutoshi Narita

Yosuke Suga

Die Leidenschaft für das Kochen liegt in der Familie – schon Vater und Großvater waren Köche. Dieses kulinarische Umfeld, in dem Yosuke Suga aufwuchs, beeinfusste den japanischen Spitzenkoch. Den Sinn seiner Existenz sieht er im Kochen – dem geht Yosuke Suga in seinem Restaurant »Sugalabo« nach.

Einen Moment, den er nie vergessen wird, ist das gemeinsame Anstoßen der KRUG Ambassador Chefs mit einem Glas KRUG Champagner in Seville 2018.

»Es ist mein Ausdrucksmittel und eine Möglichkeit, mich und meine Umgebung zu organisieren.«
Yosuke Suga


Weitere Informationen unter: www.krug.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Fabian Fuchs: kompromisslos regional

Kompromisslos arbeiten. Ohne Ausnahme. Fabian Fuchs setzt dabei gezielt auf Regionalität. Aus tiefer innerer Überzeugung, Haltung und höchster...

News

Dinner for 2: Heut' koch' ich sie mir ein!

Was kocht ein Spitzenkoch für seine Liebste zu Hause? Alain Weissgerber vom »Taubenkobel« verrät uns, wie er seine Barbara ganz privat verwöhnt. Das...

News

Claudio Urru verabschiedet sich vom »5«

Der Küchenchef verlässt nach drei Jahren das Stuttgarter Restaurant und übergibt die Leitung vollständig an Alexander Dinter.

News

Die erste Sterneköchin Skandinaviens: Titti Qvarnström

Dass Schweden auch ausgezeichnete Köchinnen vorzuweisen hat, beweist Titti Qvarnström, die als erste Frau Skandinaviens für ihre Kochkünste mit einem...

News

Anton Gschwendtner verlässt »Das Loft«, Nico Burkhardt das Steigenberger

Sternekoch Nico Burkhardt verlässt das Steigenberger-Hotel in Stuttgart, um sich in Schorndorf selbstständig zu machen. Ihm folgt Anton Gschwendtner...

News

Nick Bril: Vom Tellerwäscher zum Restaurant-Messias

Gottgleich kocht Nick Bril an einem heiligen Ort, dem »The Jane«, in Antwerpen. Vom Tellerwäscher zum Messias und DJ, der über Disziplin und Partys...

News

Taste the Waste – Genussvolle Resteverwertung

Nicht nur unter Studenten ist »Waste Diving« ein Thema, auch Spitzenköche machen sich über Resteverwertung Gedanken. In Alta Badia versammelten sich...

News

Soul Food: Massimo Bottura im Interview

Ein Drittel aller Lebensmittel landet im Müll. Für Starkoch Massimo Bottura ein Skandal. Unter seiner Führung haben sich weltweit berühmte Köche...

News

Stefan Glantschnig als Gastkoch in Mexiko

Der 28-Jährige Tiroler kocht derzeit beim »Festival Gourmet International« in Mexiko. Eingeladen wurde er vom Restaurant »Kaiser Maximilian« in Puerto...

News

Mädels-Power mit dem VKÖ Steiermark

Das Kulinarik Team der Steiermark hat sich neu formiert. Es gibt wieder ein Wettkampf-Team, das sich auf die Olympiade der Köche vorbereitet.

News

Rolf Caviezel kreiert Gerichte für Al Sultan Sweets in Dubai

Die Kooperation zwischen Al Sultan Sweets, Caviezel und Swiss Business House brachte sechs Desserts und drei Snacks hervor.

News

»Lebensmittel.punkt«: Möbius bringt es auf den Punkt

Unkompliziert und unbeschwert ist sein neues kulinarisches Konzept. Mit dem »Lebensmittel.punkt« trifft Tommy R. Möbius den Nerv der Zeit.

News

Redzepis Rachenzähmerin

Mit seiner »New Nordic Cuisine« hat »Noma«-Küchenchef René Redzepi die Kulinarikwelt revolutioniert. Inspiration holte er sich dafür in der...

News

Österreich: Nation der Jamie Oliver-Fans

Jamie Oliver ist einer der bekanntesten Köche in Österreich – umso besser, dass sein Restaurant am Schwechater Flughafen noch heuer eröffnet.

News

Der Anti-Bekehrer: Spitzenkoch Roland Trettl

Er macht sein Ding losgelöst von jeglichen Dogmen und trifft damit den Nerv der Zeit: Roland Trettl über die Macht der richtigen ­Entscheidung und den...

News

Peter Zinter verlässt »Charlie P's« und »Brickmaker's«

Der hochdekorierte Küchenchef trennt sich von Brian Patton und ist auf der Suche nach einem neuen Herd.

News

Word Rap mit Christian Jürgens

Küchenchef Christian Jürgens über Geheimnisse, seinen Kühlschrankinhalt und wovon er nicht genug bekommen kann.

News

Word Rap mit mit Thomas Bühner

Küchenchef Thomas Bühner im Word Rap über seinen Lieblingssong, unhöfliche Gäste und seinen größten Fan.

News

Meinrad Neunkirchner ist tot

Einer der besten Köche Österreichs ist völlig überraschend im 54. Lebensjahr verstorben.

News

Philipp Stein: Deutschlands jüngster Sternekoch

Das Favorite Parkhotel in Mainz und Familie Stein in Finthen kommen aus der Feierlaune nicht mehr raus.