Die große Kärnten Seen-Schleife

Herrliche Momente in Kärnten

© Uwe Geissler / Kärnten Werbung

Herrliche Momente in Kärnten

© Uwe Geissler / Kärnten Werbung

http://www.falstaff.at/nd/die-grosse-kaernten-seen-schleife/ Die große Kärnten Seen-Schleife Die schönsten Logenplätze, Seen und Flussufer Kärntens mit dem Rad entdecken und unvergessliche Momente erleben. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/8/7/csm_00-UWE-Geissler-1320_30018bbaaf.jpg

Radfahren in Kärnten macht glücklich! Denn Radfahren in Österreichs Süden bedeutet eine einzigartige Komposition aus Naturerlebnis, kulturellen Sehenswürdigkeiten und außergewöhnlicher Alpen-Adria-Kulinarik. Und das mit viel Sonne und mildem Klima, bestens beschilderten Radwegen und den wärmsten Badeseen Europas. Dazu kommen gemütliche Gasthäuser und Restaurants, auf Radler spezialisierte Gastgeber und das kärntenweite Verleihsystem »Kärnten rent-e-Bike«. Seit kurzem gibt es auch die »Große Kärnten Seen-Schleife«.

Mit allen Sinnen genießen

Kärnten mit allen Sinnen entdecken und genießen. Das ist das Privileg von Radurlaubern im sonnigen österreichischen Bundesland, das auf einzigartige Weise alpine Landschaft und südliche Lebensart miteinander verbindet. Die vielen bikeaffinen Attraktionen lassen sich mit der Radtour »Große Kärnten Seen-Schleife« besonders einfach erleben. Diese insgesamt 340 Kilometer lange Runde, die eigentlich eine Doppelschleife ist, entstand als Gemeinschaftsprojekt der fünf Kärntner Destinationen Millstätter See, Villach – Faaker See – Ossiacher See, Wörthersee, Klopeiner See – Südkärnten und der Region Nassfeld – Pressegger See – Lesachtal – Weißensee.

Die Namen deuten es schon an: Jede der fünf Regionen hat Berge und Seen zu bieten und zwar in allen Größen und Höhenlagen. Die Form der Doppelschleife erlaubt es, die Radstrecken nach Belieben zu gestalten und zu kombinieren. Welche Seen, welche Orte und Ausflugsziele es sein sollen, das lässt sich individuell zusammenstellen. Hinzu kommt die kraftsparende Möglichkeit, ab und an die Seenschifffahrt zu nutzen. Wer die fünf Kärntner See-Regionen auf 340 Kilometern im Fahrradsattel hautnah erleben möchte, sollte sich mindestens vier Tage, besser eine Woche Zeit nehmen. Da die Tour einer liegenden Acht gleicht, kann man die westliche oder östliche Schleife auch einzeln absolvieren.

Auf einer Schleife die besten Seiten Kärntens erfahren

Als Ausgangsort in zentraler Lage bietet sich Villach an. Auf der westlichen Schleife sind die sonnenverwöhnten Uferwege am Ossiacher See und am Millstätter See erste Höhepunkte. Dazwischen liefern Afritzer See und Feldsee erfrischende Abwechslung. Durch die Gailtaler Alpen erreicht die Route den malerischen, fjordähnlichen Weissensee und folgt dann dem Gitschtal-Radweg zum Pressegger See.

Ganz entspannt radelt es sich ostwärts vorbei an den steilen Flanken des Naturpark Dobratsch wieder Richtung Villach.

Die östliche Schleife

Die östliche Schleife beginnt mit einem Ausflug zum karibisch anmutenden Faaker See, nach einigen Kilometern erreicht der Weg das elegante Ufer des Wörthersees. Der Radweg auf der Nordseite führt über Pörtschach zur Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee. Südöstlich davon lockt dann noch mit dem Klopeiner See der wärmste Badesee Europas. Wer sich etwas Zeit nimmt, kann dazu naturbelassene Seejuwele wie den Kleinsee, den Gösselsdorfer See und den Turnersee entdecken. Zurück nach Villach führt die Radreise auf dem gut ausgebauten Drauradweg durch das Rosental.

Starker Service mit radfreundlichen Gastgebern und 50 Leihstationen

Auf der Kärnten Seen-Schleife können sich Radler auf die schönen Dinge auf und abseits der Wege konzentrieren. Entlang der sorgfältig beschilderten Radwege gibt es 50 »Kärnten rent-e-Bike« Verleihstationen mit 1000 Leihrädern inklusive E-Bikes und die entsprechenden Ladestationen. Hier können die Räder unkompliziert geliehen und an jeder anderen Station wieder abgegeben werden. Unterwegs laden panoramareiche Pausenplätze und Bootsfahrten zum Kraft tanken ein. Zudem locken entlang des Weges traditionelle Wirtshäuser, Jausenstationen und Restaurants mit frischen, regionalen Produkten, welche die Geschmacksvielfalt der Alpen-Adria-Region widerspiegeln und in denen sich hungrige Radler für die Weiterfahrt stärken können.

Breites Angebot an Touren

Individuelle Tourenzusammenstellung wie Pauschalangebote (u.a. inklusive Übernachtungen, Gepäcktransfer, Reiseunterlagen, Servicehotlinie) gibt es bei Alps2Adria unter alps2adria.info sowie seenschleife@alps2adria.info. Eine wertvolle Hilfe für die Tourenplanung bietet das eben erschienene bikeline Radtourenbuch »Kärntner Seen-Schleife« vom Esterbauer Verlag.

Mehr zum Thema

News

Eine Weltreise in Kochbüchern

Daheim genießen: Wir erkunden ferne Länder kochend – mit diesen zehn Buchtipps, von Frankreich über Israel bis Thailand.

News

Wie aus Trauben Perlen werden? Bei Ruinart im Handumdrehen!

Zu Gast im Maison Ruinart, dem bereits seit 1729 existierenden und damit ältesten Champagnerhaus der Welt.

News

Flugchaos wird im Sommer zur Normalität

Lange Wartezeiten, stornierte Flüge und Tumulte auf den Flughäfen werden im Sommer das Reisen erschweren.

News

Dufry kauft Autogrill: Neuer Riese am Reisemarkt

Mit der Übernahme der Autogrill-Autobahnrestaurants wird das Schweizer Unternehmen Dufry endgültig zum Big Player in der Reisebranche.

News

Erstes Hilton-Resort auf den Malediven

Mit der Eröffnung des Hilton Maldives Amingiri Resorts feiert die Marke ihr Debüt auf den Malediven.

News

Das sind die Top Hotels in Salzburg zur Festspielzeit

Hier finden Sie die besten Hotels für einen unvergesslichen Aufenthalt bei den Salzburger Festspielen.

News

»Salzburger Festspiele«: Die besten Adressen nach der Vorstellung

Nach der Vorstellung ist vor dem Late Night Dinner. Wir zeigen Ihnen die besten Adressen, die Sie auch zur späteren Stunde während der Salzburger...

News

Venedig verlangt Eintrittsgebühren

Venedig macht Ernst: Touristen müssen Gebühren für einen Besuch bezahlen.

News

Die schönsten Adressen zur Salzburger Festspielzeit

Lasset die Spiele beginnen! Wir verraten Ihnen die besten Adressen in und um Salzburg während der Festspiele von 18. Juli bis 31. August.

News

»Hotel Indigo Vienna« eröffnet am Naschmarkt

Nach dem Motto »Reisen wie ein Entdecker und Leben wie ein Einheimischer« verbindet das neue Design-Hotel »Indigo« direkt am Naschmarkt moderne...

News

Sommerurlaub 2022: Tipps für mehr Sicherheit

Das sollten Reisende beachten, wenn sie diesen Sommer verreisen.

News

Neueröffnung: Das »Rosewood Vienna« Hotel

Direkt am Petersplatz, einem der bekanntesten Plätze in der Wiener Innenstadt, öffnet am 1. August das »Rosewood Vienna« die Türen für seine Gäste.

News

Schweiz punktet mit klimafreundlichen Reiseangeboten

Reisende aus Österreich gelangen mit Nachtzügen komfortabel in die Schweiz.

News

Veranstalter Tui stockt Mittelmeer-Angebote auf

Wegen der hohen Nachfrage für die Türkei und Griechenland werden Reiseangebote erhöht.

News

Tipps für günstige Sommerreisen

Die Preise für Reisen steigen, doch mit diesen Tipps können Reisende günstig buchen.

News

Ferienzeit: In diesen Ländern stecken sich die meisten Urlauber mit Corona an

Sommer ist Urlaubszeit, aber Vorsicht! In diesen Ländern ist die Wahrscheinlichkeit sich mit Corona zu infizieren im Moment besonders hoch.

News

Endlich wieder Donauinselfest mit Inselbier

Nach der zweijährigen coronabedingten Pause ist es endlich wieder so weit: Vom 24. bis 26. Juni findet das Wiener Donauinselfest statt und auch das...