Stolz präsentiert Mike Sartor sine frisch gebackene Foccacia. / Foto © Werner Krug
Stolz präsentiert Mike Sartor sine frisch gebackene Foccacia. / Foto © Werner Krug

Nach dreimonatigen Umbau öffnet das italienische Lokal »San Pietro« in Graz wieder seine Pforten. Auf dem Weg in die Zukunft geht »San Pietro«-Chef Angelo Urban dabei einen Schritt in die Vergangenheit und besinnt sich zurück zu den Wurzeln der italienischen Küche. »Mir war es wichtig, dass man sich bei uns wie mitten in Italien fühlt. Nach unserem Umbau präsentiert sich unser Lokal jetzt gemütlicher, herzlicher, authentischer und familiärer – kurz: typisch italienisch!« Nach fast zehn Jahren war es für Angelo Urban an der Zeit, mit seinem »San Pietro« ein neues Konzept zu starten. Dazu gehört ein rundum erneuertes Restaurant, das sich nun mit viel Holz, Stein und mediterraner Deko in einer urig-trendigen Atmosphäre zeigt. Die »San Bar« und der Veranstaltungsraum »San Tinetta« im Weinkeller blieben unverändert.

Angelo Urban und Andreas Frühwirth freuen sich auf den gemeinsamen Neustart. / Foto © Werner Krug
Angelo Urban und Andreas Frühwirth freuen sich auf den gemeinsamen Neustart. / Foto © Werner Krug


Angelo Urban und Andreas Frühwirth freuen sich auf den gemeinsamen Neustart. / Foto © Werner Krug

Das kulinarische Konzept
Herzstück des neuen Lokals ist der große Ofen, in dem verschiedensten Sorten Original-Focaccia gebacken werden. Angelo Urban ist sichtlich begeistert, wenn er über das neue Konzept zu sprechen beginnt: »Dieser Teigfladen, der im Gegensatz zu Pizza nicht auf Tomatensauce und Käse basiert und der nicht rund ist, ist eine typische Spezialität aus Süditalien und eine sehr ursprüngliche, aber raffinierte Speise. Wir wollen damit zurück zu den Wurzeln der italienischen Küche. Unsere Focacce im »San Pietro« sind etwas Besonderes. Unsere Bäcker stammen aus der italienischen Pizza-Schule ›Scuola Italiana Pizzaioli‹ und sind wahre Meister ihrer Klasse. Auch das Mehl dafür stammt von dort.« Der Teig der Focacce im »San Pietro« gärt bis zu 48 Stunden und ist dadurch besonders bekömmlich. Hochwertige Grundprodukte wie Prosciutto Crudo über Pomodorini, Rucola, Lardo bis hin zur cremigen Burrata werden als Belag verwendet. Es gibt sowohl Klassiker wie »Tomate & Zwiebel« oder »Olive & Rosmarin«, aber auch einen Bausatz, anhand dessen sich jeder Gast seine persönliche Focaccia zusammenstellen kann. Aber auch für Allergiker wurde mit einer glutenfreien Focaccia und Pinsa vorgesorgt.

Das neu eröffnete »San Pietro« präsentiert sich mit viel Holz, Stein und mediterraner Deko in einer urig-trendigen Atmosphäre. / Foto © Werner Krug
Das neu eröffnete »San Pietro« präsentiert sich mit viel Holz, Stein und mediterraner Deko in einer urig-trendigen Atmosphäre. / Foto © Werner Krug


Das neu eröffnete »San Pietro« präsentiert sich mit viel Holz, Stein und mediterraner Deko in einer urig-trendigen Atmosphäre. / Foto © Werner Krug

In Vino Veritas
Aber nicht nur traditionelle Kulinarik steht im »San Pietro« ab jetzt am Programm, sondern auch die italienische Weinkultur: Wie es sich in Italien gehört, wird künftig auch ein Hauswein serviert. Aus der eigenen 1,2-Liter-Retro-Flasche kann man sich so viel ausschenken wie man möchte – bezahlt wird nach Verbrauch. Aber nicht nur Hauswein, sondern Weine aus jeder Region Italiens finden sich auf der Karte, Klassiker bis hin zu Raritäten. Neuer Küchenchef im San Pietro ist der Steirer Andreas Frühwirth. Neben ihm arbeiten in der Küche und im Service vorwiegend italienische Mitarbeiter.

Auf köstliche Focacce und weitere italienische Spezialitäten können sich die Gäste freuen. / Foto © Werner Krug
Auf köstliche Focacce und weitere italienische Spezialitäten können sich die Gäste freuen. / Foto © Werner Krug


Auf köstliche Focacce und weitere italienische Spezialitäten können sich die Gäste freuen. / Foto © Werner Krug

San Pietro
St. Peter-Hauptstraße 141
8042 Graz
T: +43/(0)316/48 15 81
info@sanpietro.at
www.sanpietro.at
Mo.-Sa. 11.30-23 Uhr, Fr.-Sa. 9-2 Uhr und So. 9-24 Uhr
San Bar: Mo.-Mi. 10 Uhr – Open End, Do.-Sa. 8 Uhr – Open End

 

(von Alexandra Gorsche)

Mehr zum Thema

  • Albert Kriwetz startet mit einem neuen Projekt durch und verwirklicht sich damit einen Traum. / Foto © Bar Albert/Robert Frankl
    29.07.2015
    Albert Kriwetz eröffnet eine neue Bar
    Neuer Weingeist präsentiert sich in der »Bar Albert« mitten im Herzen der Grazer Altstadt.
  • Die Gastronomen Schwarz beteiligen bei ihrem neuen Projekt ihren langjährigen Weggefährten Simon Possegger. / Foto © Joel Kernasenko
    08.02.2015
    Ein Traditionskaffee wird zum Dschungel
    Judith und Gerald Schwarz eröffnen gemeinsam mit Simon Possegger das Grazer »Promenade«.
  • V. l.: Günter Ganster (Inhaber Operncafé Graz) und Margareta Reichsthaler (Obfrau Genuss Region Österreich)
    21.12.2011
    Operncafé in Graz ist erstes GenussCafé Österreichs
    Durften sich bislang nur Restaurants und Wirtshäuser über den Titel »GenussWirt« freuen, so geht die Genuss Region Österreich nun einen...
  • Das Operncafé eröffnet mit einem neuen kulinarischen Konzept. / Foto beigestellt
    03.09.2015
    Das Operncafé Graz präsentiert neue Küchenlinie
    Im ersten GenussCafé Österreichs bieten die Genusshandwerker nicht mehr nur Frühstück und Snacks, sondern auch warme Küche an.