© Mauritius
© Mauritius

Im Rahmen der Falstaff Spiritsgala 2014 wurden die besten Spirituosen sowie die Drinks des Jahres gekürt.

Rye Whisky ist Spirituose des Jahres
Roggen ist angesagt! Staubten früher Rye Whiskeys im Regal vor sich hin, so werden inzwischen zig Marken importiert. Sie zeigen eine breite Geschmacksvielfalt und bereiten jenen Vergnügen, denen Bourbon zu süß ist. Rye ist auch hervorragend auch zum Mixen geeignet, siehe etwa unseren Cocktail des Jahres.

Filler des Jahres – Schweppes Dry Tonic Water
Die eigentlichen Könige der Bar sind die Filler: jene Wässerchen und Limonaden, die den Longdrink erst zu einem solchen machen. Das neue Dry Tonic mit weniger Süße und intensiverer Chinin-Note ist abgerundet mit Zitrone, Orange und Grapefruit und harmoniert besonders mit leichten, floralen Gins.


© Sebastian Freiler, www.sebastianfreiler.com
© Sebastian Freiler, www.sebastianfreiler.com

 

Cocktail des Jahres – Manhattan
Er ist der Drink aus dem New Yorker Manhattan Club, erfunden für ein Bankett zu Ehren von Jennie Churchill, der Mutter des späteren Premiers, und nach dem Martini der zweit-berühmteste Cocktail der Welt. Spannend ist er deswegen, weil es zwar eine einheitliche quantitative Rezeptur gibt, aber bei den Zutaten mehrere Möglichkeiten bestehen. Grundspirituose ist immer amerikanischer Whisk(e)y – aber welcher? Zuerst war es Rye, aber nachdem Lincoln den Roggenbauern übel mitgespielt hatte, produzierten die den Mais-Schnaps Bourbon. In der Zeit der Prohibition kam Canadian ins Spiel. Heute ist man wieder beim Rye angelangt, weil Bourbon als zu süß und Canadian als zu glatt empfunden wird.

Zum Whisk(e)y kommt ein Spritzer Angostura und Vermouth, und zwar nur roter beim Sweet, nur weißer beim Dry, gemischt beim Medium – »perfect«. Interessant, dass von den beiden herausragenden Barkeepern des Landes der eine zum Rye greift, der andere zum Bourbon. Und der eine findet, dass die Varianten mit weißem Vermouth gar nicht passen, während der andere meint, es würde schon gehen, wenn man nur mehr und einen speziellen Vermouth sowie weniger Angostura hinzufügte.

Am besten, jeder bildet sich selbst sein Urteil. Cheers!

© Sebastian Freiler, www.sebastianfreiler.com
© Sebastian Freiler, www.sebastianfreiler.com


© Sebastian Freiler, www.sebastianfreiler.com

Champagner-Cocktail des Jahres heißt »Prince of Wales«
In Deutschland steht dieser Cocktail auf der Beliebtheitsskala schon lange ganz oben, es wurden dort sogar hitzige Diskussionen um seine exakte Zubereitung geführt, und auch bei uns tritt er, mit der üblichen Verspätung, seinen Siegeszug an.

Ungewöhnlich sind seine Wurzeln: Prinz Albert, der Sohn Königin Victorias und spätere König Edward VII., war ein Lebemann par excellence. Er spielte, rauchte Havannas und war der Legende nach ein führender Mixologe seiner Zeit. Ob der Cocktail, der seinen Namen trägt, direkt auf ihn zurückgeht, weiß man nicht so genau, und mit der Zeit wandelte er sich auch.

Ursprünglich enthielt er ein Stückchen Ananas. Charles Schumann macht ihn heute im Glas mit Zuckerwürfel und Orangenviertel. Die Mixologen-Bibel »Cocktailian« shakt ihn, ohne alles. Die Spirituose ist jedenfalls immer Cognac, der Modifier bei Schumann Bénédictine, in der Bibel Curaçao und Madeira. Serviert wird der Drink hier wie dort in einem königlichen Silberbecher statt eines bürgerlichen Glases.

Hier das Rezept nach dem letzten Stand der Mixologie:
2 cl Madeira, 2 cl Cognac, 2 dashes Angostura Bitter, 1 Barlöffel Orange Curaçao.
Zutaten im Shaker mit Eis schütteln. In den vorgekühlten Becher seihen und mit Champagner auffüllen. Garnitur: eine Orangenzeste.

 

DIE AUSGEZEICHNETEN SPIRITS IM ÜBERBLICK

 

Bester Cognac

  • 93 Punkte – Hennessy X.O.
    Jas Hennessy & Cie, 40 Vol.-%

Bester Weinbrand

  • 92 Punkte – Asbach Selection 21 Jahre gereift
    Asbach, 40 Vol.-%

Top 3 – Gin

  1. (ex aequo) 93 Punkte – Bankes
    Bankes, 40 Vol.-%

    (ex aequo) 93 Punkte – Tanqueray Nº Ten
    Tanqueray, 47,3 Vol.-%


  2. 93 Punkte – Elephant Gin
    Elephant Gin, 45 Vol.-%


Bester Grappa

  • 94 Punkte – Grappa Nonino Riserva 8 Years
    Destillatori Nonino, 43 Vol.-%


Top 3 – Rum & Cachaça

  1. 94 Punkte – Rum Nation Barbados 12 Y.O. Anniversary
    Rum Nation, 40 Vol.-%

  2. (ex aequo) 93 Punkte – Millonario XO Decanter
    Millonario, 40 Vol.-% 

    (ex aequo) 93 Punkte – Zacapa XO
    Zacapa, 40 Vol.-%


Bester Tequila

  • 93 Punkte – Don Julio blanco 100 % de Agave
    38 Vol.-%, 0,7-l-Flasche, €€


WHISKY SCHOTTLAND

Top 3 –  Single Malt

  1. 93 Punkte – The Balvenie Portwood 21 Single Malt Whisky  
    The Balvenie, 40 Vol.-%

  2. 
93 Punkte – The Balvenie Single Barrel 15 Single Malt Whisky
    The Balvenie, 47,8 Vol.-% 

  3. 
92 Punkte – The Glenlivet 18 Single Malt Whisky
    The Glenlivet, 43 Vol.-%


Top 3 – Blended

  1. 94 Punkte – Johnnie Walker Blue Label Blended Scotch Whisky
    Johnnie Walker, 40 Vol.-% 

  2. 
93 Punkte – Johnnie Walker Platinum Label Blended Scotch Whisky
    Johnnie Walker, 40 Vol.-%

  3. 
92 Punkte – Chivas Regal 25 Blended Scotch Whisky
    Chivas Regal, 40 Vol.-%


Bester Whiskey Irland

  • 92 Punkte - Jameson Gold Reserve
    40 Vol.-%, 0,7-l-Flasche, €€


Top 3 – Whiskey USA

  1. 94 Punkte – Wild Turkey Rare Breed 
    Wild Turkey, 54,1 Vol.-% 

  2. 
93 Punkte – Bulleit Bourbon
    Bulleit, 45 Vol.-% 

  3. 
93 Punkte – Four Roses Single Barrel
    Four Roses, 60,9 Vol.-% 


Top 3 – Wodka

  1. 93 Punkte – Stolichnaya Gold 
    Stolichnaya, 40 Vol.-%

  2. 
(ex aequo) 92 Punkte – Absolut Elyx
    Absolut, 42,3 Vol.-%  

    (ex aequo) – 92 Punkte – O-Vodka, Organic Vodka 2013  
    Farthofer, 40 Vol.-%


Top 3 – Fruchtbrand

  1. 95 Punkte – XA Vogelbeer 1997
    Gölles, 45 Vol.-%

  2. 
95 Punkte – Trester Monteverro Toscana 
    Reisetbauer, 41,5 Vol.-%

  3. 
95 Punkte – Trester Dönnhof Riesling Eiswein Oberhäuser Brücke  
    Reisetbauer, 41,5 Vol.-%  


Top 3 – Likör, Bitter & Magenbitter

Kategorie Likör

  1. 93 Punkte – St. Germain
    
St. Germain, 20 Vol.-%

Kategorie Bitter

  1. 
93 Punkte – Campari Bitter  
    
Campari, 25 Vol.-%

Kategorie Magenbitter

  1. 
91 Punkte – Unicum Zwetschke
    
Unicum Zwack, 35 Vol.-% 


Top 3 – Wermut

  1. 95 Punkte – Carpano Antica Formula
    Carpano Antica Formula, 16,5 Vol.-% 

  2. 
94 Punkte – Noilly Prat Dry Vermouth
    Noilly Prat, 18 Vol.-%

  3. 92 Punkte – Burschik’s Vermouth Klassik
    Burschik, 16 Vol.-%


Bester Sherry

  • 97 Punkte - La Bota de Pedro Ximénez nº 36
    Equipo Navazos, 15 Vol.-%

 

Falstaff Bar & Spiritsguide 2014 Cover © Falstaff Verlag
Falstaff Bar & Spiritsguide 2014 Cover © Falstaff Verlag


Falstaff Bar- und Spiritsguide 2015

In diesem Guide veröffentlicht die Falstaff-Redaktion unter Chefredakteur Herbert Hacker die besten Bars und Spirituosen Österreichs. Auf 280 Seiten sind 198 Bars beschrieben und bewertet. Neben heimischen Edelbränden wurden auch internationale Spirituosen verkostet und nach dem internationalen 100-Punkte-System bewertet. Zusätzlich zu den 250 Spirits wurden auch über 40 Craft Beers in den Guide aufgenommen. Der Falstaff Bar- und Spiritsguide ist ab dem 8. November im Handel bzw. auf www.falstaff.at/guides zum Preis von 9,90 Euro erhältlich.



Text von Angelo Peer

Mehr zum Thema

  • Falstaff-Meisterbrenner 2014: Hans Reisetbauer / Foto beigestellt
    07.11.2014
    Hans Reisetbauer ist Falstaff-Meisterbrenner 2014
    Die Gewinner der Spirits Trophy 2014 sind keine Unbekannten, die Qualität der eingereichten Destillate war noch nie so hoch. Wir haben alle...
  • Mehr zum Thema

    News

    Elf Fakten über Gin

    Wo hat Gin seinen Ursprung und ist die Spirituose wirklich ein Schönheitsprodukt? Hier gibt es elf Tatsachen über die Trend-Spirituose nachzulesen.

    News

    Die Lustmacher

    Der Aperitif ist meist der erste Drink des Abends, der ­Stimmungsmacher für alles, was danach folgt. Ob ­prickelnd, bitter oder süß – jedes Land hat...

    News

    Barkultur: Bitter sweet Symphony

    Er regt den Appetit an und läutet einen genussreichen Abend ein: Ein frischer Aperitif verbindet das Bittere mit süßem Dolce Vita – und stillt den...

    News

    Glenmorangie und Ardbeg bei Whisky Awards ausgezeichnet

    Die beiden Spirituosen konnten die Jury in den Kategorien »bester Single Malt der schottischen Highlands« und »bester Islay Single Malt« überzeugen.

    News

    Stroh-Chef Harold Burstein im Interview

    Stroh will anlässlich des 185-jährigen Jubiläums einen Premium-Rum auf den Markt bringen. Die Marke Inländer-Rum ist europaweit geschützt.

    News

    Whisky-Versteigerung erzielt neuen Weltrekord

    »The Macallan in Lalique Legacy Collection«, bestehend aus sechs 50 bis 65 Jahre alten Single Malts, wurde bei Sotheby’s für 993.000 US Dollar...

    News

    Dominik Oswald gewinnt den »Toast of Paris«

    Der Bartender der Hammond Bar sichert sich die Österreich-Entscheidung des Courvoisier-Cocktailwettbewerbs.

    News

    Ardbeg-Botschafter Paul Malone im Interview

    Der Whisky-Experte weilte anlässlich der Eröffnung der ersten Ardbeg-Botschaft im Westen Österreichs im Land und nahm sich Zeit für den Falstaff.

    News

    Courvoisier: La Joie de Vivre

    Die Pariser Belle Époque – Blütezeit von Kunst, Kultur und diesem besonderen Lebensgefühl.

    Advertorial
    News

    Inspirationen für den Aperitivo @ Home

    Das pure italienische Lebensgefühl ist mit diesen Kombinationen aus erfrischenden Campari Drinks und pikanten Snacks garantiert. Mit Rezepttipps!

    News

    Neu: »Cucumber After Work« im »25hours« in Wien

    Für Gin-Fans und Hobby-Gärtner: Ab 4. Mai wird über den Dächern von Wien ein außergewöhnliches Experiment durchgeführt.

    News

    Interview mit dem Monkey 47-»Erfinder«

    Alexander Stein über seinen erfolgreichen Schwarzwald Dry Gin, über den anhaltenden Gin-Boom und sein Leben nach dem Verkauf der Mehrheitsanteile an...

    News

    Gewinnspiel: Der Apotheker mixt in Wien

    Der Kult-Barkeeper Albert Trummer von der New Yorker Apotheke Bar gibt ein Gastspiel beim Summer Closing Event der Tür 7 – wir verlosen 2 mal 2...

    Advertorial
    News

    Gin: Ein glasklarer Hype

    Wacholder, Koriander, eine Spur Zitrusfrucht, Pfeffer im Abgang – ein Schluck Gin kann eine wahre Aromenbombe sein. Und er ist gegenwärtig so beliebt...

    News

    Gin made in Austria

    Auch immer mehr österreichische Gin-Produzenten sorgen mit ihren Kreationen für Aufsehen.

    News

    Cocktails für die liebe Frau Mama

    Frühlingshafte Drink-Tipps für den Muttertag: Vom Rosato-Spritzer über einen Strawberry Gin Tonic bis zum Schileroyal u.v.m.

    News

    Erleben Sie die besten Bartender Österreichs!

    Gewinnspiel: Wir verlosen zwei Tickets für das Finale der Diageo World Class Austria in der Eden Bar.

    Advertorial
    News

    Österreichs bester Tequila-Barkeeper ist gekürt

    Bei der »Cocktail Competition« wurde Atilla Szellhofer zum besten Olmeca Altos Barkeeper gekürt. Er vertritt Österreich beim Weltfinale in Mexiko.

    News

    Hohe Gin Tonic-Kunst im Boiler Room

    Claudia Schiemer hat ihre Seefahrer-Karriere beendet und eine feine Cocktailbar in der Linzer City aufgebaut.

    News

    Barkultur: Sie nannten ihn Esel

    Man sagt, der Mule heißt deshalb so, weil ein Schluck von ihm den Trinker umhaut wie ein Eselstritt. Klassisch mit Wodka serviert, wird er heute...