Die besten Impressionen der ProWein 2018

In der Falstaff-Tastingzone trafen die Weine des Languedoc auf japanische Kulinarik.

© Falstaff

In der Falstaff-Tastingzone trafen die Weine des Languedoc auf japanische Kulinarik.

In der Falstaff-Tastingzone trafen die Weine des Languedoc auf japanische Kulinarik.

© Falstaff

http://www.falstaff.at/nd/die-besten-impressionen-der-prowein-2018/ Die besten Impressionen der ProWein 2018 Spannende Verkostungen am Falstaff-Stand, extravagante Messe-Architektur, beste Stimmung und beliebter Treffpunkt für die Branche. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/0/c/csm_ProWein-Tag-1-Languedoc-Japan-c-Falstaff-2640_62e7db7271.jpg

Der Andrang auf die Düsseldorfer ProWein ist Jahr für Jahr beachtlich. 2018 strömten 60.000 internationale Besucher in die Messe Düsseldorf. An drei Tagen stöberten sie sich durch die zehn Hallen der Fachmesse, allesamt prall gefüllt mit spannenden Weinen, Spirituosen, Craft-Beer oder Fachliteratu, auf der Suche nach spannenden Produkten, die den persönlichen Horizont erweitern. Auch in der Falstaff Lounge in Halle 13/C124 wurde den Besuchern an drei Tagen geballte Kompetenz geboten. Von Sonntag bis Dienstag luden Experten wie Champagne-Sommelière Gerhild Burkard oder Falstaff-Redakteur und Italien-Experte Othmar Kiem zu spannenden Verkostungen.

Tag 1: Sushi und Schaumweine

Am ersten Tag bekamen die Besucher die Gelegenheit geboten, bei dem in der Branche vielfach ausgezeichneten Sommelier Marc Almert die Kombination von französischen Rotweinen und Sushi auszutesten. Das anschließende Best-of deutscher Spitzensekte grenzte an ein Schaulaufen der von Falstaff ausgezeichneten Weingüter – mit dabei waren der »Newcomer 2017« Weingut Aldinger sowie die frisch im Rahmen der ersten Sekt-Trophy gekürten Schaumwein-Produzenten Weingüter Wegeler (Rheingau, Kategorie »Rieslingsekt«) sowie das Sekthaus Raumland (Rheinhessen, Kategorien »Blanc de Blancs« und »Cuvée«) und die Sektmanufaktur Schloss Vaux (Rheingau, Kategorie »Rosé). Den Abschluss des ersten Tages gestaltet Othmar Kiem mit einem Aperitivo lungo mit Prosecco.

In der angrenzenden Falstaff Lounge konnten sich die Besucher den ganzen Tag über mit Champagner von Ruinart, Veuve Clicquot, Moët Hennessy und Pommery ausruhen oder mit gleichgesinnten über die vorhergehenden Tastings austauschen. Auch für das kulinarische Wohl war gesorgt, Wolfang Otto von Otto Gourmet servierte nicht nur köstlichen Schinken, frisch aufgeschnitten von der Berkel-Maschine – zum Frühstück gab es für die Early Birds Eggs Benedict, mittags wurde Maishähnchen-Brust angerichtet. Für die Erfrischung und Neutralisierung zwischendurch diente das Gerolsteiner Wasser mit dem Stern.

Tag 2: Nachhaltigkeit und Frauenpower

Am zweiten Tag der ProWein war die Falstaff-Verkostungszone von früh bis spät gut besucht. Den Einstieg machte Mauricio González-Gordon, Präsident des spanischen Weinguts Gonzáles Byass. Gemeinsam mit Rodrigo Foto von Veramonte Wines und der amerikanischen Journalistin und Natural Wine-Expertin Alice Spring führten sie in die Welt des nachhaltigen Weinbaus ein.

Birte Jantzen hatte für ihre zwei Châteauneuf-du-Pape-Tastings tolle Raritäten im Gepäck, und Sommelière Gerhild Burkard gab den jungen Talenten Deutschlands ebenso wie den Frauen der Weinszene – darunter die ehemalige Weinkönigin Lena Endesfelder sowie die Österreicherinnen Elisabeth Rückert und Silvia Heinrich – eine tolle Plattform.

In der angrenzenden Lounge stand wieder Otto Gourmet an den Herdplatten und verköstigte die Gäste zu Mittag mit Blackmore Wagyu mit Waldpilzen und Erdnuss.

Tag 3: Zeit für Champagner

Der dritte und letzte Tag der ProWein stand ganz im Zeichen von Champagner – jedenfalls am Falstaff Stand. Ein letztes Mal für dieses Jahr versammelte sich das Fachpublikum in der Tasting-Zone und lauschte der Expertise von Gerhild Burkard, die 2012 zur Champagne-Botschafterin ernannt wurde. In der Lounge wurde Otto Gourmet nicht müde, Schinken frisch aufzuschneiden, Fleischexperte und Mitgründer Wolfgang Otto war persönlich vor Ort.

Sehen Sie hier die schönsten Fotos von der ProWein...

Alles in allem ist der Falstaff Stand in Halle 13/C124 auch in diesem Jahr wieder ein angesagter Treffpunkt für das »Who's Who« der deutschen Weinszene. Mit am Stand persönlich vertreten sind die Spitzenwinzer Roman Niewodniczanski vom Weingut van Volxem und Markus Molitor von der Mosel sowie Edeltraud und Hanspeter Ziereisen aus Baden.

Alle Infos rund um die Prowein

MEHR ENTDECKEN