Die besten Ernte-Rezepte aus dem Weinviertel

Erntezeit im Weinviertel

© Niederösterreich Werbung / Michael Liebert

Erntezeit im Weinviertel

Erntezeit im Weinviertel

© Niederösterreich Werbung / Michael Liebert

Wenn der Abend kommt und die tief stehende ­Sonne durch die Rieden blinzelt, dann leuchten die Trauben gleich noch einmal so golden. Es hat schon einen Grund, warum der Herbst die Zeit des Weins ist: Es ist jetzt einfach wunderschön in den Weinbergen, wenn alle in Vorfreude auf den neuen Wein sind. Die Trauben sind prall geworden, sie strotzen vor köstlichem Saft. Die Tage sind milde, aber nicht mehr heiß, abends freut man sich, wieder enger zusammenzurücken.

Das Weinviertel, Österreichs von der Natur so vielfältig mit Schönheit gesegnete Landschaft, lockt im Herbst auf ganz besondere Weise. Tagsüber sind es lange Spaziergänge und erholsame Radtouren durch die sanft geschwungenen Landschaften, vorbei an Feldern, auf denen die Kürbisse und andere Feldfrüchte reifen – und an Rieden, die von kommenden Hochgenüssen künden. Abends darf man sich auf die Herrlichkeiten freuen, die die Köche der Region aus dem zu komponieren wissen, was ihnen die Natur in diesen Tagen so überreich zur Verfügung stellt. Die herrlich pfeffrigen Weinviertel-DAC-­Veltliner schmiegen sich mit der ihnen eigenen, ­unverwechselbaren Anmut dazu.

Der Kürbis ist eine der vielen hervorragenden Feldfrüchte des Weinviertels. Besonders schön sind die Felder jetzt im Herbst, wenn er zur Ernte in Reih und Glied geschlichtet wird.

Der Kürbis ist eine der vielen hervorragenden Feldfrüchte des Weinviertels. Besonders schön sind die Felder jetzt im Herbst, wenn er zur Ernte in Reih und Glied geschlichtet wird.

© Weinviertel Tourismus / Robert Herbst

Die sanft geschwungene, von so manchem Aussichtspunkt geradezu mit unendlicher Weite gesegnete Landschaft bietet dazu die besten Voraussetzungen: engagierte Landwirte, intakte Natur, köstliche Vielfalt. Beim Radeln über die charmanten Seitenstraßen, durch prächtige Rebzeilen, entzückende Kellergassen, lichte Wälder und vorbei an Streuobstwiesen und wohl bestellten Gemüsefeldern ahnt man es schon: Hier kann man nicht nur sportlich sein, man wird auch köstlich dafür belohnt. Allein die Rehe, die einem hier vorzugsweise in großen Sprüngen begegnen, wird wohl so mancher kulinarisch gebildete Radler vor seinem geistigen Auge schon geradewegs auf seinen Teller hüpfen haben sehen.

Ob traditionelle Buschenschanken, seit Generationen familiengeführte Dorfwirtshäuser oder zeitgemäße, der kreativen Küche zugewandte Restaurants: Das Weinviertel ist berühmt dafür, einem die Wahl zur Qual zu machen. Beim Fokus auf die Jahreszeit und bei der Konzentration auf regionale, regionstypische Produkte sind sie alle gleich. Sie unterscheiden sich lediglich bei der Interpretation dieses kulinarischen Selbstverständnisses – und tragen eben damit zur Vielfalt und Vielfältigkeit des Genießens bei.

Die besten Köche des Weinviertels, von Maissau im Westen bis Zistersdorf im Osten, in trauter Gemeinsamkeit.

Die besten Köche des Weinviertels, von Maissau im Westen bis Zistersdorf im Osten, in trauter Gemeinsamkeit.

© Ian Ehm

Der Kürbis reift dieser Tage in pracht­voller Vielfalt im Weinviertel. Es ist also nur vernünftig, dass er in den Küchen der Region jetzt eine Paradestellung einnimmt: Herrlich sämige Cremesuppen sind genau das, was man sich nach einem herbstlichen Tag in der Natur wünscht! Die Meisterköche des Weinviertels können aber auch ganz anders. Ob knackig mariniert zu feinem Aufschnitt oder würzig zu Gulasch verarbeitet, ob als Delika­tesse vom Grill oder sogar als Dessert: Dem Kürbis und seiner köstlichen Vielfalt käme man dieser Tage selbst dann nicht aus, wenn man es explizit darauf anlegte.

Das Wildbret wird vorzugsweise traditionell zubereitet, wie wir alle es lieben: in fein passierter Sauce, mit Knödel und Preisel­beeren, gerne auch mit cremigem Rotkraut. Auch hier aber zeigen die Küchenchefs der Region, dass sie mit der Zeit zu gehen ­wissen. Ein paar Kostproben ihres Könnens haben sie uns auf den kommenden Seiten zur Verfügung gestellt. Es lohnt sich, diese Inspiration aufzugreifen. Noch mehr aber lohnt es sich, das Weinviertel aufzusuchen und teilzuhaben an der besonderen Form des Genusses, die dort Tradition hat.
Eines ist nämlich glasklar: Mit einem Durst hat noch keiner aus dem Weinviertel ­heimkommen müssen!


10 Rezepte aus der Weinregion:

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 03/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Festspiele: Max Reinhardts Lieblingsspeisen

Max Reinhardt war Festspielgründer, Urregisseur des »Jedermann« und auch »Erfinder« des modernen Regietheaters. Seine Lieblingsspeise sind...

News

Alles, was Sie über Reisfleisch wissen müssen

Das Reisfleisch haben wir den Serben zu verdanken – die es wiederum von den Türken haben. Und die von den Persern und Indern… Eine kleine Geschichte...

News

Auswärts essen mit Ballerina Maria Yakovleva

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Ballerina Maria Yakovleva verrät ihre Lieblingslokale und was sie...

News

Interview mit VIVAMAYR-Manager Dieter Resch: »Neuen Lebensstil vermitteln«

VIVAMAYR-Manager Dieter Resch bringt seinen Gästen in Altaussee bei, wie man mit basischer Ernährung das Immunsystem stärkt. LIVING sprach mit ihm...

News

My Kitchen: Paul Ivić

Wie sieht es bei berühmten Köchen in der eigenen Küche aus? LIVING war zu Gast in der privaten Küche von Paul Ivić und hat nachgeforscht.

News

Die besten Gourmet-Metropolen der Welt – Teil 2

Dubai bis Wien: Falstaff präsentiert die kulinarischsten Städte der Welt, die Foodies unbedingt besuchen sollten. Mit Restaurant-Tipps.

News

OFYR: Genusserlebnisse für alle Sinne im Winter

OFYR hebt Outdoor Cooking auf ein neues Niveau. Grill und Kunstobjekt in Designunion serviert der feurig-formschöne Publikumsliebling Komfort und...

News

Die besten Gourmet-Metropolen der Welt – Teil 1

London bis Tokio: Falstaff präsentiert die kulinarischsten Städte der Welt, die Foodies unbedingt besuchen sollten. Mit Restaurant- und Hotel-Tipps...

News

Mehr geht nicht: Die üppigsten Gerichte

Falstaff präsentiert ein Best-of üppiger Gerichte, denn manchmal wünschen sich auch Feinschmecker Opulentes am Teller.

News

Küchen-Wunder made in Austria

Die französische Nouvelle Cuisine beeinflusste in den 1980er-Jahren zunehmend auch die kulinarische Landschaft in Österreich. Es war der Beginn einer...

News

Hochstapler: Schicke Etageres für Silvester-Häppchen

Gelungenes Tabledecor hängt oft von nur wenigen Details ab. Gerichte und ­Accessoires auf verschiedenen Höhen zu präsentieren, gibt dem Tisch eine...

News

Diese Küchen-Gadgets sind große Könner

Diese Accessoires bringen raffinierte Designsprache in die Küche und auf den Esstisch – oft mit einem kleinen Augenzwinkern.

News

Herbst-Genuss: Die Kulinarik-Wochen in Scheffau

Von 4. September bis 18. Oktober lockt das kleine Örtchen Freunde der gehobenen Küche an den Wilden Kaiser.

Advertorial
News

Der Hofwirt im steirischen Seckau: ein richtig gutes Wirtshaus

Wer vorzüglich essen und dabei das Ambiente eines steirischen Gasthauses mit 750 Jahren Geschichte genießen möchte, ist beim Hofwirt in Seckau bestens...

Advertorial
News

Cortis Küchenzettel: Bohnen mit Potenzial

Bohnen sind ein bescheidenes Lebensmittel, aber mit großem kulinarischem Potenzial. Im Friaul wissen die Menschen das noch – und daran sollten wir uns...

News

Max Stiegl kocht die Krise

Der Spitzenkoch zeigt uns, wie er sich mit seiner Familie durch die Krise kocht – mit ganz köstlichen, traditionell-altmodischen Rezepten aus dem...

News

Good News aus Salzburg

Lieferservice mit geweihtem Osterschinken, Live-Cooking etc. sorgen für Unterhaltung in der Zeit zuhause: Unsere Alltagshelden in der Kulinarik aus...

News

Pasteten: Renaissance im Teigmantel

Lange galten sie als altbacken und öde, nun aber feiern sie ein fulminantes Comeback: Von Paris bis Tokio backen Spitzenköche und Charcuterie-Meister...

Rezept

Gnocchi al Ragù

Die Gnocchi von Küchenchef Marco Fontò, aus dem «Ristorante Amalfi» in Zürich, könnten besser nicht sein: Frisch, leicht und mit herzhaftem Ragù...

Rezept

Dekonstruierte Wassermelone mit Ziegenfrischkäse

Mit Joghurt und Pinienkernen serviert Moritz Stiefel aus dem »Stiefels Hopfenkranz« sein sommerliches Rezept.