Die besten aus der Kategorie »Bockbier«

Symbolfoto © Shutterstock

Bier Trophy 2019, Kategorie Bockbier

Symbolfoto © Shutterstock

94 PUNKTE

  • Barnimer Rauchbock, Barnimer Brauhaus GbR
    Fast schwarze Farbe. Sehr rauchiger Duft mit deutlichem Alkoholeinschlag. Am Gaumen süßlich mit zurückhaltender
    Bittere. 7 Vol.-%, 0,33-l-Flasche
    barnimer-brauhaus.de
  • Faust Eisbock, Brauhaus Faust OHG
    Mahagonifarben. Vielschichtiger Duft nach Kandiszucker, Zimt, Nelke und Dörrobst. Im Antrunk breit und weich mit einer gewissen Wärme vom Alkohol. Abgang auf Noten von Dörrpflaume.
    11,5 Vol.-%, 0,33-l-Flasche
    faust.de

92 PUNKTE

  • Fohrenburger Braumeister Weizenbock, Brauerei Fohrenburg
    Reichhaltiger, malziger Duft mit unverkennbaren Bananen- und Zitrusnoten. Am Gaumen überaus dicht mit cremig-bananigem Eindruck und angenehmer Frische im Abgang.
    7,2 Vol.-%, 0,5-l-Flasche
    fohrenburger.at

91 PUNKTE

  • Gusswerk Bio-Eisbergbock, Brauerei Gusswerk GmbH
    Kastanienbraun. Recht dominante Honignote sowie Nuancen von Karamell. Im Antrunk gesellen sich Gewürzaromen dazu. Im Abgang dezent und harmonisch.
    11,5 Vol.-%, 0,33-l-Flasche
    brauhaus-gusswerk.at
  • Ottakringer Goldfassl Bock, Ottakringer Brauerei AG
    Schöner Orangeton. Fruchtige Mandarinenaromatik, dazu kräuterartige Nuancen. Am Gaumen ausbalanciert und eher schlank, jedoch von einer deutlichen Bittere getragen.
    7,6 Vol.-%, 0,5-l-Flasche
    ottakringerbrauerei.at

90 PUNKTE

  • Budweiser Budvar Bud Strong, Budweiser Budvar National Corporation 
    Goldgelb mit reinweißem Schaum. In der Nase biskuitartig mit Getreidenoten. Am Gaumen malzgeprägt mit leicht süßlichem Eindruck. Alkohol ist zwar spürbar, aber gut eingebunden.
    7,6 Vol.-%, 0,33-l-Flasche
    budweiser.at
    Vetrieb: Kolarik & Leeb, kolarik-leeb.at
  • Rieder Feinster Weißbier Bock, Brauerei Ried
    Sehr trüb in der Farbe. Im Aroma sind Nelken und Banane vorherrschend. Erfrischend säuerlicher Geschmack mit überaus mildem Abgang.
    6,5 Vol.-%, 0,33-l-Flasche
    rieder-bier.at
  • Siebensternbräu Winterrauchbock, Siebensternbräu
    Kastanienbraun. In der Nase: Paprikachips meets Banane. Eberraute am Gaumen, Tonkabohne, prononcierter Rauch im Rückgeschmack, zum Beißen dichter Typus. Rum-Rosine-Malaga-Eis, im Nachhall etwas Crème brulée und old-fashioned Weinbrandpraline. Funktioniert gut mit gereiftem Hartkäse (Gruyère).
    6,3 Vol.-%, 0,5-l-Flasche
    www.7stern.at

89 PUNKTE

  • Hainfelder Osterbock, Brauerei Hainfeld Karl Riedmüller
    Sattes Goldgelb, eher dünne Schaumkrone. Duftet intensiv nach Hefe und Honig. Im Antrunk ausgewogen und weich mit trockenem Abgang auf Hopfennoten.
    7,2 Vol.-%, 0,33-l-Flasche
    brauerei-hainfeld.at
  • Hofstettner Granitbock, Brauerei Hofstetten
    Rotbraune Farbe. In der Nase sind karamellartige Rösttöne tonangebend, dazu Aromen von Kakao. Am Gaumen zeigt sich der Granitbock deutlich bitter mit langem Nachhall.
    7,3 Vol.-%, 0,75-l-Flasche
    hofstetten.at

Verkostung und Jury

Verkostet wurde im »Alten Jägerhaus«, einem Traditionsbetrieb im Wiener Prater. Besonderen Dank hierbei an Familie Pilcs und ihrem Team, die sich um das leibliche Wohl der Jury kümmerten und uns bei der Organisation und Durchführung der Verkostung unterstützten.

Die Verkostungsjury
  • Benjamin Herzog, Falstaff-Chefredakteur und Panelleiter der Bierverkostungen
  • Dominik Vombach, Chefredakteur Falstaff Schweiz
  • Conrad Seidl, als »Bierpapst« Experte, Juror und Publizist für Bierthemen, Politikjournalist der Tageszeitung »Der Standard«
  • Michael Kolarik-Leingartner, österreichischer Biersommelier-Staatsmeister, ausgebildeter Brauer und Brand Ambassador Budweiser
  • Roland Graf, Genuss- und Drinkjournalist, Bar-Experte für Falstaff und Gründer von trinkprotokoll.at
  • Michael Maurer, Diplom-Biersommelier und Vertriebsleiter der BrewAge-Brauerei
  • Oliver Grössenbrunner, Biersommelier und Önologe, Falstaff-Redakteur im Wein- und Bierresort

ERSCHIENEN IN

Falstaff Bier Spezial 2019
Zum Magazin