Dieses Weingutporträt beginnt mit einer Szenenbeschreibung wie aus einem Rosamunde Pilcher Film: Ein gut situierter Arzt will ein Weingut in der Toskana kaufen, aber bevor er die Entscheidung seines Lebens trifft, sucht er bei Sonnenaufgang noch einmal seinen Lieblings-Platz bei einer Ruine auf, um noch einmal alles zu überdenken. Als er dort den Blick über das sanft abfallende Gelände bis zum Meer schweifen lässt, gesellt sich ein nachdenklicher Italiener zu ihm. Die beiden kommen ins Gespräch und es stellt sich heraus, dass der Einheimische der Grundstücksbesitzer ist, der sein Gut verkaufen möchte. Sie finden sich auf Anhieb sympathisch und besiegeln den Verkauf mit Handschlag, noch bevor das offizielle Treffen mit Maklern und Anwälten statt findet. Auch wenn sich das wie ein Auszug aus einem Drehbuch einer TV-Romanze liest, hat es doch tatsächlich so stattgefunden, denn dem Österreicher Martin Kerres ist es vor rund zehn Jahren genau so ergangen.

Vom Top-Management in den Weinkeller
Marting Kerres kommt ursprünglich aus Oberösterreich, hat in Wien Medizin studiert und machte in weiterer Folge in Nordamerika seinen MBA in Krankenhausmanagment. Über den Umweg als Unternehmensberater gründete der talentierte Betriebswirt eine Krankenhaus-Betreiberfirma, über die er als Geschäftsführer zuletzt 17 deutsche Spitäler betreute. Doch dann ging Kerres nach Italien, um »einen Platz an der Sonne« zu suchen, und kam nach Sassofortino, wo er sich sofort wohl gefühlt hat. Oben beschriebene Szene hat sich im Jahr 2000 abgespielt, und im Jahr 2003 ist er tatsächlich komplett ausgestiegen. Die zentralen Entscheidungskriterien dabei waren mittelalterliche Eichen, saftige Wiesen und vor allem der atemberaubende Blick über die Maremma bis zum Mittelmeer mit seinen Inseln Giglio und Elba.

Forza Sangiovese!

Martin Kerres im Weingarten
Martin Kerres im Weingarten

Am Gut Valdonica wurde schon lange kein Weinbau mehr betrieben und Kerres musste die Weingärten komplett neu auspflanzen. Das abgewirtschaftete Anwesen umfasst 80 Hektar, zehn davon hat er mit Hilfe von internationalen Experten mit Wein bestockt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Hauptsorte der Toskana, der Sangiovese-Traube, für die neun verschiedene Klone ausgewählt wurden. Die Entscheidung, Wein anzubauen war anfangs eher eine pragmatische als eine leidenschaftliche, denn die Restrukturierung von Valdonica war ein gewaltiger Aufwand und der Betriebswirt hatte rasch erkannt, dass ein dauerhaft erfolgreicher Betrieb nur mit Weinbau möglich wäre. Doch aus den strategischen Überlegungen wuchsen Passion und der Ehrgeiz, große Weine zu keltern.

Britisches Know-How
Mit dem erfahrenen Önologen Tim Manning, der auch das erfolgreiche Weingut »Il Borghetto« betreut, ist Kerres auf einem guten Weg, dennoch warten noch große Herausforderungen. Wenn die Produktion voll angelaufen ist, sollen 50.000 Flaschen abgesetzt werden.

Die Weine

Wein Sortiment
Wein Sortiment

Zu einer Verkostung im Wiener Panorama-Restaurant »Das Turm« brachte Martin Kerres 2007er-Rotweine und einen 2008er-Bianco aus Trauben von gepachteten Weingärten mit (die Weine aus den eigenen Auspflanzungen reifen noch im Keller). Die Qualität war schon sehr anständig und besonders der Weißwein aus Trebbiano und Malvasia gefiel mit seinen exotischen Aromen nach grünen Bananen, Feigen und Dörrobst, ohne dabei zu fett zu sein. Die Top-Rotweine bestehen aus 100 Prozent Sangiovese und reifen unterschiedlich lang in kleinen Eichenfässern. Flaggschiff des Hauses ist der SangioveseOro 2007, der in der Nase nach Veilchen und schwarzen Oliven duftet, am Gaumen schön saftig ist und feine Tanninstruktur aufweist. Neben den Weinen hat Kerres auch ein großartiges Öl aus handverlesenen Oliven im Angebot.

Die Gästezimmer
Der Quereinsteiger teilt das besondere Lebensgefühl auf seinem Weingut gerne mit Gästen, für die er wohnliche Zimmer mit hochwertigen Naturmaterialien eingerichtet hat. Für einen Hochsaison-Preis von 144 Euro pro Nacht und Zimmer kann man sich selbst davon überzeugen, was einen erfolgreichen Manager dazu bringt, alles aufzugeben, um noch einmal ganz von vorne zu beginnen. Wer neugierig geworden ist, sollte sich die Impressionen in obiger Fotostrecke keinesfalls entgehen lassen.

Die Weine werden bei einer Versandgebühr von 15 Euro pro Zwölfer-Karton auch nach Österreich geliefert, hier gehts zum Online-Shop: www.valdonica.com

von Bernhard Degen

Mehr zum Thema

News

Sommerweine: Die schönsten Etiketten 2018

Beispiele für coole Weine, die sich im Sommer auch gut am Pool und auf der Terrasse genießen lassen.

News

Das Beste aus Niederösterreich im Glas

Am 21. Juni findet die »TOP WEIN Niederösterreich« im Palais NÖ in Wien statt. Jetzt Tickets sichern!

Advertorial
News

Diese Restaurants haben die besten Weinkarten

Im Rahmen des Falstaff Restaurantguides 2018 werden auch jene Lokale mit dem besten Weinangebot ausgezeichnet.

News

Renaissance für den Roten Veltliner

Der Rote Veltliner ist eine der traditions­reichsten Weißweinsorten Niederösterreichs, um die es jedoch still geworden war. Dank seiner Vorzüge erlebt...

News

Sommelierunion Austria: Alle Termine auf einem Blick

Gemeinsam mit der Sommerlierunion Austria hat KARRIERE die wichtigsten Termine, welche das Thema Wein und Ausbildung betreffen, ermittelt.

News

Moët & Chandon feiert den »Grand Day«

Im Rahmen des »Moët & Chandon Grand Toast« wird am 9. Juni weltweit miteinander angestoßen – so wird in Österrreich prickelnd gefeiert.

News

Die Sieger der NÖ-Landesweinprämierung 2018

Die besten Weine Niederösterreichs wurden prämiert. Das Weingut Schwertführer 47er holt sich den Titel »Weingut des Jahres«.

News

Die SALON-Verkostungen im Überblick

Die 270 SALON Weine aus Österreichs härtestem Weinwettbewerb können im Juni in Wien, Linz und Hall in Tirol verkostet werden.

Advertorial
News

Schlumberger Reserven im Falstaff-Check

Reserviert für Gourmets: Aktuelle Verkostungsnotizen der gereiften Schaumweine der Wiener Traditionskellerei.

News

Gewinnspiel: Start in die Ab Hof Saison bei Kracher

Der Weinlaubenhof Kracher lädt zur Weinverkostung ein. Gewinnen Sie 3x2 Karten für die Jahrgangs-präsentation und das Fine Wine Event am 1. September...

Advertorial
News

Prosecco-Trophy: Ein Meer von Perlen

Prosecco ist zu einem Renner geworden und steht weltweit für italienischen Lifestyle. Falstaff hat die besten in den Kategorien Conegliano...

News

Eventtipp: Natural Sparkling Verkostung in Wien

Bei der B.O.U.M. Weinmesse können am 8. Juni Schaumweine von Bio-Winzern aus ganz Europa verkostet werden.

News

Alle Infos zur VieVinum 2018

Im Vorfeld zum Wein-Jahreshighlight werden in ausgewählten Restaurants spezielle VieVinum-Menüs angeboten. PLUS: Alle Infos zur VieVinum 2018, von 9....

News

Neusiedlersee DAC freut sich über neue Mitglieder

Mit inzwischen über 100 Mitgliedern schauen Obmann Christoph Salzl und der neue Neusiedlersee DAC Geschäftsführer Mag. (FH) Torsten Aumüller...

News

Gillesberg Cabernet Franc – Magnum-Set von Triebaumer gewinnen!

Günter und Regina Triebaumer schreiben mit der Ruster Ausnahmelage ein weiteres Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte. Wir verlosen je eine Magnumflasche...

Advertorial
News

Weingut Hagn eröffnet Weingalerie in Mailberg

Mit der Weingalerie hat die Familie Hagn einen Ort geschaffen, an dem man inmitten eines Kunstwerks von Akira Sakurai die Produkte des...

News

Pop-Up Weinbar im Palais Coburg

Zur Feier von 15 Jahren Palais Coburg steht die Lobby des Luxushotels im Juni 15 Tage lang ganz im Zeichen von exklusiven Weinen und kulinarischen...

News

Wachter-Wiesler ist beste Buschenschank im Burgenland

Zwei Familien, ein Gesamtkunstwerk – und nach der Auszeichnung für die beste Heurigenküche im Vorjahr diesmal Platz eins im Burgenland.

News

Edlmoser ist bester Heuriger in Wien

Der Paradeheurige in Mauer wurde bereits vielfach von Falstaff ausgezeichnet und sicherte sich einmal mehr den Bundeslandsieg.