Der Taubenkobel: Arbeitgeber mit Leidenschaft

Mit der Natur im Einklang: Das Restaurant Taubenkobel am schönen Neusiedlersee.

Foto beigestellt

Mit der Natur im Einklang: Das Restaurant Taubenkobel am schönen Neusiedlersee.

Foto beigestellt

Wenn heute in allen Teilen der Welt das Lob auf regionale Produkte und traditionelle Zubereitungsweisen gesungen wird, fühlt man sich im Restaurant Taubenkobel bestätigt. Hier hat die Suche nach dem verlorenen Geschmack neben der eigenen Haustür, der heute in der Spitzengastronomie der ganzen Welt Programm ist, schon vor mehr als 30 Jahren begonnen. Seit 1992 werden die Wildkräuter, die aus der Taubenkobel-Küche nicht mehr wegzudenken sind, in den Wiesen und Hügeln rund um den Neusiedlersee gesammelt. Die vielfältige Kultur, die das pannonische ausmacht wird hier sehr geschätzt. Auch die Gerichte werden auf Geschirr serviert, das im Ort, Schützen bei Wien, speziell für das Restaurant getöpfert wurde.

Wohlfühlatmosphäre und Mitarbeiterbenefits

Jeder Mitarbeiter ist hier herzlich willkommen, der genauso viel Spaß und Liebe an der Arbeit hat wie das gesamte Team. Dafür gibt es auch so einige Benefits, die nicht überall selbstverständlich sind:

  • ausgewogenes Arbeitsklima
  • tolle Atmosphäre
  • freundliches Miteinander
  • leistungsorientierte Entlohnung
  • Weiterbildung für jeden Einzelnen
  • Teamgeist
  • Lob & Feedback
  • Freude und Spaß

Ein zusätzliches Highlight: Das Mitarbeiterhaus, das sich direkt am Neusiedlersee befindet. Dort besteht die Möglichkeit auch außerhalb der Arbeitszeit, tolle Freizeitaktivitäten auszuüben. 

Die Liebe zum Detail und zu regionalen Produkten prägen den Taubenkobel und seine Mitarbeiter.

Foto beigestellt

Die Taubenkobel-Philosophie

Auch bei Produzenten, wird auf den persönlichen Kontakt geachtet und die Arbeit wird gegenseitig sehr geschätzt. Der selbst auferlegte Standard, wird konsequent im gesamten F&B-Bereich gehalten, daher werden den Gästen auch ausschließlich biodynamische Weine eingeschenkt. Und der Erfolg gibt Barbara Eselböck und Ihrem Mann Alain Weissgerber Recht: Das Forbes Magazine ernannte den Taubenkobel 2016 zum »coolest place to eat«.

Der Taubenkobel umfasst das Gourmetrestaurant Taubenkobel, das legere Bistro, die Greisslerei beim Taubenkobel und das Relais & Chateaux Hotel mit 12 Suiten. Bestehend aus drei Langstreckenhöfen, zusammengefasst in ein wunderschönes Areal mit viel Natur.

Wenn man schon immer an einem der schönsten Orte Österreichs sowie in einem großartigem Team, in dem Zusammenhalt und Freude an der Arbeit hochgehalten wird, arbeiten wollte,  ist das Taubenkobel, vom Bistro bis zum Hotel, Anlaufstelle Nummer eins.

Also gleich bewerben und richtig durchstarten!

Nähere Infos & alle offenen Stellen:
Restaurant Relais & Chateaux Taubenkobel
Hauptstrasse 31-33
7081 Schützen
http://www.taubenkobel.com/

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Perfect Shot - Foodfotografie in der Gastronomie

Ob auf der Website, im Hochglanz-Kochbuch oder als Posting in den Social Media – perfekt inszenierte Food-Fotos sind in Hotellerie und Gastronomie...

News

10 Jahre Weingut Georgiberg

Neben einem abwechslungsreichen Jubiläumsjahresprogramm feiert das Traditionsweingut seinen runden Geburtstag auch mit einem eigens kreierten...

News

»Wir sind ein Team, egal ob geschäftlich oder privat«

Anstatt still im Hintergrund zu agieren, ziehen Frauen berühmter Köche in puncto Ruhm und Ehre immer häufiger mit ihren Ehemännern gleich. So auch...

News

Design Awards: Die schönsten Restaurants der Welt

FOTOS: Aus fast 1.000 Bewerbern hat eine britische Jury die optisch besten Restaurans in mehreren Kategorien gewählt.

News

Frauenpower: Ilona Scholl über ihr »tulus lotrek«

Lange Zeit galt der Spruch: »Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau.« Das ist in der Gastronomie heute nur noch bedingt richtig.

News

Meissl & Schadn im Grand Ferdinand

Das Grand Ferdinand bringt mit der Eröffnung des Restaurants Meissl & Schadn nicht nur ein Stück Wiener Geschichte, sondern auch eine längst...

News

Das Kupferdachl: Ein kulinarisches Comeback

Kevin Hamminger ist neuer Souschef im Kupferdachl. Gemeinsam mit Küchenchef Daniel Edelsbrunner verwöhnen die Beiden ihre Gäste mit kulinarischen...

News

Kinder sind die Gourmets von morgen

Kinder in Sternerestaurants sind ein heikles Thema. Doch auch wenn Köche und Kellner von teils unglaublichen Geschichten erzählen, sind es am Ende...

News

»Amuse Portable« zum Abendessen

Mit nichts sind Kinder beim Essen leichter zufriedenzustellen als mit einem Handy. Doch Experten warnen: Die Ruhe hat etwas Trügerisches.

News

Der Mann mit Bart und Schreibmaschine

Erinnerungen an eine Kindheit mit Wolfram Siebeck.

News

Top 10: vietnamesische Lokale in Wien

Wenn einen das kulinarische Fernweh packt, empfiehlt sich ein Besuch in diesen Restaurants.

News

Top 10 Spareribs in Wien

Aromatisch mariniert, perfekt gegrillt bis das Fleisch fast vom Knochen fällt – an diesen Adressen werden Ripperl in Top-Qualität geboten.

News

Echo & Citythai schließt

Nach dem Umbau folgt das Aus: Während das Lokal erst im vergangenen Jahr modernisiert wurde, ist das thailändische Restaurant mit sofortiger Wirkung...

News

Let me entertain you: Konzepte der anderen Art

Konzepte, die fernab von klassischen À-la-carte-Restaurants existieren, boomen. KARRIERE hat erfolgreiche Businessmodelle unter die Lupe genommen.

News

Top 5 Restaurants in Palm Beach

Die Palmen-Enklave hat kulinarisch so einiges an Facettenreich­tum zu bieten – auch was das Interior der Hotspots betrifft.

News

Neues Führungs-Trio im »Edvard«

Das Restaurant im Palais Hansen Kempinski bekommt Zuwachs von drei Gastro-Profis: Norman Etzold wird Küchenchef, Wolfgang Singer und Christiane...

News

»Mast«: Drei Typen und ein Lokal

Erste Falstaff-Kritik zum eben eröffneten »Mast« mit hervorragender Küche und einer großartigen Weinauswahl.

News

The Food Travel Biz: Verpflegung an Verkehrsknotenpunkten

Das Milliardengeschäft mit Foodkonzepten an Verkehrsknotenpunkten: Wie funktioniert der Markt? Wer sind die Big Player? Und wie steigt man am besten...

News

»Vila Joya«: Koschina und Langmann arbeiten im Paradies

300 Sonnentage, den Strand und das Meer direkt vor der Tür. Koschina und Langmann über den Erfolg eines der besten Restaurants der Welt.

News

»Jetzt wird's ölig«-Menü im »Restaurant Herrlich«

Außergewöhnliche Öle stehen im Mittelpunkt der neuen Gerichte von Stefan Schartner im Steigenberger Hotel Herrenhof.