Der »Salon Sacher« ist eröffnet

Das gewohnte satte Sacher-Rot wich der Trendfarbe Koralle.

© Hotel Sacher

Das gewohnte satte Sacher-Rot wich der Trendfarbe Koralle.

© Hotel Sacher

Auch gebürtigen Wienern kann der Irrtum unterlaufen, dass die gastronomische Dimension des Traditionshotels »Sacher« unterschätzt wird. In den verschiedenen Outlets – vom »Sacher Café« über das »Sacher Eck« bis hin zur roten, grünen und blauen Bar – können rund 300 Gäste gleichzeitig bewirtet werden. Und wenn nebenan beim Opernball getanzt wird, dann können dank der großzügigen Bankett-Räumlichkeiten auch doppelt so viele Genießer versorgt werden. Nun ist der kulinarische Fächer des »Sacher« noch um eine spannende Facette reicher, denn das ehemalige »Sacher Stüberl« wurde aufwendig umgebaut und nun als »Salon Sacher« wieder eröffnet.

Anlässlich einer Pressekonferenz am 28. Jänner stellten die Eigentümer-Vertreter Alexandra und Matthias Winkler das neue Konzept vor. Die Räumlichkeiten wurden um rund 700.000 Euro umgestaltet und als Hommage an die goldenen 20er-Jahre inszeniert. Bei den Umbauarbeiten kam die historische Decke aus dem Jahr 1881 zum Vorschein und wurde detailgetreu restauriert. Architekt Erich Bernard setzte das Kleinod gekonnt in Szene und verzichtete auf einen Luster, der nur davon ablenken würde. Nicht nur architektonisch steht die Bar im Mittelpunkt, auch das Konzept hebt den Bar-Charakter hervor.

Impressionen aus dem »Salon Sacher«

Die Cocktails zitieren die Lebensfreude der 20er-Jahre ebenso wie den Glamour des Grand Hotels. Der seinerzeit boomende Absinth kommt in mehreren Varianten vor und kann auch als klassische Zubereitung mit Zucker und Eiswasser bestellt werden (ab 6 Euro). Ein Signature Drink könnte die »Original Sacher Cuvée Gold« werden, komponiert aus dem Haus-Sekt, Grand Marnier, Zucker und etwas Blattgold (15 Euro).

Auch bei den kleinen Gerichten holten sich die Initiatoren Anregungen aus den 20er-Jahren. Crevetten Cocktail (10,80 Euro), Gänselebermousse (13,50 Euro) oder Trüffelschinken mit Salade Russe (9,50 Euro) sind drei Beispiele der Salon-Klassiker. Ab 8 Uhr morgens wird Frühstück serviert. Tagsüber steht der Café-Charakter im Vordergrund, natürlich wird es auch die berühmteste Torte des Hauses geben. Abgesehen davon werden keine klassisch-touristischen Erwartungshaltungen erfüllt. Ab 18 Uhr wird die Abendkarte aufgelegt, die vor allem die Wiener ansprechen soll.

»Mit dem Sacher verbindet man schnell einen unverwechselbaren Stil, auf den wir sehr stolz sind und den wir stets der Zeit angepasst beibehalten wollen. Beim Salon Sacher haben wir uns dann jedoch bewusst dazu entschlossen, aus einer unerwartenden Situation etwas Unerwartetes zu machen. Etwas für das Sacher fast Provokantes.«
Alexandra Winkler, Vertreterin der Sacher-Eigentümerfamilie

www.sacher.com

Mehr zum Thema

News

Zwei neue Rooftops in Wien: »Freiluft« & »Juwel«

Gleich zwei Neuzugänge bereichern die Wiener Freiluft-Szene: Im Hochhaus Herrengasse eröffnet die »Freiluft Stadtterrasse«, im 15. Stock des...

News

Moët & Chandon: Neuer Hotspot in Kärnten

Rivierafeeling am Wörthersee: Mario Hofferer eröffnet Moët & Chandon Summer Residence in Kärnten.

News

»The LaLa«: Veganista-Schwestern starten Foodkonzept

Am 23. Mai startet das Takeaway mit veganen Gerichten in der Wiener Neustiftgasse. Inspiration holten die bislang für ihr Eis bekannten Schwestern in...

News

München: Premiere für die »M’Uniqo«-Dachterrasse

FOTOS von der einzigartigen Rooftop-Bar und dem Restaurant »The Lonely Broccoli« im Andaz Hotel München Schwabinger Tor.

News

Erste FOTOS vom »Bootshaus« an der Alten Donau

Gastronomen-Familie Querfeld (u.a. Café Landtmann«) hat aus dem Gasthaus-Relikt »Neu-Brasilien« einen modern-mediterranen Betrieb gemacht.

News

»Mochi« eröffnet japanische Tapasbar

Nahe dem Wiener Naschmarkt wird ab Mitte Juni ein Pop-Up-Lokal mit kleinen Gerichten zum Teilen sowie einer Sake- und Weinauswahl bespielt.

News

Konstantin Filippou in Graz

Der Spitzenkoch hat die Ausschreibung gewonnen und macht die Gastronomie im neuen Headquarter der Merkur Versicherung bei der Grazer Messe.

News

Top 10 Restaurant Neueröffnungen international

Rund um den Globus sind neue Gourmet-Tempel entstanden, von Bottura und Ducasse in Dubai bis zu Johann Lafers Neupositionierung auf der Stromburg.

News

Wien: »Mayer & Freunde« ist eröffnet

Alexander Mayer hat in der Jasomirgottstraße einen Edelgreissler mit Bistrot-Küche eröffnet. Spannende Wein-Auswahl und beste Delikatessen.

News

Erste Einblicke in das neue »Andaz«-Hotel

FOTOS: Falstaff auf exklusivem Rundgang durch das »Andaz Vienna Am Belvedere«. Ab 6.5. können Rooftop-Bar und Restaurant genossen werden.

News

Kung Wu: Neues Allround-Lokal am WU-Campus

FOTOS: Angelika Zankl eröffnet nach dem Café »Library« ihr zweites Lokal bei der Wiener Wirtschafts-Uni. Das Angebot reicht von reichhaltigem...

News

»Herzig«: Kunst an der Wand und am Teller

Sören Herzig eröffnet am 12. April sein erstes eigenes Restaurant im 15. Wiener Gemeindebezirk. Eine Vorschau und erste Impressionen.

News

MAXX bei Steigenberger ist eröffnet

Das von den Star-Architekten David Chipperfield und Matteo Thun geprägte Hotel erlebte eine glanzvolle Eröffnung.

News

Neues »Kleinod« Sommer-Pop-Up im Wiener Stadtpark

Erste FOTOS vom »Kleinod Stadtgarten«: Das Erfolgs-Konzept in Kooperation mit Bombay Sapphire Gin ist ab sofort geöffnet.

News

Lafer besinnt sich mit »Johanns« auf alte Stärken

Der bekannte TV-Koch lüftet das Geheimnis um die Nachfolge seines Sternerestaurants.

News

Max Brown eröffnet in Wien Neubau

»Miznon«-Mastermind Eyal Shani wird im Hotel im 7. Bezirk das Restaurant »Seven North« bekochen, das Barkonzept stammt von Bert Jachmann.

News

Norman Etzold landet im »Le Canard Nouveau«

Falstaff exklusiv: Der Spitzenkoch wechselt vom Wiener Kempinski nach Hamburg. Die Eröffnung ist für Mai geplant.

News

Marcus Philipp wird Barchef in neuer Rooftop Bar

Der Routinier wird die Bar »Aurora« im »Andaz Vienna Am Belvedere« in Wien leiten. Die Eröffnung ist für Ende April avisiert.

News

Bomprezzi hat das Lokal des ehemaligen »Procacci« übernommen

Das bekannte Lokal in der Nähe des Stephansplatzes heißt jetzt »Cavalluccio« und bietet hochwertige italienische Küche mit Pizza und Pasta.

News

Neue Speak-Easy Bar: »The Chapel«

In Wien eröffnet am Valentinstag eine neue Bar mit einem schrägen Konzept: Geheimtür im Beisl, Eingang durch einen Beichtstuhl, Eindruck einer...