Der Opernball für Couch-Potatoes

© Shutterstock

© Shutterstock

Er wird als »Höhepunkt der Ballsaison« bezeichnet und geht am 8. Februar zum 62. Mal nach dem Zweiten Weltkrieg über die Bühne. Während sich die Promis, Stars, Sternchen und hohe Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur in der Wiener Staatsoper verwöhnen lassen, verfolgt ein Millionenpublikum das Ball-Highlight im Fernsehen. Damit auch sie das gesellschaftliche Großereignis gebührend zelebrieren können, haben wir uns ein paar Tipps passend zu den Programmpunkten der Live-TV-Übertragung überlegt.

Der Dresscode

Am Opernball ist für Damen ein bodenlanges Abendkleid Pflicht, Herren erscheinen im schwarzen Frack. Zuhause kann es da schon etwas legerer zugehen: Der Herr kombiniert eine schwarze Jogginghose mit einem klassischen Feinripp-Unterhemd oder einem weißem T-Shirt, dazu »Adiletten« – also Badeschlapfen – mit weißen Socken. Damen machen es sich in der »Abendrobe«, also einem bodenlangen Nachthemd vor dem TV-Gerät bequem, für Glamour sorgen Filzpatschen mit Swarovski-Kristallen.

Der Aperitif

Um 20:15 Uhr startet der ORF mit der Opernball-Dokumentation »Alles tanzt« in den Ballabend und zuhause lassen wir schon mal die Korken knallen: beispielsweise mit einem Schlumberger-Sekt (Am Opernball trinkt man den Schlumberger Sparkling Brut Klassik). Oder man stößt mit der bodenständigen Alternative an, die mindestens genauso traditionell ist, wie der Opernball selbst: einem 16’er Blech aus dem Hause Ottakringer, das dem Anlass angemessen in einem Weinglas serviert wird.

Mit dem Schlumberger Chardonnay Brut Reserve erscheint ein weiterer Debütant am Opernball, denn der Sekt tritt erst Ende des ersten Quartals als Teil der neuen exklusiven Gastronomie-Linie Reserve offiziell aufs Schaumweinparkett.  Foto beigestellt
Mit dem Schlumberger Chardonnay Brut Reserve erscheint ein weiterer Debütant am Opernball, denn der Sekt tritt erst Ende des ersten Quartals als Teil der neuen exklusiven Gastronomie-Linie Reserve offiziell aufs Schaumweinparkett.

© Schlumberger

Die Ankunft der Gäste

Ab 21:10 Uhr meldet sich der ORF vom Foyer der Staatsoper bzw. vom Red Carpet. Begleitet wird der Einzug der Gäste zu Hause von einer Chips-Variation mit Soletti-Garnitur. Dazu empfehlen wir: Spritzwein für alle!

Die Eröffnung

Zum Auftakt der glanzvollen Eröffnung um 21:40 Uhr erfolgt traditionsgemäß das Interview mit dem Bundespräsidenten. Während Alexander Van der Bellen mit den Moderatoren Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider im Teesalon der Wiener Staatsoper plaudert, erfrischen wir uns mit einem Cannabis Eistee oder aber mit einem Hanfbier.

Nach der Bundeshymne und der Europahymne ziehen die Debütantenpaare des Jungdamen und –herrenkomitees ein. Passend dazu kommt zu Hause eine Jungfernlese bzw. ein Steirischer Junker ins Glas.

Jugendlich wie die Debütanten: Der Steirische Junker.

Foto beigestellt

Es folgt das künstlerische Eröffnungsprogramm zusammengestellt von Staatsoperndirektor Dominique Meyer und schön langsam macht sich zuhause der Hunger bemerkbar. Zeit, für eine kulinarische Einlage bzw. Unterlage, passend zum Opernball: Frankfurter Würstel, die dem Dresscode angepasst auch gerne im Schlafrock serviert werden können. Als Weinbegleitung empfehlen wir dazu einen Brünnerstraßler vom Weingut Zuschmann-Schöffmann, ein echter Klassiker passend zur klassischen Musik.

Zum Finale der Eröffnung erklingt traditionell das »Alles Walzer!«. Zu den Klängen von Johann Strauß’s »An der Schönen Blauen Donau« füllen sich Tanzfläche in der Staatsoper und die Weingläser auf dem heimischen Sofa – und zwar mit dem Gemischten Satz »Alles Wojzah«, vom Spitzenweingut Zahel in Zusammenarbeit mit dem bekannten TV-Koch (Frisch gekocht!) Andreas Wojta.

Weinbegleitung zum Ball der Bälle: Brünnerstraßler von Zuschmann-Schöffmann und »Alles Wojzah« vom Weingut Zahel.

Fotos beigestellt

Kein Opernball ohne Frankfurter Würstel

© Shutterstock

Das Fest

Wenn der offizielle Teil vorbei ist, beginnt ab ca. 23 Uhr die rauschende Ballnacht, zu der wir eine Getränkebegleitung im Drei-Viertel-Takt empfehlen, passend zum Thema Oper:

Als Mitternachtseinlage empfiehlt sich ein klassisches Gulasch und wenn die Opernballgäste sich zur Mitternachtsquadrille versammeln, kommt vor dem Fernseher die Cuvée Quattro 2014 von Weingut Gager in die Gläser.

Stärkung in der Ballnacht verspricht das klassische Gulasch.
Stärkung in der Ballnacht verspricht das klassische Gulasch.

© Shutterstock

Je Später der Ballabend, desto hochprozentiger die Getränkebegleitung – zum Beispiel  mit Wien Gin, Mozart Likör und Wiener Blut (Likör). Oder aber man mixt sich den diesjährigen Opernball-Cocktail »Glücklich ist, wer vergisst« nach.

Das Betthupferl

Der Ball neigt sich dem Ende zu, zum Abschied gibt es noch die Damen- und Herrenspende. Zu Hause gibt's für die Damen ein »Betthupferl« von Pischinger – eine knusprige Waffel-Spezialität mit Nusskrokant-Creme und Edelbitter-Schokolade. Herren bekommen eine Flasche S.EX 2012 vom Weingut Helmut Preisinger als Sehr EXtremen Proviant für den Weg ins Bett.

Damen- und Herrenspende dürfen auch beim TV-Abend zu Hause nicht fehlen.

Fotos beigestellt

#Opernball

Unter #Opernball werden auf ORF-Initiative die besten und schrägsten Selfies rund um den Opernball-TV-Abend in den sozialen Netzwerken gesammelt. Ein Best-Of der Bilder wird am Ende der Opernball Live-Übertragung gezeigt.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

World Wide Wurst: Die besten Würste der Welt

Ob Lamm oder Rind, Schwein oder Kalb – die grandiose Vielfalt unter den Wurstsorten erfreut jeden Feinschmecker. Wir stellen neun Würste vor, die zu...

News

Alpe Adria: Ölkompetenz

Die meisten Europäer denken nicht an den Alpe-Adria-Raum, wenn sie an Olivenöl denken. Sollten sie aber, denn die Triestiner, slowenischen und...

News

All about Spargel: Tipps und Tricks

Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

News

Alles Käse im Alpe-Adria-Raum

Die Käseproduktion im Alpe-Adria-Raum hat sich über Jahrhunderte entwickelt, jedes Tal und jede Alm hat einzig­artige lokale Spezialitäten. Dennoch...

News

Grenzenloser Genuss in der Alpe Adria Region

»Mandi« sagt man zur Begrüßung im Friaul. »Komm herein, nimm Platz und iss mit mir.« Der herzliche Willkommensgruß spiegelt nicht nur...

News

Top 10 Tipps für das Salzkammergut

FOTOS: Zehn Seen, zehn Einkehrmöglichkeiten. Die herrliche Landschaft lockt Spaziergänger, aber auch an der verführerischen Gastronomie kommt man kaum...

News

Bachls Restaurant der Woche: DEVAL

Ein neues schickes Bistro ziert das Wiener Regierungsviertel: Benannt nach Märchenfiguren, erzählt das »DEVAL« zu jeder Speise eine Geschichte.

News

Rezepte: Wein muss rein

Wein macht beim geselligen Dinner nicht nur als unterhaltsamer Nebendarsteller eine hervorragende Figur, auch die Hauptrolle steht ihm prächtig. Den...

News

Genusstour zu den schönsten Häfen

Von Capri bis Saint Tropez: Im Rahmen der SeeEssSpiele 2019 wird im Veldener Casino Restaurant »Die Yacht« ein maritimes Menü der Extraklasse geboten....

Advertorial
News

Wo sich die Käfigeier zu Ostern verstecken

In der Gastronomie und bei verarbeiteten Produkten werden immer noch Eier aus Käfighaltung verwendet. Die AMA startet eine Initiative für mehr...

News

Donauradweg: Der Weg ist das Ziel

Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in Grein bis...

News

Genussvolles Familien-Treffen

Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann und Martin Klein – Patron sowie Executive Chef des Restaurants »Ikarus« im Salzburger Hangar-7 – lieferten letztes...

News

Top 10: Falstaff kürt die besten Schoko-Osterhasen

Der Trend geht zu Bio und Fairtrade. Welcher der getesteten Osterhasen aus Milchschokolade der Expertenjury am besten schmeckte, lesen Sie hier.

News

Großer Wein & feine Töne

Die Wachauer Winzer-Legende und Opernliebhaber F.X. Pichler traf den vinophilen Staatsopern-Direktor Dominique Meyer zum Gespräch über Musik und Wein...

News

Rezeptstrecke: Der Gaumen tanzt

Opernball-Menü in vier Akten mit Rezepten von Silvio Nickol, Dominik Stolzer, Heinz Reitbauer und René Molnar.

News

400 Jahre »Zum Schwarzen Kameel«

Beglückt mit einem Schinkenbrötchen: Dass Generationendenken in diesem Wiener Traditionshaus so gut funktioniert, ist nicht zuletzt dem Opernball zu...

News

Interview: Zwölf Monate für eine Nacht

Unterm Strich dauert der Opernball ja nur wenige Stunden. Die bedürfen aber einer generalstabsmäßigen Planung. Und so etwas braucht seine Zeit....

News

Der Opernball-Sekt 2018 ist gekürt

Strahlend frisch wie ein Debütanten-Pärchen präsentiert sich der diesjährige Opernball-Sekt aus dem Hause Schlumberger.

Cocktail-Rezept

Warmer Hippokras

Mit der Damenspende des Opernballs 2018 – ein »Reise mit der Sonne«-Tee von Sonnentor – gelingt dieser Gewürzwein aus dem »Rosenkavalier« bestimmt.