Krebs Musikantenbuckel 2007
Krebs Musikantenbuckel 2007 / Foto beigestellt

Auch in der Pfalz hat sich bei der regionalen Vorverkostung für den Deutschen Spätburgunderpreis 2010 ein noch wenig bekannter Erzeuger durchgesetzt: das Weingut Krebs aus Freinsheim. Der Wein aber, um den es geht – der Spätburgunder 2007 »Musikantenbuckel« –, hat dem jungen Winzer Jürgen Krebs schon einige Meriten eingebracht, so etwa eine silberne Kammerpreismünze des Landes Rheinland-Pfalz und die Auszeichnung »Grosser Wein« des Pfälzer Barriqueforums. Auch beim Deutschen Rotweinpreis, dessen Ergebnis Ende Oktober veröffentlicht wird, soll er – so verkünden es die Buschtrommeln – hervorragend abgeschnitten haben.
 
Die Lage
Die Trauben für den Siegerwein stammen aus einer 17 Jahre alten Parzelle, die 2006 von der Flurbereinigung verschont blieb. Es ist einer der höchsten Punkte in Freinsheim, eine kleine Kuppe, gut durchlüftet mit Löss-Lehm-Auflage aus Quarzsand. Nach 14-tägiger Maischegärung in Bütten kam der Spätburgunder für 18 Monate in Barriquefässer.
 
Zum Weingut
Das Weingut Krebs wurde 1982 vom Senior Harald Krebs gegründet und komplett neu gebaut. Er begann mit sieben Hektar Weinbergen, die er bis heute auf 13,5 Hektar ausgeweitet hat. Der Sortenspiegel des Weinguts umfasst ca. 60 Prozent weiße und etwa 40 Prozent rote Rebsorten. Die Weinberge liegen in den Einzellagen Schwarzes Kreuz, Musikantenbuckel, Oschelskopf und Goldberg.
 
Frischer Wind
Seit 2005 übernimmt Sohn Jürgen immer mehr Verantwortung im Weingut. Er lernte in den renommierten pfälzischen Weingütern Lucashof in Forst, Knipser und Philipp Kuhn in Laumersheim und absolvierte ein Praktikum in der Wachau im Weingut Leo Alzinger. 2008 schloss er sein Studium der Weinbautechnik ab.
 
Der Siegerwein
2007 Freinsheim Musikatenbuckel Spätburgunder
Weingut Krebs, Freinsheim
Gelesen mit 107° Oechsle
Ertrag: 40 hl/ha
Flaschen: 600
Preis: € 15,–
Degustationsnotiz von Mario Scheuermann: Dunkles Rubinrot. In der Nase eine konzentrierte, dichte Beerenfrucht und reife Kirschen, dazu rauchige Noten. Am Gaumen ein sehr kraftvoller, saftiger Wein mit einer lebendigen Säure und guter Tanninstruktur, sehr kompakt und komplex. Er zeigt aber nach kurzem Atmen eine schöne, sinnliche Süße. Jetzt schon bemerkenswert angenehm zu trinken als Begleiter eines kräftigen Essens, aber auch mit Potenzial, um zu reifen.  
www.weingut-krebs.eu 

Die weiteren Bestplatzierten der Regionalentscheidung Pfalz:

Platz 2
2007 Spätburgunder Rädling GG  
Weingut Gerd Bernhart, Schweigen
www.weingut-bernhart.de

Platz 3   
2008 Spätburgunder ***
Weingut Stern, Hochstadt
www.weingut-stern.de

Platz 4
2007 Dürkheim Feuzerberg Spätburgunder
Weingut Darting, Bad Dürkheim
www.darting.de 

Platz 5
2007 Kirschgarten Pinot Noir GG
Weingut Philipp Kuhn, Laumersheim
www.weingut-philipp-kuhn.de

Pinot-Kreation No. 8: Strozzapreti mit Ochsenschwanzragout

Strozzapreti / Foto beigestellt
Strozzapreti / Foto beigestellt

Franco Bianca vom Hamburger Restaurant »San Michele« hat auch zum Sortensieger aus der Pfalz ein Gericht kreiert: Strozzapreti oder auch Strangolapreti – die »Priesterwürger« – sind eine jener italienischen Pasta-Sorten, die aufgrund ihrer Form (wie ein gedrehtes Halstuch) ideal geeignet sind zur Aufnahme von Saucen wie zum Beispiel die kräftige zum Ochsenschwanz, den Franco für den Pfälzer Siegerwein empfiehlt. Mit Röstgemüsen und  etwas Tomatenmark wird das Fleisch angebraten und dann in Pinot Noir so lange geschmort, bis wa sich von selbst vom Knochen löst. Dazu etwas grob gehobelter Pecorino. Der Pfalzsieger vom Weingut Krebs aus der Freinsheimer Lage Musikantenbuckel lechzt geradezu nach einem solch kräftigen Mahl, dem er mit seiner kompakten, dichten Struktur gut Paroli bieten kann und es gleichzeitig mit seiner Süße am Gaumen umschmeichelt. 

von Mario Scheuermann

Mehr zum Thema

News

Die Sieger der Rosé Trophy Italien 2020

Rosé-Weine, in Italien meist Rosato genannt, erobern den Markt. Wir gratulieren den Weingütern Masciarelli, Rivera und Guerrieri Rizzardi – die...

News

Weinguide 2020/2021: Nachhaltigkeits-Award für Weingut Müller

In der neuen Ausgabe des Standardwerks für Wein in Österreich und Südtirol vergibt Falstaff in Kooperation mit Vöslauer erstmals eine Auszeichnung für...

News

Ventaglio: Neuer Lagen-Wein der Tenuta Argentiera

97 Punkte für die Premiere. Die Tenuta Argentiera entstand Mitte der 1990er Jahre und ist eines der bekanntesten Weingüter in Bolgheri.

News

Burgund: Große Bonneau du Martray-Vertikale

Die Kult-Domäne ist seit 2017 in den Händen von Unternehmer Stanley Kroenke und hat auf biodynamische Bewirtschaftung umgestellt. 97 Punkte für den...

News

98 Punkte für Bollinger La Grande Année Rosé 2012

Von Champagnerfreunden wurde diese Arrivage bereits voll Vorfreude erwartet. Die hohen Erwartungen werden wohl voll erfüllt, auch der Blanc erntet...

News

Weinlegende Anthony J. Terlato ist tot

Der Vorsitzende der Terlato Wine Group und Besitzer dreier kalifornischer Weingüter hat die amerikanische Weinwelt maßgeblich geprägt. Er verstarb am...

News

Tamara Kögl ist Heurigenwirtin des Jahres

Mit Ambition und Innovation zeigt sie mit ihrem südsteirischen Betrieb, wie zeitgemäße Heurigenkultur geht.

News

Wieninger ist bester Wiener Heuriger 2020

Das Stammersdorfer Stammhaus punktet mit Top-Weinen und besten Heurigenschmankerln.

News

Kroiss ist Heurigen-Sieger in der Kategorie »Klassisch/Urig«

Der traditionsreiche Heurige in Wien Sievering begeistert durch uriges Ambiente und klassische Schmankerl in Top-Qualität.

News

Repolusk & Wailand: Heurige mit Top-Aussicht

Im neunen online only Heurigen- & Buschenschankguide 2020 teilen sich Roland Repolusk in der Steiermark und das Weingut und Buschenschank Wailand in...

News

Scheiblhofer »The Quarter« ist Neueröffnung des Jahres

Das Pop-Up-Projekt des Andauer Spitzenwinzers wurde im Rahmen des Falstaff Heurigen Guides 2020 ausgezeichnet.

News

Heurigen Guide 2020: Ex aequo Sieg in Niederösterreich

Den Bundeslandsieg teilen sich in diesem Jahr der Winzerhof Dockner und Pulker’s Heuriger mit dem Punkte-Höchstwert des Jahres: 96!

News

Heuriger Artner hat das schönste Ambiente

In einem alten Bauernhof in Höflein betreibt die Winzerfamilie einen Parade-Heurigen.

News

Fritz Wieningers Heuriger hat den besten Wein

Im Rahmen der Falstaff Heurigen Trophy 2020 holte sich der Wiener Spitzenwinzer den Kategorie-Sieg für seine Buschenschank.

News

Beste Buschenschank der Steiermark: Domaines Kilger

Im »Stupperhof« des Münchner Gourmet-Investors wird hier ein kulinarisches »Best of« der West- und Südsteiermark geboten.

News

Probushof: Wiederbelebung des Traditionsheurigen

Nach Neuübernahme eröffnet der neue Betreiber Christian Ebner die Sommersaison in der Wiener Heurigen-Legende.

News

Sommelier ohne »Master«

Rassismusdebatte in den USA erfasst die Weinwelt. Der Titel »Master« fällt.

News

Deutscher Sekt 2.0

Für viele Winzer war Sekt nur ein Nebenprodukt. Das hat sich geändert. Denn auf guten Sekt muss man gezielt hinarbeiten.

News

Die Wiener Landessieger 2020 stehen fest

Michael Edlmoser stellt gleich vier Landessieger und ist somit erfolgreichster Winzer der diesjährigen Landesweinbewertung.