Der von der »Greißlerei« getrennte »Wirtshaus«-Bereich © Falstaff/Degen
Der von der »Greißlerei« getrennte »Wirtshaus«-Bereich © Falstaff/Degen

Kaum hatte Juan Amador, deutscher Drei-Sternekoch mit spanischen Wurzeln, sein neues Lokal in Wien Grinzing eröffnet, zerrissen sich viele in der Stadt die Mäuler. Da kommt einer und nennt sein Lokal »Amador's Wirtshaus & Greißlerei« und was serviert er den Gästen? Eine elaborierte Küche im obersten Gourmetsegment. So was erhitzt die Gemüter. Doch weshalb eigentlich? Die Brüder Haeberlin nannten schon vor über 60 Jahren ihr Restaurant im Elsass »L'Auberge de l'Ill«. Und »Auberge« steht normalerweise für Herberge oder Wirtshaus und nicht für ein Drei-Sterne-Restaurant wie im Fall der »L'Auberge de l'Ill«. Auch der italienische Starkoch Massimo Bottura nennt sein mit drei Sternen dekoriertes Restaurant in Modena »Osteria Francescana«. Und auch Osteria bedeutet nichts anderes als »Wirtshaus«, nur eben auf italienisch.

»Ich wollte bewusst etwas bescheidener auftreten«, sagt Juan Amador, »aber deshalb werde ich nicht mit gezogener Handbremse kochen«. Das tut er tatsächlich nicht. Ganz im Gegenteil. Amador legte in dem umgebauten Kellergewölbe der ehemaligen »Winzerei« von Wiens Star-Winzer Fritz Wieninger einen fulminanten Start hin. Seine beiden Menüs »Fidelio« und »Zauberflöte« um je 125.- Euro sind weit mehr als nur eine Aneinanderreihung von Gerichten, die man zwar im Moment genießt, aber schnell wieder vergisst.

Amadors Kreationen bleiben in Erinnerung, und das kommt selten vor, auch in der Spitzengastronomie. Es ist ein selbstbewusster Auftritt eines Kochs, der Höhen und Tiefen erlebt hat, und der, so scheint es, jetzt seine Mitte gefunden hat. Seine Gerichte sind frei von übertriebener Effekthascherei, was bei einer ehemaligen Gallionsfigur der Molekularküche doch etwas überrascht. Sie wirken selbstverständlich, ausgereift und in manchen Fällen sogar wie ein Statement.

Ein Eis mit Haselnussmilch und Kaviar oben drauf ist ein perfekter Starter. Danach ein Herzbries mit einem knallgrünen Gelee, hergestellt aus einem Fond aus Petersilienwurzeln, mit Jakobsmuscheln und Pastinaken. Allein schon wegen der beeindruckenden Optik bleibt einem dieses Gericht in Erinnerung, es schmeckt aber auch noch umwerfend gut.

Dass jetzt noch eine Steigerung möglich ist, überrascht wie so vieles an diesem Essen. Kalbskopf mit Kaisergranat und einer Sauce Cribiche, die sich in einem perfekt gemachten Raviolo versteckt. Es ist wahrscheinlich das interessanteste Gericht, das Amador derzeit in Wien servieren lässt. Es wirkt einfach, ist aber das Ergebnis komplizierter Kochvorgänge und einem feinen Gespür für klassische Geschmackskombinationen, die ganz persönlich interpretiert werden.

Auch Amador selbst hat in seiner Zeit in Deutschland einige Klassiker geschaffen: etwa eine Mieral-Taube mit einer Kruste aus Schwarzbrot, Nussbutter und »Purple Curry«. Ein besseres Taubengericht ist kaum vorstellbar. Und wer sich das Dessert »Brick in the Wall« gönnt, der wird eine geniale Melange aus roter Rübe, Himbeeren und Tonkabohne vorfinden. Wie bitte? Melange? Das Wort wird sofort zurück genommen. Denn da könnte ja einer kommen und sagen, das bezieht sich in Wien doch nur auf eine ganz bestimmte Art von Kaffee.

Und schon haben wir wieder ein neues Namensproblem.

(von Herbert Hacker)

Amadors Wirtshaus und Greisslerei
Grinzinger Straße 86
1190 Wien
Eröffnung Mitte März
Geplante Öffnungszeiten:

  • Greisslerei: Di.-Sa. 10-22 Uhr
  • Wirtshaus: Mi.-Sa. 18-24 Uhr
  • Highlight Sonntag: beide Bereiche 11.30-18 Uhr, mit Renaissance des Sonntagsbratens

Mehr zum Thema

  • Juan Amador und Didi Maier sind mit dabei beim Falstaff Young Talents Cup 2015! / Foto beigestellt
    15.07.2015
    Juan Amador und Didi Maier suchen DICH!
    Bewirb Dich jetzt, werde das Young Talent 2015 und lerne Deine Stars hautnah kennen.
  • Juan Amador in seinem Mannheimer Restaurant / Archivbild beigestellt
    15.06.2015
    Juan Amador lässt Wiener »Renz«-Projekt platzen
    Der Spitzenkoch verrät dem Falstaff exklusiv: »Ich steige aus diesem Drei-Sterne-Zirkus aus!«
  • 24.11.2015
    Geschenktipp: Das Falstaff-Kochbuch »Four Seasons«
    Spitzenköche wie Juan Amador, Tim Raue, Johanna Maier oder Heinz Reitbauer verraten ihre Lieblingsrezepte.
  • Wiener Winzer: Zahel, Christ, Podsednik, Lobner, Wieninger und Edlmoser (v. l.) / Foto: Steve Haider
    07.09.2014
    Gemischter Satz: Österreichs neue Paradesorte
    Wein aus Wien? Natürlich! Innerhalb der Stadtgrenzen gibt es beachtliche 612 Hektar Rebfläche.
  • 09.12.2015
    Juan Amador eröffnet »Wirtshaus« in Wien
    Der Wahl-Wiener kooperiert mit dem österreichischen Spitzenwinzer Fritz Wieninger.
  • Mehr zum Thema

    News

    Zu Gast im »See Restaurant Saag« am Wörthersee

    Der Aus­nahmekoch Hubert Wallner, der eigentlich Polizist werden wollte, lädt in das »See Restaurant Saag« am Wörthersee.

    News

    Bozen: Zwischen den Welten

    Bozen ist der pulsierende Mittelpunkt Südtirols und zeugt von all seiner Vielfalt – zwei Sprachen schallen durch die Gassen, die Weinstraße schlängelt...

    News

    Grätzeltipps: Theater an der Wien

    Der »Mondparsifal« wird am Theater an der Wien aufgeführt. Falstaff präsentiert die besten Adressen für einen Kaffee oder ein Dinner vor der...

    News

    On the rocks: Eiswürfelmaschinen im Falstaff-Check

    Ice, ice baby – zu jeder Zeit und für jeden Drink. Mit ­diesem Versprechen locken Eiswürfelmaschinen. Falstaff hat fünf von ihnen getestet.

    News

    Die Welt schmecken: Syrische Küche

    Warum es nicht obszön ist, sich jetzt mit der syrischen Küche zu beschäftigen. Der nach Wien geflüchtete Koch Jwan Joo Daod erinnert sich, wie es vor...

    News

    Freunderl-Wirtschaft in Wiener Küchen

    Im »Magdas Hotel« und »Habibi & Hawara« gibt es nicht nur Großartiges zu essen. Die Betriebe zeigen auch vor, wie man nachhaltig Gutes tut. Wiener...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Brunnauer

    Ganz ohne Firlefanz kocht Richard Brunnauer im gleichnamigen Restaurant am Salzburger Markt.

    News

    Bachls Restaurant der Woche: magazin

    Nach einem Neustart wird im »magazin« unprätentiöse Küche angeboten, die durch Küchenchef Patrick Mühlbachers Zutatenvielfalt überzeugt.

    News

    Mallorquinische Küsten-Kochkunst

    Die Spitzenköche Josef Sauerschell, Dieter Sögner und Armin Gähwiler verraten ihre Lieblingsrezepte von der Balearen-Insel

    News

    Cocina Mallorquina: Inselküche mit spanischem Temperament

    Fernab vom Festland haben sich in Mallorca feine Speisen und Delikatessen entwickelt, die nur hier zu bekommen sind. Eine Auswahl.

    News

    Produkttest: Chorizo – feurig wie Flamenco

    Als Tapa oder Kochzutat – die pikante Paprikawurst Chorizo ist nicht nur in Spanien beliebt. Falstaff hat das breite Angebot in Österreich getestet.

    News

    Tischgespräch mit Andrea Jonasson

    Falstaff im Gespräch mit der Ausnahmeschauspielerin Andrea Jonasson über Mascarpone und Sprachkurse auf der Straße.

    News

    Gastkoch im Hangar-7: Thomas Bühner

    Die kulinarischen Notizen zum Ikarus-Gastkoch des Monats Juni im Hangar-7: Thomas Bühner, aus dem Restaurant »la vie« in Osnabrück.

    News

    Schokolade ist Lieblingseis 2017

    Mit Vanille auf Platz 2 und Erdbeere auf Platz 3 dominieren die klassischen Sorten das Ranking. Innovative Kreationen holen aber auf.

    News

    Kulinarisches Comeback für Schnecken

    Langsam kriecht sie sich wieder in unser kulinarisches Bewusstsein: Immer mehr Spitzenköche schätzen Schnecken für ihre Würze und vielseitige...

    News

    Ganz schön saftig: Zitruspressen im Falstaff-Check

    Sie pressen den letzten Tropfen Saft aus den Früchten – und ersparen uns den Muskelkater im Arm. Elektrische Zitruspressen im Test.

    News

    Das »Hill« schließt seine Pforten

    Ein Lichtblick weniger in Wien Döbling – Spitzenkoch Thomas Göls will sich neu orientieren.

    News

    Max Natmessig wird neuer Küchenchef in der »Roten Wand«

    Max Natmessnig übernimmt das kulinarische Zepter im »Rote Wand Schualhus« in Lech am Arlberg.

    News

    Mit allen Sinnen genießen: KULINARIK Salzburg

    Das Genussfest für Jedermann vom 30.09. bis zum 01.10. im Messezentrum Salzburg. Verkosten, Verweilen und Vergleichen auf dem ersten Genussfest für...

    Advertorial
    News

    Almkräuter-Smoothie mit Alexandra Meissnitzer

    Alexandra Meissnitzer zeigt die schönsten Plätze ihrer Heimat. So wie die Bürglalm am Hochkönig.

    Advertorial