Das Siegermenü 2011 von Sebastian Frank - drei Gänge in fünf Stunden mit einem Wareneinsatz von maximal 16 Euro pro Person als Herausforderung.
Das Siegermenü 2011 von Sebastian Frank - drei Gänge in fünf Stunden mit einem Wareneinsatz von maximal 16 Euro pro Person als Herausforderung. / Foto: beigestellt

Preisgelder in Höhe von 26.000 Euro und die Möglichkeit, sich einen Namen in der Branche zu machen – das klingt verlockend und winkt den Gewinnern des »Koch des Jahres«-Wettbewerbs der am 27. Februar 2012 in der zweiten Auflage in Stuttgart startet. Welchen Karriere-Boost ein Sieg in diesem Bewerb bedeuten kann, zeigt sich beim Sieger der ersten Auflage, Sebastian Frank. Er erhielt kurz nach dem Finale seinen ersten Michelin-Stern.

Bewerbung mit kreativem Menü
Jeder professionelle Koch mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz kann sich mit seinem originellen Drei-Gänge-Menü für die Teilnahme am Vorfinale seiner Wahl bewerben. Ein Wareneinsatz von maximal 16 Euro pro Person und die zeitliche Vorgabe von fünf Stunden stellen dabei reizvolle Herausforderungen dar. Die besten Bewerber werden zum Vorfinale eingeladen, wo die aufstrebenden Köche gegeneinander antreten.

Jury bewertet blind
Der Wettbewerb »Koch des Jahres« zeichnet sich durch seine Transparenz aus. Jedem Bewerber und seinem Menü wird eine Nummer zugeordnet, sodass deren Alter, Geschlecht oder Herkunft bei der Auswahl der Semifinalisten nicht berücksichtigt werden. So erfahren die Juroren erst bei der Preisverleihung die Namen der Teilnehmer. Die Fachjury, die renommierte Spitzenköche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vereint, bewertet daher ausschließlich das Gericht auf dem Teller.

Die internationale Jury des Finales 2011. v.l.n.r.: Dieter Müller, Léa Linster, Hans Stefan Steinheuer, Martina Kömpel, Jordi Cruz, Erhard Schäfer, Lisl Wagner-Bacher, Georg Maushagen, Claudia Schröter und Miguel Contreras. / Foto: beigestellt
Die internationale Jury des Finales 2011. v.l.n.r.: Dieter Müller, Léa Linster, Hans Stefan Steinheuer, Martina Kömpel, Jordi Cruz, Erhard Schäfer, Lisl Wagner-Bacher, Georg Maushagen, Claudia Schröter und Miguel Contreras. / Foto: beigestellt



Mit der Erfahrung wachsen
Dieter Müller, Vorsitzender der Jury, ruft seine Kollegen dazu auf, ihren Nachwuchs für den Wettbewerb zu trainieren. »Wenn ein junger Koch eine spezifische Sensibilität nicht nur für die Produkte sondern auch für die Wünsche des Gastes entwickelt, wenn er sich gegenüber Mitstreitern öffnet, um von und mit ihnen zu lernen, dann erst bildet er jene Persönlichkeit aus, die für die Entwicklung zum Spitzenkoch unverzichtbar ist«, steht für Müller fest.

Erstmals Vorfinale in Österreich
Für die zweite Auflage des gastronomischen Events kann der Besucher mit einigen Veränderungen rechnen. Da die Veranstalter von der Kreativität und dem kulinarischen Niveau in Österreich überwältigt waren, wird erstmals auch dort ein Vorfinale veranstaltet. Auch das begleitende Symposium gestalte sich nun fachlicher und vielseitiger, um ein breiteres Publikum anzusprechen.

Anmeldungen ab sofort unter www.kochdesjahres.de.

(top)

Mehr zum Thema

News

Die schönsten Gastgärten in Wien

Im Sommer zieht es uns nach draußen. In diesen Wiener Restaurants treffen Top-Freiluft-Ambiente und Spitzen-Kulinarik zusammen.

News

Top 5: Mediterrane Lokale in Niederösterreich

An diesen Adressen wird Mittelmeerküche auf hohem Niveau serviert – Empfehlungen aus dem Falstaff Restaurantguide 2018.

News

Mit Wanderschuhen zur Sterneküche auf die Alm

Am 8. Juli startet der Kulinarische Jakobsweg im Tiroler Paznaun und lässt kulinarisch die Herzen höherschlagen.

Advertorial
News

Diese Restaurants haben die besten Weinkarten

Im Rahmen des Falstaff Restaurantguides 2018 werden auch jene Lokale mit dem besten Weinangebot ausgezeichnet.

News

Fête Blanche Deluxe im See Restaurant Saag

Am 6. Juli lädt Spitzenkoch Hubert Wallner zum elitärsten Fest um den Wörthersee mit speziell kreiertem 5-Gänge Menü ein.

News

Weniger ist mehr: Hotel Castel - Vielfältig, individuell und charmant

Spitzenkoch Gerhard Wieser sorgt seit 25 Jahren als Küchenchef für kulinarische Highlights in zwei Restaurants des Hotel Castel.

Advertorial
News

Bachls Restaurant der Woche: Ignaz Jahn

Das »Ignaz Jahn« mit Koch Georges Pappas, der vom »Ü« übernommen wurde, überzeugt durch hochwertige Küche zu weniger hohen Tarifen.

News

Starkoch Anthony Bourdain ist tot

Der gefeierte Fernseh-Koch und Buchautor ist im Alter von 61 Jahren aus dem Leben geschieden. Die Kochwelt trauert um eine große Persönlichkeit.

News

Top 10 Kulinarische Souvenirs aus Wien

Welche Spezialitäten VieVinum-Gäste unbedingt mit nach Hause nehmen sollten, erfahren Sie hier.

News

400 Jahre Schwarzes Kameel

FOTOS: Das Schwarze Kameel feierte 400. Geburtstag und Campari Austria stellte seinen neuen Sommerdrink »Campari Shakerato« vor.

News

Südtirol zu Gast in Wien

Am 4. Juni besuchten Südtiroler Genussbotschafter Wien und führten die Gäste eines exklusiven Aperitivos durch die Welt der Südtiroler...

News

Ein Blick in den Kräutergarten

Kochen ohne Kräuter ist mögich, aber sinnlos. Die wichtigsten Aromaspender im Falstaff-Kurzportrait.

News

Die Rezepte der Nadine Levy Redzepi

Was kocht man dem besten Koch der Welt? Für Nadine Levy Redzepi war diese Frage der Anlass für ein Kochbuch, – schließlich ist »Noma«-Chef René...

News

Neuer Sommer-Hotspot für Champagner-Fans in Wien

In der ersten Laurent Perrier Sommer Lounge Österreichs im Hotel Sans Souci Wien warten prickelnde Highlights und Hochgenuss.

News

Sommerlicher Genuss im DAS RONACHER

Im Juni lädt DAS RONACHER Therme & Spa Resort wieder zu den GENUSSGASTSPIELEN in Bad Kleinkirchheim.

Advertorial
News

KARNERTA – die Fleischmeister

KARNERTA erzählt von seinem Weg vom Fleischer zum modernen Produktionsunternehmen.

Advertorial
News

»Die Sky« rüstet personell prominent auf

Roman Wurzer übernimmt die Küche, Heinz Kaiser die Bar und Alexander Fürst die Restaurantleitung samt Sommelerie.

News

Genussevent mit Spitzenköchen und Top-Produzenten

Am 16. Juni findet am Reisetbauer-Gut in Axberg ein Genussevent für die nächste Generation statt: Mit Spitzenküche, feinen Weinen, frischem Bier und...

News

FRAG DEN KNIGGE! Wie überbringe ich schlechte Nachrichten?

Franz L. aus Graz würde gerne auf mangelnde Hygiene in den Sanitärräumen hinweisen. Nach seiner Erfahrung sind die Gastronom dankbar, wenn man sie...

News

Bachls Restaurant der Woche: Oniriq

Christoph Brickel bleibt im Innsbrucker »Oniriq« den vegetarischen Stammgästen treu, bietet aber als Supplement Fisch und Fleisch an.