Das Siegermenü 2011 von Sebastian Frank - drei Gänge in fünf Stunden mit einem Wareneinsatz von maximal 16 Euro pro Person als Herausforderung.
Das Siegermenü 2011 von Sebastian Frank - drei Gänge in fünf Stunden mit einem Wareneinsatz von maximal 16 Euro pro Person als Herausforderung. / Foto: beigestellt

Preisgelder in Höhe von 26.000 Euro und die Möglichkeit, sich einen Namen in der Branche zu machen – das klingt verlockend und winkt den Gewinnern des »Koch des Jahres«-Wettbewerbs der am 27. Februar 2012 in der zweiten Auflage in Stuttgart startet. Welchen Karriere-Boost ein Sieg in diesem Bewerb bedeuten kann, zeigt sich beim Sieger der ersten Auflage, Sebastian Frank. Er erhielt kurz nach dem Finale seinen ersten Michelin-Stern.

Bewerbung mit kreativem Menü
Jeder professionelle Koch mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz kann sich mit seinem originellen Drei-Gänge-Menü für die Teilnahme am Vorfinale seiner Wahl bewerben. Ein Wareneinsatz von maximal 16 Euro pro Person und die zeitliche Vorgabe von fünf Stunden stellen dabei reizvolle Herausforderungen dar. Die besten Bewerber werden zum Vorfinale eingeladen, wo die aufstrebenden Köche gegeneinander antreten.

Jury bewertet blind
Der Wettbewerb »Koch des Jahres« zeichnet sich durch seine Transparenz aus. Jedem Bewerber und seinem Menü wird eine Nummer zugeordnet, sodass deren Alter, Geschlecht oder Herkunft bei der Auswahl der Semifinalisten nicht berücksichtigt werden. So erfahren die Juroren erst bei der Preisverleihung die Namen der Teilnehmer. Die Fachjury, die renommierte Spitzenköche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vereint, bewertet daher ausschließlich das Gericht auf dem Teller.

Die internationale Jury des Finales 2011. v.l.n.r.: Dieter Müller, Léa Linster, Hans Stefan Steinheuer, Martina Kömpel, Jordi Cruz, Erhard Schäfer, Lisl Wagner-Bacher, Georg Maushagen, Claudia Schröter und Miguel Contreras. / Foto: beigestellt
Die internationale Jury des Finales 2011. v.l.n.r.: Dieter Müller, Léa Linster, Hans Stefan Steinheuer, Martina Kömpel, Jordi Cruz, Erhard Schäfer, Lisl Wagner-Bacher, Georg Maushagen, Claudia Schröter und Miguel Contreras. / Foto: beigestellt



Mit der Erfahrung wachsen
Dieter Müller, Vorsitzender der Jury, ruft seine Kollegen dazu auf, ihren Nachwuchs für den Wettbewerb zu trainieren. »Wenn ein junger Koch eine spezifische Sensibilität nicht nur für die Produkte sondern auch für die Wünsche des Gastes entwickelt, wenn er sich gegenüber Mitstreitern öffnet, um von und mit ihnen zu lernen, dann erst bildet er jene Persönlichkeit aus, die für die Entwicklung zum Spitzenkoch unverzichtbar ist«, steht für Müller fest.

Erstmals Vorfinale in Österreich
Für die zweite Auflage des gastronomischen Events kann der Besucher mit einigen Veränderungen rechnen. Da die Veranstalter von der Kreativität und dem kulinarischen Niveau in Österreich überwältigt waren, wird erstmals auch dort ein Vorfinale veranstaltet. Auch das begleitende Symposium gestalte sich nun fachlicher und vielseitiger, um ein breiteres Publikum anzusprechen.

Anmeldungen ab sofort unter www.kochdesjahres.de.

(top)

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Seidl

Stammgäste schätzen die stets hochanständige Küche und die regelmäßig zele­brierten Weinmenüs von Franz Seidl.

News

FRAG DEN KNIGGE! Danke für die Einladung!

Gute Gäste warten nicht auf die Karte, sie schreiben selbst eine: Danke für die Einladung. Es war uns ein Fest!

News

Reportage: Auf Trüffelsuche im Piemont

Ein Millionengeschäft in Nahaufnahme: Falstaff begleitete im Piemont einen Trüffelsucher und seine Hunde auf der Jagd nach der »Duftenden Diva«.

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

News

Restaurant »Veranda« lädt zum Trüffel-Genuss

Beim siebten Genussabend im Restaurant »Veranda« dreht sich alles um den »Mozart der Pilze«: Küchenchef Jeremy Ilian serviert edle Trüffelkreationen...

Advertorial
News

Bachls Restaurant der Woche: Sky Restaurant

Nach langer Zeit der kulinarischen Blässe ist im »Sky Restaurant« ein Neustart zu vermelden.

News

Severin Cortis Küchenzettel: Dem Spinat Kraft geben

Warum wir wieder mehr auf die Oma hören sollten, statt ständig den neuesten Food-Trends hinterherzukochen. Und warum Spinat zwar nicht stark, aber...

News

Die Kaffee-Vorlieben der Österreicher

Trends und Entwicklungen der heimischen Kaffee-Kultur. Warum Kaffee-Experten auf ESE-Pads schwören und Genuss im Vordergrund steht.

News

Wolfgang Rosam ist »Botschafter des Kaffees«

Der Falstaff-Herausgeber wurde vom österreichischen Kaffeeverband zum Ehrenbotschafter ernannt. PLUS: Die Kaffee-Vorlieben der Österreicher.

News

»Le Burger« übernimmt »Café Bar Bloom«

Rochade in der Wiener Innenstadt: An prominenter Adresse in der Rotenturmstraße gibt es ab Ende Dezember Premiumburger auf zwei Ebenen.

News

»What the Duck« am Yppenplatz eröffnet

Mit einer Kombination aus chinesischer und französischer Küche mit dem Fokus auf Geflügel startet Quereinsteigerin Friederike Seiler ihr neues...

News

Mit Kunst gegrillt und rundum gelungen

Ein außergewöhnlicher Standort geführt von besonderen Menschen: einem Team mit »Lust auf mehr«, der Redaktion des Schweizer Magazins »Transhelvetica«...

Advertorial
News

Einblick in die neue Kaffeewelt

Morgens eine Tasse, um wach zu werden – das war einmal. Heute ist unser Lieblingsgetränk ein Lifestyle-Produkt, und viele Gewissheiten von früher sind...

News

Bachls Restaurant der Woche: The Glass Garden

Nach dem Umbau erstrahlt das Restaurant nun mit der 54 Tonnen schweren Glaskuppel in neuem Glanz. Markus Mayr steht weiterhin am Herd und das ist gut...

News

Rezeptstrecke: »Mahl-Zeit« – Kochen mit Kaffee

Wer sagt, dass Kaffee sich nicht fürs Kochen eignet, dem beweisen die Starköche Stefan Heilemann, Juan Amador und Daniel Achilles das Gegenteil.

News

Florian Lintner neuer Chefkoch im »Schlosspark Mauerbach«

Der erst 25-jährige »Shooting Star der Gastroszene« folgt Top-Koch Robert Letz nach, der zuvor sechs Jahre lang die kulinarischen Geschicke des Hauses...

News

»Das ist Präzisionsarbeit, das ist Exzellenz«

Im Falstaff-Exklusivinterview verrät »Grand Chef« Pierre Gagnaire, was gute Köche ausmacht, wie er mit Erfolgsdruck umgeht und was er von dem Begriff...

News

Genuss-Tipps für Innsbruck

Bei einem Kurztrip in die Alpen-Metropole wird schnell klar: Die Tiroler Bundeshauptstadt hat abseits von Speckknödel und G’röstl eine spannende...

News

Sweet Dreams: Eine Nacht im Schoko-Cottage

FOTOS: 1,5 Tonnen Schokolade – ab sofort kann man im »Chocolate Cottage« im französischen Sèvres bei Paris nächtigen.

News

Koller und Koller eröffnen Tagesbar

Salzburg: Nach sechs Monaten Umbau präsentiert sich das Koller und Koller am Waagplatz in neuem Glanz, mit »Tagesbar« im Erdgeschoss.