Michaela Allram und Alwin Jurtschitsch © Falstaff/Schell
Michaela Allram und Alwin Jurtschitsch © Falstaff/Schell

Der Cup-Sieg 2013 in der Kategorie Riesling war heiß umkämpft, hier lieferten sich einige großartige Weine ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende gab es hinter der Kommastelle ein ganz leichtes Plus für die glückliche Siegerin: Michaela Allram überzeugte die Jury mit ihrem finessenreichen, fein ziselierten Riesling Kamptal DAC Reserve aus der Lage Gaisberg. Der Kammerner Gaisberg ist der Nachbar des bekannteren Zöbinger Heiligensteins, getrennt nur durch einen Einschnitt, die Grub, und besitzt nahezu idente Voraussetzungen für die Rebe. Der Gaisberg besteht aus Gföhler Gneis mit einer vertikalen Schieferstruktur – geologische Anlagen, die ihn speziell im oberen Teil zu einer prädestinierten Rieslinglage machen. Verarbeitet wurden die handverlesenen Rieslingtrauben mittels temperaturkontrollierter Gärung bei 19° Celsius, im Edelstahltank ausgebaut und schließlich im April auf die Flasche gebracht.

Topplatzierte Rieslinge
Auf Platz zwei landete Fred Loimer mit dem elegant-verspielten Riesling Kamptal DAC Reserve aus der Riede Seeberg. Diese Lage im Westen von Zöbing zeichnet sich durch die hohen Temperaturunterschiede aus, die hier zwischen Tag und Nacht herrschen, gleichzeitig ist der Boden sehr vielschichtig. Voraussetzungen, die für feinfruchtige, würzige Weine mit guter Konzentration sorgen. Den dritten Platz teilen sich aufgrund exakter Punktegleichheit das Weingut Bründlmayer mit dem Riesling Heiligenstein Alte Reben und Schloss Gobelsburg ebenfalls mit dem Riesling Heiligenstein.

Die Sieger-Bouteillen © Falstaff/Schell
Die Sieger-Bouteillen © Falstaff/Schell

Grüner Veltliner: Sieg für Jurtschitsch
In der Kategorie Grüner Veltliner geht der Sieg an das Weingut Sonnhof Jurtschitsch aus Langenlois, das mit seinem Grünen Veltliner Kamptal DAC Reserve aus der Ried Lamm einen echten Paradeveltliner vorlegte. Die Riede Lamm bildet den südöstlichen Hangfuss des berühmten Zöbinger Heiligensteins und ist wegen ihrer reicheren -Böden für die Sorte Grüner Veltliner ideal -geeignet. Zum »Making of« des Siegers sagt Alwin Jurtschitsch: »Die Trauben wurden durch mehrfache händische Selektion Ende Oktober in kleine Kisten geerntet. Im Presshaus erfolgte eine schonende Rebelung mit anschließender zwölfstündiger Maischestandzeit. Der sich selbst klärende Most vergor langsam ohne Temperaturkontrolle in 500-Liter-Eichenholzfässern durch weinbergseigene, autochthone Hefen. Nach dem Abstich im Frühjahr reifte der Veltliner auf seiner Feinhefe im 700-jährigen Naturkeller bei konstanten 11° C, bevor er im August auf die Flasche gezogen wurde.«

Weixelbaum und Schweiger auf den Plätzen
Den zweiten Platz belegt Heinz Weixelbaum aus Strass im Strassertal mit dem Grünen Veltliner Alte Reben 2012, und der dritte Rang geht an das Weingut Peter Schweiger aus Zöbing für den Grünen Veltliner Kamptal DAC Reserve Heiligenstein. Die Ehrung der diesjährigen Sieger des Falstaff-Kamptal-DAC-Reserve-Cups 
erfolgte im Rahmen der »Kamptaler Wein- Nacht« im Schloss Grafenegg, wo dem zahlreich erschienenen Publikum auch die Möglichkeit geboten wurde, sich selbst ein Bild der ausgezeichneten Weine zu machen.

Spitzenjahrgang 2012
Wie hoch das Qualitätsniveau in der Kategorie insgesamt ist, darüber geben folgende überaus erfreulichen Eckdaten Auskunft. Nicht weniger als 40 von 50 Weinen der Kategorie Riesling Kamptal DAC Reserve erreichten eine Punktezahl von 90 oder mehr, bei den Grünen Veltlinern kamen 49 von 70 vorgestellten Weinen auf ähnlich hohe Bewertungen. Das beweist nicht nur, dass der Jahrgang 2012 dem Kamptal qualitativ sehr entgegengekommen ist, sondern auch, dass die amtlichen Verkostungskommissionen bei der Vergabe des Herkunftsprädikats DAC sehr sorgfältige Arbeit leisten. Das ist komfortabel für den Konsumenten, denn das 
bedeutet, er kann auf die Herkunftsbezeichnung Kamptal DAC Reserve ungeachtet des Namens des Produzenten vertrauen. Einziger Wermutstropfen des Jahrgangs 2012 war der schlimme Spätfrost im Mai, der zu einer teilweise drastischen Verringerung der Erntemenge im Kamptal führte, speziell beim 
Grünen Veltliner sind die Einbußen markant. So lautet das Fazit: 2012 ist im Kamptal zwar mengenmäßig ein kleiner, dafür qualitativ ein großer Jahrgang, und es würde sich lohnen, von den stoffigen und lagerfähigen Reserve-Weinen einiges zurückzulegen. 
Denn noch zeigen sie lange nicht all ihre 
feinen Nuancen und Facetten.

Fred Loimer, Alwin und Stefanie vom Weingut Jurtschitsch, NÖ Weinkönigin Tanja I., Peter Moser, Michaela Allram, Erich Kroneder, Hubert Traxler und Andreas Khol (Foto beigestellt)

Wein Nacht mit Siegerehrung
Die Preise wurden Ende November bei der Kamptaler Wein Nacht im Schloss Grafenegg vergeben. Neben des Reserve-Cups wurden auch die Sieger des Kamptaler Zweigelt-Preises geehrt, die im Ursin-Haus ermittelt wurden. In der Kategorie Zweifelt klassisch konnte sich Fred Loimer mit dem 2011er den ersten Platz sichern, beim Zweigelt Barrique gewann Hubert Traxler mit seinem Alte Reben 2011.

Die besten Weine des Kamptal DAC-Reserve-Cups im übersichtlich im Tasting...

von Peter Moser/bed

Aus: Falstaff-Magazin Nr. 8/2013

Mehr zum Thema

  • Stefanie Hasselbach und Alwin Jurtschitsch
    06.02.2013
    Wein der Woche: Mèthode Jurtschitsch 2007
    Ein erfreulicher Zuwachs in der Riege der besten Schaumweine des Landes.
  • Die diesjährigen Sieger des Kamptal-DAC-Reserve-Cups: Hans Topf (l.) aus Strass und Alwin ­Jurtschitsch aus Langenlois
    03.12.2012
    Die Gewinner des Kamptal DAC Reserve Cups 2012
    Hans Topf aus Strass und Alwin Jurtschitsch aus Langenlois gingen als Sieger hervor.
  • Im Spätsommer zeigt sich das Kamptal von seiner »reifen« Seite / © Kamptal, Robert Herbst
    07.08.2013
    Die köstlichen Seiten des Kamptals entdecken
    Bei der Premiere der Veranstaltungsreihe »kostbares kamptal« warten offenen Kellertüren, gehaltvolle Weine und kulinarische...
    Advertorial
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Sieger der Falstaff Rioja-Trophy 2018

    Es sind Weine zeitloser Eleganz: Bei der Rioja-Trophy gewannen »Bodega Torre de Oña«, »Bodegas Muga« und »Bodegas Lopéz de Heredia Viña Tondonia«.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Winzer

    Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Sommeliers

    Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

    News

    Goldene Keller: Weinkeller in den Alpen

    Es gibt sie, die nahezu perfekten, ja grandiosen Weinkeller in den Alpen. Weinkeller, die durch Einzigartigkeit glänzen. Falstaff hat sie gefunden.

    News

    Dom Pérignon in großer Höhe

    Champagnerspektakel über den Lecher Alpen: Die »Rüfikopf Gondel« wird zum Verkostungsort. Mit an Bord ist Starkoch Thorsten Probost.

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jonas Seckinger

    Gemeinsam mit seinen Brüdern Philipp und Lukas möchte der Jungwinzer die elterliche Rebfläche erweitern, ohne sich dabei zu verzetteln.

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Moritz Haidle

    Nach einem ordentlichen Umweg hat Haidle die »Faszination von Wein verstanden« und hat nach seiner Übernahme des elterlichen Weinguts auf biologischen...

    News

    Vintage Port 2015 & 2016: Zwei Jahre zum Feiern

    Die Jahrgänge 2015 und 2016 haben den Erzeugern von Vintage Port volle Keller beschert. Dabei präsentieren sich die Weine als ungleiche Geschwister....

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jörn Goziewski

    Der Winzer kam später als manche Kollegen auf den Geschmack von Wein. Heute macht er sich für unfil­trierten Naturwein in Thüringen stark.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Newcomer

    Im Falstaff Wein Guide Deutschland 2019 brillieren wiedermal junge Talente. Drei von ihnen hat die Falstaff-Jury als »Newcomer des Jahres« nominiert.

    News

    Die Falstaff Event-Highlights 2019

    Ob Weißwein, Champagner, edle Spirituosen oder Rotwein – diese Termine sollten Sie sich schon jetzt vormerken. Jetzt Early-Bird-Tickets sichern!

    News

    Jahrgang 2018: Eine erfolgreiche Frühgeburt

    Bedingt durch den Witterungsverlauf begann die Weinlese des Jahrgangs 2018 in Österreich so früh wie selten zuvor. Es gibt durchwegs sehr gute Mengen,...

    News

    Steinfederpreis geht an Annemarie Foidl

    Bei einem feierlichen Abendessen im Loibnerhof in der Wachau wurde Annemarie Foidl mit dem Steinfederpreis und Heinz Kammerer mit dem Vinea-Ehrenpreis...

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Jahrgangs-Champagner 2008: Klassische Finesse

    Schon lange wurde kein Champagner-Jahrgang mit so viel Sehnsucht erwartet wie der 2008er. Jetzt ist er erhältlich und lässt die Vorfreude voll...

    News

    Wein-Legende Patrick Léon ist tot

    Der Franzose steht für den Erfolg von so renommierten Weingütern wie Mouton-Rothschild, Opus One oder Château d'Esclans.

    News

    Last-Minute-Geschenk: Wein aus Österreich

    Die Vielfalt an heimischen Weinen begeistert auch unterm Christbaum. Ein paar Tipps für den Wein-Geschenke-Einkauf finden Sie hier.

    News

    Sekt aus Österreich: Knaller mit Tradition

    Österreichs Qualitätssekte: Dank Qualitätspyramide und Banderole hat der Weinkonsument nun eine klare Orientierungsmöglichkeit. Ein Meilenstein in der...

    News

    Einzigartigkeit erleben: unique 2017 BIO, Weingut Hagn

    Einzigartig, einmalig, besonders, unvergleichlich. Kurz gesagt: unique. Die BIO-zertifizierte unique-Reihe aus dem Weingut Hagn sorgt für besondere...

    Advertorial
    News

    Die besten Weine zum Fest

    Was soll zum Weihnachtsessen gereicht werden? Oder welche Flasche eignet sich als kleines Präsent? Falstaff präsentiert ein Auswahl der besten Weine...