Der Jäger als Koch

Erlegtes Wild wird im Metnitztal bis zum Ende fachgerecht behandelt. Hier als Filet. 

© Lukas Ilgner

Erlegtes Wild wird im Metnitztal bis zum Ende fachgerecht behandelt. Hier als Filet.

Erlegtes Wild wird im Metnitztal bis zum Ende fachgerecht behandelt. Hier als Filet. 

© Lukas Ilgner

Schmackhaft, kalorienarm und fettarm gewinnt Wildfleisch immer höheren Stellenwert. Spezialitäten aus der regionalen Küche, Geschmäcker aus der Kindheit sind Trend. Von Mai bis Dezember
bietet sich da Wild als frische, beinahe sinnliche Alternative an. Einzigartig sind die Hirschpfefferlaibchen, rosa gebratenen Hirschmedaillons in Kürbiskernschrot, der Rehbraten im Heubett mit Rahmpolenta. Eigenständig ist er jedenfalls, der Geschmack von veredeltem Wildbret, Wildschinken, Salami und »Jaga Schlangalan«. 

»Unsere Genuss-Region erstreckt sich über die Gemeinden des Metnitz- und Gurktals, reicht von der Flattnitz bis nach Zwischenwässern vor Althofen«, beschreibt Friedrich Bergner, Obmann des Vereins -Metnitztaler Wild. Für die Region wird eine Grenze gezogen, die sicherstellt, dass die Tiere auch wirklich aus der GenussRegion Metnitztaler Wild kommen. Hier Erlegtes wird mit einem Wildbretanhänger versehen. Vermerkt wird darauf, woher das Wild kommt. Erlegtes Wild muss vom Jäger aufgebrochen werden, Brethygiene und geschlossene Kühlkette sind inzwischen eine Selbstverständlichkeit. Es ist eine neue Generation von Jägern, die um des Schönen willen jagen und Urkraft in der Natur suchen.

Leopold Kraßnitzer ist Jäger und Wirt aus Leidenschaft. Dazu gehört es, dem Tier Ehre zu erweisen. 

© Lukas Ilgner

Einer, der mit Hingabe hinter dem Herd steht, das Metnitztaler Wild zubereitet, zuvor selbst erlegt und sorgfältig versorgt, ist Leopold Kraßnitzer, Jäger, Wirt und Chefkoch vom »Prechtlhof« in Althofen. Er gehört zu den neun Wildwirten der Region, die für authentischen Wildgenuss stehen. Kein Jägerlatein ist, wenn er vom Geschmack einer Gams schwärmt, deren Fleisch nach Wildkräutern schmeckt. Einfach, weil sie auf den Almen nichts anderes frisst. Sein Repertoire an Rezepten ist dank der Artenvielfalt beinahe grenzenlos: Gamscarpaccio, Gamssuppe, Wildfondue, Reisfleisch vom Wild, Gulasch vom Muffelwild, das geschmacklich dem Schaf ähnelt, selbst gemachte Leberstreichwurst. Junge Stücke müssen es sein, die sind am bekömmlichsten, das Fleisch ist kompakt, viel feinporiger und gar nicht empfindlich. 

Seit Oktober nimmt sich auch Johann Gucher Kraßnitzers Wildbrets an. Seinen Bergbauernhof auf 1123 Meter Seehöhe in Vellach-Metnitz hat er zum Zentrum der bäuerlichen Direktvermarktung für das Metnitztaler Wild gemacht. Die Kraft des Wildes soll hier ganzjährig weitergegeben werden. »Was das Waidmannsheil bringt, kommt auf den Tisch«, so Leopold Kraßnitzer. 

Leopold Kraßnitzer – der leidenschaftliche Jäger steht im »Prechtlhof« in Althofen hinterm Herd.

Leopold Kraßnitzer – der leidenschaftliche Jäger steht im »Prechtlhof« in Althofen hinterm Herd.

© Lukas Ilgner

INFO

Prechtlhof von Leopold Kraßnitzer
Schobitzstraße 1, 9330 Althofen

Direktvermarkter Johann Gucher
Vellach 21, 9363 Metnitz

Metnitztaler Wild
Infos zur GenussRegion und zum Metnitztaler Wildfest unter: 
www.metnitztalerwild.at

ERSCHIENEN IN

Jägerball Spezial 2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Restaurant
    Hotel-Restaurant Prechtlhof
    9330 Althofen, Kärnten, Österreich
    Punkte
    81
    1 Gabel
  • 19.04.2018
    Gänsezüchterin Iris Stromberger im Porträt
    Mit Kärntner Bioweidegänsen soll ein Zeichen gegen allzu billige Massenware gesetzt werden. Gänsezüchterin Iris Stromberger gewährt...
  • 10.10.2014
    Wild & Wein – Wer passt zu wem?
    Die beiden Top-Sommeliers Hermann Botolen und Justin Leone verrieten Falstaff ihre spannendsten Kombinationen.

Mehr zum Thema

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

News

Top 8: Die beliebtesten Speisepilze

Ob Parasol, Eierschwammerl oder Steinpilze, sie alle schmecken frisch und selbst gepflückt am besten. Eine Übersicht über die Favoriten der heimischen...

News

Bachl's Restaurant der Woche: Zur Hofstubn

Aktuell noch als Gasthof geführt, blickt das neue »Zur Hofstubn« von Georg Knill in der Oststeiermark auf eine große Zukunft. Küchenchef Sebastian...

News

Klima-Kollaps: Insekten als Zukunfts-Food

Die Angst vor dem Klima-Kollaps ist einer der wichtigsten Gründe dafür, immer öfter auf den Genuss von Fleisch zu verzichten. Andererseits benötigt...

News

Das macht Niederösterreichs Wirtshauskultur so besonders

In den Wirtshäusern Niederösterreichs wird die hohe Kunst des Bewirtens gepflegt. Der Verein Niederösterreichische Wirtshauskultur, sorgt seit beinahe...

News

Wie Paul McCartney zum Vegetarier wurde

Paul McCartney ist nicht nur einer der erfolgreichsten Musiker aller Zeiten, sondern auch einer der engagiertesten Fürsprecher der vegetarischen...

News

Käse: Der beste Begleiter zum Jura-Wein

Comté-Käse und Wein sind die wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte des Jura. Die beiden geben ein perfektes Paar ab – insbesondere, wenn Wein und...

News

Top 10 Aperitivo-Locations in Wien

Aperol Spritz, Campari Orange, Negroni und Antipasti – an diesen zehn Adressen in Wien schmeckt der Aperitivo wie in Italien.

News

FOOD ZURICH: Die Stadtgerichte

Die Organisatoren von FOOD ZURICH haben die Zürcher Restaurants eingeladen, ihre Vision der kulinarischen Zukunft während der Festivaltage als...

News

Gewinnspiel: Erstklassige Kulinarik und Fussballatmosphäre

Im SK Rapid Business Club steht die Kombination aus Kulinarik und bester Fußballatmosphäre ganz oben. Gewinnen Sie jetzt 2 Tickets.

Advertorial
News

Grillen mit feinster Kikkoman Sojasauce

Beilagen sind die wichtigste Nebensache beim Grillen: Was wäre das Würstel ohne Senf und das Grillsteak ohne Marinade und einer Sauce dazu?

Advertorial
News

Top 10: Steaks in Wien

Ob T-Bone, Rib-Eye oder Flat Iron – an diesen Adressen wird bestes Steak serviert.

News

Bachl's Restaurant der Woche: Porto Bello & Lounge

Das neu konzipierte Restaurant des Hotel Schloss Seefels am Wörthersee besticht mit kunstvollem Design, luxuriöser Küche und einem Eissalon am...

Rezept

Hirschtatar

Daniel Brunner, vom Restaurant »Seeblick« in St. Gallen, tischt zum Hirschtatar auf: Kürbiskernöl, Mascarpone-Rote-Rüben-Cornet, Hirschfilet im...

News

Kärntner Wein im Kommen

Die Qualität des Weinbaus im süd­lichsten Bundesland hat sich in den vergangenen Jahren erstaunlich gesteigert. Jahr für Jahr entsteht eine wachsende...

News

Zum Schießen: Jägerlatein

Beim Jägerball tanzen zwar nicht ausschließlich, aber doch recht viele Jäger auf. Und da kann es mitunter passieren, dass Nichtjäger Bahnhof...

News

Rezeptstrecke: Wild auf Wild

Das Falstaff Menü zum Jägerball 2018 – mit Rezepten von Herbert Hausmair, Josef Floh und Walter Öllerer.

News

Exquisites entdecken: Die Charity-Edition zum Jägerball

Für Weingenießer stellt der bekannte Sommelier Hubert Fohringer aus Spitz an der Donau – unterstützt von einer kundigen Weinjury – eine besondere...

News

Kulinarik am Jägerball: Tanz der Genießer

Der Jägerball 2018 überrascht mit einem spannenden kulinarischen Konzept – hier gibt's einen Überblick.

News

Alles, nur nicht kleinkariert

Thomas Rettl hat mit seinem »Kärnten Karo« und dem Kärntner Kilt die Tracht seiner Heimat modernisiert. Mit Falstaff sprach er über Tradition und...