Der Heurige: Eine Wiener Institution

Traumhafte Kulisse, herzhafte Schmankerln: Der »Wieninger am Nussberg« bietet einen herrlichen Blick über die Stadt.

© WienTourismus | Peter Rigaud

Traumhafte Kulisse, herzhafte Schmankerln: Der »Wieninger am Nussberg« bietet einen herrlichen Blick über die Stadt.

© WienTourismus | Peter Rigaud

Der Heurige hat in Österreich eine jahrhundertealte Tradition, die eng mit seiner Weinbau-Geschichte verbunden ist. Schon im Mittelalter hängten Weinhauer einen Föhrenbusch an ihre Tür, um Gästen zu signalisieren, dass sie ihren neuen Wein im Keller ausschenkten. Damals wurden sie noch Leutgeb genannt, ab Ende des 19. Jahrhunderts Heurige. Und zu unserem Glück zog es die Menschen vom düsteren Weinkeller ins Freie. Ein Blick zurück.

Mit Tannenreisig in der Hand verkündete der Weinausrufer in der Stadt, dass es frischen Wein zu trinken gab: Unter Karl dem Großen (742–814) war den Weinhauern das Ausschenken drei Monate im Jahr gestattet. 1784 regte sich Widerstand in einem kleinen Ort der Grafschaft Görz; Graf Delmetri ließ die Wirte nur seinen eigenen Wein ausschenken. Kaiser Joseph II. regelte den Tumult mit einer Zirkularverordnung – der Ausschank von selbst erzeugtem Wein und Most war fortan »zu allen Zeiten des Jahres« erlaubt.

Seine erste Glanzzeit erlebte der Heurige im 19. Jahrhundert, als auch das gehobene Bürgertum und der Adel seine Vorzüge entdeckten. In Wien ließen sie sich mit einer Pferdekutsche in die umliegenden Weinberge chauffieren. Der Heurige entwickelte sich ab nun zum geselligen Ort ganz ohne Schranken von Etikette. Sinnbildlich für den Heurigen als Ort des geselligen Beisammenseins war in dieser Zeit auch die Schrammelmusik. Der Name geht auf die Waldviertler Brüder Schrammel zurück, die 1878 das erste Quartett gründeten – und später viele Nachahmer fanden. Lange Zeit galt ein Wiener Heuriger nur dann als echt und typisch, wenn darin Schrammelmusik ertönte.

Die Weine von Michael Edlmoser zählen zu den besten Wiens. Aber auch die Küchenleistung im Heurigen überzeugt.

Die Weine von Michael Edlmoser zählen zu den besten Wiens. Aber auch die Küchenleistung im Heurigen überzeugt.

Foto beigestellt

Bis in die 1970er war es noch üblich, dass die Gäste ihre Jause selbst zum Heurigen mitbrachten. Viele Betriebe boten Brot und Nüsse an. Erst danach entwickelte sich die typische Heurigenküche mit Klassikern wie Liptauer und Grammelschmalz. Später kamen auch warme Gerichte hinzu.

In den letzten Jahrzehnten erlebte der Heurige in allen Bereichen einen neuerlichen Qualitätssprung. Die Weine mancher Wiener Winzer sorgen inzwischen weltweit für Furore, sie sind in Japan genauso begehrt, wie in den Spitzenrestaurants Kaliforniens. Besonders der »Gemischte Satz« ist zu einem weltweit begehrten Wiener Unikat geworden. Es sind Weine, die aus verschiedenen Rebsorten aus einem gemeinsamen Weingarten stammen.

Auch die Küchenleistung mancher Heuriger hat inzwischen ein erstaunliches Niveau erreicht. Es sind Küchen, wie man sie sonst nur in der Liga der Top-Gastronomie findet. Damit ist der Wiener Heurige nach wie vor eine Institution. Heute sogar mehr denn je.

Die Besten Wiens im Überblick

Die Top 5 Wiens

  • Heuriger Edlmoser
  • Helmut Krenek am Weingut Göbel
  • Heuriger Wieninger
  • Wieninger am Nussberg
  • Buschenschank Wailand

Die Besten Weine

  • Heuriger Wieninger
  • Wieninger am Nussberg
  • Heuriger Edlmoser
  • Mayer am Pfarrplatz
  • Weingut Christ

Die besten Küchen

  • Helmut Krenek am Weingut Göbel
  • Heuriger Wieninger
  • Wieninger am Nussberg
  • Heuriger Edlmoser
  • Buschenschank Obermann

Die beste Aussicht

  • Buschenschank Wailand
  • Wieninger am Nussberg
  • Buschenschank Mayer am Nussberg

ERSCHIENEN IN

Falstaff Spezial »Kulinarisches Wien«
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Neu am Markt: Neues von der Kultsardine – Nuri Olivenöl & Chili Öl

Falstaff stellt Produkt-Innovationen auf dem Lebensmittel- und Getränke-Sektor vor. Mit allen Infos, Fotos und Bezugsquellen.

Advertorial
News

Tinazzi-Weine mit passenden Rezepten für zu Hause

Die Chefköchin des »La Sanamente« Vanessa Lorenzetti verrät zwei nachhaltige Rezepte passend zu ausgewählten Weinen der Tinazzi Familie.

Advertorial
News

Wiener Buschenschanken dürfen täglich offen haben

Die Stadtregierung unterstützt die Wiener Winzer und weitet die Öffnungszeiten aus: Statt nur Freitag bis Sonntag darf ab 15. Mai täglich Wein...

News

Die Sieger des Kremstal DAC Cup 2020

Kremstal DAC bietet ein vielseitiges Sortiment an Grünen Veltlinern und Riesling an. Leo Müller belegte mit seinem Grünen Veltliner den ersten Platz,...

News

Weinkeller für die Wohnung

Nicht jede Wohnung bietet genügend Raum für die ideale Weinlagerung. Abhilfe schaffen Weinklima- und Temperierschränke – sie sind Weinkeller in...

News

564 Falstaff-Punkte-Package von Altenburger gewinnen!

Das Weingut Markus Altenburger ist eines der Aushängeschilder im Burgenland. Sein Stil ist progressiv und unverwechselbar. Wir verlosen drei exklusive...

Advertorial
News

Die besten Online-Auktionen

Auch der Auktionsbetrieb für edle Weine hat sich inzwischen längst ins Internet verlagert. Hier die spannendsten Adressen.

News

Trinken im Auge der Webcam

Die Corona-Krise hat das soziale Leben ins Internet verlagert – auch und gerade in Sachen Wein. Aber kann eine Weinprobe per Video-Chat wirklich Spaß...

News

»Glück & Freude«-Weinpackages gewinnen!

Wir verlosen drei mal sechs Flaschen der exklusiven Sonderfüllung von »Die Weinbank«-Sommelier Christian Zach und dem Weingut Tement.

News

Zeit zum Aufräumen: Ab in den Keller

Falstaff verrät wie man den eigenen Weinkeller fit für die Zeit nach Corona macht und was es dabei zu beachten gilt.

News

Legendäre Rosenberg-Verkostung im Webchat

Bernhard Ott und Gerhard Markowitsch stellten ihre Weine der Lage Rosenberg in einer Jahrgangsvertikale vor, Hans Reisetbauer finalisierte mit einem...

News

Steirische Jungwinzer stellen sich neu auf

Franz-Josef Tschermonegg rückt als neues Mitglied in »Die Sieme«-Gruppe nach. Ab 1. Mai ist der neue 7er-Karton im Online-Shop verfügbar.

News

Die Sieger des Traisental DAC Cup 2020

Cupsieger Veltliner beim Traisental DAC ist das Winzerhaus Hans Schöller. In der Kategorie Riesling belegt das Weingut Hofmann den ersten Platz.

News

Prickelnder Geschenktipp zum Muttertag

Verschenken Sie mit der Schlumberger Spring Edition inklusive Grußbotschaft eine besondere Überraschung.

Advertorial
News

Weingut Liszt: Gastronomie mit Peter Zinter

Der Spitzenkoch unterstützt künftig den Heurigen-Betrieb in Leithaprodersdorf in den Bereichen Kulinarik und Manufaktur.

News

Domäne Wachau startet mit Kellerschlössel-Heurigem

Im Juni und im September hat der neue Heurige im historischen Kellerschlössl des Wachauer Spitzenweinguts ausg’steckt.

News

Aufregung um vermeintliche Reservierungsgebühr

Beim Neustifter Kirtag wurden Pauschalen für Tischreservierungen verlangt – allerdings nicht ohne Gegenleistung, was in Medienberichten irreführend...

News

Graz hat einen neuen Stadtheurigen

Das Traditionslokal »Jöbstl« wird nach 33 erfolgreichen Jahren neu eröffnet und als »Landhaus Ruckerlberg« unter Markus Lederer geführt.

News

Buschenschank Wieninger am Nussberg ist abgebrannt

Eine der schönsten Buschenschänken des Landes wurde ein Raub der Flammen, die Brandursache ist noch unklar.

News

Zwei neue Wiener Top-Heurige

Weinbau-Heuriger Kierlinger und Buschenschank Stift St. Peter gehören ab sofort zum Kreis der Wiener Top-Heurigen.