Für die Gala der österreichischen SALON-Weine kam Puck eigens als Gastkoch nach Wien. Chefredakteur Peter Moser traf ihn zum Gespräch.

FALSTAFF: Herr Puck, wie schlagen sich Österreichs Weine denn aktuell in Amerikas Weinszene? Spielen unsere Produkte dort denn überhaupt eine erkennbare Rolle?
Puck: Hätten Sie das vor zehn, fünfzehn Jahren gefragt, wäre die Antwort eindeutig ausgefallen, nämlich insofern, als die Weine aus Österreich so gut wie nicht wahrgenommen wurden. Heute fällt die Antwort ebenso klar aus: Die Weine aus Österreich sind von den Weinkarten der besten Restaurants nicht nur nicht mehr wegzudenken, sie füllen dort oftmals gleich mehrere Seiten, und das sind keineswegs mehr die hintersten.

Worauf kann man diese sehr erfreuliche Entwicklung denn Ihrer Meinung nach zurückführen?
Wenn ich das auf meine Lokale beziehe und die Art, wie dort gekocht wird, dann haben wir festgestellt, dass die österreichischen Weißweine wie Grüner Veltliner, aber auch Riesling mit den unterschiedlichsten Gerichten wunderbar zu kombinieren sind. Ich habe gerade im Ritz-Carlton in Downtown Los Angeles ein neues Restaurant, das »WP24«, eröffnet, in dem die asiatische Küche im Vordergrund steht. Mein Bruder Klaus, der dort für den Wein verantwortlich ist, kom­biniert die Gerichte hauptsächlich mit Weinen aus Österreich und Deutschland, und die Gäs­te sind begeistert. Gerade die würzigen asiatischen Speisen lassen sich mit Veltliner und Co. toll begleiten.

Nach welchen Kriterien haben Sie diese Weine ausgewählt, und wer sind nun die Weingüter, die sich glücklich schätzen dürfen, dass ihre Weine nun mit der Marke Wolfgang Puck ­ge­adelt werden?
Zunächst haben wir bei beiden Sorten (Grüner Veltlinger und Riesling, Anm. d. Red.) zwölf Weine in die engere Auswahl genommen, die in puncto Qualität, Preis und Verfügbarkeit unseren Anforderungen entsprochen hatten. Aus diesen Finalisten haben wir dann mit unseren Sommeliers und Experten die zwei Weine herausgekostet, die zu unseren Produkten am besten passen. Zwei der Weine kommen aus der Wachau und stammen von Johann Schmelz aus Joching und der Domäne Wachau in Dürnstein, die anderen kommen vom Weingut Stadt Krems und von Roman Pfaffl aus dem Weinviertel.

Anderes Thema: In Wien tut sich die Topgastronomie im aktuell abgeschwächten wirtschaftlichen Umfeld schwer, viele bekannte Restaurants sind heute nicht mehr da. Offensichtlich fehlt in Wien der Gast für die echte Spitzengastronomie. Was könnte getan werden, um dieses Manko zu beheben?
Da muss man natürlich überlegen, wie man den gut situierten Gourmet anlocken kann. Paris, New York oder London sind da aus vielerlei Gründen attraktiver. Ich glaube, Weintourismus auf sehr hohem Niveau könn­te hier helfen. Wer zum Beispiel einmal in der Südsteiermark war, der weiß, dass viele österreichische Weinregionen den Vergleich mit den besten Plätzen der Welt nicht scheuen müssen. Aber in Amerika weiß kaum jemand etwas darüber. Dazu gehört natürlich auch eine qualitativ entsprechende Infrastruktur: schöne Zimmer, gutes Essen, perfektes Service. Dann wird auch Wien davon profitieren und bessere, sprich finanzstärkere Gäste anziehen. Und eines darf man auch nicht vergessen: Die Stadt Wien ist selbst eine der wenigen Weltmetropolen mit Weinbau auf hohem Niveau. Weintourismus auf höchstem Level, was Service und Orga­nisation betrifft, kann ein Schlüssel zum Erfolg sein.

Wie soll das konkret funktionieren, welche Rolle ist da dem Wein zugedacht?
Stellen wir uns einmal die Situation von San Francisco vor: Die Stadt ist das Tor zum Kern der kalifornischen Weinwelt von Napa Valley bis Sonoma County. So gut wie jeder, der dort ankommt, egal ob Weinexperte oder Tourist, geht einmal in San Francisco schön essen, und die Gastroszene boomt. Dann müssen die Reisen gut organisiert sein. Ob mit Limousine oder Kleinbus, da will ich einen Chauffeur, der sich bei den Weingütern auskennt, der mich zu den coolsten Plätzen bringt, mir die Türen öffnet, und dafür bin ich gerne bereit, Geld auszugeben. Diese Möglichkeiten müssen angeboten werden.

Das vollständige Interview lesen Sie im Falstaff Nr. 7/2010.

 

Interview von Peter Moser

Fotos von Lukas Beck www.lukasbeck.com

Mehr zum Thema

News

Festessen: So feiert die Welt

Was essen Schweden, Italiener, Spanier oder Franzosen am liebsten zu Weihnachten? Was kommt in Australien, den USA, Kuba oder Brasilien auf den...

News

Kulinarik in Mexico: Einfach delicioso!

Mexikos Küche punktet mit Facettenreichtum: einerseits einfache Gerichte aus wenigen Zutaten, andererseits höchst komplexe Gewürzmischungen, die fürs...

News

Buchtipp: So gelingt das perfekte Curry

Die beiden »Karma Food«-Gründer widmen ihr neues Kochbuch ganz den aromatischen Eintöpfen. Wie diese gelingen verraten wir hier – Rezepttipps...

News

Kulinarisches Brasilien: Mehr Farbe im Alltag

Von den Tropenwäldern des Amazonas bis zu den Stränden Rio de Janeiros: Brasilien versorgt die Welt nicht nur mit Kaffee und Obst, sondern birgt auch...

News

Wien: Top 5 Sushi to go

Ob Nigiri, Maki oder Sashimi – an diesen fünf Wiener Adressen gibt's Spezialitäten aus Japan für zu Hause.

News

Online-Shops für Fleisch und Fisch

Die Restaurants haben zwar geschlossen, jedoch schafft das Web mit einer Vielzahl an Online-Shops für Fleisch und Fisch Abhilfe. Wir stellen Ihnen die...

News

Der schönste Platz, um die Feiertage zu verbringen

Es ist die schönste Zeit des Jahres, also verbingen Sie sie mit dem perfekten Gastgeber: Hilton Vienna Danube Waterfront.

Advertorial
News

Festive Season mal Andaz!

Die festliche Jahreszeit ist der perfekte Zeitpunkt, um sich bei Familie, lieben Freunden und guten Kollegen herzlich zu bedanken und gemeinsame eine...

Advertorial
News

Guten Geschmack kann man kaufen

Bei Toni Mörwald ist der Genuss nicht auf seine Restaurants beschränkt. Für Liebhaberinnen und Liebhaber seiner Küche gibt es zahlreiche...

Advertorial
News

Falstaff TV: Landleben Teil 8 durch das Südburgenland

Für das neue TV-Format auf ORF III Landleben »Rund um Güssing – Das Südburgenland« begibt sich Regisseurin Karin Schiller in den östlichsten...

News

Lockdown: Lieferservices und Advent-Menüs

Mit dem vierten Lockdown in Österreich stellen die Gastronomen wieder auf Take-Away um und liefern auch spezielle Menüs zur Jahreszeit passend. Haben...

News

Top 10 Rezepte: Einfach & gut

Rezepte, die mit wenigen Zutaten schnell zubereitet sind und obendrein Genuss bereiten, sind gefragter denn je. Hier unsere Favoriten.

News

Peru: Unendliche Kulinarik-Vielfalt

Peru gilt als Feinschmeckerparadies Südamerikas: Die besten Köche des Kontinents haben hier ihre Restaurants und die peruanische Küche zeichnet eine...

News

Cortis Küchenzettel: Geschmorte Ente

Endlich können wir den extraschweren gusseisernen Bräter wieder herausräumen – Schmoren ist schließlich die schönste Art, die kühle Jahreszeit zu...

News

Online-Shops für Kaffee und Tee

Es gilt wieder einmal: »Abwarten und Tee trinken«. Wir haben Empfehlungen für Online-Shops gesammelt, die Ihnen den besten Kaffee und Tee nach Hause...

News

Top 5 wärmende Gewürze für den Winter

In der kalten Jahreszeit wird Ihnen mit diesen Zutaten warm ums Herz. PLUS: Rezepttipps.

News

Straßburg verzichtet auf Gänsestopfleber

In Straßburg, wo das EU-Parlament sitzt, soll Stopfleber bei städtischen Veranstaltungen verboten werden. Das ruft die Hersteller der umstrittenen...

News

Wien: Punsch-Take-Away beim »BRUDER«

Die »Falstaff Restaurantbar des Jahres« macht ab 27. November auf »HEISSER BRUDER« und bietet unter anderem Tee mit kreativem Schuss und Gerichte zum...