Seit 25 Jahren ist Ernst Loosen im Geschäft. 1987 war seine erste eigene Ernte im heimischen Bernkastel-Kues an der Mosel, wo seine Familie inmitten von blauem und rotem Schiefer seit 200 Jahren sesshaft ist. 1988 übernahm er das Weingut von seinem Vater und brachte es kompromisslos auf Kurs: Er achtet auf die Qualität der wurzelechten Reben, die zwischen 60 und 100 Jahre alt sind, und kümmert sich um die 18 Hektar mit erstklassigen Lagen aus der Königlich Preußischen Weinlagenklassifizierung von 1868, zu 98 Prozent mit Riesling bestockt.

 

Eine der Steillagen von Dr. Loosen an der Mosel – Neigung bis 75 Prozent
Eine der Steillagen von Dr. Loosen an der Mosel – Neigung bis 75 Prozent

Ernst Loosen ist sechs bis acht Monate im Jahr unterwegs auf seiner Mission, den Riesling weltweit voranzutreiben. 80 Prozent der Produktion von Dr. Loosen gehen in den Export – 40 Prozent davon in die USA und Kanada, 30 Prozent nach Europa und 30 Prozent nach Asien. »In Island sind wir die Nummer eins«, schmunzelt Ernst Loosen mit seinem breiten Lausbubenlächeln, »bei den Staatsempfängen werden unsere Rieslinge gereicht.« Im interna­tionalen Marketing-Slang heißt das: »Think ­global.« Loosen etabliert mit seinem Weingut eine internationale Marke, wie es sonst in Deutschland nur noch Wilhelm Weil schafft.

Mit ­seinen inzwischen vier Engagements auf verschiedenen Weingütern kommt er auf eine Produktion von bald einer Million Flaschen pro Jahr, auf denen sein Name steht. Von Dr. Loosen sind es 240.000, von J. L. Wolf rund 120.000 Flaschen – den Rest macht er in den USA. Der Großteil – rund 360.000 Flaschen – stammt von einem einzigen Wein, Eroica, ­benannt nach Beethovens dritter Sinfonie. »Think big« ist die zwangsläufige Folge von »think global«. Eroica – ein für den deutschen Gaumen untypischer Riesling mit der Aromenwucht eines Sauvignon Blanc – ist einer der erfolgreichsten und am höchsten bewerteten Rieslinge Amerikas.

Das mit Schiefer gedeckte Stammhaus Dr. Loosen in Bernkastel-Kues
Das mit Schiefer gedeckte Stammhaus Dr. Loosen in Bernkastel-Kues

 

Mit Chateau Ste. Michelle hat Loosen das »Riesling Rendezvous« in Seattle ins Leben gerufen. Quasi die Keimzelle einer interna­tionalen Riesling-Connection, deren uner­müdliche Triebfeder Ernie Loosen ist – in Übersee kennt man ihn seit Langem nur unter diesem Namen, der dort einfacher über die Lippen geht. 2010 fand das Rendezvous mit 70 Wein­gütern aus Deutschland, dem Elsass, Österreich, Australien, Neuseeland, Kanada und den USA statt. Die Veranstaltungen der internationalen Riesling-Bewegung sollen künftig im ­Wechsel alle drei Jahre stattfinden. Alles Gelegenheiten für Ernie Loosen, um weiter fleißig Meilen zu sammeln.

»Think global, think big, think Riesling«, so umreißt Ernie Loosen seinen »Gesamtheitsanspruch in Sachen Riesling«.

Eine seltene Freude: die Verkostung der Weine in der eigenen Bibliothek
Eine seltene Freude: die Verkostung der Weine in der eigenen Bibliothek

Riesling hat inzwischen jährlich als Rebsorte weltweit 20 bis 30 Prozent Zuwachs – gemessen allerdings an geringen vier Prozent der gesamten Rebfläche. Trotzdem versteht sich Ernie Loosen immer noch als Winzer, nicht als »flying winemaker«. Getrieben nicht von einem Plan, sondern vielmehr von einem tiefen Bauchgefühl, von Leidenschaft: »Ohne Spaß, ohne Passion hast du keinen Erfolg in diesem Geschäft«, sagt er, »das springt auf andere über, ohne diese Liebe geht nichts.«

Text von Nikolas Rechenberg

Den vollständigen Artikel mit weiteren Einblicken in den Global Player Weingut Dr. Loosen sowie zm Chef privat finden Sie im aktuellen Falstaff 01/12.

Mehr zum Thema

News

Dr. Loosen launcht alkoholfreien Riesling

Es sagt viel über den Zeitgeist aus, wenn ein ikonischer Rieslingproduzent alkoholfreie Weine präsentiert.

News

Moët & Chandon: Ein Jahrhundert Champagner

Moët & Chandon feierte den hundertsten Jahrestag des großen Jahrgangs 1921 — der als einer der größten Champagnerjahrgänge aller Zeiten gilt — mit...

News

Vorweihnachtliche Weinspitzen

Kurz vor Weihnachten 2021 trat die kundige Falstaff-Weinexperten-Runde auf Einladung von Herausgeber Wolfgang M. Rosam zur alljährlichen...

News

Henkell Freixenet steigt in die britische Schaumweinproduktion ein

Der Sektgigant möchte mit dem Kauf des Bolney Wine Estates für eine noch unbekannte Summe, in Zukunft auch im englischen Markt mitmischen.

News

Eisweinlese 2021/22 hat begonnen

Vom Kremstal bis ins steirische Vulkanland war es in den vergangenen Tagen kalt genug, um den Eiswein zu lesen.

News

Der Boom der alkoholfreien Spirituosen-Alternativen

Alkoholfreie Spirituosenalternativen boomen. Und das, obwohl es – gelinde gesagt – schwierig ist, Gin, Whisky, Rum & Co ohne den wichtigen...

News

Wegen Omikron: ProWein prüft Verschiebung

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Abstinenz sollte die Düsseldorfer Weinfachmesse im März 2022 eigentlich wieder stattfinden – nun ist wohl ein...

News

Burgenland: Best of Mittelburgenland DAC

Seit dem Jahr 2005 gibt es die Herkunftsbezeichnung Mittelburgenland DAC in den drei Kategorien Klassik, Klassik mit Riedbezeichnung und Reserve – wir...

News

Im Porträt: Château Pontet-Canet, Pauillac, Bordeaux

Biodynamische Weltklasse: Pontet-Canet wurde dank konsequenter Bemühungen zu Bordeaux »Phönix aus der Asche« und zugleich das erste klassifizierte...

News

Cave de Tain legt Weinbau-Fond auf

Die Rhône-Genossenschaft verspricht flüssige Dividenden ab einem Investment von 5360 Euro. Wir haben mit dem Direktor gesprochen.

News

Südtirol-Trophy 2021: Best of Burgundersorten

Die klassischen Burgundersorten, also Weiß-, Grau- und Blauburgunder sowie Chardonnay, haben eine lange Tradition in Südtirol. Zu den Gewinnern der...

News

Irland führt Mindestpreis für Alkohol ein

Aufgrund eines neuen Gesetzes darf in Irland eine Flasche Wein für nicht weniger als 7,40 Euro verkauft werden. UMFRAGE: Könnten Sie sich diese...

News

Tenuta di Biserno erweitert

Das feine Familienweingut der Marchesi Antinori an der Küste der Toskana erweitert und übernimmt Collemezzano bei Cecina. Direktor Niccolò Marzicchi...

News

Pro & Contra: Wein für Veganer

Immer öfter prangt auch auf Weinetiketten das Prüfsiegel »vegan«. Aber Wein wird aus Trauben erzeugt, wo soll hier tierischer Einfluss herkommen? Der...

News

Sensationsergebnis bei der dritten Weinauktion von Falstaff und Dorotheum

Alle 425 Lots wurden auktioniert und ein Gesamterlös von 327.000 Euro erzielt. Die nächste Weinauktion findet zu Ostern statt, Einbringungen sind ab...

News

Claude Taittinger im Alter von 94 Jahren verstorben

Claude Taittinger, der rund 40 Jahre lang das Champagnerhaus seiner Familie leitete, starb am 3. Januar in Paris.

News

Die Sieger der Chianti Classico Trophy 2021

Chianti Classico bietet guten Trinkgenuss – das gilt natürlich auch für die Jahrgänge 2018 und 2019, die für diese Falstaff-Trophy verkostet wurden.

News

Wilfried Bauer bei Schlossquadrat Trophy

Das Weinviertler Winzertalent präsentiert seine Weine am 11. Jänner im Wiener »Schlossquadrat«. Die Verkostung findet mit fixen Sitzplätzen in zwei...

News

Das Weingut Château Figeac im Porträt

Das traditionsreichen Bordeaux-Weingut Château Figeac, das seit 1892 in der Hand von Familie Manoncourt ist, hat sich für die Zukunft aufgestellt.

News

Meistgeklickt auf Falstaff.at: Top 10 Winzer 2021

Jahresrückblick: Diese zehn Weingüter wurden 2021 am häufigsten aufgerufen.