Der erste Wein der St. Georgener Rebe ist da

Fotos beigestellt

Fotos beigestellt

Es war lange Zeit ein wahres Mysterium, welche die zweite Elternrebe des Grünen Veltliners sein könnte. Der Traminer stand als ein Elternteil schon lange fest, doch die genetische Mutter blieb bis zum Jahr 2006 unbekannt. Michael Leberl aus St. Georgen ist es zu verdanken, dass das wohl größte Rätsel der österreichischen Weinbaugeschichte gelöst werden konnte. Er entdeckte in der historischen und mittlerweile verwaldeten Riede Viehtrift in St. Georgen am Leithagebirge, die seit 1580 nicht mehr als Weingarten in den Katastern geführt wird, wild wachsenden Wein. Von mehreren alten Reben hat nur diese einzige, rund 500 Jahre alte, Pflanze alle Wetterunbilden und auch die Reblauskatastrophe überlebt. Akribische Untersuchungen des Forschungsinstituts der Weinbauschule Klosterneuburg bestätigen die Elternschaft der nunmehr so genannten St. Georgener Rebe. Die Natur selbst hat eindrucksvoll dokumentiert, dass es die St. Georgener Rebe ganz offensichtlich für die Widerstandskraft und Robustheit des Grünen Veltliners verantwortlich ist. Sogar einen Zerstörungsversuch von hirnlosen Vandalen im Jahr 2011 hat die historische Rebe überlebt. Der Ur-Traminer als Stammvater steuert die aromatischen und geschmacklichen Tugenden bei.

Doch wie schmeckt nun ein reinsortiger Wein von der St. Georgener Rebe? Der ortsansässige Winzer Hans Moser sowie sein Vater Johann Moser sen. haben die Pflege und Wiederauspflanzung der Urrebe übernommen. 2012, 2013 und 2014 wurden je ca. 330 Reben in der Riede Viehtrift (terroirident und angrenzend zum Standort der Urrebe im Naturschutzgebiet) mit der Sondergenehmigung für 1.000 Reben durch das Amt der Burgenländischen Landesregierung gepflanzt. Am 29. September 2015 konnten durch selektive Handlese die ersten 481 Kilo Trauben geerntet werden. Hans Moser hat nun den ersten Wein gefüllt und Falstaff Wein-Chefredakteur Peter Moser durfte ihn als einer der Ersten verkosten:

Helles Gelbgrün, Silbereflexe. Feinfruchtiges Bukett, das Nuancen von gelbem Apfel, aber auch Honigmelone und Mango aufweist wie man sie vom Grünen Veltliner kennt. Am Gaumen balanciert, wieder feine Kernobstnuancen, eher dezente Säure, die aber auch dem warmen Standort geschuldet ist, bleibt gut haften, die Sorte verspricht auch reinsortig Einiges. Man darf also auf die kommenden Jahrgänge gespannt sein.

www.georgirebe.at

www.hans-moser.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

World Champions: Méo-Camuzet

Jean-Nicolas Méo ist in mehr als 100 Jahren das erste Mitglied seiner Familie, das sich ganz und gar dem Weingut verschrieben hat. Seine Burgunder...

News

Genussvolle Highlights: Falstaff auf der Wohnen & Interieur

Auf Österreichs größter Möbelmesse bietet Falstaff Weinverkostungen mit Spitzenwinzern sowie Live-Koch-Action mit Julian Kutos.

News

Best of Champagner-Hotspots in Wien

Wir haben die besten Adressen recherchiert, um den exklusiven Schaumwein aus Frankreich zu genießen und zu kaufen.

News

Falstaff WeinTrophy 2020: Die nominierten Winzer

Am 28. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

News

Falstaff WeinTrophy 2020: Die nominierten Sommeliers

Am 28. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

News

Ralf Schumacher: Der Rennfahrer als Winzer

Früher jagte Ralf Schumacher über die Rennstrecken der Welt. Ins Cockpit steigt er schon lange nicht mehr, man findet ihn jetzt häufiger in einem...

News

Prickelndes Italien: Prosecco, Spumante, Franciacorta

FOTOS: Italien ist mit Prosecco weltweit erfolgreich. Es gibt aber auch hochfeinen Metodo Classico mit langer Tradition.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2020: Maximilian Kusterer

Maximilian Kusterer wollte am liebsten Handball-Profi werden, doch dafür war er zu klein. Heute zeigt er Talent und Größe als Winzer und...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2020: Felix Pieper

Weinbau in Nordrhein-Westfalen? Gibt es wirklich. Felix Pieper keltert am nördlichsten Punkt des Mittelrheins Weine mit Distinktion und Schliff.

News

Grüner Veltliner Grand Prix 2019: Die Sieger

Platz 1 geht an Georg Frischengruber aus der Wachau, die Plätze 2 und 3 gehen ins Weinviertel an das Weingut Urban sowie an das Weingut Veit.

News

30 Jahre Fass 4 von Bernhard Ott

Ein Fass schreibt Geschichte: Historische Vertikal-Verkostung in der Galerie Westlicht. Alle Weine, alle Punkte.

News

Die Sieger der »New Vino Wagram 2019«

Die besten Kirchberger Grünen Veltliner des Jahrgangs 2018 wurden bei der »New Vino Wagram 2019« gekürt: Gerald Waltner und Bernhard Ecker siegen.

News

Grüner Veltlinger Grand Prix: Sieg für Leopold Müller

Der Krustettner Winzer gewinnt die Wertung mit dem Grünen Veltliner vom Berg 2017 – Platz 2 geht an Bernhard Ott, Platz 3 kann sich Harald Ernst...

News

Grüner Veltliner Gala 2018: Die schönsten Impressionen

Fotos von den Gästen, den teilnehmenden Winzern und Ausstellern.

News

Weissen-Rat: Top 10 Grüner Veltliner

Der Grüne Veltliner kann sich in vielen Facetten zeigen. Die Falstaff-Weinexperten haben ihre Lieblinge der Rebsorte für Sie aufgelistet.

News

Impressionen von der Falstaff Grüner Veltliner Gala

Fotos von den Gästen, den teilnehmenden Winzern und Ausstellern.

News

Eckart Witzigmann: »Mein Grüner Veltliner«

Der Jahrhundertkoch hat zusammen mit dem Kremstaler Winzer Franz Türk einen perfekten Speisebegleiter entwickelt.

News

Daschütz und Nimmervoll als Seriensieger

Wie im Vorjahr konnten die beiden Winzer den »New Vino Wagram«-Wettbewerb für sich entscheiden.

News

Grüner Welt-liner: von Neuseeland bis Oregon

Österreichische Winzer haben die Weißweinsorte Grüner Veltliner rund um die Welt populär gemacht.

Event

Falstaff Grüner Veltliner Gala 2020

Genießen Sie die besten Grünen Veltliner des Landes bei einer einmaligen Verkostung im Wiener Palais Ferstel.