Perrier Jouet Champagner
Perrier Jouet Champagner / Foto: beigestellt

Der alljährlich am 4. August gefeierte internationale Tag des Champagners veranlasst Champagnerliebhaber auf der ganzen Welt dazu, die Korken knallen zu lassen. Als Getränk des Adels, der Schönen und der Reichen umgibt Champagner eine Aura des Außergewöhlichen. Dies trifft auch auf den Perrier Jouët Belle Epoque zu. Diese Prestigecuvée wurde im Jahr 1969 unter dem Ehrenschutz von Fürstin Gracia Patricia von Monaco – vielen besser bekannt als Hollywood-Schauspielerin Grace Kelly - im Café du Paris in Monaco unter fürstlichem Ehrenschutz erstmals präsentiert. Perrier Jouët Belle Epoque hat sich so von Beginn an auf dem Sektor Luxus positioniert und diese Tradition setzt sich bis heute fort.

Als der monegassische Fürst Albert und seine Charlene 2011 vor den Traualtar traten, wählten sie ausschließlich Champagner aus dem Hause Perrier Jouët für ihre Hochzeitsfeierlichkeiten. 7.500 Magnumflaschen des Belle Epoque sorgten für prickelnde Momente bei der Traumhochzeit. Nicht zuletzt durch die edle Flaschengestaltung mit dem von Émile Gallé im Jahr 1902 entworfenen floralen Muster, das bis heute von Hand emailliert wird, passte der erlesene Champagner zu diesem außergewöhnlichen Anlass.

Perrier Jouet Belle Epoque Magnum und Doppelmagnum / Foto: beigestellt
Perrier Jouet Belle Epoque Magnum und Doppelmagnum / Foto: beigestellt


Prickelnde Geschichte
Perrier Jouët stellt seit 1811 Champagner von höchster Qualität her. Der Name der Champagnerfirma geht auf den Nachnamen seines Gründers Pierre Nicolas Marie Perrier und den Mädchennamen seiner Frau Adele Jouët zurück. Innerhalb kurzer Zeit erlangte der charakterstarke Champagner Perrier Jouët ein ausgezeichnetes Prestige. Zu den Kunden der ersten Stunde zählten bereits Berühmtheiten wie Napoleon III, König Leopold von Belgien und Königin Victoria von England.

Rare Champagner-Spezialität
Die Weingärten von Perrier Jouët erstrecken sich auf 108 Hektar und sind ausschließlich in Grand Cru-Lagen zu finden, was die herausragende Qualität des Champagners noch unterstreicht. Perrier Jouet produziert auch Blanc de Blancs – seit dem Eröffnungsjahrgang 1993 gab es nur noch von 1999, 2000 und 2002 Blanc des Blancs. Die Belle Epoque Blanc de Blancs stammen aus der nur 1,2 Hektar großen Einzellage »Les Brousses«. Daher werden von diesem ausgezeichneten Champagner auch nur 6.000 Flaschen pro Jahrgang gefüllt. Es handelt sich also um eine äußerst rare Edition. Liebhaber des reicheren Aromas finden im Zusammenspiel mit Pinot Noirs im Belle Epoque Rosé ihren Champagner, der ebenso wie der Blancs de Blancs durch seine transparente  Flasche eine magische Aura verstrahlt.

Taylor-made
Eine weitere Besonderheit der Marke ist der »Taylor-made Champagne by Perrier Jouet« – eines der exklusivsten und prestigeträchtigsten Schaumweinerlebnisse der Welt. Für einen Preis von 50.000 Euro können Champagner-Liebhaber ein Wochenende auf der Maison Belle Epoque in Epernay verbringen. Gemeinsam mit dem Kellermeister Hervé Deschamps werden Chardonnay-Grundweine verkostet, aus denen man dann ganz nach seinen persönlichen Vorlieben die »Belle Epoque Blanc de Blancs Taylor-made« kreiert. Dieser Champagner wird genau auf die Sinne des Kunden abgestimmt – weshalb dann auch die zwölf Flaschen dessen Namen tragen. In einem eigenen Keller wird diese persönlich gestaltete Cuvee so lange endgereift, bis sie der Kunde abrufen und sich nach Hause liefern lassen kann.

Mehr Informationen unter www.perrier-jouet.com


(top)