Insgesamt wurden 63 österreichische Weine bei den Decanter World Wine Awards 2011 ausgezeichnet.
Insgesamt wurden 63 österreichische Weine bei den Decanter World Wine Awards 2011 ausgezeichnet. / Foto: ÖWM, Bernhard Schramm

2004 ins Leben gerufen zählen die vom international anerkannten Weinmagazin Decanter vergebenen World Wine Awards heute zu den wichtigsten internationalen Auszeichnungen in der Weinwelt. 2011 wurden 12.252 Weine aus 44 Ländern zur Bewertung eingereicht. Eine Aufgabe, die von einer 211-köpfigen Expertenjury mit Mitgliedern aus 23 Nationen bewältigt wurde.  »Wir sind von der Anzahl der diesjährigen Einreichungen für den Wettbewerb schwer beeindruckt. Das ist ein klarer Beweis dafür, wie der Ruf von Decanter weltweit respektiert und anerkannt wird und welche Bedeutung diesen Auszeichnungen zuteil wird«, zeigt sich Steven Spurrier, der Vorsitzende des Decanters-Wettbewerbs, begeistert.

Die Bewertung

Jeder eingereichte Wein wird blind verkostet und innerhalb seiner Ursprungsregion bewertet, damit ein Ausdruck von Terroir in Betracht gezogen werden kann. Außerdem wird bei der Bewertung die Preiskategorie berücksichtigt, um zu gewährleisten, dass die Weine auf einheitlicher Basis verglichen werden. Innerhalb des strikten Bewertungsprozesses wird jeder Wein stets von einem bestimmten Panel beurteilt und vor der endgültigen Bewertung ausgiebig diskutiert. Alle Silbermedaillen-Weine werden zweimal probiert, alle Weine, die mit Gold, Regionaler Trophy und Internationaler Trophy prämiert werden, werden bis zu viermal verkostet. Die Internationalen Trophys werden im September 2011 bekannt gegeben und setzen sich aus den Siegern der Regionalen Trophys innerhalb einer bestimmten Kategorie zusammen, z.B. Der beste Sekt über 10 Pfund.

Österreichs Abschneiden
Dass die heimische Weinszene auch international auf Anerkennung stößt, zeigen nicht zuletzt die insgesamt 63 Medaillen, die heuer an österreichische Winzer vergeben wurden. Die drei höchsten Auszeichnungen in Form einer Goldmedaille gingen an das Weingut Gritsch in der Wachau, das Weingut Rabl im Kamptal (das außerdem noch zwei Bronzemedaillen einheimste) und den Weinlaubenhof Kracher im burgenländischen Seewinkel (bekam zudem eine Silbermedaille).

Weitere Spitzenreiter im österreichischen Medaillenranking sind das Weingut Esterázy und das Weingut Walter Skoff - mit je dreimal Silber und einmal Bronze - sowie das Schloss Halbturn und das Weingut Sepp Moser - zweimal Silber und einmal Bronze.

Goldmedaillen - Übersicht

  • Weingut Franz-Josef Gritsch, Riesling 1000-Eimerberg Smaragd 2009, Wachau
  • Weingut Rabl, Grüner Veltliner Käferberg 2009, Kamptal
  • Weinlaubenhof Kracher, Scheurebe No. 11 2008, Trockenbeerenauslese, Burgenland

Rudolf Rabl/Foto: Werk
Rudolf Rabl/Foto: Werk



Silbermedaillen - Übersicht

  • Allram, Riesling Zöbinger Heiligenstein Reserve 2009, Kamptal
  • Bernhard Ott, Grüner Veltliner Fass 4 2010, Wagram
  • Bernhard Ott, Grüner Veltliner Rosenberg 2009, Wagram
  • Domäne Wachau, Grüner Veltliner Federspiel Terrassen 2010, Wachau
  • Johann Donabaum, Grüner Veltliner Smaragd Spitzer Point 2009, Wachau
  • Esterházy Wein, Eiswein 2009, Neusiedlersee-Hügelland
  • Esterházy Wein, Trockenbeerenauslese Cuvée 2009, Neusiedlersee-Hügelland
  • Esterházy Wein, Tesoro 2009, Neusiedlersee-Hügelland
  • Ewald Gruber, Grüner Veltliner Reserve Mühlberg 2009, Weinviertel
  • Gschweicher, Sauvignon Blanc Reipersberg 2010, Niederösterreich
  • Heinrich, St. Laurent 2008, Burgenland
  • Heinrich Hartl, Rotgipfler 2010, Thermenregion
  • Leo Hillinger, Blaufränkisch 2009, Burgenland
  • Loimer, Riesling Reserve 2009, Kamptal
  • Markus Huber, Grüner Veltliner Alte Setzen Reserve 2010, Traisental
  • Peter Schandl, Ruster Ausbruch 2009, Neusiedlersee-Hügelland
  • Peter Schandl, Ruster Ausbruch 2007, Neusiedlersee-Hügelland
  • Sainsbury's Taste The Difference, Grüner Veltliner 2010, Niederösterreich
  • Schloss Gobelsburg, Domaene Gobelsburg, Riesling 2010, Niederösterreich
  • Walter Skoff, Grassnitzberg Morillon 2009, Südsteiermark
  • Walter Skoff, Hochsulz Sauvignon Blanc 2010, Südsteiermark
  • Walter Skoff, Obegg Sauvignon Blanc 2009, Südsteiermark
  • Weinbau Uwe Schiefer, Blaufränkisch Reihburg 2008, Südburgenland
  • Weingut Donabaum, Riesling Auslese 2009, Wachau
  • Weingut Schloss Halbturn, Blaufränkisch 2007, Burgenland
  • Weingut Schloss Halbturn, Pinot Noir 2006, Burgenland
  • Weingut Sepp Moser, Riesling Gebling Reserve 2009, Kremstal
  • Weingut Sepp Moser, Trockenbeerenauslese Chardonnay 2008, Burgenland
  • Weingut Umathum, Beerenauslese 2008, Burgenland
  • Weinlaubenhof Kracher, Grande Cuvée No. 6 2008, Trockenbeerenauslese, Burgenland
  • Winzer Krems, Trockenbeerenauslese Riesling 2009, Niederösterreich

Mit Silber prämiert: Der Riesling Gebnilg vom Weingut Sepp Moser/Foto: Werk
Mit Silber prämiert: Der Riesling Gebnilg vom Weingut Sepp Moser/Foto: Werk



Bronzemedaillen - Übersicht

  • Allram, Riesling Gaisberg Reserve 2009, Kamptal
  • Birgit Eichinger, Riesling Heiligenstein Reserve 2009, Kamptal
  • Bründlmayer, Grüner Veltliner Berg Vogelsang 2010, Niederösterreich
  • Domäne Wachau, Riesling Smaragd Kellerberg 2009, Wachau
  • Johann Donabaum, Riesling Smaragd Offenberg 2009, Wachau
  • Esterházy Wein, Merlot Schneiderteil 2009, Neusiedlersee-Hügelland
  • Ewald Gruber, Riesling Röschitz 2010, Niederösterreich
  • Johann Müllner, Grüner Veltliner 2010, Kremstal
  • Johannes Zillinger, Riesling Haidthal 2009, Niederösterreich
  • Laurenz V., Charming Grüner Veltliner 2009, Kamptal
  • Laurenz V., Silver Bullet Grüner Veltlner Reserve 2009, Kamptal
  • Leo Hillinger, Hill 1 2007, Burgenland
  • Loimer, Terrassen Grüner Veltliner Reserve 2009, Kamptal
  • Malat, Brut Reserve 2007, Kremstal
  • Malat, Grüner Veltliner Höhlgraben Erste ÖTW Lage Reserve 2010, Kremstal
  • Martin Pasler, Trockenbeerenauslese Pinot Noir 2006, Neusiedlersee
  • Rabl, Grüner Veltliner 2010, Kamptal
  • Rabl, Trockenbeerenauslese Traminer 2008, Kamptal
  • Schloss Gobelsburg, Domaene Gobelsburg, Grüner Veltliner 2010, Niederösterreich
  • Sepp Moser, Grüner Veltliner Breiter Rain Reserve 2009, Kremstal
  • Szigeti, Welschriesling Brut NV, Burgenland
  • Walter Skoff, Royal Sauvignon Blanc 2009, Südsteiermark
  • Weinbau Schiefer, Blaufränkisch Eisenberg 2009, Südburgenland
  • Weingut K+K Kirnbauer, Eiswein 2008, Burgenland
  • Weingut Schloss Halbturn, Sankt Laurent 2007, Burgenland
  • Weingut Stift Klosterneuburg, St. Laurent 2009, Thermenregion
  • Weingut Stift Klosterneuburg, Wiener Nussberg 2010, Wien
  • Weingut Umathum, Auslese 2009, Burgenland
  • Winzer Krems, Edition Chremisa Grüner Veltliner 2009, Niederösterreich
Die Riede Hochsulz; hier gedeiht Walter Skoffs ausgezeichneter Sauvignon Blanc/Foto: Werk
Die Riede Hochsulz; hier gedeiht Walter Skoffs ausgezeichneter Sauvignon Blanc/Foto: Werk



Regionale »Trophys« Österreich 2011
Kategorie »Österreichischer Rotwein über £10«: Weingut Heinrich, Zweigelt 2009, Burgenland
Kategorie »Österreichischer Süßwein über £10«: Weinlaubenhof Kracher, Welschriesling No. 9 2008, Trockenbeerenauslese, Burgenland
Kategorie »Österreichischer Weißwein über £10«: Weingut Franz Hirtzberger, Singerriedel Riesling Smaragd 2009, Wachau

Billig, aber gut
Bei detaillierter Betrachtung der diesjährigen DWWA-Ergebnisse fällt eines auf: Immer mehr preisgünstige Weine erhielten Top-Bewertungen, viele Weine unter zehn bzw. elf Euro wurden mit Goldmedaillen oder Trophys ausgezeichneten. Die Preisspanne der qualitativ hochwertigen Weine ist enorm: Der preisgünstigste Wein, der mit einer Goldmedallie prämiert wurde, war der Château de Péna, Le Ninet de Péna, Vin de Pays des Côtes Catalanes, Languedoc-Roussillon 2010, erhältlich zu einem äußerst günstigen Preis von 3,40 £ (3,90 Euro)  während der teuerste mit Gold  prämierte Wein, der Kopke, Colheita Port, Porto 1938 aus Portugal, 458 £ (526 Euro) kostet.

Osten auf dem Vormarsch

Mit den Decanter World Wine Awards wurde außerdem eine neue Landkarte für die Weinwelt gezeichnet, wobei die Juroren bei Osteuropa, Nahost und Asien von aufstrebenden Gebieten sprechen. Weinregionen, die man im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung im Auge behalten sollte - geht man nach den Decanter-Juroren - sind: China, Japan, Thailand, Indien, der Libanon, die Türkei, Israel, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Georgien, Tschechien und Kroatien.
 
www.decanter.com

 

(top)