David Gölles setzt auf Whisky, Rum und Gin

David Gölles

© Ingo Pertramer

David Gölles

© Ingo Pertramer

»Jetzt kommt man an uns nicht mehr vorbei, wenn man zur Riegersburg fährt«, erzählt David Gölles vor seiner neuen beruflichen Heimat. Der älteste Sohn von Alois Gölles baut gerade einen ehemaligen Gasthof um, der direkt an der Gleichenberger Straße liegt, einer der Hauptrouten durch das Vulkanland. David Gölles deutet unternehmungslustig auf eine Trafo-Station auf der anderen Straßenseite. »Und das Trafo-Häusl werden wir mit unserem neuen ›Ruotkers‹-Logo bemalen.«

»Ruotker« ist der historische Name von Rüdiger, dem Erbauer der Riegersburg. Es ist zudem der Markenname des neuen Whiskys und der neuen Genuss-Destination von Gölles – ein Haus für hochwertige Spirituosen. Whisky, Rum und Gin sind die Themen, mit denen sich David Gölles in den vergangenen Jahren intensiv beschäftigt hat. Falstaff war bei der ersten Verkostung der neuen Produklinie am 1. April im Wiener Loos-Haus dabei, die Eindrücke sind unten beschrieben.

Alois Gölles hat seinen international bekannten Betrieb für feine Essige und Edelbrände seit Beginn der 1980er-Jahre aufgebaut. Die zu einem Erlebniszentrum ausgebaute Manufaktur zählt mittlerweile mit rund 30.000 jährlichen Besuchern zu den beliebtesten Ausflugszielen der Steiermark. Im Jahr 2009 eröffnete der Seniorchef zudem das Genusshotel Riegersburg, das einen weiteren wichtigen Impuls für die Region brachte. Beide Orte haben aber gemein, dass man sie schon gezielt suchen muss und man nicht zufällig daran vorbei fährt. Mit dem »Ruotkers« von David Gölles, das er mit seiner Lebensgefährtin Katharina führen wird, ist das anders, denn wie eingangs erwähnt wird man nicht daran vorbei kommen.

Der ehemalige »Gasthof Schreiner« wurde komplett entkernt und wird gerade modern ausgestattet: viel Sichtbeton, viel Holz, aber puristisch und geradlinig. Ebenerdig wird es eine Verkostungsbar mit Lounge und Shop geben und die großzügigen Lagerräume, ehemals für Obst, werden hunderte Holzfässer beherbergen. Der BOKU-Absolvent David Gölles will persönliche Führungen mit reichlich Verkostungsmöglichkeiten direkt aus den Fässern anbieten. In den oberen Stockwerken soll es exklusive Tastings geben. Das Haus liegt auf einer Anhöhe und rundum gibt es eine verschwenderisch schöne Aussicht. Von jeder Etage kann man die Riegersburg sehen.

Whisky und Rum im ersten Test

Gölles ist wichtig, dem ureigenen Charakter der Rohstoffe im Destillat Ausdruck zu verleihen. Aus seinen unendlich vielen Varianten, die er in Experimenten und Kleinst-Chargen herstellt, kommen ausschließlich jene in die Flasche, die ihm persönlich am besten schmecken. Das bringt mit sich, dass es zwar stets charaktervoll, aber nicht immer breitentauglich ist. Wir haben uns selbst ein Bild gemacht und folgende Destillate verkostet:

Ruotker's Ruediger I. (43,3 %): Der Basis-Whisky von Gölles, ein Blend aus fünf Getreidesorten, von Mais dominiert. Den Bourbon-Style erkennt man nicht nur an der Schreibweise »Whiskey«, sondern auch an schmelzig-süßen Noten wie Karamell und Popcorn, im Nachhall röstig, mit Schoko-Anklängen.
(49,90 Euro)

Ruotker's 100 % Rye (51,3 %): Bewusst in Fassstärke ausgebaut, damit der kantige Charakter des Roggens gut umgesetzt wird. In der Nase dunkelbeerige Aromen wie Elsbeere oder Goji, dazu Vanille. Am Gaumen getreidig-herb, schöne Röstnoten im Nachhall.
(109,90 Euro)

Ruotker's 100 % Spelt (48,7 %): Der Dinkel-Whisky reifte in einem neuen amerikanischen Eichenfass. Sehr aromatische Noten wie Striezel, Caffé Latte, duftendes Getreide. Am Gaumen sehr cremig, feine Würze im Nachhall.
(79,90 Euro)

Ruotker's 100 % Wheat (40,3 %): Sechs Jahre Reife in einem 40 Jahre alten Sherry-Fass. Fruchtige Aromen, Anklänge von grünen Nüssen, dunkle Beeren. Am Gaumen Pumpernickel und Dörrobst, Rotweintrester im Nachhall.
(79,90 Euro)

Ron Johan - White Rum (40 %): Fruchtiger weißer Rum und Dörrobst-Aromen. Markante Süße am Gaumen und Noten von frischer Banane.
(29,90 Euro)

Ron Johan - Overproof Rum (64 %): Extrem starker weißer Rum, gedacht als Cocktail-Zutat, z.B. für Tiki-Drinks. Aromen von getrockneten Marillen, leicht selchig, am Gaumen mächtig, aber nicht scharf.
(33,90 Euro)

Ron Johan - Dark Rum (42 %): Intensiver Duft nach Punschkrapferl, süße Kaffeenoten und Anklänge von Cocktail-Kirschen am Gaumen, sehr gefällig.
(39,90 Euro)

Ron Johan - Old Plum Rum (41 %): In Eichenfässern gereift, im »Gölles Alte Zwetschke«-Fass. Edelbrand-Charakter in der Nase, intensive Powidl-Töne. Am Gaumen Rumtopf, Dörrzwetschken, Holz schön eingebunden, schmelzig, feine Würze im Nachhall.
(44,90 Euro)

Ron Johan - Strom Rum (55 %): Für Liebhaber von Fassstärke, laut David Gölles hart am Vor- und Nachlauf gebrannt. Dörrobst und Wurzelwerk in der Nase, eine Idee von Patisserie/Karamell und süßen Mais am Gaumen.
(54,90 Euro)

www.goelles.at (Infos und Onlineshop)

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Das große Falstaff Whisky-ABC

Was versteht man unter »Angels‘ Share«? Worauf bezieht sich die Jahreszahl auf dem Etikett einer Flasche? Falstaff stellt im »Whisky ABC« die...

News

Rum und Ehre

Wie jede andere Spirituose auch, kann Rum in so ziemlich jeder Qualität produziert werden. Es kostet ein wenig Mühe, diese zu unterscheiden.

News

Interview: Irischer Whisky boomt wie nie zuvor

Die Initiatoren von Lambay Whiskey, Alex Baring und Cyril Camus, sprechen im Interview mit Falstaff über den Aufschwung des irischen Whiskys und die...

News

Irland: Lebenswasser von der Grünen Insel

Die Whiskeyszene erlebt in Irland gerade einen enormen Boom, sowohl an Menge als auch an Vielfalt. Bei näherem Blick entdeckt man Whiskey mit...

News

David Penker ist »Innovativster Bartender«

Meister des Cocktail »Werfens« und Chefbarkeeper der »26°EAST« Bar im Palais Hansen Kempinski sorgt schon lange für innovative und einzigartige...

News

Sonderpreis für Barkultur geht an Familie Nonino

»Cocktails zur Freude von Gaumen und Geist!« – Die bekannteste italienische Grappafamilie »Nonino« darf sich über den Falstaff Sonderpreis Barkultur...

Cocktail-Rezept

RoCoCo

Rote Rüben, Coconut Cream und Chocolate Bitters sind die namensgebenden Ingredienzen dieses STROH-Drinks.

Cocktail-Rezept

Fifty Hurricane

Kreation aus der Bar »Fifty Cocktail Heroes« in Berlin.

News

Appleton: Limited Edition zum Jubiläum

Mindestens 25 Jahre durfte »Joy« reifen – der Anniversary Blend anlässlich des 20-jährigen Berufsjubiläums als Masterblenderin.

News

Original Mojito Mixing Set von Bacardi gewinnen!

Mit dem einzigartig frischen Geschmack von Bacardí Mojito kommt die Sommerstimmung richtig auf!

Advertorial
Cocktail-Rezept

Original Bacardí Mojito

Mit dem Cocktail-Klassiker kommt Urlaubsstimmung auf.

Cocktail-Rezept

Havana Mango Mojito

Fruchtige Mojito-Variante - perfekt für den Sundowner!

Cocktail-Rezept

Clarita

Der Gewinner-Drink der Bacardí Legacy Global Cocktail Competition 2017 von Ran Van Ongevalle.

Cocktail-Rezept

»V«

Anlässlich des Diplomático World Tournament kreierte die Münsteraner Bartenderin Marie Rausch diesen Signature-Drink.

Cocktail-Rezept

Appleton Estate Finesse

Dieser Cocktail erhält durch die Scotch Bonnet Chili eine besondere Würze.

Cocktail-Rezept

Schilerol Admiral

Schilerol besteht aus Roséwein, verfeinert mit verschiedenen Sirupen. Für diesesn Drink wird er mit Rum und Cointreau sowie Grenadine kombiniert.

News

Ein Rum für besondere Anlässe

BACARDÍ Ron 8 Años ist das Meisterstück der BACARDÍ Maestros de Ron.

Advertorial
News

Rum mit Kaffee und die Zukunft Kubas

Maestro Ronero Juan Carlos González im Falstaff-Interview über seine Rum-Philosophie und sein Land.

News

Genussvolle Adventzeit mit STROH-Rum

Rezeptideen für duftende Weihnachtsbäckereien und winterliche Heißgetränke.

Advertorial
News

»Bitter Sweet Victory« für Stefan Bauer

Der Barkeeper der The Bank Brasserie & Bar qualifiziert sich für die Bacardi Legacy Global Cocktail Competition in San Francisco.