Die Winzer bereiten sich auf die Weinernte vor / © ÖWM/Komitee Kamptal
Die Winzer bereiten sich auf die Weinernte vor / © ÖWM/Komitee Kamptal

»Geringe Winterfeuchte und das Ausbleiben von Niederschlägen während des Frühjahrs haben ursprünglich für den bevorstehenden Sommer große Befürchtungen in Richtung Trockenstress bis hin zu Trockenschäden in vielen Weingärten ausgelöst«, kommentiert Johannes Schmuckenschlager, Präsident des Österreichischen Weinbauverbandes den Witterungsverlauf des bisherigen Weinjahres. »Gleichzeitig haben jedoch ein relativ früher Austrieb und eine schöne Blüte für einen Vegetationsvorsprung im Frühjahr gesorgt.«



Wetter als große Herausforderung
Große Niederschlagsmengen während der Sommermonate mit beständig hoher Luftfeuchtigkeit haben das Vegetationsbild dann aber stark verändert. Eine sorgfältige Pflege der Weingärten war notwendig, um die Weingärten gesund zu erhalten. Auch der Vegetationsvorsprung aus dem schönen und trockenen Frühjahr wurde großteils eingebüßt, weswegen der Reifefortschritt derzeit mit dem Jahr 2013 zu vergleichen ist. Alle Weinbaugebiete hoffen nun auf ein trockenes und schönes Spätsommer- und Herbstwetter, um eventuell drohende Fäulnis hintanzuhalten. Dann steht einem hervorragenden Jahrgang nichts mehr im Wege.


Hagel: Punktuell schwere Schäden
Trotz der vielen sommerlichen Niederschläge waren in den Weinbaugebieten weniger Hagelunwetter zu verzeichnen als in den Jahren zuvor. Trotzdem gab es auch im Weinbau wiederum nennenswerte lokale Hagelereignisse. Erwähnenswert ist ein starkes Hagelunwetter im Frühsommer in Wien, wo vor allem die Weinstöcke am Nussberg schwer geschädigt wurden. Weitere Hagelunwetter gab es in burgenländischen Weinbaugebieten. Erwähnenswert ist dabei die Gemeinde Wallern, die im heurigen Jahre gleich fünfmal, teilweise beachtliche Hagelschläge zu verzeichnen hatte.

Mehr Weißwein, weniger Rotwein
Die Ernteschätzung mit 2,5 Mio. hl deckt sich auch mit den ersten Prognosen der Statistik Austria. Ertragsreduzierend sind sicher massive Pilzschäden durch den echten Mehltau in manchen Gebieten, speziell im nördlichen Weinviertel und rund um den Neusiedlersee. Die im Vergleich zum Vorjahr größere Weinernte ist zu einem nicht unerheblichen Teil auf eine größere Weißweinernte in Niederösterreich zurückzuführen, das im Vorjahr von gravierenden Blüteproblemen, speziell bei der Sorte Grüner Veltliner, betroffen war. Die Rotweinernte dürfte im Allgemeinen etwas geringer als im Vorjahr ausfallen.



Die Lese der Most- und Sturmtrauben hat im Gebiet rund um den Neusiedlersee bereits begonnen. Die Hauptlese wird im Burgenland Mitte September und in Niederösterreich und in der Steiermark Ende September beginnen.

Mehrere Lesedurchgänge
»In den vergangenen Jahrzehnten gab es immer wieder Jahrgänge, die mit dem bisherigen Witterungsverlauf 2014 vergleichbar sind, wie z.B. 2006, der rückblickend ausgezeichnete Qualitäten gebracht hat. Wichtig ist, dass das Wissen der heimischen Winzer im Umgang mit schwierigen Erntebedingungen sehr hoch ist und sicherlich in mehreren Lesedurchgängen geerntet wird«, erklärt Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing. »Zusätzlich wäre für uns erfreulich, wenn die Erntemenge von 2,5 Mio. hl erreicht werden kann, da dies eine Voraussetzung für weitere Exporterfolge der österreichischen Weinwirtschaft ist.«

www.oesterreichwein.at


(Redaktion)

Mehr zum Thema

  • Nicht nur in der Steiermark ist der Schilchersturm beliebt © Steiermark Tourismus / ikarus.cc
    01.09.2014
    Das wird ein »stürmischer« Herbst
    Der Sturm verleiht den kommenden Wochen einen süß-prickelnden Touch während in den Weingärten die Ernte in vollem Gange ist.
  • Der Falstaff Weinguide - Das Standardwerk für Wein aus Österreich / © Falstaff Verlag, Weingut Stadt Krems
    25.08.2014
    Falstaff Weinguide 2014/2015 – Jetzt online!
    Über 3000 Weine sind inklusive Weingutsinfos, Weinbeschreibungen und Bewertungen jetzt auf einen Klick in der Falstaff-Weindatenbank...
  • Hubert Schultes (Generaldirektor der Niederösterreichischen Versicherung), Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager, Grüner Veltliner Grand Prix Sieger Franz Türk, Otto Auer (Vizepräsident der Landwirtschaftskammer) und Falstaff Chefredakteur Pete
    14.07.2014
    Franz Türk gewinnt den Grüner Veltliner Grand Prix 2014
    Platz zwei geht an Johannes Kölbl vom Respiz-Hof gefolgt von Bernhard Ott aus ­Feuersbrunn am Wagram auf dem dritten Rang.
  • Die Salon-Sieger 2014 © Falstaff/Degen
    08.07.2014
    Das sind die SALON Sieger 2014
    FOTOS von der fulminanten Gala im Wiener Palais Coburg: die Preisträger, das Ambiente, das Menü...
  • Mehr zum Thema

    News

    World Champions: Bolgheri Sassicaia

    Der Wein mit dem markanten goldenen Stern auf kobaltblauem Grund am Etikett ist heute weltweit gefragt. Schließlich ist er das Symbol für die...

    News

    Österreichs Top-Rote 2018

    Anlässlich der 39. Jahresprämierung hat Falstaff aus den besten Vertretern des Jahrgangs 2016 den Rotweinsieger gewählt. Über diesen begehrten Titel...

    News

    Die Sieger der Falstaff Primitivo-Trophy 2019

    Primitivo begeistert mit seiner rubin-violetten Farbe, kräftigen Frucht und kraftvollen Fülle. Die Sieger der Falstaff Primitivo-Trophy heißen...

    News

    Analyse: Der Weinjahrgang 2018

    Der Jahrgang 2018 brachte weltweit Wein in Hülle und Fülle. Falstaff gibt einen Überblick, wie sich die wichtigsten Länder im Einzelnen geschlagen...

    News

    Genussvolle Highlights: Falstaff auf der Wohnen & Interieur

    Falstaff bietet Weinverkostungen mit Spitzenwinzern sowie Live-Koch-Action mit Julian Kutos.

    News

    Abschied von der Steirischen Klassik

    FOTOS: Das neu etablierte DAC-System macht gewohnte Bezeichnungen obsolet. Die Vereinigung der STK-Weingüter wird aber tonangebend bleiben.

    News

    Sarah Jessica Parker geht unter die Winzerinnen

    »Sex and the City«-Star Sarah Jessica Parker hat es ins Weingeschäft verschlagen: Nun soll ihre erste Sauvignon Blanc und Rosé Weinreihe entstehen.

    News

    Der Opernball für Couch-Potatoes

    Falstaff präsentiert Tipps, um den Ball der Bälle genussvoll vor dem Fernseher zu zelebrieren.

    News

    Pulverschnee und das besondere Prickeln

    Dom Pérignon zelebriert kulinarische Genüsse im Rahmen eines exklusiven Ski-Wochenendes im »Naturhotel Forsthofgut«.

    Advertorial
    News

    Wolfgang Kneidinger ist Sommelier des Jahres

    Er ist Herr über die Keller und den Weinschatz des »Palais Coburg« in Wien und beeindruckt damit, wie präzise er seine Weinempfehlungen abgestimmt auf...

    News

    Willi Klinger ist »Bester internationaler Botschafter«

    Der Chef der ÖWM hat mit seinem Engagement maßgeblich zum internationalen Renomée des österreichischen Weines beigetragen.

    News

    Österreichs Restaurants mit den besten Weinkarten 2019

    Im Rahmen des Falstaff Restaurantguides 2019 werden auch jene Lokale mit dem besten Weinangebot ausgezeichnet.

    News

    Wein am Opernball: Alles Winzer!

    Für den Opernball sind nur die Besten gut genug. Auch heuer präsentiert Österreichs Winzer-Elite ihre Topkreszenzen.

    News

    Präsentation des Steirischen Weines 2019

    An drei Terminen werden in Graz, Wien und Salzburg Anfang April die besten Weine der Steiermark präsentiert. Mit exklusiver Ermäßigung für Falstaff...

    Advertorial
    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Das sind die Gewinner

    Zum neunten Mal ehrte Falstaff Deutschland die herausragenden Weinpersönlichkeiten. Für sein Lebenswerk wurde Hanno Zilliken geehrt, Mathieu Kauffmann...

    News

    Jungfernfahrt: Dom-Pérignon-Gondel

    Noch bis Sonntag verkehrt auf der Rüfikopf-Bahn in Lech eine Gondel mit Dom-Pérignon-Genussprogramm – Falstaff war bei der Jungfernfahrt mit dabei!

    News

    Alles prickelnd: Der Opernball-Sekt

    Die traditionsreiche Wein- und Sektkellerei Schlumberger wurde auch heuer wieder eingeladen, für den Wiener Opernball eine exklusive Cuvée zu stellen....

    News

    Tignanello: 11.000 gefälschte Flaschen entdeckt

    In Italien wurden drei Personen wegen der Fälschung des berühmten italienischen Rotweins Tignanello der Marchesi Antinori festgenommen.

    News

    Gianfranco Soldera ist tot

    Der Montalcino-Winzer war eine der ganz großen Weinpersönlichkeiten Italiens. Der polarisierende Vordenker verstarb am vergangenen Wochenende.

    News

    High-End Event mit Dom Pérignon gewinnen!

    Arlberg/Rüfikopf: Exklusive Gondelfahrt mit Starkoch Thorsten Probost und einer Verkostung der Dom Pérignon Champagner-Editionen an Bord.