http://www.falstaff.at/nd/das-comeback-des-kaviars-in-der-wiener-city/ Das Comeback des Kaviars in der Wiener City Qualität und Quantität aus Zuchtfarmen wachsen stetig und erlauben leistbaren Genuss.

Während viele Spitzenrestaurants Kaviar nur verschämt als geschmackliches i-Tüpferl einsetzen oder sogar ganz darauf verzichten, startet man im Steigenberger Hotel Herrenhof eine selbstbewusste Kaviar-Offensive. Küchenchef Stefan Schartner und F'n'B-Chef Daniel Hunger haben sich mit dem Thema intensiv auseinandergesetzt und für die stylishe Bar verlockende Angebote geschnürt. Es gibt ausschließlich Stör-Kaviar aus Zuchtbetrieben von Prunier. Kleine Döschen mit Einheiten ab zehn Gramm ermöglichen eine stimmige Kalkulation, bei der man keinen Schwund berechnen muss. Denn bei hochwertigem Kaviar fallen auch kleinste »Restln« pekuniär ins Gewicht.

Versuchungen im Herrenhof
Angeboten werden beispielsweise eine 20-Gramm-Dose vom chinesischen »Qiandao«-Kaviar mit Blinis, Crème Double sowie zwei Gläsern Hubert de Gertale-Champagner um 69 Euro für zwei Personen. Oder das Gleiche mit feinstem französischen Oscietra-Kaviar um 99 Euro. Wer seinen Kaviar alleine genießen möchte, für den gibt es französischen Malossol-Kaviar in der Zehn-Gramm-Dose mit einem Glas Champagner um 68 Euro. »Russisch« geht es beim Kaviar Shot zu: 4 cl Puriste-Vodka und ein Löffel Qiandao-Kaviar kommen auf 15 Euro. Die Qualität der angebotenen Kaviar-Sorten ist hervorragend, die Preise sind angemessen.

Verlockende Kreationen aus der »Herrlich«-Küche: Amarantröllchen mit gepufftem Amarant, Paprika, Zucchini und Oscietra Kaviar, roh marinierte Zanderrose mit Schnittlauch und Qindao Kaviar, Beef Tartar mit Sauerrahm und Malossol Kaviar © Falstaff/Degen

Finger weg von Wildfang!
Auf Kaviar aus Wildfang sollte man im Moment gänzlich verzichten, denn die Population im kaspischen Meer oder im Donaudelta ist so gut wie ausgerottet. Nach jahrelangem Gezänk konnten sich die Anrainerstaaten endlich auf eine vollständiges Fangverbot einigen. Wer trotzdem Kaviar aus Wildfang angeboten bekommt, sollte die Finger davon lassen: Abgesehen von ethischen Bedenken kann man davon ausgehen, dass der Kaviar über mafiöse Strukturen herbeigeschafft wurde und es sich noch viel wahrscheinlicher um Fälschungen handelt. Nach anfänglich verbesserungswürdiger Qualität hat man in Störzuchten nun schon reichlich Erfahrung sammeln können und es gibt ausgezeichnete Ware am Markt. Dominiert wird dieser von China, 70 Prozent des Weltmarktes wird mit chinesischer Ware abgedeckt. Um sicher zu gehen, ob man auch legal gehandelten Kaviar bekommt, sollte man auf die »CITES«-Zertifizierung achten.

Lebend-Entnahme von Fischeiern
Eine besonders nachhaltige Entwicklung ist die Lebend-Entnahme von Kaviar. Die Meeresbiologin Angela Köhler hat mit Unterstützung des Alfred Wegener Instituts in Bremerhaven ein nachhaltiges Verfahren entwickelt, bei dem die Tiere nicht getötet werden: »Der Kaviar wird von Hand aus dem Bauch der Störe herausmassiert. Die Fische leben in einer Umwelt, die der Umgebung der Störe gerecht wird und den Prozessen der Natur gleicht.« Der Anbieter dieses Kaviars heißt Vivace

Auch in Österreich wird hervorragender Stör-Kaviar gemacht:
www.gruell-salzburg.at

Weitere Informationen über Projekte zur Rettung des Donau-Störs gibt es hier:
http://danube-sturgeons.org

von Bernhard Degen

Steigenberger Herrenhof
Herrengasse 10
1010 Wien
Zur Website

Mehr zum Thema

  • 27.11.2014
    Neu in der Schweiz: Lebendig entnommener Kaviar
    «Geschmacks-Explosionen» beim Kaviar-Menü von Tobias Buholzer im Zürcher Restaurant Kiosk.
  • 07.01.2013
    Störfall Kaviar - All about Beluga, Sevruga & Co.
    Das Know-how der Störzucht hat sich derart weiterentwickelt, dass Zuchtware in der Qualität von Wildkaviar kaum zu unterscheiden ist.
  • 07.10.2013
    Via Culinaria: Der Weg ist das Ziel
    Auf sieben thematischen Genusswegen werden die besten Wirte und Produzenten verbunden – stilsicher bewegt man sich mit einem Porsche.
  • Mehr zum Thema

    News

    Die besten Restaurants in Kroatien 2022

    Verwöhnprogramm an der Adria: Falstaff empfiehlt die besten Lokale in Kroatien im »Internationalen Restaurantguide 2022«.

    News

    George Clooney kommt nach Wien!

    Hollywood Star George Clooney wird am 30. Juni in die Marx Halle beim »4GAMECHANGERS« Festival eine Rede halten. Wir verraten Ihnen wie sich der Beau...

    News

    Hitzewelle in Italien: So behalten Sie einen kühlen Kopf

    Die große Hitze hat Italien fest im Griff. Doch auch im Rest von Europa bleiben die Temperaturen auf einem sehr hohen Niveau. Wir zeigen Ihnen...

    News

    Top 10 Rezepte für Eis, Sorbet und Granita

    Diese erfrischend-bunten Kreationen aus Früchten und Obst versprechen Abkühlung an heißen Sommertagen.

    News

    »Eine Frage des Geschmacks«: Silvia Schneider

    Folge 4 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast Moderatorin Silvia Schneider.

    News

    Niederländisches Königspaar auf Staatsbesuch

    Anlässlich des Staatsbesuches von König Willem-Alexander und Königin Maxima, zeigen wir Ihnen niederländische Spezialitäten, die Sie probieren...

    News

    Kosten-Explosion im Tourismus: Preiserhöhungen sind alternativlos

    Die Erhöhung der Preise ist allerdings nur eine Seite der Medaille. Es gehe zusätzlich um genaues Umsatz- und Kostenmanagement, sagt Tourismusberater...

    News

    Die »stadt.Allee«: Kulinarischer Hochgenuss und Ruheoase inmitten der Wiener Mariahilferstraße



    In Wien gibt es einige Gastronomiekonzepte, die begeistern. Doch die Betriebe der „LITUS Group“ stechen besonders hervor – Eines davon die...

    Advertorial
    News

    YTC: Hanna Müller gewinnt Sonder-Hygienepreis by Tork

    Zum ersten Mal in der Geschichte des YTC wurde ein eigener Sonder-Hygienepreis by Tork ins Leben gerufen, der an Hanna Müller von der KTS Villach...

    News

    Bernhard Mayer: »Der Weg einer Modernisierung der Gastronomie ist lang.«

    Ziel sei aber die Etablierung nachhaltiger Standards und Nachhaltigkeit im ökologischen, wirtschaftlichen sowie sozialem Sinne, sagt der YTC...

    News

    Leinen los für das neue Ausbildungsprogramm zum Hotel- und Gastgewerbeassistenten

    Frischer Wind auf Hoher See: sea chefs erweitert in Kooperation mit dem WIFI Tirol die Ausbildungsprogramme an Bord der »Mein Schiff«-Flotte.

    Advertorial
    News

    Garten des Genusses mitten in Wien: Der »VW City Garden«

    Ende Juni präsentiert der »VW City Garden« in Wien seine nachhaltigen Automodelle und nachhaltige Genuss-Produzenten, die bei ihrem urbanen Markstand...

    Advertorial
    News

    Vorarlberg: Top 5 Dinner am Wasser

    Vom fulminanten Abendessen auf 1.979 Meter Höhe bis hin zum mehrgängigen Menü am Bodensee bei Sonnenuntergang: Falstaff präsentiert fünf Adressen zum...

    News

    »Haltbarmachen im Glasumdrehen«: Die wunderbare Welt des Konservierens

    Vom Einlegen bis zum Fermentieren – in ihrem Kochbuch erklärt Sue Ivan das Einmaleins des Konservierens und verrät in 90 einfachen Rezepten, wie man...

    News

    »Goldplatzl«: Buschenschank vegan

    Vom 30. Juni bis 17. Juli öffnet das das »Goldplatzl« für die »Genusswochen seine Pforten. Gäste können dort die typischen Heurigen-Klassiker...

    News

    Heurigen & Buschenschank Guide 2022: Rezepte

    Die traditionelle Heurigenküche erfindet sich neu und eröffnet mit innovativen Schmankerl-Variationen die Saison 2022. Falstaff präsentiert sieben...

    News

    Neuer »Ströck-Feierabend« in der Burggasse eröffnet

    Den »Ströck-Feierabend«-Genuss gibt’s jetzt auch siebten Bezirk in Wien – samt nachhaltigem Konzept und Kunst.

    News

    Interview: Was macht das »beste« vegane »Fleisch« aus?

    Erst vor drei Jahren wurde »The Green Mountain« gegründet und fokussiert sich seitdem auf die Entwicklung von veganen Fleischalternativen. Vor kurzem...

    News

    Auf der »Chef-Sache« präsentieren internationale Top-Köche Ideen und Visionen

    Am 25. und 26. September 2022 bietet das Event in Düsseldorf ein Netzwerkforum für mehr als 3.000 Branchenentscheider, Unternehmen und Dienstleister...