Jedes Mal, wenn man die Tessiner Winzer besucht und mit ihnen ihre Weine degustiert, wird einem von Neuem bewusst, wie großartig die Erfolgsgeschichte des südlichsten aller Schweizer Weinbaukantone ist. Innerhalb von 30 Jahren schuf sich das Tessin mit der Leitsorte Merlot eine starke, unverwechselbare Identität. Zwischen den bekannten Crus des Bordelais und den korpulenteren Verwandten der Neuen Welt entwickelte der Merlot del Ticino in einer solide gebauten Nische ein eigenständiges Profil, das sich markant vom betulichen Image der Allerweltsmerlots abhebt.

Die Weinbaurealität
Zum besseren Verständnis der Weinbau­realität ein kurzer Exkurs: 1080 Hektar Rebfläche gibt es im Tessin, 81 Prozent sind mit Merlot bepflanzt, teilweise in arbeitsintensiven Steillagen. Die Sorte wurde Anfang des 20. Jahrhunderts, nach dem Wüten der Reblaus, zu Versuchszwecken importiert und nach dem Zweiten Weltkrieg flächendeckend angebaut. Der Wein wird reinsortig gekeltert oder als Assemblage von Merlot, Cabernet Sauvignon und anderen roten Sorten in die Flasche gefüllt. Einen Aufschwung erlebten in den vergangenen Jahren die Weißen: Chardonnay oder Sauvignon Blanc bereichern die Palette mit bemerkenswerten Tropfen und bedrängen den weiß gekelterten Merlot.

Leitsorte Merlot
Der Weinbau wird von rund 3500 Winzern größtenteils als Hobby betrieben. Sie verkaufen die Trauben aus kleinsten Parzellen den Weinhändlern und der einzigen Genossenschaft in Mendrisio. Einzelne Weinhändler bewirtschaften daneben auch große Rebflächen in Eigenregie und konnten ihre Position in den vergangenen Jahrzehnten auf diese Weise festigen. Die rund 60 Selbstkelterer bilden eine kleine, aber einflussreiche Kraft.


Werner Stucky (r.) schuf den Bordeaux-orientierten Merlot-Stil. Sein Sohn Simon arbeitet mit ihm im Betrieb. © Hans-Peter Siffert

Die Anbaugebiete
Der Boden besteht überwiegend aus Kristallin mit Granit und Gneis und ist eher sauer. Im Sopraceneri ist die Erde leicht sandig, mit einem hohen Gehalt an organischen Substanzen. Im Sottoceneri kann sie auch ton­- und teilweise kalkhaltig sein. Die Merlots aus dem alpineren Sopraceneri präsentieren sich in der Regel straffer und säurebetonter als die aus dem unteren Sottoceneri, wo sie »fleischiger« und weicher geraten. Das Klima ist längst nicht so paradiesisch, wie es die Prospekte anpreisen. Zwar scheint die Sonne länger als im Norden, doch die Regenmenge ist mit 2000 Millimetern hoch. Die hohe Luftfeuchtigkeit stellt die Winzer vor Probleme, gefürchtet sind auch die sommerlichen Hagelgewitter. Insgesamt herrschen also ebenso sanfte wie ruppige Verhältnisse. Wer dies ausblendet, romantisiert die Bedingungen und betrügt den Tessiner Weinbau um seine charakteristische alpine Härte.

Die Tessiner haben gelernt, mit diesen anspruchsvollen Bedingungen umzugehen, der Merlot hat sich akklimatisiert. Niemand will mehr auf ihn verzichten. »Merlot ergibt gute Weine, mit der Rebe ist angenehm zu arbeiten. Die Trauben werden zum richtigen Zeitpunkt reif. Ich liebe ihn«, bringt es Werner Stucky, der Doyen der Winzerschaft, trocken auf den Punkt. Oder Fredy De Martin, der die Weine der Kellereien Gialdi und Brivio keltert: »Die Sorte ist pflegeleicht. Der durchlässige, sandige Boden schluckt den vielen Regen und ergibt einen ganz eigenständigen Merlot.« Paolo Visini von der kleinen, hervorragenden Cantina Kopp von der Crone Visini bringt einen anderen Aspekt ins Spiel: »Der Merlot spiegelt beispielhaft die Bodenunterschiede.« Diese seien gerade in seinen Parzellen im Mendrisiotto auf kleinstem Raum feststellbar.

BILDERSTRECKE: Die besten Weine aus dem Tessin!

Wie die Tessiner mit Kirschessigfliegen, Wildfraß, Klimaerwärmung und Co. umgehen und internationalen Anklang finden lesen Sie im aktuellen Falstaff Magazin Nr. 04/2015 – Jetzt im Handel!

Lesen Sie weiter: TEIL 2 der Coverstory - Die besten Restaurants und Hotels im Tessin


Text von Martin Kilchmann



1. Deldea, 2. Chiodi, 3. matasci, 4. Giorgio Rossi, 5. Stucky, 6. Tamborini, 7. Cantina Monti, 8. Zündel, 9. Hubner, 10. Tenuta San Giorgio, 11 Fattoria Moncucchetto, 12. Kopp von der Crone Visini, 13. Castello di orcote, 14. Gialdi, 15. Valsangiacomo, 16. Zanini, 17. Tenimento dell'Ör, 18. Enrico Trapletti. © Illustration: Artur Bodenstein

Mehr zum Thema

  • 20.04.2015
    Offene Weinkeller Deutschschweiz 2015
    223 Winzer vom Thunersee bis zum Alpenrhein laden zum Besuch ihrer Rebberge und Weinkeller.
  • 16.05.2011
    Schweizer Geheimnis
    Wird von der Schweiz gesprochen, denkt man an Schokolade, Käse, Uhren, Banken und Tourismus – aber nicht an Wein.
  • Mehr zum Thema

    News

    CityGuide Düsseldorf

    Die Messetage auf der ProWein 2022 sind lang. Für die Stunden danach haben wir die besten Adressen herausgesucht, die Düsseldorf anspruchsvollen...

    News

    »WINE in the CITY«: Neu in Wiener Neustadt

    Am 18. Mai verwandelt sich der Hauptplatz von Wiener Neustadt in eine Weinstraße. Den Startschuss zum Genussevent gibt Bürgermeister Klaus...

    News

    Burgund: So gut, so begehrt, so teuer wie nie

    Die Preise für Weine aus dem Burgund legen jedes Jahr zu, Spitzenerzeugnisse eilen bei Auktionen von Rekord zu Rekord. Kurzum: Die Weine waren noch...

    News

    Erschwingliche Klassiker: Wein & CO startet mit »Hauswein & Co.«

    Die renommierte Kette möchte mit der neuen Weinlinie zum »einfachen Genuss« einladen. Die Weine seien »unkompliziert und machen Spaß«.

    News

    Weinnation USA: Best of Napa Valley

    Das vergleichsweise kleine, aber sehr dynamische Anbaugebiet ist Motor und Synonym für amerikanische Weinkultur.

    News

    Peter Dolles Grauburgunder zum besten österreichischen Wein gekürt

    Bei der »Frankfurt International Wine Trophy« wurde der »Grauburgunder Symbiose« vom Weingut Peter Dolle mit »Großem Gold 2022« und als »Bester...

    News

    Auf zum Wein!

    Das ist das Motto des heurigen Sommers. Denn Österreichs Weingebiete haben für jeden das richtige Urlaubsprogramm parat. Natürlich immer mit dabei:...

    Advertorial
    News

    Schlossquadrat-Trophy 2022: Großes Finale am 10. Mai

    In Wien rittern sechs Finalisten um den Sieg bei Österreichs beliebtestem JungwinzerInnen-Wettbewerb. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket!

    News

    »Veloce«: Riedel bringt maschinelle Gläser auf den Markt

    Traditionshersteller Riedel setzt mit seiner neuen Serie auf Leichtigkeit aus maschineller Herstellung in großer Stückzahl.

    News

    Bortolomiol – Hundert Jahre Blick in die Zukunft

    Vor hundert Jahren kam Giuliano Bortolomiol zur Welt. Dieses Jubiläum wird heuer gebührend gefeiert und sein visionärer Geist mit der Founder...

    Advertorial
    News

    Fanny Marie Salomon gründet »Fine Ladies of Wine«

    Girls just wanna have wine! Falstaff sprach mit Winzerin und Unternehmerin Fanny Marie Salomon über ihr Herzensprojekt »Fine Ladies of Wine«, ob...

    News

    »Wine Photographer of the Year 2022«: Die Siegerfotos

    Der britische Fotograf Jon Wyand hat den Preis »Errazuriz Wine Photographer of the Year« gewonnen. Hier sehen Sie seine Fotos und die der anderen...

    News

    »R&BAR«: Neue Weinbar in Wien

    Naturwein-Liebhaber aufgepasst: Mit der »R&BAR« bekommt Wien nicht nur eine neue Weinbar, die zum gemütlichen Verkosten einlädt – sie beherbergt auch...

    News

    Mittelkärntner Winzer präsentieren gemeinsame Weinbox

    Die Weingüter Georgium, Vinum Virunum, Karnburg und Taggenbrunn machen gemeinsame Sache.

    News

    Domäne Wachau – zugänglich, charmant und authentisch

    Das Dürnsteiner Weingut fängt die Wachau in all ihren Schattierungen ein. Mit ihrer exzellenten »Wachau Classic Serie« ist es im österreichischen...

    Advertorial
    News

    Quinta do Noval und Taylor's präsentieren neuen Portwein

    Die beiden Weingüter Quinta do Noval und Taylor's Quinta de Vargellas stellen ihren neuen Jahrgang des Vintage Ports 2020 vor.

    News

    Château TrotteVieille weiht neues Kellergebäude ein

    Ein Neubau im Retro-Look, aber voller ausgeklügelter Kellertechnik.

    News

    Spitzen Soave

    Pieropan weiht nach fünf Jahren Bauzeit die neue Kellerei in Soave ein. Falstaff war vor Ort, um sich ein Bild von dieser architektonischen...

    News

    Moët Hennessy goes Rosé

    Zwei komplett unterschiedliche Weingüter, zwei diametral verschiedene Herangehensweisen. Und doch verbindet die provenzalischen Rosé-Produzenten...

    News

    Gewinnspiel: 10 x Miss Rósy Wermut gewinnen

    Herzlich Willkommen am Familienweingut Strohmaier. Ein Betrieb der Qualität, Vielfalt und Persönlichkeit vereint.

    Advertorial