Cortis Küchenzettel: Scotch Eggs

© Shutterstock

© Shutterstock

Der britische Küchenhistoriker Alan Davidson beschreibt die schottische Küche in seinem eleganten Standardwerk »The Oxford Companion to Food« als völlig eigenständig von der englischen und, in vielerlei Hinsicht, viel mehr von der französischen Kulinarik beeinflusst. Den Beginn dieser Verbindung datiert Davidson bemerkenswert früh, und zwar mit dem 12. Jahrhundert, als Schotten und Franzosen sich in der Auld Alliance gegen den gemeinsamen Feind England zusammengeschlossen hatten und fortan enge kulturelle Verbindungen eingingen. Man darf gespannt sein, ob und wie diese uralte politische wie kulinarische Allianz mit den Nachwehen des Brexit neue Aktualität erfährt.

Scotch Eggs mögen neben Porridge, Haggis und dem unerreicht köstlichen Wildgeflügel der Highlands die bekannteste mit Schottland in Verbindung gebrachte Spezialität sein. Ob sie tatsächlich schottischen Ursprungs sind, scheint aber nicht gesichert. Ist auch gar nicht so wichtig. Ob heiß als köstlicher Snack im Pub oder kalt zum Picknick, das die Engländer bekanntlich zu besonderer Perfektion geführt haben: Die mit Wurstbrät oder fein gewürztem Faschierten umhüllten, sodann panierten und knusprig herausgebackenen weichen Eier sind aus dem britischen Alltagsleben nicht wegzudenken. Es gibt sie auch fixfertig als schnelle Jause in jedem Supermarkt zu kaufen, wie bei uns die Wurstsemmeln.

Die Variationsmöglichkeiten der Scotch Eggs

Es ist schon eine geniale Idee, das Ei als perfektes, vollwertiges Essen zu begreifen und, zur Steigerung der Begehrlichkeit, in etwas Fleisch zu hüllen und knusprig herauszubacken. Dem Vernehmen nach begann es als kalte Marschverpflegung für die Offiziere der Kolonialzeit. Haben sich die Schotten aber angeblich gar nicht selbst einfallen lassen, sondern nur abgeschaut und klug weiterentwickelt: Die indische Mughlai-Küche kennt seit Jahrhunderten ein Gericht namens Nargisi Kofta, für das Eier in pikant gewürztes Lammfaschiertes gehüllt und in Joghurt-Curry-Sauce geschmort werden. Knusprig frittiert tauchen sie als Scotch Eggs in Großbritannien ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Kochbüchern auf.

Traditionell werden Scotch Eggs mit Piccalilli, einer hierorts kaum erhältlichen, pikanten Senfsauce mit knackigem Sauergemüse, kombiniert. Mit einer Vinaigrette aus Kapern, frischen Kräutern und Sardellen aber schmecken sie vielleicht noch besser. Die Variationsmöglichkeiten sind vielfältig, längst haben die Kochgrößen der Insel das Scotch Egg als zeitgemäßen Snack oder raffinierte Vorspeise wiederentdeckt: Koch-Edelmann und TV-Star Hugh Fearnley-Whittingstall hüllt sie traditionell in Blutwurst und trägt sie mit Schnittlauchmayonnaise auf. Jamie Oliver kombiniert sie exzentrisch mit reifem Käse und Essigzwiebeln, Gordon Ramsay hüllt sie in eine Farce aus Rehfaschiertem und serviert Chutney dazu. Und in Cornwall, im Südwesten Englands, wo das Meer mit beneidenswertem Reichtum an Meeresfrüchten gesegnet ist, existiert eine Variante, die statt Fleisch gehackte Garnelen als Hülle empfiehlt – in dem Fall genügt ein Spritzer Zitrone, um die Picknick-Freuden perfekt zu machen.

REZEPT & VIDEO: Scotch Eggs aus Wachteleiern

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 01/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Rezept
    Scotch Eggs aus Wachteleiern
    Traditionell werden die in würzigen Wurstgebrät gehüllten und panierten Eier mit Piccalilli kombiniert. Die schottische Spezialität bietet aber noch viele weitere Variationsmöglichkeiten. Mit VIDEO.

Mehr zum Thema

News

#AllesWirdGutKüche: Initiative sammelt Rezepte

Was kochen in der Krise? Inspiration liefern Foodies und Blogger in ihren Social Media Feeds.

News

Top 10 Filme & Serien mit Genuss-Faktor

Corona-Krise: Welche Filme und Serien zuhause für einen »Augenschmaus« sorgen, erfahren Sie hier.

News

Das »Steirereck« kocht für Hilfskräfte

Die Gastro-Szene beweist tollen Zusammenhalt, viele Lieferanten und Hotels stellen Lebensmittel zur Verfügung.

News

Corona: Jetzt Webshop nominieren!

Die Corona-Krise zwingt uns, zuhause zu bleiben. Dennoch müssen wir nicht verzweifeln, wir können uns mit Speisen, Lebensmitteln und Wein beliefern...

News

Bachls Restaurant der Woche: Habibi & Hawara

Auch in der dritten Filiale des Sozialprojekts im Wiener Nordbahnhof-Viertel sorgen Geflüchtete für das Wohl der Gäste – mit einem Mix aus...

News

Obauers & Liebherr: Aus Überzeugung

Interview: Die Brüder Obauer über Nachhaltigkeit in der Gastronomie und wie man mit innovativen Kühlgeräten von Liebherr verschiedenste Lebensmittel...

Advertorial
News

Falstaff 02/2020: Das Friaul genussvoll entdecken

Wir haben in unserer neuen Ausgabe die besten Tipps und Empfehlungen gesammelt. Für die Zeit nach der Corona-Krise oder einfach, um die kulinarische...

News

Großer Erfolg für das SalzburgerLand-Herkunftszertifikat

Ab sofort sorgt das SalzburgerLand Herkunftszertifikat für Regionalität auf den Tellern. Speisen und Frühstücksbuffets können mit dem Gütesiegel...

News

100% BIO: Genuss-Frühstück im »YAMM!«

Das »YAMM!« an der Ringstraße überzeugt mit einzigartigen Frühstücksvariationen in 100%iger Bioqualität.

Advertorial
News

Cortis Küchenzettel: Scotch Eggs

Scotch Eggs, in würziges Wurstbrät gehüllt und knusprig paniert, sind eine hierzulande kaum bekannte Spezialität, die kalt oder warm genossen werden...

News

Bachls Restaurant der Woche: Berger & Lohn

Der ehemalige »Bürgerhof« in Wien Währing erstrahlt in neuem Glanz. Neben typisch wienerischen und gutbürgerlichen Speisen gibt es feine...

News

Sushi, Musik und Tanz im »DOTS«

Ab 23. Mai startet endlich wieder die legendäre Sushi Disco im »DOTS« im Brunnerhof. Es wird Sushi geschlemmt, getanzt und gefeiert.

News

Bei Ivan Ralston Hangar-7

Die kulinarischen Notizen zum Ikarus Gastkoch des Monats März 2020 im Hangar-7: Ivan Ralston, Tuju, Sao Paolo, Brasilien.

News

Genussvoll und gesund ernähren statt fasten

Viele nehmen die Fastenzeit zum Anlass, um zu entgiften und zu entschlacken. Falstaff hat Systeme getestet, die eine sinnvolle Ernährung erleichtern.

News

Die Gäste der Restaurantguide-Präsentation 2020

IMPRESSIONEN: Die heimische Gastro-Prominenz und zahlreiche Feinschmecker ließen sich den Gourmet-Event nicht entgehen.

News

Restaurantguide 2020: Die besten Restaurants Österreichs

FOTOS: Platz 1 teilen sich in diesem Jahr gleich drei Restaurants: 99 Punkte gibt es für »Steirereck«, »Obauer« und »Landhaus Bacher«. Alle Sieger im...

News

Best of Aufsteiger 2020

Welche Restaurants konnten im vergangenen Jahr am meisten Punkte zulegen? Das erfahren Sie in diesem Ranking.

News

Lebenswerk-Auszeichnung für Josef Zauner

Der Patron der »Kurkonditorei Zauner« in Bad Ischl wurde im Rahmen der Restaurantguide-Präsentation 2020 geehrt.

Rezept

Rührei mit Kimizu und Wasabisauce

Das Frühstücks-Rührei mal anders: In diesem Rezept wird es mit Kimizu, einer klassisch-japanischen Sauce, und Wasabi verfeinert.

Rezept

Onsen-Eier mit Nudeln

In Japan werden die Eier in heißen Quellen gagart, in unseren Breiten bereitet man sie mittels Sous-vide-Methode bzw. im Backofen zu.