http://www.falstaff.at/nd/ciao-amore-long-weekend-in-venedig/ Ciao, amore! – Long Weekend in Venedig Falstaff sagt, was Sie in vier Tagen unbedingt erleben müssen.

DONNERSTAG
Routenpunkte auf der Karte in Orange markiert
Den ersten Kaffee nimmt man am bes­ten im »Caffè Florian« am Markusplatz. Anschließend etwas Kultur bei einer Dombesichtigung, einem Besuch des Dogenpalasts und der Seufzerbrücke sowie der neu eröffneten Sissi-Appartments im Museo Correr. Müde? Ab ins »Bistrot de Venise«, das auch mittags geöffnet hat – eine Top-Adresse für traditionelle venezianische Küche. Hier gibt es auch den Eintopf »Castra­dina« – unbedingt probieren! Gestärkt geht’s zum Shoppen hochwertiger Glaswaren ins L’Isola, danach zum Gelände der Biennale, das auch außerhalb der Festspiele einen Besuch wert ist, und anschließend zur Kunstsammlung Punta della Dogana (Tipp: im Museumsshop kann man Glasarbeiten von »Laguna B« erwerben). Danach heißt es, sich chic zu machen für den Opern­besuch im Teatro La Fenice. Davor können Sie in der »Taverna la Fenice« einkehren, zum Abschluss des Tages ein Drink in der »Centrale Restaurant Lounge«.


Der Branzino ist ein Geheimtipp im »Do Farai« / Foto beigestellt
Der Branzino ist ein Geheimtipp im »Do Farai« / Foto beigestellt

FREITAG
Routenpunkte auf der Karte in Rosa markiert
Nach dem morgendlichen »caffè e cornetto« geht’s zum Fischmarkt – der Bereich um die Rialtobrücke ist nur idyllisch, bevor die Menschenmassen kommen! Nach einem Bummel kehrt man zum Frühstück bei »Rosa Salva« ein – angeblich der beste Bäcker Venedigs. Danach darf es ein erster »ombra« (Glas Wein an der Bar) sein, dazu stilecht »cicchetti« (kleine Happen) – am besten »baccalà mantecato« (Stockfischpüree), »sarde in saor« (süßsauer eingelegte Sardinen) und »moleche« (frittierte Krebse) – etwa in der »Enoteca Mascareta«, die ebenso für Schaumwein bekannt ist. Anschließend noch in den Palazzo Querini Stampalia mit seiner Porzellan- und Musikinstrumentensammlung, bevor es zum Lunch in die »Osteria alle Testiere« geht. Danach ein »Sprizz« im »Al Mercà« und Delikatessenshoppen in der Casa del Parmigiano sowie ein Kaffee im »Caffè del Doge«. Abends ab zum Dinner ins Sternerestaurant »Quadri« am Markusplatz.


In »Harry’s Bar« gibt es die vermeintlich besten Bellinis / © Mauritius
In »Harry’s Bar« gibt es die vermeintlich besten Bellinis / © Mauritius

SAMSTAG
Routenpunkte auf der Karte in Gelb markiert
Nach dem Frühstück in der »Pasticceria Tonolo«, einem der besten Frühstückslokale, auf zum Delikatessenshoppen in der » Osteria San Barnaba«. Hier gibt es würzigen Schinken, frische Kapern und zarten Käse. Anschließend Kulturgenuss in der Galleria dell’Accademia, im Guggenheim-Museum und in der Chiesa Santa Maria della Salute, bis es zum Lunch in die berühmte »Harry’s Bar« geht. Wer sparen möchte, sollte hier nur Toast essen, die Preise sind gesalzen. Nachmittags shoppen und durch die quirligen Einkaufsstraßen bummeln. Tipps: Sammlerstücke aus Glas gibt es bei der Galleria Rossella Junck, und die besten maßgeschneiderten Schuhe bei Rolando Segalin. Anschließend ein Gläschen in der Vinothek »Vinovino« und schließlich zum Dinner ins »Do Farai«, eines der urigsten Fischlokale der Stadt. Unbedingt probieren: das Carpaccio vom Branzino. Danach ein Drink auf der Dachterrasse des Hiltons – traumhafter Panoramablick inklusive!

Prunkvoll: die Lobby des Hotels Danieli / Foto beigestellt
Prunkvoll: die Lobby des Hotels Danieli / Foto beigestellt


Prunkvoll: die Lobby des Hotels Danieli / Foto beigestellt

SONNTAG

Routenpunkte auf der Karte in Schwarz markiert
Gönnen Sie sich ein Frühstück in der »Pasticceria Rizzardini« – verpassen Sie hier zu Ihrem Kaffee nicht einen Kuchen der venezianischen Marke »del Doge« – entweder mit Zabaione-Creme oder ein Millefoglie (Blätterteig) mit Vanillecreme! Danach folgt ein Besuch im Palast Ca’ d’Oro, der mit seinem spätgotischen Baustil zu einem der Symbole Venedigs am Canal Grande zählt. Und wenn Sie eine der schönsten Kirchen Italiens sehen wollen: Gehen Sie zur Kirche Santi Giovanni e Paolo. Sie war auch die bevorzugte Grablege der Dogen. Nach diesem Kulturprogramm haben Sie sich ein Glas Wein an der Bar des »Vini da Gigio« verdient. Die Weinbar ist ein Treff für Menschen aus aller Welt, die gute Küche schätzen. Probieren Sie unbedingt die Stockfischbällchen mit weißer Polenta. Quasi als Antipasti für den Lunch im »Alla Madonna«. Danach noch eine Gondelfahrt auf dem Canal Grande, und schon geht es zurück nach Hause.

Alle Tipps inklusive Adressen gibt's hier.


Text von Gerd W. Sievers
Aus Falstaff Nr. 08/2013

Mehr zum Thema

  • 17.01.2014
    Long Weekend in Venedig
    Tipps und Adressen im Überblick
  • Mehr zum Thema

    News

    Eine Weltreise in Kochbüchern

    Daheim genießen: Wir erkunden ferne Länder kochend – mit diesen zehn Buchtipps, von Frankreich über Israel bis Thailand.

    News

    Wie aus Trauben Perlen werden? Bei Ruinart im Handumdrehen!

    Zu Gast im Maison Ruinart, dem bereits seit 1729 existierenden und damit ältesten Champagnerhaus der Welt.

    News

    Flugchaos wird im Sommer zur Normalität

    Lange Wartezeiten, stornierte Flüge und Tumulte auf den Flughäfen werden im Sommer das Reisen erschweren.

    News

    Dufry kauft Autogrill: Neuer Riese am Reisemarkt

    Mit der Übernahme der Autogrill-Autobahnrestaurants wird das Schweizer Unternehmen Dufry endgültig zum Big Player in der Reisebranche.

    News

    Erstes Hilton-Resort auf den Malediven

    Mit der Eröffnung des Hilton Maldives Amingiri Resorts feiert die Marke ihr Debüt auf den Malediven.

    News

    Das sind die Top Hotels in Salzburg zur Festspielzeit

    Hier finden Sie die besten Hotels für einen unvergesslichen Aufenthalt bei den Salzburger Festspielen.

    News

    Genussmomente am Wilden Kaiser

    Erleben Sie besondere Genussmomente in der Region Wilder Kaiser: Dort, wo imposante Felsgipfel auf aktive Erholung treffen und regionale...

    Advertorial
    News

    »Salzburger Festspiele«: Die besten Adressen nach der Vorstellung

    Nach der Vorstellung ist vor dem Late Night Dinner. Wir zeigen Ihnen die besten Adressen, die Sie auch zur späteren Stunde während der Salzburger...

    News

    Venedig verlangt Eintrittsgebühren

    Venedig macht Ernst: Touristen müssen Gebühren für einen Besuch bezahlen.

    News

    Die schönsten Adressen zur Salzburger Festspielzeit

    Lasset die Spiele beginnen! Wir verraten Ihnen die besten Adressen in und um Salzburg während der Festspiele von 18. Juli bis 31. August.

    News

    5 Gründe für einen Urlaub in einem Chalet

    Ankommen, um frei zu sein – das wünscht man sich von jedem Urlaub. In einem privaten Chalet kann man dieses Gefühl ganz einfach erleben, denn hier...

    Advertorial
    News

    »Hotel Indigo Vienna« eröffnet am Naschmarkt

    Nach dem Motto »Reisen wie ein Entdecker und Leben wie ein Einheimischer« verbindet das neue Design-Hotel »Indigo« direkt am Naschmarkt moderne...

    News

    Sommerurlaub 2022: Tipps für mehr Sicherheit

    Das sollten Reisende beachten, wenn sie diesen Sommer verreisen.

    News

    Schweiz punktet mit klimafreundlichen Reiseangeboten

    Reisende aus Österreich gelangen mit Nachtzügen komfortabel in die Schweiz.

    News

    Veranstalter Tui stockt Mittelmeer-Angebote auf

    Wegen der hohen Nachfrage für die Türkei und Griechenland werden Reiseangebote erhöht.

    News

    Tipps für günstige Sommerreisen

    Die Preise für Reisen steigen, doch mit diesen Tipps können Reisende günstig buchen.

    News

    Ferienzeit: In diesen Ländern stecken sich die meisten Urlauber mit Corona an

    Sommer ist Urlaubszeit, aber Vorsicht! In diesen Ländern ist die Wahrscheinlichkeit sich mit Corona zu infizieren im Moment besonders hoch.

    News

    Warum es sich lohnt, das Mittelmeer per Schiff zu bereisen

    Das Mittelmeer und seine Küsten faszinieren seit Jahrtausenden Reisende, Dichter, Eroberer und Kaufleute. Sie alle haben Spuren hinterlassen, die es...

    Advertorial
    News

    Endlich wieder Donauinselfest mit Inselbier

    Nach der zweijährigen coronabedingten Pause ist es endlich wieder so weit: Vom 24. bis 26. Juni findet das Wiener Donauinselfest statt und auch das...

    News

    Wien ist wieder die lebenswerteste Stadt der Welt

    Wien hat sich wieder zurück auf den Thron gekämpft und darf sich 2022 wieder die lebenswerteste Stadt der Welt nennen.