Eine der schönsten Terrassen der Stadt: im  Hotel Danieli / Foto beigestellt
Eine der schönsten Terrassen der Stadt: im Hotel Danieli / Foto beigestellt

DONNERSTAG
Routenpunkte auf der Karte in Orange markiert
Den ersten Kaffee nimmt man am bes­ten im »Caffè Florian« am Markusplatz. Anschließend etwas Kultur bei einer Dombesichtigung, einem Besuch des Dogenpalasts und der Seufzerbrücke sowie der neu eröffneten Sissi-Appartments im Museo Correr. Müde? Ab ins »Bistrot de Venise«, das auch mittags geöffnet hat – eine Top-Adresse für traditionelle venezianische Küche. Hier gibt es auch den Eintopf »Castra­dina« – unbedingt probieren! Gestärkt geht’s zum Shoppen hochwertiger Glaswaren ins L’Isola, danach zum Gelände der Biennale, das auch außerhalb der Festspiele einen Besuch wert ist, und anschließend zur Kunstsammlung Punta della Dogana (Tipp: im Museumsshop kann man Glasarbeiten von »Laguna B« erwerben). Danach heißt es, sich chic zu machen für den Opern­besuch im Teatro La Fenice. Davor können Sie in der »Taverna la Fenice« einkehren, zum Abschluss des Tages ein Drink in der »Centrale Restaurant Lounge«.


Der Branzino ist ein Geheimtipp im »Do Farai« / Foto beigestellt
Der Branzino ist ein Geheimtipp im »Do Farai« / Foto beigestellt

FREITAG
Routenpunkte auf der Karte in Rosa markiert
Nach dem morgendlichen »caffè e cornetto« geht’s zum Fischmarkt – der Bereich um die Rialtobrücke ist nur idyllisch, bevor die Menschenmassen kommen! Nach einem Bummel kehrt man zum Frühstück bei »Rosa Salva« ein – angeblich der beste Bäcker Venedigs. Danach darf es ein erster »ombra« (Glas Wein an der Bar) sein, dazu stilecht »cicchetti« (kleine Happen) – am besten »baccalà mantecato« (Stockfischpüree), »sarde in saor« (süßsauer eingelegte Sardinen) und »moleche« (frittierte Krebse) – etwa in der »Enoteca Mascareta«, die ebenso für Schaumwein bekannt ist. Anschließend noch in den Palazzo Querini Stampalia mit seiner Porzellan- und Musikinstrumentensammlung, bevor es zum Lunch in die »Osteria alle Testiere« geht. Danach ein »Sprizz« im »Al Mercà« und Delikatessenshoppen in der Casa del Parmigiano sowie ein Kaffee im »Caffè del Doge«. Abends ab zum Dinner ins Sternerestaurant »Quadri« am Markusplatz.


In »Harry’s Bar« gibt es die vermeintlich besten Bellinis / © Mauritius
In »Harry’s Bar« gibt es die vermeintlich besten Bellinis / © Mauritius

SAMSTAG
Routenpunkte auf der Karte in Gelb markiert
Nach dem Frühstück in der »Pasticceria Tonolo«, einem der besten Frühstückslokale, auf zum Delikatessenshoppen in der » Osteria San Barnaba«. Hier gibt es würzigen Schinken, frische Kapern und zarten Käse. Anschließend Kulturgenuss in der Galleria dell’Accademia, im Guggenheim-Museum und in der Chiesa Santa Maria della Salute, bis es zum Lunch in die berühmte »Harry’s Bar« geht. Wer sparen möchte, sollte hier nur Toast essen, die Preise sind gesalzen. Nachmittags shoppen und durch die quirligen Einkaufsstraßen bummeln. Tipps: Sammlerstücke aus Glas gibt es bei der Galleria Rossella Junck, und die besten maßgeschneiderten Schuhe bei Rolando Segalin. Anschließend ein Gläschen in der Vinothek »Vinovino« und schließlich zum Dinner ins »Do Farai«, eines der urigsten Fischlokale der Stadt. Unbedingt probieren: das Carpaccio vom Branzino. Danach ein Drink auf der Dachterrasse des Hiltons – traumhafter Panoramablick inklusive!

Prunkvoll: die Lobby des Hotels Danieli / Foto beigestellt
Prunkvoll: die Lobby des Hotels Danieli / Foto beigestellt


Prunkvoll: die Lobby des Hotels Danieli / Foto beigestellt

SONNTAG

Routenpunkte auf der Karte in Schwarz markiert
Gönnen Sie sich ein Frühstück in der »Pasticceria Rizzardini« – verpassen Sie hier zu Ihrem Kaffee nicht einen Kuchen der venezianischen Marke »del Doge« – entweder mit Zabaione-Creme oder ein Millefoglie (Blätterteig) mit Vanillecreme! Danach folgt ein Besuch im Palast Ca’ d’Oro, der mit seinem spätgotischen Baustil zu einem der Symbole Venedigs am Canal Grande zählt. Und wenn Sie eine der schönsten Kirchen Italiens sehen wollen: Gehen Sie zur Kirche Santi Giovanni e Paolo. Sie war auch die bevorzugte Grablege der Dogen. Nach diesem Kulturprogramm haben Sie sich ein Glas Wein an der Bar des »Vini da Gigio« verdient. Die Weinbar ist ein Treff für Menschen aus aller Welt, die gute Küche schätzen. Probieren Sie unbedingt die Stockfischbällchen mit weißer Polenta. Quasi als Antipasti für den Lunch im »Alla Madonna«. Danach noch eine Gondelfahrt auf dem Canal Grande, und schon geht es zurück nach Hause.

Alle Tipps inklusive Adressen gibt's hier.


Text von Gerd W. Sievers
Aus Falstaff Nr. 08/2013

Mehr zum Thema

  • 17.01.2014
    Long Weekend in Venedig
    Tipps und Adressen im Überblick
  • Mehr zum Thema

    News

    Best of Golfplätze für Genießer in Österreich

    Österreich ist ein Paradies für golfende Gourmets. Eine schier unglaubliche Dichte an erstklassigen Golfclub-Restaurants sorgt für Genuss-Höhenflüge...

    News

    Grätzl-Guide: Best of Brunnenmarkt

    Die Gegend um Yppenplatz und Brunnenmarkt ist eines der buntesten Viertel Wiens. Der südländisch-orientalische Straßenmarkt verströmt internationales...

    News

    Weinherbst Niederösterreich: Die Kellergassen entdecken

    FOTOS: Nirgendwo sonst ist das Lebensgefühl Weinherbst so spürbar wie in den Kellergassen der niederösterreichischen Weinbauregionen.

    Advertorial
    News

    Hans Kilger will »Loisium Ehrenhausen« ausbauen

    Der neue Eigentümer plant Neubauten mit 45 Zimmern am Hotel-Gelände sowie einen Edel-Heurigen zusätzlich zum Restaurant.

    News

    Schick-Gruppe muss vier Hotels schließen

    Die Wiener Hotels »Erzherzog Rainer«, »Am Parkring«, »Capricorno« und »City Central« müssen Corona-bedingt vorübergehend schließen. Einzig das »Hotel...

    News

    Klare Regeln für einen sicheren Winterurlaub in Österreich

    Das »Paket für einen sicheren Wintertourismus« soll eine gute Wintersaison ermöglichen.

    Advertorial
    News

    Grätzl-Guide: Rund um den Wiener Rochusmarkt

    Das Rochusmarkt-Grätzel steht für hochwertige Lebensmittel, eine lebendige Gastroszene und viel individuellen Charme. Wir präsentieren die besten...

    News

    Corona: Keine Kulinarik bei Advent in Graz

    Einige Weihnachtsmärkte wurden bereits abgesagt, in der steirischen Landeshauptstadt setzt man indessen auf das Verbot von Punsch und Speisen.

    News

    Den Weinherbst Niederösterreich aktiv erleben

    FOTOS: Zum Wein wandern oder radeln, das lässt sich in Niederösterreich perfekt mit ausgezeichnetem Wein und genussvollen Momenten kombinieren.

    Advertorial
    News

    Kirnbauer eröffnet Blaufränkisch-Hotel in Deutschkreutz

    FOTOS: Die Familie Kirnbauer setzt auf hochwertige Kulinarik unter der Patronanz von Andreas Fuchs, eine hochkarätige Weinauswahl und ein gediegenes...

    News

    »Casamon«: Neues Ferienhaus der Familie Gaja im Piemont

    FOTOS: Die weltberühmte Winzerfamilie Gaja steht hinter dem neuen Hotelprojekt »Casamon«. Das Hotel liegt in der malerischen Weinbauregion der Langhe.

    News

    Parma: Kulturhauptstadt und Kulinarikhochburg

    Parma, Piacenza und Reggio Emilia bilden ein kulinarisches Dreieck, das italophile Genießer ebenso glücklich macht wie Kultur-Touristen.

    Advertorial
    News

    Törggelen in Südtirol: Zurück zum Ursprung

    Im Herbst wird in Südtirol die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Die Buschenschänken öffnen ihre Stuben und bieten hausgemachte Köstlichkeiten von Hof...

    News

    Sacher muss 140 Mitarbeiter kündigen

    Der fast völlige Wegfall des Städtetourismus fordert seine ersten Opfer. Die Sacher-Hotels in Wien und Salzburg müssen Mitarbeiter kündigen.

    News

    Wien: Die beste aller Städte

    Mit faszinierender Regelmäßigkeit gewinnt Wien sämtliche Umfragen zum Thema »Lebenswerteste Stadt der Welt«. Aber woher kommt diese Dominanz? Eine...

    News

    »Haller Suites«: Neueröffnung in den Brixner Weinbergen

    FOTOS: Die Suites und das Restaurant der Familie Pichler in den Weinbergen über Brixen locken mit einer malerischen Aussicht und Belgisch-Südtiroler...

    News

    Kulinarische Tipps für Urlaub am Wilden Kaiser

    FOTOS: Die wildromantische Region lockt mit Spitzenrestaurants, Wein-Passion, Schnapsbrennern und vielen großartigen Produzenten nach Tirol.

    News

    Traumhafte Herbstgolftage in Kärnten genießen

    »2 für 1«-Herbstaktion mit der Alpe-Adria-Golf Card, Ihre Begleitperson spielt ab 5. Oktober kostenlos.

    Advertorial
    News

    7 Plätze in 7 Tagen im Golfland Vorarlberg

    Golfspielen in Vorarlberg kann mehr. Sieben reizvolle Plätze in angenehm kurzen Distanzen zueinander. Sie sind so unterschiedlich, wie das Golfland...

    Advertorial
    News

    Wiens beste Hotels zum Sonderpreis für Österreicher

    Inlandstouristen können mit der Verlängerung der Aktion »Erlebe Deine Hauptstadt.Wien« bis Mitte September in Spitzenhotels nächtigen und von diversen...