Christina Meinl for President!

Christina Meinl in ihrer Kaffee-Akademie

© www.sebastianfreiler.com

Christina Meinl in ihrer Kaffee-Akademie

© www.sebastianfreiler.com

Die Specialty Coffee Association (SCA) ist ein international schwergewichtiger Mitgliedsverband mit Tausenden von Kaffeeprofis – von Kaffeebauern über Maschinenhersteller bis hin zu Röstern und Baristas. Christina Meinl, im gleichnamige Kaffee-Imperium für Innovationen und Digital Marketing zuständig, übernimmt mit Jahresbeginn 2020 die Präsidentschaft der in weltweit über 100 Ländern tätigen Organisation und ist somit federführend an der Weiterentwicklung von Kaffeekultur und Nachhaltigkeitsprojekten beteiligt. Im Falstaff-Talk erzählt sie von den Herausforderungen, Trends und CO2-Footprint.

Falstaff: Wie bereiten Sie zuhause Ihren Kaffee zu?
Christina Meinl: Unterschiedlich. Ich verwende eine kleine Espresso-Maschine, aber auch eine French Press, für mehr Gäste. Ich teste zuhause auch immer wieder neue Systeme.

Wieviel Kaffee trinken Sie am Tag?
Sehr viel! Mit meinem Mann trinke ich sogar vor dem Schlafengehen noch einen Espresso.

Trinken Sie Kaffee auch »To Go«?
Ich ziehe eine Tasse vor, das ist für den Kaffee immer besser. Ich habe aber auch einen reuseable Becher, der ganz selten mal zum Einsatz kommt. Aus dem Pappbecher trinke ich nur, wenn ich muss.

Sie übernehmen mit Jahreswechsel die Präsidentschaft der SCA. Welche Aufgaben und Herausforderungen kommen auf Sie zu?
In der Organisation gibt es einen Fünfjahresplan, der von den Mitgliedern beschlossen wurde. Da sind Themen wie Nachhaltigkeit, Ausbau der Coffee Community und mehr Diversity festgelegt. Diversity ohne Quotendenken. Es ist sehr spannend, wenn durch unterschiedliche Menschen aus anderen Ländern unterschiedliche Perspektiven an einen Tisch kommen. Auch die niedrigen Kaffeepreise und Anstrengungen für mehr Profitabilität für Farmen sind Themen. Bei Profitabilität geht es nicht darum, Gewinne zu maximieren, sondern den Farmern ein einigermaßen normales Auskommen zu sichern.

Was möchten Sie Ende 2020 erreicht haben, wie soll man Sie als Präsidentin in Erinnerung behalten?
Ich möchte sagen können, dass ich die Community ausgebaut habe und dass ich die Sustainability weiter entwickelt habe. Ich möchte sagen können, dass ich gut auf die SCA aufgepasst habe. Jedes Mitglied muss sich in der Community verstanden fühlen. 

Wie kann ich als Konsument nachvollziehen, wie nachhaltig mein Kaffee tatsächlich ist? Welchen Gütesiegeln kann man vertrauen?
Fairtrade und UTZ sind international anerkannt und gute Indizien. Der Druck der Konsumenten ist da, Nachhaltigkeit wird eingefordert. Am ehesten geht es aber darum, einer Firma zu vertrauen, einem Brand zu glauben.

© www.sebastianfreiler.com

Welche Kaffeetrends haben Sie bei ihren Reisen zu Coffee-Festivals aufgespürt?
Qualität und Expertise steigen global. Der Konsument forder hochqualitativen Kaffee in allen Bereichen. Single Fram Origins, Microlot Roastings und saisonale Aspekte wie Jahrgänge beim Wein mit regionalen Besonderheiten sind wichtig. Die Awareness, dass es unterschiedliche Brühmethoden gibt, wird immer ausgeprägter. Konsumenten haben immer mehr Wissen, das sie sich u.a. in Workshops wie bei uns in der Kaffeeakademie aneignen. Cold Brew ist ein Riesen-Thema, in den USA wird schon mehr kalter Kaffee getrunken als heißer. Das wird der moderne Energy Drink! Nitro Brew ist auch ein wichtiger Trend (Anm.: Dem Kaffee wird Stickstoff zugesetzt). Das ergibt ein cremiges Mundgefühl, wie beim Guinness Bier. Durch die Klimaerwärmung wird es neue Origins geben.

Das Thema Frische wird bei Kaffee wenig diskutiert. Wie wichtig ist es für Sie?
Grüner Kaffee ist länger haltbar, gerösteter Kaffee ist nur in einer Vakuum-Verpackung bis zu 18 Monate haltbar. Wenn die Packung einmal offen ist, sollte der Kaffee binnen weniger Tage aufgebraucht werden. Bereits gemahlener Kaffee verliert noch schneller an Geschmack, deshalb mahlen wir immer frisch, Stichwort »grind on demand«.

Mögen Sie Cocktails mit Kaffee? Ihr Favorit?
Ich trinke gerne Cold Brew mit Tonic, auch mit Gin. Cold Brew eignet sich am besten zum Mixen, gerne auch mit Ginger Beer, Orange gespritzt oder mit Prosecco.

Auf welche Innovationen aus dem Hause Meinl dürfen wir uns freuen?
Es wird weitere JM Originals geben, das sind Limited Single Farm Editions. Fix im Programm sind der Red Door Blend und Vienna XVI. Darüberhinaus haben wir den Jane Goodall Kaffee mit CO2-neutraler Verpackung. Wir setzten in Zukunft noch mehr auf Nachhaltigkeit, auf kompostierbare Kapseln und To-Go Becher. Es wird weiter Richtung CO2-Neutralität und Zero Waste geforscht.

»Ich bin die fünfte Generation von Julius Meinl, wir freuen uns auf die nächsten fünf Generationen.«

meinlcoffee.com
sca.coffee

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Bienen retten, Honig essen

Unsere Bienen sind in Gefahr. Aber es gibt einen ganz einfachen Weg, den Bestand dieser fleißigen Insekten zu sichern: Honig von nachhaltig...

News

Englisches Essen: Versuch einer Ehrenrettung

Sie haben das Sandwich erfunden und den Curry nach Europa gebracht. Dennoch ist die Küche der Briten alles andere als gut beleumundet. Der Versuch...

News

Eine gute Alternative zu Kaffee-Kapsel-Müll

Die CPod XS Pad Maschine von Daniel Moser besteht ausschließlich aus Metall und Glas. Die verwendeten Pads sind zu 100 Prozent biologisch abbaubar.

News

Mit Nespresso die Galapagos Inseln Entdecken

Die neue Limited Edition »Exploration 2018 – Galapagos Santa Cruz« weist erstaunlich süße Getreide- und Biskuitnoten im Geschmacksprofil auf.

News

Frühlingshafte Neuheiten bei Cremesso

Der Kaffee-Experte stellt die neue Kaffeekapselmaschine Cremesso Easy, eine neue Limited Edition für den Muttertag sowie drei neue Kaffeesorten vor.

Advertorial
Cocktail-Rezept

Mövenpick-Limonade

Brewing Bartender Timon Kaufmann verrät eines seiner erfrischenden Kaffee-Cocktail Rezepte.

News

Frisch gezapft: J. Hornig launcht Nitro Cold Brew

Prickelnd und mit »Schaumkrone« – Kaffee, der wie Bier gezapft wird, liegt voll im Trend.

Cocktail-Rezept

Weihnachtscappuccino

Die herrlich würzig-süßen Aromen von Zimt und Lebkuchen gehören zur Adventzeit einfach dazu und werden in diesem Rezept mit Kaffee kombiniert.

News

Kult-Konditorei Sluka mit erster Niederlassung

Das traditionsreiche Konditorei-Kaffeehaus »Sluka« erweitert die Wiener Kaffeehauskultur um einen neuen Standort in der Wiener Kärntnerstraße.

Cocktail-Rezept

Cosmic Latte

Für Nescafé Dolce Gusto hat der »Gastgeber des Jahres« Roberto Pavlovic-Hariwijadi unter anderem den kosmische Kaffee-Drink »Cosmic Latte« gezaubert.

Cocktail-Rezept

Chestnut Latte

Kaffee-Kreation meets Maroni: So schmeckt der Herbst im Glas.

News

Wenn Whisky und Kaffee eins werden

Zwei Welten finden zueinander: Das Wiener Rösthaus und die Whiskydestillerie Haider präsentieren den ersten Whiskykaffee Österreichs.

News

Die Sieger des Falstaff Café Guides 2018

Die Falstaff-Community hat gewählt: die besten Kaffeehäuser aus allen neun Bundesländern.

News

Tag des Kaffees: Österreicher lieben Kaffee

Rund drei Tassen pro Tag werden getrunken und zwar am liebsten einfach und und unkompliziert aus der Kapselmaschine.

News

Barista-Kunst mit Starthilfe

Mit der neuen Nespresso-Kollektion kann man ohne Seminare Kaffee-Kultur auf hohem Niveau zelebrieren. Offensive mit neuen Maschinen und neuen Sorten.

News

Biologisch abbaubare Kaffeekapseln

Das Schweizer Kaffee-Kapselsystem Cremesso setzt große Schritte in punkto Nachhaltigkeit und präsentiert seine neuen biologisch abbaubaren Kapseln.

News

Kapselmaschine um 20 Euro im Test

Die Martello Kapselmaschine »Chic« gibt es beim Diskonter Hofer bis Ostern um 19,99 Euro. Doch wieviel Wert bekommt man um diesen Kampfpreis?

News

Kaffee in aller Munde

Eigenständiger Teil des Menüs statt reiner Koffein-Kick – das Bohnen-Elixier erobert sich Gourmet-Terrain. Wie Sie Ihr Geschäft mit Kaffee zum...

Cocktail-Rezept

Frangelico Hazelnut Iced Coffee

Eiskaffee mit einem Hauch Alkohol und feinem Haselnuss-Aroma.

Cocktail-Rezept

Freshpresso

Erfrischender Kaffee-Drink von JURA.