»Chesa Valisa« macht Natur greifbar

Das »Chesa Valisa« im Kleinwalsertal.

Foto beigestellt

Das »Chesa Valisa« im Kleinwalsertal.

Foto beigestellt

Inmitten des wunderschönen Kleinwalsertals befindet sich das aus drei Gebäuden bestehende, einzigartige Hotel-Ensemble auf 1200 Metern oberhalb des Ortes Hirschegg. Direkt vor dem Hoteleingang erwarten den Gast Wanderwege und Skipisten.

Das Gebäude besticht durch Klarheit in der Vorarlberger Holzarchitektur. Ökonomie und Ökologie sind hier keine Gegensätze. In die Baubiologie wurden die Materialien Holz, Stein, Glas und Lehm verarbeitet.

Gesund genießen ist die Devise

Die seit mehreren Jahrzehnten gewachsene Idee setzt auf die intakte Natur ums Haus, gesundes Wohnen, bewusste Ernährung, Programme für Fitness, Gesundheit und Wellness und engagiert sich regelmäßig für soziale Projekte. Diese fünf Säulen machen jeden Tag im »Chesa Valisa« zu einem Erlebnis.

Qualitätsgarantie

Eine weitere Qualitätsgarantie ist die Mitgliedschaft der Biohotels und die Verpflichtung zur Benutzung von kontrollierten, biologischen Lebensmitteln und Weinen, die weitgehend aus der Region kommen. Die Grüne-Hauben-Küche bietet neben traditionellen Gerichten auch ayurvedische, vegetarische sowie vegane Kost und geht auf Unverträglichkeiten ein. Wöchentlich führt eine Weinreise im Gewölbekeller durch die Österreichische Weinlandschaft. Ein charmanter Service erfreut die Naturhotelgäste und die Abende klingen in der gemütlichen Wunder-Bar, an manchen Tagen mit Livemusik, aus.

Service aus Leidenschaft und Spaß an der Arbeit. Das zeichnet das Chesa Valisa und seine Mitarbeiter aus.

Foto beigestellt

Entspannung, Sport und Kultur wird geboten

Das Wochenprogramm bietet Outdoor-Aktivitäten und tägliche Yoga Einheiten. Das AlpinSpa läd mit großem Outdor Schwimmbad und verschiedenen Saunen und lichtdurchfluteten Wintergärten zum Relaxen ein. Die Anwendungen reichen von Naturkosmetik, Bäder, Packungen und therapeutischen Massagen bis hin zu authentischem Ayurveda.

Das alles macht das »Chesa Valisa« zu einem kleinen Juwel für Behaglichkeit und Wohlbefinden. Nachhaltiges Wirtschaften erfährt Wertschätzung und ermöglicht Achtsamkeit.

Für Sportliche und Naturliebhaber bietet das Kleinwalsertal sowohl im Winter auf 120 Pistenkilometer, wie auch im Sommer — Bergbahnticket inklusive — einen sehr hohen Freizeitwert. Ein gut ausgebautes regionales Verkehrsnetz bringt Sie in kurzer Zeit ins nahe Allgäu, München oder zu kulturellen Genüssen nach Bregenz am Bodensee.

Für Gäste und Mitarbeiter ein »place to be«

Nicht nur dem Besucher wird besonderer Komfort mit Herz und Leidenschaft geboten: mit der Auszeichnung von »Great place to work« gehört das »Chesa Valisa« auch zu Vorarlbergs besten Arbeitgebern im Tourismus 2018/2019!

Das Naturhotel Chesa Valisa****
Familie Kessler
Gerbeweg 18
6992 Hirschegg / Kleinwalsertal
0043 5517 54140
info@naturhotel.at
www.naturhotel.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Jeff Maisel: Aus Liebe zum Bier

Jeff Maisel ist einer der bekanntesten Weißbierbrauer in Bayern. PROFI verrät er, was man tun muss, um eine Brauerei überlebensfähig zu gestalten.

News

Das »nullneun« präsentiert ein Schokoladenmenü

Josef Zotter, der Grazer Spitzenkoch Robert Ferstl und Inhaber Michael Pachleitner zeigen wie kreativ Schokolade in ein komplettes Menü eingebaut...

News

Matthias Berger: Maître im »Hangar-7«

Der Beruf des Mâitre ist heutzutage moderner, gelockerter, näher am Gast und verstärkt durch ein gutes Team definiert.

News

Barbara Englbrecht über guten Service

Die junge Mâitre verpasst dem Berufsbild eine Imagepolitur. Mit Charisma und Empathie kehrt sie der steifen Etikette den Rücken zu.

News

Upgrade: Reichshof Hamburg definiert sich neu

Eine Hamburger Institution geht nicht nur mit der Zeit, sondern definiert sich neu.

News

Steigenberger Davos: Christopher Dröge ist neuer stellvertretender Direktor

Das »Steigenberger Grandhotel Belvédère Davos« hat mit Christopher Dröge einen neuen stellvertretenden Direktor.

News

Fair Job Hotels e.V. erhält Unterstützung von Christian Rach

Der bekannte Sternekoch Christian Rach setzt sich für einen Imagewandel in der Hotellerie ein.

News

Frische Akzente im »Sofitel Vienna Stephansdom«

Der neue Direktor Peter Katusak-Huzsvar will das Hotel radikal modernisieren und die Wiener Avantgarde ins Haus holen. Spektakulärer Auftakt soll der...

News

Top 10: Die teuersten Hotelsuiten der Welt

Das Magazin »Elite Traveler« hat ermittelt, in welchen Luxusdomizilen eine Übernachtung besonders kostspielig ist.

News

Die häufigsten und skurrilsten »Souvenirs« aus Hotels

Unglaublich, was die Gäste alles aus Hotels mitgehen lassen. Es wurden tatsächlich schon Klaviere, Matratzen oder Jagdtrophäen gestohlen. Doch was...

News

Wirtshaus Post: neues Küchenteam in St. Johann in Tirol!

Unter der Leitung von Starkoch Benjamin Leitner hat das Hotel & Wirtshaus Post ein neues Küchenteam aufgestellt!

News

Upgrade: Das Hotel Gasthof Post Lech erstrahlt in neuem Glanz!

Florian Moosbrugger hat seinem Fünfsternehaus am Arlberg ein Makeover verpasst.

News

Serviced Apartments der Extraklasse

Miami bestimmt in vielen Bereichen die angesagtesten Trends – auch in der Architektur und beim Wohnen. Derzeit steht Luxus-Eigentum mit...

News

Althoff Karrieretag: Thomas H. Althoff begeistert die Jugend

Beim dritten Karrieretag der Hotelkette Althoff standen die individuellen Zukunfts- und Entwicklungschancen der jungen Hotel-Talente im Vordergrund.

News

Chefin des Elbphilharmonie-Hotels geht

Nach knapp zwei Jahren verlässt Dagmar Zechmann das Hamburger Luxushotel The Westin. Ihre Nachfolge ist noch unklar.

News

»Der Wilde Eder« setzt auf Schokoladen-Suiten

Stefan Eder und Eveline Wild präsentieren neben neuen, äußerst verführerischen Suiten den neuen »Weinkölla«.

News

Maison Souquet: Früher Bordell, heute Hotel

FOTOS: Stararchitekt Jacques Garcia hat ein Belle Époque-Etablissement in ein sinnliches Hotel mit höchsten Ansprüchen verwandelt.

News

Seefeld: Neues Fünf-Sterne-Hotel geplant

Nachdem René Benko seit zehn Jahren am Bau eines Hotels in Seefeld feilt, wird das Projekt nun offenbar mit der Falkensteiner-Gruppe umgesetzt.