Den Kunden einer französischen Supermarktkette wurde gefälschter Champagner eingeschenkt.
Den Kunden einer französischen Supermarktkette wurde gefälschter Champagner eingeschenkt. / Symbolfoto: APA, OTS, Ian Ehm

Der Fall liegt zwar schon etwas länger zurück, sorgt aber in der internationalen Wienbranche dennoch fur Schlagzeilen. Wie »Decanter« berichtet, wurden nun drei ehemalige Manager des Champagnerhauses Esterlin zu moderaten achtmonatigen Bewährungsstrafen sowie Geldstrafen in der Höhe von je 2.000 Euro verurteilt.

426.000 falsche Flaschen
Zwischen den Jahren 2002 und 2005 haben Patrick Jean, ehemaliger Präsident des traditionsreichen Betriebs, der kaufmännische Leiter Lysiane Géraudel und Kellermeister Franck Zehner nachweislich rund 426.000 Flaschen von gefälschtem Vintage Champagner an die Supermarktkette Ed verkauft. Jean und Géraudel belasteten den dritten im Bunde, Zehner, schwer und beteuerten, nichts von den Vorgängen im Keller gewusst zu haben. Der Richter befand allerdings, dass der Kellermeister kein Interesse daran gehabt haben kann, einen so schweren Betrug ganz alleine zu organisieren.

Zusätzliche Geldstrafen und Verfahren
Das Champagnerhaus Esterlin musste außerdem eine Strafe in der Höhe von 20.000 Euro sowie weitere, per richterlichem Bescheid angeordnete Abgaben und Zölle bezahlen. Bei Ed schätzte man den Schaden durch den Betrug auf Millionenhöhe und ist angesichts einer Zahlung von lediglich 5.000 Euro mehr als enttäuscht.

Das Comité interprofessionnel du vin de Champagne (CIVC), die offizielle Handeslorgangisation der Champagne, hat indessen eine zivilrechtliche Klage gegen das Champagnerhaus Esterlin eingereicht. Dabei handle es sich um die übliche Vorgehensweise in solchen - wenn auch seltenen - Fällen. Mann wolle damit deutlich machen, dass man gegen alle Firmen und Personen, deren kriminelle Handlungen dem Ruf der Champagne schaden, rechtlich vorgehe, wird Thibaut Le Mailloux, Sprecher des CIVC, von Decanter.com zitiert. Unklar bleibt indessen, ob es noch weitere Anklagen gegen Esterlin geben wird.

Besserung?
Und auch das Statement, das der aktuelle Präsident des Champagnerhauses Esterlin, Eric Potié, laut Decanter.com dem Richter auf Nachfrage, ob diese »Praktiken« Geschichte seien, gab ist für Champagnerfreunde nicht gerade zufriedenstellend: »In meiner Position ist es mir unmöglich genau zu wissen, was im Keller passiert, es scheint allerdings korrekt zu sein.« Keine gute Werbung für Esterlin.


(top)

Mehr zum Thema

News

Die Sieger der Falstaff Rioja-Trophy 2018

Es sind Weine zeitloser Eleganz: Bei der Rioja-Trophy gewannen »Bodega Torre de Oña«, »Bodegas Muga« und »Bodegas Lopéz de Heredia Viña Tondonia«.

News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Winzer

Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

News

Goldene Keller: Weinkeller in den Alpen

Es gibt sie, die nahezu perfekten, ja grandiosen Weinkeller in den Alpen. Weinkeller, die durch Einzigartigkeit glänzen. Falstaff hat sie gefunden.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jonas Seckinger

Gemeinsam mit seinen Brüdern Philipp und Lukas möchte der Jungwinzer die elterliche Rebfläche erweitern, ohne sich dabei zu verzetteln.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2019: Moritz Haidle

Nach einem ordentlichen Umweg hat Haidle die »Faszination von Wein verstanden« und hat nach seiner Übernahme des elterlichen Weinguts auf biologischen...

News

Vintage Port 2015 & 2016: Zwei Jahre zum Feiern

Die Jahrgänge 2015 und 2016 haben den Erzeugern von Vintage Port volle Keller beschert. Dabei präsentieren sich die Weine als ungleiche Geschwister....

News

Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jörn Goziewski

Der Winzer kam später als manche Kollegen auf den Geschmack von Wein. Heute macht er sich für unfil­trierten Naturwein in Thüringen stark.

News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Newcomer

Im Falstaff Wein Guide Deutschland 2019 brillieren wiedermal junge Talente. Drei von ihnen hat die Falstaff-Jury als »Newcomer des Jahres« nominiert.

News

Die Falstaff Event-Highlights 2019

Ob Weißwein, Champagner, edle Spirituosen oder Rotwein – diese Termine sollten Sie sich schon jetzt vormerken. Jetzt Early-Bird-Tickets sichern!

News

Jahrgang 2018: Eine erfolgreiche Frühgeburt

Bedingt durch den Witterungsverlauf begann die Weinlese des Jahrgangs 2018 in Österreich so früh wie selten zuvor. Es gibt durchwegs sehr gute Mengen,...

News

Steinfederpreis geht an Annemarie Foidl

Bei einem feierlichen Abendessen im Loibnerhof in der Wachau wurde Annemarie Foidl mit dem Steinfederpreis und Heinz Kammerer mit dem Vinea-Ehrenpreis...

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

Jahrgangs-Champagner 2008: Klassische Finesse

Schon lange wurde kein Champagner-Jahrgang mit so viel Sehnsucht erwartet wie der 2008er. Jetzt ist er erhältlich und lässt die Vorfreude voll...

News

Wein-Legende Patrick Léon ist tot

Der Franzose steht für den Erfolg von so renommierten Weingütern wie Mouton-Rothschild, Opus One oder Château d'Esclans.

News

Last-Minute-Geschenk: Wein aus Österreich

Die Vielfalt an heimischen Weinen begeistert auch unterm Christbaum. Ein paar Tipps für den Wein-Geschenke-Einkauf finden Sie hier.

News

Sekt aus Österreich: Knaller mit Tradition

Österreichs Qualitätssekte: Dank Qualitätspyramide und Banderole hat der Weinkonsument nun eine klare Orientierungsmöglichkeit. Ein Meilenstein in der...

News

Einzigartigkeit erleben: unique 2017 BIO, Weingut Hagn

Einzigartig, einmalig, besonders, unvergleichlich. Kurz gesagt: unique. Die BIO-zertifizierte unique-Reihe aus dem Weingut Hagn sorgt für besondere...

Advertorial
News

Die besten Weine zum Fest

Was soll zum Weihnachtsessen gereicht werden? Oder welche Flasche eignet sich als kleines Präsent? Falstaff präsentiert ein Auswahl der besten Weine...

News

Online-Händler »9 Weine« ist insolvent

Trotz Investments in Höhe von mehreren hunderttausend Euros musste das Mattersburger Unternehmen Insolvenz anmelden.

News

UMFRAGE: Soll der Zweigelt umbenannt werden?

Die Nazi-Vergangenheit des Rebzüchters Fritz Zweigelt lastet auf dem Renommé der Sorte. Immer mehr Menschen fordern einen neuen Namen.