Nachdem der Weinblog von »Captain Cork« es in den weiten Gewässern des Internets schon zu großer Bekanntheit gebracht hat, betritt die Kunstfigur, hinter der sich Manfred Klimek und Rainer Balcerowiak verbergen, nun Festland - im Sinne von gedrucktem Papier. Das »ultimativ andere Weinbuch« schreibt sich auf die Segel, ein Führer durch die vielschichtige und aktive Weinszene zu sein.

Alles an Bord
Bei diesem Unterfangen erstaunt zunächst, wie übersichtlich und handlich das Taschenbuch aus dem Hallwag-Verlag geraten ist. Nur 216 Seiten nimmt sich der Captain für seine vinophile Weltreise vor. Doch eins sei vorweggenommen: Es fehlt an nichts.

Den Landratten bleut Captain Cork gleich zu Beginn sein bekanntes, mutmachendes Credo ein: Keine Angst vor Wein und den dazugehörigen Experten, keine Unterwürfigkeiten vor Parker-Punkten. »Habt den Mut, euch aus eurer Unmündigkeit zu befreien und entdeckt den Wein ganz für euch«, ruft er den Lesern zu. »Wir plädieren für eine neue, unverkrampfte Weinkultur, die Trinkern und Genießern bewusst macht, dass sich mit den Weinen auch die Weinkultur ändert. Und dass die Weinkultur nicht einer snobistischen Gesellschaftsschicht vorbehalten ist.« Dieser sympathische Ansatz ist sicher auch einer der Gründe für den Erfolg des Blogs.

Mit Basisfakten und Geschichte hält sich der Captain auch gar nicht lange auf, dafür müssen ein paar Seiten reichen. Das schadet auch nichts, denn wer eine Geschichte des Weinbaus lesen will, der greift ohnehin zu einem anderen Kompendium. Absolute Beginner müssen sich eventuell schon vorher ein wenig Basiswissen aneignen und sich mit Grundbegriffen vertraut machen, aber sonst kann jeder unbeschwert in See stechen. Was sofort ins Auge sticht, sind die wirklich großartigen Fotos von Manfred Klimek. Da weiß man gar nicht, welches Talent beim Wahlberliner größer ausgeprägt ist.

Mehr Zeit nimmt sich der Captain für seinen Kreuzzug gegen die Weinmythen - hier merkt man Leidenschaft und was Klimek und Balcerowiak wirklich sauer aufstößt. Luft, Farbe, Temperatur - hier darf man nicht alles glauben, was in vielen Standardwerken gepredigt wird.

»Das erste richtige Glas Wein« macht Anfänger anhand von besonders aussagekräftigen Tipps fit für Weingenuss, die von der Internetseite bekannte Jahrgangstabelle sorgt dafür, dass »das ultimativ andere Weinbuch« nicht lange im Regal bleiben muss.

Unterhaltsame Kreuzfahrt
Viel Platz nimmt wenig überraschend auch der deutsche Weinbau ein. Jede Weinbauregion wird mit Kennerblick charakterisiert, dazu gibt es - meist wenig überraschende - Zusammenstellungen der besten Weingüter der Region. Dann geht es aber endgültig auf große Fahrt: Von den großen Vier (Bordeaux, Burgund, Toskana und Piemont) geht es über Rest-Europa - wobei auch des Captains Steckenpferd Osteuropa nicht vergessen wird - bis nach Übersee. Stets ist der Stil pointiert, informativ und doch humorvoll, dazwischen gibt es interessante Tipps wie der, dass Tasmanien die wohl interessanteste Rieslingregion der Welt ist.

Seine bekannt pointiert formulierte Meinungsäußerungen (z.B. »Die deutschen Lagenbezeichnungen sind in der Regel eine groß angelegte Kampagne zur Verbrauchertäuschung«) stellt der Captain in großen Zitat-Elementen dazwischen.  Der Elite der Winzer (darunter etwa Nicolas Joly, Stephan Attmann, Andreas Barth, Stephanie Eselböck und Eduard Tscheppe sowie die burgenländischen Brüder Heinz und Roland Velich) wird in packenden und informativen Porträts gehuldigt.

Überraschend kurz ist das Kapitel über »Wein im Netz« geraten. Da hätte man sich von einer solchen Blogger-Koryphäe doch etwas mehr aus der Kategorie »Nähkästchen« gewünscht. Mit einem mutigen Bekenntnis zum Wein als Rauschgetränk endet ein Buch, das ein unverzichtbaren Begleiter für jeden ist, der sich in der schönen neuen Weinwelt zurechtfinden möchte.

»Captain Cork - das ultimativ andere Weinbuch«
216 Seiten, Format 21 x 21 cm
Flexcover mit ca. 60 Farbfotos, illustrierte Karten
Preis: 19,90 Euro (D) bzw. 20,50 Euro (A) oder 28,50 sFr

(Sascha Bunda)

Mehr zum Thema

News

Weinguide Südtirol 2021/2022: Die besten Weingüter

Fünf Betriebe in Südtirol wurden mit der Höchstwertung von fünf Sternen bedacht. Insgesamt listet das Wein-Standardwerk 4145 verschiedene neue Weine...

News

Die Sieger des Neusiedlersee DAC Cup 2021

Der Blaue Zweigelt ist Österreichs beliebteste Rotweinsorte und wird vor allem am Neusiedlersee besonders gerne angebaut. Falstaff verkostet die...

News

Falstaff Weinguide 2021/22: Alle Bewertungen online abrufen

Ab sofort gratis online abrufbar: Alle Weine aus Österreich und Südtirol mit Beschreibungen und Bewertungen. Die besten Rotweine, Weißweine, Rosés,...

News

Johann Lafer bei Eröffnung der »Casa del Vino«

Das neue Weinlokal im niederösterreichischen Ternitz eröffnete mit einem kulinarischen Fest mit vielen prominenten Köchen und Winzern.

News

Exklusive Hannes Reeh Weinlinie bei Lidl

Unvergleichlich facettenreiche Weine sind das exklusive Markenzeichen des Weindemokraten Hannes Reeh. Die außergewöhnlichen Tropfen sind nun auch im...

Advertorial
News

Veuve Clicquot: Yayoi Kusama kreiert Limited Edition

Die japanische Künstlerin Yayoi Kusama entwarf für die limitierte Edition La Grande Dame 2012 ein farbenfrohes Kunstobjekt mit dem Titel »My Heart...

News

Ein Mann aus Holz

Klaus Pauscha ist tot. Der Kärntner Fassbinder zählte vor rund 20 Jahre zu jenen Österreichern, die die Weinwelt revolutionierten. Das wird heute zu...

News

Die besten Weine für den Sommer 2021

Der Sommer ist die hellste, fröhlichste und sinnlichste aller Jahreszeiten – ein ausgesucht gutes Glas Wein verleiht dieser sommerlichen Lebenfreude...

News

Neuer Release: Dom Pérignon Vintage 2003 Plénitude 2

Das Champagnerhaus präsentiert einen außergewöhnlichen Jahrgangschampagner, der es nach siebzehn Jahren mehrstufiger Reifung nun erhältlich ist.

News

Ana Paula Bartolucci im Falstaff-Talk

Die Chandon-Kellermeisterin spricht im Interview über den neuen Sommerdrink Chandon Garden Spritz, den Weinbau in Argentinien und kulinarische...

News

Tessin: Italien auf schweizerisch

Das Tessin ist der mediterranste aller Schweizer Kantone. Mit seinen Spitzenwinzern, einem breiten kulinarischen Angebot und vielen Top-Hotels ist er...

News

World Champions: Familie Henschke

Ihre Vorfahren mussten die deutsche Heimat aus religiösen Gründen verlassen. In Australien fand die Familie Henschke im Weinbau das Glück. Ihr Shiraz...

News

Top 10: Deutscher Rosé 2019 zwischen 10 und 20 Euro

Sommerlich frischer Genuss für die Terrasse muss nicht teuer sein. Wir haben die besten 2019er-Rosés zwischen 10 und 20 Euro recherchiert.

News

Château Ausone und Cheval Blanc verlassen Klassifikation

Paukenschlag in Bordeaux: Die beiden Weltklasseweingüter Château Ausone und Château Cheval Blanc treten aus der Klassifikation aus.

News

Kultformat: Winzer machen sich für Doppler-Comeback stark

Unter dem Motto #wemakethedopplergreatagain haben sich 16 Winzerinnen und Winzer zusammengetan, um den guten alten Doppelliter als Flaschenformat...

News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Perrier-Jouët präsentiert Belle Epoque 2013

Die traditionsreiche Maison hat kürzlich einen weiteren exklusiven Jahrgang ihrer legendären Qualität vorgestellt, die limitiert auch in Österreich...

News

Die Sieger der Rosé Trophy Schweiz 2021

Sommer-Zeit ist Rosé-Zeit: Wir haben die besten Schweizer Winzer unter die Lupe genommen. Als Sieger der Falstaff-Trophy gehen Michael Broger, Weingut...

News

Trauer um KommR Gerd A. Hoffmann

Der erfolgreiche Messeveranstalter und VieVinum-Mitbegründer verstarb am 9. Juli nach längerer Krankheit.

News

Weinbau in den Alpen: Die Berge im Glas

Mitten in den Alpen entstehen einige der spannendsten Weine Europas. Häufig noch unentdeckt, denn viele Gebiete in den Alpen sind auf der...