»Das ultimativ andere Weinbuch« ist nun im Handel erhältlich / Foto: Hallwag Verlag
»Das ultimativ andere Weinbuch« ist nun im Handel erhältlich / Foto: Hallwag Verlag

Nachdem der Weinblog von »Captain Cork« es in den weiten Gewässern des Internets schon zu großer Bekanntheit gebracht hat, betritt die Kunstfigur, hinter der sich Manfred Klimek und Rainer Balcerowiak verbergen, nun Festland - im Sinne von gedrucktem Papier. Das »ultimativ andere Weinbuch« schreibt sich auf die Segel, ein Führer durch die vielschichtige und aktive Weinszene zu sein.

Alles an Bord
Bei diesem Unterfangen erstaunt zunächst, wie übersichtlich und handlich das Taschenbuch aus dem Hallwag-Verlag geraten ist. Nur 216 Seiten nimmt sich der Captain für seine vinophile Weltreise vor. Doch eins sei vorweggenommen: Es fehlt an nichts.

Den Landratten bleut Captain Cork gleich zu Beginn sein bekanntes, mutmachendes Credo ein: Keine Angst vor Wein und den dazugehörigen Experten, keine Unterwürfigkeiten vor Parker-Punkten. »Habt den Mut, euch aus eurer Unmündigkeit zu befreien und entdeckt den Wein ganz für euch«, ruft er den Lesern zu. »Wir plädieren für eine neue, unverkrampfte Weinkultur, die Trinkern und Genießern bewusst macht, dass sich mit den Weinen auch die Weinkultur ändert. Und dass die Weinkultur nicht einer snobistischen Gesellschaftsschicht vorbehalten ist.« Dieser sympathische Ansatz ist sicher auch einer der Gründe für den Erfolg des Blogs.

Mit Basisfakten und Geschichte hält sich der Captain auch gar nicht lange auf, dafür müssen ein paar Seiten reichen. Das schadet auch nichts, denn wer eine Geschichte des Weinbaus lesen will, der greift ohnehin zu einem anderen Kompendium. Absolute Beginner müssen sich eventuell schon vorher ein wenig Basiswissen aneignen und sich mit Grundbegriffen vertraut machen, aber sonst kann jeder unbeschwert in See stechen. Was sofort ins Auge sticht, sind die wirklich großartigen Fotos von Manfred Klimek. Da weiß man gar nicht, welches Talent beim Wahlberliner größer ausgeprägt ist.

Mehr Zeit nimmt sich der Captain für seinen Kreuzzug gegen die Weinmythen - hier merkt man Leidenschaft und was Klimek und Balcerowiak wirklich sauer aufstößt. Luft, Farbe, Temperatur - hier darf man nicht alles glauben, was in vielen Standardwerken gepredigt wird.

»Das erste richtige Glas Wein« macht Anfänger anhand von besonders aussagekräftigen Tipps fit für Weingenuss, die von der Internetseite bekannte Jahrgangstabelle sorgt dafür, dass »das ultimativ andere Weinbuch« nicht lange im Regal bleiben muss.

Unterhaltsame Kreuzfahrt
Viel Platz nimmt wenig überraschend auch der deutsche Weinbau ein. Jede Weinbauregion wird mit Kennerblick charakterisiert, dazu gibt es - meist wenig überraschende - Zusammenstellungen der besten Weingüter der Region. Dann geht es aber endgültig auf große Fahrt: Von den großen Vier (Bordeaux, Burgund, Toskana und Piemont) geht es über Rest-Europa - wobei auch des Captains Steckenpferd Osteuropa nicht vergessen wird - bis nach Übersee. Stets ist der Stil pointiert, informativ und doch humorvoll, dazwischen gibt es interessante Tipps wie der, dass Tasmanien die wohl interessanteste Rieslingregion der Welt ist.

Seine bekannt pointiert formulierte Meinungsäußerungen (z.B. »Die deutschen Lagenbezeichnungen sind in der Regel eine groß angelegte Kampagne zur Verbrauchertäuschung«) stellt der Captain in großen Zitat-Elementen dazwischen.  Der Elite der Winzer (darunter etwa Nicolas Joly, Stephan Attmann, Andreas Barth, Stephanie Eselböck und Eduard Tscheppe sowie die burgenländischen Brüder Heinz und Roland Velich) wird in packenden und informativen Porträts gehuldigt.

Überraschend kurz ist das Kapitel über »Wein im Netz« geraten. Da hätte man sich von einer solchen Blogger-Koryphäe doch etwas mehr aus der Kategorie »Nähkästchen« gewünscht. Mit einem mutigen Bekenntnis zum Wein als Rauschgetränk endet ein Buch, das ein unverzichtbaren Begleiter für jeden ist, der sich in der schönen neuen Weinwelt zurechtfinden möchte.

»Captain Cork - das ultimativ andere Weinbuch«
216 Seiten, Format 21 x 21 cm
Flexcover mit ca. 60 Farbfotos, illustrierte Karten
Preis: 19,90 Euro (D) bzw. 20,50 Euro (A) oder 28,50 sFr

(Sascha Bunda)

Mehr zum Thema

News

Genussvielfalt vom Weingut Leo HILLINGER

Beste Lagen im Nordburgenland lassen Weine entstehen, die ihre Herkunft stolz vor sich hertragen.

Advertorial
News

Top 8 Luxus-Champagner

Diese acht Champagner sind die absolute Krönung des Schaumweingenusses – allesamt mit 100 Falstaff-Punkten prämiert.

News

Planeta: Didacus und seine Brüder

In Menfi im Südwesten Siziliens entstehen großartige Rotweine aus französischen Sorten.

Advertorial
News

Louis Roederer: Bio-Zertifikat für nachhaltigen Weinbau

Biologischer Weinbau erfordert Sorgfalt, Pflege und Hingabe. Nach Jahren der Umgestaltung erhalten die Trauben von Louis Roederer nun das französische...

News

30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

News

Der neue Sommelier-Präsident heißt William Wouters

Der Belgier William Wouters gewann bei der Präsidentschaftswahl der Association de la Sommellerie Internationale die meisten Stimmen für sich. Er...

News

Weinguide 2021: Dönnhoff hat Kollektion des Jahres

Eine Kollektion des Jahres muss viele verschiedene Eigenschaften vereinen: Individualität, Stil, innere Geschlossenheit, Verlässlichkeit. Cornelius...

News

Thurgau – vom Apfelland zum Traubenparadies

Der Thurgau gilt als die Heimat der Sorte Müller-Thurgau und als Hochburg der Apéroweine. Die Winzer in dem milden Landstrich bringen jedoch immer...

News

Maria Rehermann kommt zurück nach Berlin

Die Top-Sommelière mit Drei-Sterne-Erfahrung arbeitet demnächst im neuen Restaurant von Spitzenkoch Arne Anker.

News

Trostpflaster für Gastronomen: Magnum Sekt oder Prosecco

Henkell Freixenet bedankt sich bei Wirten für ihr Durchhaltevermögen und spendiert für jeden interessierten Betrieb eine Magnumflasche Henkell trocken...

News

Burgund: Früheste Ernte mit großen Anlagen

Die Corona-Krise und ungewöhnlich hohe Temperaturen im Sommer sorgten für eine der frühesten Weinlesen und einen »unvergesslichen« Jahrgang in der...

News

Salon Östereich Wein 2020 – Alle Verkostungsnotizen

Die Experten-Verkostung im SALON Österreich Wein gilt wohl zu Recht als härtester Weinwettbewerb des Landes. Für diese offizielle Staatsmeisterschaft...

News

Weihnachten mit Ribera del Duero

Für delikate Festtagsgerichte ist die passende Weinbegleitung essentiell. Hier finden Sie einige Vorschläge um Ihr Weihnachtsgericht perfekt zu...

Advertorial
News

Catherine Cruchon im Falstaff-Interview

Winzerin Catherine Cruchon gründete kürzlich eine Interessensgruppe für Waadtländer Biowinzer. Das Interesse ist groß. Kein Wunder: Der Waadtländer...

News

Wein-Charity-Auktion für das Integrationshaus

Die Versteigerung von besonderen Weinen und Raritäten für den guten Zweck hat mittlerweile schon Tradition. Corona-bedingt findet sie 2020 in...

News

Corona: Weingut Schwegler unterstützt Gastronomie

»Kontakte verringern« lautet ein Gebot der Stunde. Ein anderes: Rettet die Gastronomie! Das Weingut Schwegler aus Korb bei Stuttgart verbindet beide...

News

Hans Kilger kauft die steirische Peterquelle-Gruppe

Falstaff exklusiv: Der umtriebige Münchner Investor landet mit dem Kauf des Mineralwasser-Betriebs Peterquelle den nächsten Coup.

News

Sauvignon Blanc: Eine Erfolgsgeschichte

Sauvignon Blanc führte in den heimischen Weinbergen lange Jahre ein Schattendasein. Erst in den letzten Jahrzehnten haben Winzer die Steiermark zu...