Buschfeuer in Australien: Auch Winzer betroffen

Blick auf einen Weinberg im Hunter Valley. Der Himmel im Hintergrund ist rauchverhangen und leuchtet aufgrund der Buschfeuer orangerot.

© Shutterstock

Blick auf einen Weinberg im Hunter Valley. Der Himmel im Hintergrund ist rauchverhangen und leuchtet aufgrund der Buschfeuer orangerot.

© Shutterstock

Es ist eine Katastrophe von enormem Ausmaß: Infolge des laut Australian Bureau of Meteorology heißesten und trockensten Sommers seit Beginn der Wetteraufzeichnungen kämpft der ganze australische Kontinent seit November des Vorjahres gegen verheerende Buschfeuer. Medienberichten zufolge sind bereits mehr als 2000 Häuser von den Flammen geraubt geworden und eine Fläche von etwa sieben Millionen Hektar ist bisher niedergebrannt. Die Umweltschutzorganisation WWF Australien teilte kürzlich mit, dass bereits rund 1,25 Milliarden Tiere direkt bzw. indirekt durch die Brände getötet wurden. Medienberichten zufolge belaufen sich die Schäden bereits auf mehrere hundert Millionen Euro.

Davon betroffen ist auch die australische Winzerschaft. Welches Ausmaß der Schaden in Weingärten und auf Weingütern schlussendlich erreicht, sei noch nicht abzuschätzen und es werde wohl noch Wochen dauern, so Andreas Clark, Wine Australia Chief Executive Officer, in einem Statement auf der Website der Organisation. Zu berücksichtigen seien nicht nur die offensichtlichen Brandschäden, sondern auch jene Folgen, die die durch die Feuer verursachte Hitze auf die Reben hat, so Clark weiter. In einigen Regionen von South Australia, New South Wales, Victoria und Queensland wurden ganze Weingüter und Existenzen zerstört, es werde Jahre dauern, bis sich die Regionen davon erholt haben. Es sei auch weder das erste, noch das letzte Mal, dass Australien mit Buschfeuern kämpft und man müsse die durch die Brände verursachten Schäden für den Weinbereich auch im Kontext betrachten, betont Clarke. Ohne Einzelschicksale hinunterzuspielen, seien die Schäden für bewaldete Flächen, Nationalparks und das Tierreich wesentlich höher. Maximal liegen 1500 Hektar Rebfläche in den von den Buschbränden bedrohten Regionen. Wäre diese komplette Fläche verbrannt – und das ist sie nicht – wäre lediglich rund ein Prozent der Gesamtanbaufläche in Australien betroffen.

Etwa das Weingut Vinteloper in der Region Adelaide Hills, wo es im Dezember 2019 brannte, das sich aber via Instagram-Account kämpferisch zeigt: »From these ashes we will rise.«

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Three days ago, I sat on the ground among the debris and thought - I’m done. Vinteloper is over. ⁣⁣ ⁣⁣ But then, something happened. You wrote messages of encouragement. You bought wine. You told others, and they did, too. My phone started pinging with orders from complete strangers saying ”keep going!” and ”you can do this!” and “I hope this will help!” ⁣⁣ ⁣ And I started to feel revived. ⁣⁣ ⁣ Alive. ⁣⁣ ⁣ So, THANKYOU. From the bottom of our hearts. Thankyou too, for supporting our neighbouring Adelaide Hills growers and wineries. Thankyou for the messages, emails, calls, texts, handwritten notes, and the jar of chutney a 7-year-old presented me with. It’s the little things. And it has buoyed me more than you could ever know.⁣⁣ ⁣⁣ Our entire team and family are so overwhelmed and grateful to every single one of you. I will write back! (Please be patient)⁣⁣ ⁣⁣ We will rebuild. ⁣⁣ ⁣⁣ Merry Christmas.⁣⁣ ⁣⁣ ⁣⁣ ⁣⁣ ⁣⁣ ⁣⁣ #adelaidehillswine #adelaidelocal #buylocalSA #localadelaide #adelaidehills #buyfromthebush #buyfromthebushfires #cudleecreekfires⁣⁣ #southaustralia #southaustralianwine #southaustraliadaily #southaustraliafires #southaustraliagreat #southaustraliagram⁣⁣ #wines #winery #winewinewine #wineadvocate #awinestory

Ein Beitrag geteilt von VINTELOPER (@vinteloper) am

Auch das familiengeführte Weingut Johansen Wines in der Region Tumbarumba sieht sich mit den Flammen konfrontiert. Das Weingut musste am Neujahrsabend evakuiert werden.

Courabyra Wines opferte einige Rebanlagen dem Feuer, Keller, Wirtschaftsgebäude und das Haupthaus blieben indessen verschont.

Außerdem von den Bränden betroffen sind Golding Wines, Anderson Hill, ArtWine, Barristers Block, Bird in Hand, Emmeline Wines, Geoff Weaver, Henschke, New Era Vineyards, Nova Vita Wines, Petaluma, Riposte Wines, Simon Tolley Wines, Tilbrook Estate, Tomich Wines, und Turon Wines.

Tony Battaglene, Australian Grape & Wine Chief Executive, spricht indessen von kurz- sowie langfristigen Unterstützungen für die von den Buschbränden betroffenen Winzer. Dies umfasse nicht nur erste Akutmaßnahmen, sondern auch Unterstützung für jene Winzer, die ihre Rauch-geschädigten Trauben nicht verarbeiten oder verkaufen können und die touristische Wiederbelebung der Regionen, in denen aktuell Buschbrände wüten. Darauf sei man vor allem auch auf Spenden angewiesen, so Battaglene. 

»Unsere Botschaft ist, dass Australien zwar unter den Feuern leidet, aber trotzdem ›open for business‹ ist.«
Tony Battaglene

Angus Barnes, Executive Officer der The New South Wales Wine Industry Association, betont gegenüber der Branchen-Plattform The Drinks Business, dass die Sicherheit der Menschen oberste Priorität habe. Auch er mache sich Sorgen um die Auswirkungen des Rauchs auf die Traubenqualität, deshalb sei eine große Workshop-Reihe zum Thema Feuer und Rauch für Winzer geplant. Dafür arbeite man mit führenden Forschungsinstituten zusammen. Generell sei es für eine Prognose hinsichtlich der Auswirkung der Rauchentwicklung noch zu früh. Barnes hofft indessen, dass sich die Schäden in Grenzen halten werden, da bis zur Ernte noch einige Zeit vergehe und sich die Reben und Trauben bis dahin eventuell erholen könnten.

Noch ist kein Ende der Buschbrände in Sicht. In New South Wales brennen noch 116 Feuer, twitterte Fire and Rescue NSW am Morgen des 7. Januar, »die Feuer werden noch Monate brennen«, wird der der australische Premierminister Scott Morrison zitiert. Um die australische Bevölkerung zu unterstützen wurden indessen zahlreiche Hilfsfonds und Spendenseiten eingerichtet. Einen Überblick gibt es hier:

Und Weinfreunde unterstützen die australischen Winzer, indem sie ihre Weine kaufen, trinken und sie besuchen.

Gus Gluck, Mitbegründer von Quality Wines in London, hat eine Charity-Auktion australischer Weine initiiert. Die Online-Versteigerung läuft von 10. bis 12. Januar, der Erlös kommt den von den Buschbränden Betroffenen zugute.

Zur Auktion
 

Vom Buschfeuer betroffene Weingüter und wie Sie helfen können.

Alle von Falstaff gelisteten Weingüter in Australien

MEHR ENTDECKEN

  • 17.03.2018
    Australiens Weinwelt erfindet sich neu
    Beim Australian Day Tasting in London präsentierten 240 Weingüter aus Australien ihre Weine und überraschten mit ausgereiftem Geschmack.
  • 13.11.2017
    Australien: Mythos Barossa
    Die Australische Weinbauregion Barossa besteht aus zwei Teilen: Im extrem heißen Barossa Valley wachsen Power-Rotweine aus der...
  • Travelguide
    Australien: Große Oper
    Zwischen hochklassigem, autochthonem »Bush Food« und urbanen, lockeren Konzepten wie dem der »Wandering Cooks«. Nie hat es sich mehr gelohnt, den fünften Kontinent kulinarisch zu entdecken.
  • 30.08.2013
    Australien: Die besten Weine
    Down Under liegt bereits auf Platz vier der weltweiten Weinexporteure. Falstaff stellt die spannendsten Weinregionen vor – plus die zehn...
  • Weinbaugebiet
    Australien
    Australien
  • Weinbaugebiet
    South Australia
    South Australia, Australien

Mehr zum Thema

News

Nominé Newcomer des Jahres 2020: Felix Pieper

Weinbau in Nordrhein-Westfalen? Gibt es wirklich. Felix Pieper keltert am nördlichsten Punkt des Mittelrheins Weine mit Distinktion und Schliff.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2020: Yvonne Libelli und Martin Lucas

Wer glaubt, dass die Mittelhaardt keine Überraschungen mehr zu bieten habe, übersieht dynamische Familienbetriebe wie den Margarethenhof in Forst.

News

Falstaff WeinTrophy 2020: Die nominierten Newcomer des Jahres

Am 28. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Newcomer des Jahres«.

News

Das Comeback des Chianti Classico

Chianti Classico zählt zu den bekanntesten Weinen der Welt. Klammheimlich hat in den vergangenen Jahren eine grundlegende Qualitätsrevolution in den...

News

Welt aus Kalk und Schiefer

Im Westen des Neusiedler Sees erhebt sich der lang gestreckte Rücken des Leithabergs, an dessen Ostflanken seit Jahrhunderten der Weinbau blüht.

News

Die Sieger der Chianti Classico Trophy 2019

Chianti Classico ist eines der ältesten definierten Weinbaugebiete der Welt. In der Falstaff-Bewertung schnitten »Isole e Olena«, »Badia a Coltibuono«...

News

Best of Crémant: Anbaugebiete und Produzenten

Unzählige Varianten, die auf die stark unterschiedlichen Anbauregionen zurückzuführen sind, zeichnen den Crémant aus und machen ihn am Markt immer...

News

Weinbau: Pannoniens reicher Winkel

Die Weinbaugebiete im Norden des Burgenlands bieten das wohl kompletteste Angebot an Sorten und Stilen, das Österreichs Rieden zu bieten haben.

News

Hannes Anderl bei der Schlossquadrat-Trophy

Der Kamptaler ist der jüngste Finalist in der Geschichte des Jungwinzer-Wettbewerbs. Am 14. Jänner präsentiert er seine Weine im »Restaurant...

News

Erste Erfolge bei der heurigen Eisweinlese

Winzer aus dem Weinviertel, dem Seewinkel und dem Mittelburgenland vermelden geglückte Nacht-Einsätze in den Weingärten. In anderen Regionen war es...

News

Vulkanische Weinkultur

Das Vulkanland Steiermark ist eine erstklassige Adresse für Weingenießer. Falstaff hat die diesjährigen Trophys dem Sauvignon Blanc, den weißen...

News

Türkis-Grün schafft die Sekt-Steuer ab

Das Regierungsprogramm sieht die Aufhebung der Schaumweinsteuer vor. Hersteller versprechen die Weitergabe des Preisvorteils.

News

Die Sieger des Kamptal DAC Cup 2019

Fast 200 empfehlenswerte Weine aus dem Kamptal wurden verkostet und bewertet. Hannes Hirsch ist Veltliner Cup-Sieger, Willi Bründlmayer gewinnt in der...

News

Champagner in aller Munde

Champagner genossen schon Persönlichkeiten wie Brigitte Bardot oder Napoleon. Hier die ikonischsten Zitate über den prickelnden Schaumwein.

News

Mythos 2019: Ein Top-Jahrgang

Mit dem jüngsten Jahrgang hatten die Winzer ihre wahre Freude. Es verspricht Spitzenqualitäten auf ganzer Linie. Dazu kommen gute Erntemengen, wieder...

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

Falstaff wünscht frohe Weihnachten!

Allen Lesern, Weinfreunden und Feinschmeckern schöne Festtage und genussvolle Stunden.

News

Neuer Edel-Prosecco in drei Farben

Desiderio N°1 ist als klassischer Prosecco, als Rosé Spumante und als leuchtend roter Schaumwein erhältlich. Falstaff-Aktion: 6 Flaschen zu 49,90 Euro...

Advertorial
News

Willi Klinger im Falstaff Talk

VIDEO: Willi Klinger zieht Resumée seiner Zeit als ÖWM-Chef. Ab Jänner 2020 ist er »Wein & Co«-Geschäftsführer. Falstaff traf ihn zum Talk.

News

Tasmanien: In the middle of nowhere

Die abgelegene Insel, noch unentdeckt vom globalen Touristenstrom, ist eine Welt für sich. Auch ihre Weine besitzen Eigenständigkeit – und haben das...