Buschenschank Wieninger am Nussberg ist abgebrannt

Die Brandruine am Nussberg

© Fritz Wieninger

Die Brandruine am Nussberg

Die Brandruine am Nussberg

© Fritz Wieninger

Die Buschenschank »Wieninger am Nussberg« ist in der Nacht auf den 25. Oktober bis auf die Grundmauern abgebrannt. Die Brandursache ist noch unklar, die in den Morgenstunden herbeigeeilte Feuerwehr fand nur noch glosende Trümmer vor. Betreiber Fritz Wieninger hatte sie selbst gerufen, nachdem er von einem befreundeten Winzer verständigt worden war. Wieninger bestätigte auf Falstaff-Anfrage das Unglück und beschrieb einen traurigen Anblick, den er vorgefunden hat: »Von den Mauern steht nichts mehr, sogar umliegende Bäume sind abgebrannt. Von den Kühlgeräten sind nur noch Gerippe übrig geblieben.«

Die Brandursache wird noch erforscht, Wieninger hält Brandstiftung nicht für ausgeschlossen. Eine neblige Nacht wäre ein guter Zeitpunkt gewesen und Vandalismus-Schäden gab es schon mehrfach. Wieninger erinnert sich auch an mindestens zwei Brände am Nussberg, die nicht restlos geklärt werden konnten. Den hochdekorierten Wiener Winzer traf die Hiobsbotschaft im Erntefinale – vermutlich kann die Lese in diesen Stunden abgeschlossen werden.

Beim Falstaff Heurigen- und Buschenschank Guide 2016 ist die Buschenschank noch als der Betrieb mit bestem Wein österreichweit ausgezeichnet worden. In der Kategorie »schönste Aussicht« schaffte es die malerisch gelegene Buschenschank unter die besten fünf des Landes. Die Fangemeinde von Fritz Wieninger und seinem Betrieb trauert um eine Ikone der Wiener Weinkultur. 

Die Frage, wie es nun am Nussberg weitergehen soll, beantwortet Wieninger kämpferisch:

»Ein Wieninger lässt sich durch sowas nicht aus der Bahn werfen! Am 15. April wird wieder aufgesperrt, ich lasse mir diesen magischen Platz nicht nehmen!«

www.wieninger-am-nussberg.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff-Tipps: Leistbares Burgund

Auch das ist Burgund: Weine, die die Qualitäten der Region in sich vereinen und dennoch nicht die Welt kosten. Falstaff hat Burgunder bis maximal 50...

News

Burgund: So gut, so begehrt, so teuer wie nie

Die Preise für Weine aus dem Burgund legen jedes Jahr zu, Spitzenerzeugnisse eilen bei Auktionen von Rekord zu Rekord. Kurzum: Die Weine waren noch...

News

Auf zum Wein!

Das ist das Motto des heurigen Sommers. Denn Österreichs Weingebiete haben für jeden das richtige Urlaubsprogramm parat. Natürlich immer mit dabei:...

Advertorial
News

Bortolomiol – Hundert Jahre Blick in die Zukunft

Vor hundert Jahren kam Giuliano Bortolomiol zur Welt. Dieses Jubiläum wird heuer gebührend gefeiert und sein visionärer Geist mit der Founder...

Advertorial
News

Fanny Marie Salomon gründet »Fine Ladies of Wine«

Girls just wanna have wine! Falstaff sprach mit Winzerin und Unternehmerin Fanny Marie Salomon über ihr Herzensprojekt »Fine Ladies of Wine«, ob...

News

Niederösterreichs Top-Heurige 2021

Seit mehr als zehn Jahren werden in Niederösterreich ganz besondere Heurigen mit dem Prädikat »Top-Heuriger« ausgezeichnet. Hier erwarten die...

News

Joseph II. – Der Heurige in Schönbrunn ist eröffnet

Wiener Wein hat eine neue Heimat: In einem Seitentrakt des Schlosses gibt es ab sofort Rebensaft und Heurigenschmankerl.

News

Schlumberger Pop-Up Heuriger war voller Erfolg

Mehr als 2.000 Besucher ließen sich die prickelnde Premiere des Sparkling Garden nicht entgehen, der im nächsten Jahr fortgesetzt wird.

News

Schlumberger eröffnet Pop-Up Heurigen in Wien

Der Sparkling Garden über den Kellerwelten des traditionsreichen Sekthauses im 19. Bezirk hat im Juni immer freitags und samstags ausg'steckt.

News

Corona: Heurigen »To-Go« in der Thermenregion

Unsere Heurigen-Betriebe dürfen auch im Winter nicht aufsperren. Dank innovativer Ideen steht Gästen nun trotzdem ein breites Wein- und...

News

»Schoaf, Wild & Ohne«: Pop-Up Heuriger eröffnet mitten in Wien

Mit dem Pop-Up-Heurigen eines Wiener Winzers und zweier Festwirte kann man ein kleines Stück ländlichen Sommerflairs mitten im vierten Wiener Bezirk...

News

Amador und Wieninger eröffnen Buschenschank am Steinberg

»Hans und Fritz« heißt die Co-Produktion vom Starkoch und dem Spitzenwinzer. Gaumenfreuden und grandioses Panorama sind garantiert.

News

Probushof: Wiederbelebung des Traditionsheurigen

Nach Neuübernahme eröffnet der neue Betreiber Christian Ebner die Sommersaison in der Wiener Heurigen-Legende.

News

Wiener Buschenschanken dürfen täglich offen haben

Die Stadtregierung unterstützt die Wiener Winzer und weitet die Öffnungszeiten aus: Statt nur Freitag bis Sonntag darf ab 15. Mai täglich Wein...

News

Weingut Liszt: Gastronomie mit Peter Zinter

Der Spitzenkoch unterstützt künftig den Heurigen-Betrieb in Leithaprodersdorf in den Bereichen Kulinarik und Manufaktur.

News

Domäne Wachau startet mit Kellerschlössel-Heurigem

Im Juni und im September hat der neue Heurige im historischen Kellerschlössl des Wachauer Spitzenweinguts ausg’steckt.

News

Der Heurige: Eine Wiener Institution

Heurige gibt es in Wien seit dem Mittelalter. Heute präsentieren sich viele von ihnen mit Gourmetküche und Weinen von Weltformat. Wir zeigen die...

News

Aufregung um vermeintliche Reservierungsgebühr

Beim Neustifter Kirtag wurden Pauschalen für Tischreservierungen verlangt – allerdings nicht ohne Gegenleistung, was in Medienberichten irreführend...

News

Graz hat einen neuen Stadtheurigen

Das Traditionslokal »Jöbstl« wird nach 33 erfolgreichen Jahren neu eröffnet und als »Landhaus Ruckerlberg« unter Markus Lederer geführt.

News

Zwei neue Wiener Top-Heurige

Weinbau-Heuriger Kierlinger und Buschenschank Stift St. Peter gehören ab sofort zum Kreis der Wiener Top-Heurigen.