Auch in diesem Weinbaugebiet lässt sich das heurige Jahr mit »schön – heiß – nass« beschreiben. Die Reife ließ sich auch hier Zeit, und ein Zuwarten zahlte sich aus. Schöne und reife Trauben waren heuer der »Lohn der Mutigen«. Mengenmäßig rechnet man mit einer guten Durchschnittsernte, lediglich der Blaufränkisch hat unter der Verrieselung gelitten. 


Aufgrund der Aromatik wird es ein schön fruchtbetonter Jahrgang werden und der Alkoholgehalt bewegt sich in konsumentenfreundlichen Dimensionen. Dabei ist festzuhalten, dass aufgrund des feuchtwarmen Oktoberwetters und der dadurch entstehenden Botrytisentwicklung hervorragende Prädikatsweinen geerntet werden konnte.


(top)