Buchtipp: Der Jaga und der Koch

Der Jäger und der Koch mit gutem Ausblick auf die Salzburger Berge…

Foto beigestellt

Der Jäger und der Koch mit gutem Ausblick auf die Salzburger Berge…

Foto beigestellt

FALSTAFF hatte im heurigen Jägerball Spezial schon vorab und ganz exklusiv ein Wildpasteten-Rezept aus dem neuen Buch. Jetzt ist der umfangreiche Band erschienen. Vergessen Sie, was Sie schon immer über Wildkochbücher zu wissen glaubten. Denn das neue Buch von Spitzenkoch Rudi Obauer und »seinem« Jäger Christoph Burgstaller stellt alles auf den Kopf. Und ist schon deshalb auch ein (kulinarischer) Gewinn. »Die Symbiose zwischen dem Koch und dem Jaga ist eigentlich die älteste, natürlichste und nachhaltigste seit dem Bestand von Kulturen. Umso mehr imponiert mir der Impuls dieses Buches, das dem Leser einen ebenso sinnlichen, wie auch ethischen Zugang eröffnet«, schreibt Schauspieler und Bauer Tobias Moretti in seinem Vorwort. Und das zeigt auch schon perfekt die besondere Ausrichtung des wunderschönen Bandes, der mit den Fotografien von Armin Walcher zu einer wahren Augenweide und wildkulinarischen Fundgrube für Jäger, Jagdbegeisterte, Wildliebhaber und Wildköche geworden ist.

Der Kochphilosoph und das Wild

Der Vier-Hauben-Koch Rudi Obauer ist dieses Mal »nur« der Koch, der mit dem, was ihm der Jaga bringt, großartige Kreationen zaubert. Das »nur« steht deshalb da, weil Rudi Obauer ja auch ein Koch-Philosoph ist, der schon mit seinem Buch »Ich koche also bin ich« den Menschen von heute sehr gut erklärte, worauf es beim Essen und Genießen ankommt. Oder überhaupt im Leben. Und in diesem Fall im Leben und im Einklang mit der Jagd und der Natur. Und so leuchten in den Texten immer wieder kluge Sätze auf, die Obauers Verhältnis zu den Produkten, den Jahreszeiten und deren Symbiose so schön erklären, dass man sich fragt: »Warum habe ich das nicht immer schon beherzigt?«

Der Jaga in diesem Buch-Zusammenspiel ist Christoph Burgstaller. Er ist Berufsjäger, Ausbildner für Jäger, Pirschführer und kundiger Fachmann für die Beurteilung von Wild sowie Wildtier-Fotograf. Aus dieser glücklichen Verbindung von Jäger und Koch wurde nun ein umfangreicher Band mit vielen jagdtheoretischen Kapiteln und schönen, aufschlussreichen Fotos, die dann im umfangreichen Rezeptteil ihren kulinarischen Niederschlag finden. 

Für die Zubereitung von Wildbret gibt es viele sehr gute Gründe, zum Beispiel die Omega-3 Fettsäuren und die Regionalität. Jeder spricht heute von Superfood, Wild gehört, so Rudi Obauer, jedenfalls dazu. Denn die guten Omega-3-Fettsäuren, die hoch dosiert auch Nüssen, Samen, im Fleisch von Kaltwasserfischen und eben auch im Fleisch von landlebenden Wildtieren zu finden sind, tun viel für unsere Gesundheit. Und wenn man heimisches Wildfleisch kauft, dann ist Nachhaltigkeit nicht nur ein Schlagwort.

Ab in den Wald!

»Der Koch ist im Revier kein Jagender, sondern ein Suchender und Sammelnder«, sagt Rudi Obauer. Was man als kundiger Sammler in seinem Revier so finden kann, das zeigt der Meisterkoch mit großer Kreativität in seinen Rezepten für das Buch. Alle Rezepte sind so wunderbar auf die Möglichkeiten der Jahreszeiten abgestimmt und so interessant komponiert, dass man sofort Lust bekommt, in den Wald hinaus zu gehen und zumindest die Kräuter und Wurzeln, die Beeren und Flechten für die herrlichen Kombinationen in den beschriebenen Rezepten zu suchen. Und wieder einmal Wildfleisch auf den Familienspeiseplan zu nehmen.

Starten kann man gleich jetzt zum Beispiel mit der Herstellung des Liebstöckel-Extraktes. Oder man bringt beim nächsten Sonntagessen im Frühsommer einen Maibockrücken mit Sechs-Minuten-Ei auf den Tisch. Wenn der Maibock Saison hat, dann findet man auch die würzigen Maiwipfel und auch diese saisonale Verbindung ist ein perfektes und köstliches Zeugnis der Kochideen des Rudi Obauer. Diese beiden Rezepte aus dem Buch und dazu noch das der Honig Wachteln haben wir vom Meisterkoch Rudi Obauer für FALSTAFF bekommen und für Sie hier aufgearbeitet. Damit können Sie gleich in einen duftenden kulinarischen und vielleicht heuer etwas »wilderen« Frühling starten.

Rezepttipps

Liebstöckl Extrakt
Honigwachteln
Maibockrücken

Der Jaga und der Koch

© Servus Verlag

Unser Wild kennen, verstehen und genießen.
Christoph Burgstaller/Rudolf Obauer
Mit Fotos von Armin Walcher

Servus Verlag
284 Seiten, 48 Euro

Mehr zum Thema

News

Kulinarische Einlassungen von Peter Handke

Der Literatur-Nobelpreisträger 2019 und passionierte Pilzsammler über Kindheitserinnerungen und Orte, die Werk und Leben bestimmen...

News

Steiermark’s Best 2.0 – Falkensteiner Hotel Schladming

Eine Freude für Feinschmecker – das Gourmetevent ist wieder Gast im schönen Ennstal: Das Genießerangebot des 4-Sterne-Superior-Hotels »Steiermark's...

Advertorial
News

Neu am Markt: Chai-Genuss von Demmers Teehaus

Falstaff stellt Produkt-Innovationen auf dem Lebensmittel- und Getränke-Sektor vor. Mit allen Infos, Fotos und Bezugsquellen.

Advertorial
News

Quiz: Sind Sie ein Kaffee-Experte?

Es geht um die Bohne: Testen Sie Ihr Wissen rund um Espresso, Melange & Co.

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

News

Gemüsekochbuch: Die sechs Jahreszeiten

Beim Essen gibt es viel mehr als nur vier Jahreszeiten – je nach Wetter ist stets ein anderes Gemüse reif. Starkoch Joshua McFadden hat seinem...

Rezept

Sautierte Speiserüben mit Pflaumen und Radicchio

Das Rezept von US-Starkoch Joshua McFadden ist schnell zubereitet und schmeckt herrlich. In seinem Kochbuch »Die sechs Jahreszeiten« präsentiert der...

News

Buchtipp: »Heute kocht mein Ofen«

Kochen im Ofen: 128 Rezeptinspirationen, die zeigen wie man nach der Vorbereitungsarbeit dem Backofen die restliche Arbeit überlässt.

News

»Hedi Klingers Familienküche« gewinnen!

Wir verlosen fünf Exemplare des mit dem World Cookbook Award ausgezeichneten Kochbuchs. PLUS: Rezepttipp Wiener Schnitzel.

News

Der europäische Geschmack von Weihnachten

Die Suppentradition von Österreich über Deutschland und Polen bis Estland u.v.m. PLUS: Drei Rezepttipps zum Nachkochen.

News

Top 5: Kulinarische Urlaubserinnerungen in Buchform

Die Urlaubszeit ist zwar vorbei, diese Kochbücher sorgen aber auch jetzt noch für Sommerfeeling. Über Südfrankreich nach Umbrien, Tel Aviv usw.

News

Kröswang bringt Rezeptmagazin mit Simon Taxacher auf den Markt

Bereits seit vier Jahren gehen der Tiroler Vier-Hauben-Koch Simon Taxacher und der Großhändler Kröswang gemeinsame Wege. Nun folgt das erste...

News

Buchtipp: Süßes vom »Chief of Sugar«

Unter dem Motto »Fruchtige Verführungen« präsentiert der Meinl am Graben-Patissier Jürgen Vsetecka seine Lieblingskreationen in Buchform. PLUS: drei...

Rezept

Buchteln mit Vanillesauce

Karola Schellhorn, die Mutter des bekannten Gastronomen und Politikers, verrät ihr Lieblingsrezept in »Schellhorns Generationenkochbuch«.

News

Die besten k.u.k.-Rezepte der Konditorei Zauner

Zum Kaffee mit Guglhupf bei Katharina Schratt. Buchtipp mit beispielhaften Rezepten: Guglhupf, Sisi-Parfait, Original Ischler Törtchen.

News

Als Koch zum Autor werden: Andi Schweiger gibt Tipps

Renommierte Foodfotografen und Köche werden engagiert, um ein Hochglanzprodukt tausendfach zu verkaufen. KARRIERE hat die Tricks für ein gelungenes...

News

Andi Schweiger: Vom Koch zum Autor in zwei Jahren

Der Kochbuchmarkt ist ein heiß umkämpfter. KARRIERE schaute Andi Schweiger bei der Produktion von »Regional mit Leidenschaft« über die Schulter.

News

Genussvolles Kochbuch-Package gewinnen!

Haben Sie als Neujahrsvorsatz vorgenommen mehr selbst zu kochen? Dann haben wir die passende Lektüre für Sie.

News

Ein winterliches Menü von Richard Rauch

Der Spitzenkoch hat gemeinsam mit Katharina Seiser den ersten Band seiner Jahreszeiten-Kochschule herausgebracht. Drei Rezepte daraus gibt's hier zum...

News

Falstaff Kochbuch bei Grazer Kochbuchmesse ausgezeichnet

Das Falstaff Kochbuch »Four Seasons« belegt den 5. Platz des österreichischen Kochbuchpreises Katharina Prato in der Kategorie »Themenkochbuch«.