Claudio Del Principe hat in seinem neuen Buch Urlaubserinnerungen gesammelt / © Claudio Del Principe, Christian Brandstätter Verlag

Wer kennt das nicht? Mit Sehnsucht und einem Lächeln im Gesicht denkt man an den ersten Italien-Urlaub. An das Rauschen des Meeres, den Sand zwischen den Zehen und die Pizza, die nie mehr so schmeckte wie an diesem lauen Sommerabend im kleinen Ristorante an der Piazza. Und danach ein frisch-fruchtiges Gelato, das so cremig war, dass man es nie vergessen wird. Genau diesen kulinarischen Erinnerungen hat Autor Claudio Del Principe nun sein neues Buch. »Als wir uns nach ›Italien Vegetarisch‹ beim Brandstätter Verlag über ein neues Buchprojekt unterhielten, flüsterte mir Programmleiterin Stefanie Neuhart ihre Idee für einen Titel ins Ohr: ›Ein Sommer wie damals‹. Da war es um mich geschehen!«, schildert Del Principe, dem die Leidenschaft für Italien in die Wiege gelegt wurde. »Ich bin Schweizerisch-Italienischer Doppelbürger mit einer unheilbaren Leidenschaft für die italienische Kultur und Kulinarik.«

Abartig gut
Die Idee war also geboren und zwischen Mai und September 2015 begab sich der Autor auf Recherchereise quer durchs Land. Für seinen kulinarischen Giro d'Italia war Del Prinzipe insgesamt rund acht Wochen von Nord bis Süd unterwegs. Doch: Wo hat es dem Autor am besten gefallen und welche drei Hotspots muss man in Italien unbedingt besuchen? »Ich liebe eigentlich alle Regionen, weil jede eine sehr starke kulinarische Identität hat und es wahnsinnig viel zu entdecken gibt. Aber richtig verknallt habe ich mich in die Amalfiküste. Die ist unwirklich schön! Fast schon wie im Film«, kommt Del Principe ins Schwärmen und gibt den Tipp: » Man muss unbedingt die Hauptsaison meiden, die vielen Touristen würden einem die Freude nehmen.« »Abartig gutes Essen« gibt es auch in Apulien: »Seit längerem schon ist die Region Marken bei mir hoch im Kurs. Und dann stimme ich Wanda 100% zu – endlich schmettert es jemand heraus: Bologna! Amore!«

 

Claudio Del Principe erlebte auf seiner kulinarischen Entdeckungsreise durch Italien auch Abenteuerliches / © Claudio Del Principe, Christian Brandstätter Verlag
Claudio Del Principe erlebte auf seiner kulinarischen Entdeckungsreise durch Italien auch Abenteuerliches / © Claudio Del Principe, Christian Brandstätter Verlag

GeheimtippsIn acht Wochen Italien querbeet erlebt man natürlich auch zahlreiche abenteuerliche Szenen, von denen Del Principe zu berichten weiß. Etwa von den zwei Gondolieri, die ihn nach seiner Liste an Restaurants, die er noch abklappern wollte fragten. »Darauf haben sie mir verboten noch ein einziges weiteres Lokal in Venedig zu besuchen. Stattdessen haben sie mich auf die entlegene Insel Pellestrina in ein traditionelles, familiengeführtes Fischrestaurant geschickt. Das war abenteuerlich und unvergesslich gut!« Ebenfalls im Buch zu finden sind besondere kulinarische Entdeckungen, etwa die kleine Reportage aus Cetara, einem kleinen Fischerdorf an der Amalfiküste, die von der grandiosen Sardellensauce erzählt, die sich »Colatura di Alici« nennt. »Die Würzessenz aus eingelegten Sardellen wird nur in diesem Ort und nur von vier Familienbetrieben handwerklich hergestellt. Nirgendwo sonst in ganz Italien. Eine unglaublich romantische Geschichte«, macht Del Principe Lust auf den Lesegenuss. »Dann gibt es ganz viele Rezepte, die echte Entdeckungen für mich waren und zu denen ich in der Rezepteinleitung jeweils Spannendes verrate.«Dolce VitaDen ganz besonderen Charme Italiens, sowohl landschaftlich als auch kulturell und kulinarisch hat Claudio Del Principe für sein rund 250 Seiten starkes Buch eingefangen. »Es ist diese unverwechselbare Mischung, die unsere Sehnsucht nährt: Opernhafte Kulissen, Jahrhunderte alte Kunst, der Sinn für das Schöne, erschreckend simples und gutes Essen – und nicht zuletzt die Herzlichkeit der Menschen, die dich mit ihrer Dolce Vita anstecken«, erklärt er die ungebrochen große Beliebtheit Italiens als Reisedestination bzw. der italienischen Küche.Eingekauft und nachgekochtUnd wenn die Reise dann schließlich wieder zu Ende geht, bleiben einem noch kulinarische Souvenirs – welche kann Claudio Del Principe da empfehlen? »Soll ich aufzählen, womit unser Auto jeweils bis unters Dach beladen ist? Schinken, Salami und Salsicce. Pecorinokäse und Büffelmozzarella. Bestes Olivenöl. Aceto tradizionale di Modena. Caffè für richtigen Espresso. Italienisches Mehl. Handgefertigte Pasta. Wein. Spezialitäten wie Mostarda und Colatura di Alici. Eingemachtes und Hülsenfrüchte. Das Nötigste halt.« Wer allerdings mit leichtem Gepäck reist und keinen großen Kofferraum hat, oder es demnächst nicht nach Italien schafft, der kann sich an die Rezepte in »Ein Sommer wie damals« halten und folgendes, vom Autor zusammengestelltes Menü, nachkochen:Vorspeise: Frittierte SalbeiblätterHauptspeise: CalamarataDessert: Birnen-Ricotta-TorteIn diesem Sinne: Gute Reise und gutes Gelingen!

 Claudio Del Principe Ein Sommer wie damals Italien. Unvergessliche Rezepte, Musik und Amore Christian Brandstätter Verlag 244 Seiten, € 29,90
Claudio Del Principe Ein Sommer wie damals Italien. Unvergessliche Rezepte, Musik und Amore Christian Brandstätter Verlag 244 Seiten, € 29,90

Claudio Del PrincipeEin Sommer wie damalsItalien. Unvergessliche Rezepte, Musik und AmoreChristian Brandstätter Verlag244 Seiten, € 29,90

 

 

 





Von Marion Topitschnig

Mehr zum Thema

  • © Claudio Del Principe, Christian Brandstätter Verlag
    01.04.2016
    Salvia fritta – Frittierte Salbeiblätter
    Ein knusprig-luftiges Sandwich aus samtigen Salbeiblättern, gefüllt mit würzigen Sardellen.
  • © Claudio Del Principe, Christian Brandstätter Verlag
    01.04.2016
    Calamarata
    Calamaretti treffen auf Calamari – ein wahrlich genussvolles Doppel!
  • © Claudio Del Principe, Christian Brandstätter Verlag
    01.04.2016
    Torta di ricotta e pere – Birnen-Ricotta-Torte
    Salvatore De Riso aus Minori an der Amalfiküste ist mehrfach ausgezeichneter Konditormeister und kreierte diese Torte 1998.
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 10 Rezepte mit Spargel

    Der kulinarische Fühlingsbote hat jetzt Hochsaison – wir haben köstliche Rezepttipps gesammelt.

    News

    Spinat, Matcha & Co: Grüne Rezepttipps

    Nicht nur zum Gründonnerstag sind diese Rezepte eine willkommene Alternative zum klassischen Cremespinat. Auch der Frühling macht Lust auf grüne...

    News

    Buchtipp: An smaragdgrünen Flüssen

    FOTOS: Werner Freudenberger widmet sich in seinem Reisebegleiter der unentdeckten Schönheit der zehn schönsten Flüsse in Friaul-Julisch Venetien.

    News

    Buchtipp: Genießen in der Südsteiermark

    Tina Veit-Fuchs gibt kulinarische Geheimtipps, zeigt bezaubernde Impressionen und stellt die Weinstraßen vor. Genusstipps und FOTOS.

    News

    Buchtipp: Der Wein des Vergessens

    Ein erschütternder Tatsachen-Roman über die Arisierung eines Weinguts und die Drangsalierung der Eigentümer, die ein schillerndes homosexuelles...

    News

    Bobby Bräuer: »1 Hotdog und 2 Sterne«

    Anlässlich der Kochbuchpräsentation des Sternekochs kamen auch Eckart Witzigmann und Otto Koch in die Münchner »BMW Welt«. Drei Rezepte zum...

    News

    Top 3: »Spirituelle« Buchtipps

    Alles rund um Rum, Gin, Wermut und Bitter sowie die passenden Bar-Snacks zur »Blauen Stunde« findet man in diesen Büchern.

    News

    Buchtipp: Das neue Sacher Kochbuch

    Ein neues Standardwerk für Österreichische Küche. Mit drei beispielhaften Rezepten: Salonbeuschel, Maronen-Gnocchi und weiße Schokoschnitte.

    News

    Buchtipp: Die Dolomiten kulinarisch entdecken

    Mit »Culinarium tyrolensis« lernt man die besten Gerichte und Produzenten der Dolomiten kennen. PLUS: Rezepttipps zum Nachkochen!

    News

    Buchtipp: »Das beste aus der Wirtshausküche« von Erwin Werlberger

    Erwin Werlberger, Chef des salzburgischen Winterstellguts, stellt in seinem neuen Kochbuch traditionelle Schmankerl aus der Wirtshausküche vor.

    News

    Barbaro Gastronomie: Italienisches Jubiläumsjahr in Wien

    Zum 20 jährigen Jubiläum Wiens beliebtester Pizzeria, der »Regina Margherita«, haben wir die besten Rezepte von Chef Luigi Barbaro.

    News

    Carsten K. Rath: Für Herzlichkeit gibt's keine App

    Exklusiv für Falstaff KARRIERE gibt Unternehmer Carsten K. Rath Einblick in sein neuestes Buch »Für Herzlichkeit gibt's keine App«.

    News

    Buchtipp: »Winzerrache« von Andreas Wagner

    Der Autor ist selbst Winzer und gibt tiefe Einblicke in Alltags-Probleme, Intrigen und das Erbe des Glykolweinskandals innerhalb der Winzerszene.

    News

    Buchtipp: »Meze ohne Grenzen«

    Gabi Kopp vereint in ihrem Buch Meze-Rezepte, Geschichten, Hintergrund- und Produktinformationen sowie Porträts von Köchinnen und Köchen. Rezept-Tipps...

    News

    Rezepttipps: Barocke Gerichte aus Salzburg

    Andreas Döllerer empfiehlt Kalbsbries & Krebse, Josef Steffner zeigt seine Interpretation von pikanten Topfenknödeln mit Tauernroggen.

    News

    Buchtipp: Zu Gast bei Schellhorns

    Drei Generationen, ein Buch. Karola, Sepp und Felix Schellhorn kochen, was ihnen lieb und teuer ist.

    News

    Buchtipp: Simply Quick

    Schnell, einfach, gut: die besten Blitz-Rezepte für jeden Tag von Food Blogger Julian Kutos.

    News

    Buchtipp: »Mundart«

    Elf Vorarlberger Foodblogger verraten im neuen Kochbuch ihre Lieblings-Rezepte.

    News

    Buchtipp: Cihan und die Bibel

    Der international erfahrene Barkeeper Cihan Anadologlu hat sein Wissen, Düfte, Geschmäcker und Rezepturen aus aller Welt in einem Band gesammelt....

    Rezept

    Lammcurry aus Sri Lanka

    Das inoffizielle Nationalgericht von Sri Lanka ist nicht nur köstlich aromatisch, sondern auch leicht zu zubereiten. Aus dem Kochbuch »Food Truck...