© Rogge & Jankovic Fotografen / Kosmos Verlag
© Rogge & Jankovic Fotografen / Kosmos Verlag

Zutaten für 2 Portionen
ca. 100 g altbackenes Ciabatta oder Weißbrot
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
80 g Salatblätter nach Wahl
1 – 2 Birnen
70 g Hüttenkäse
1 EL weißer Balsamico-Essig
40 g Walnusskerne
2 EL Butter
1 Gewürznelke, 2 – 3 EL Weißwein oder Apfelsaft

Zeitbedarf:
40 Minuten

So geht’s
1. Das Brot in fingerdicke, ca. 10 cm lange Abschnitte schneiden. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Die Brotstangen darin wenden und auf allen Seiten knusprig rösten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Die Salatblätter waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Birnen schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden.

3. Hüttenkäse mit Essig und restlichem Öl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Walnusskerne grob hacken.

4. Die Butter mit der Gewürznelke erwärmen. Die Birnenspalten hineingeben und ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren. Mit Weißwein oder Apfelsaft ablöschen. Vom Herd nehmen und einige Minuten im Sud ziehen lassen.

5. Die Salatblätter mit Birnenspalten und Brotstangen anrichten. Mit dem Birnen-Schmorsud beträufeln. Das Hüttenkäse-Dressing darübergeben, mit gehackten Nüssen bestreuen.

DIE VARIANTE: WARMER BROTSALAT MIT SPECK UND EI
100 g altbackenes Ciabatta oder Weißbrot, 1 Knoblauchzehe, 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 6 Scheiben Frühstücksspeck, 80 g Salatblätter, 1 EL Essig, 2 Eier, 40 g Parmesan am Stück
Knoblauch schälen und andrücken. Brot in fingerdicke, 10 cm lange Stücke schneiden, mit dem Knoblauch in 2 EL Öl rösten, salzen und pfeffern. Speck in einer Pfanne knusprig rösten.
Salat mit einer Vinaigrette aus 2 EL Öl, Essig, Salz und Pfeffer mischen.
Aufgeschlagene Eier mit einer Schöpfkelle in 250 ml kochendes Wasser gleiten lassen, 3 – 4 Minuten pochieren. Salat mit Speck, Brot und Ei anrichten.
Parmesan reiben und darüberstreuen.


RESTLOS!
Nüsse

In angebrochenen Packungen sind Nüsse begrenzt lagerfähig und schmecken wegen des hohen Fettgehaltes nach einiger Zeit leicht ranzig.
Als Topping für Süßspeisen kann man sie aber auch gut zu Krokant verarbeiten: 40 g Walnüsse oder Haselnüsse grob hacken. 4 EL Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, Nüsse und 1 TL Butter unterrühren.
Auf Alufolie streichen, auskühlen lassen und in Stücke brechen. In einer Dose mehrere Monate haltbar.


Rezept aus: Hildegard Möller, »Restlos! Clever kochen mit Resten«, Kosmos Verlag, 144 Seiten, € 14,99

Mehr zum Thema

News

Best of: Frischer Fisch – Händler, Produzenten & Restaurants

Nicht nur rund um den Aschermittwoch und den Heringsschmaus hat Fisch Hochsaison. Wir haben Adressen recherchiert, wo Sie diesen in bester Qualität...

News

Käse & Wein: Total »ver-Schmid-st«

Legendäres Duo am Opernball 2020: Adi Schmid, der ehemalige Sommelier des »Steirereck«, und Herbert Schmid, der Käse-Experte.

News

Tischgespräch mit Piotr Beczała

Der in Polen geborene Staatsopern-Tenor spricht im Falstaff Talk über Entspannung und Leidenschaft.

News

Der Opernball für Couch-Potatoes

Falstaff präsentiert Tipps, um den Ball der Bälle genussvoll vor dem Fernseher zu zelebrieren.

News

Burgenlands Gärten: In die Erde, fertig, los

Paradeiser, Paprika, Chili & Co: Der Seewinkel mit seinen endlosen Sonnenstunden und seinem speziellen Mikroklima ist der Gemüsegarten des...

News

Portrait: Der Wirt der Opernstars

Vor 38 Jahren hat der gebürtige Mazedonier Aki Nuredini in Wien das Ristorante »Sole« eröffnet. Das Lokal wurde recht rasch zum Treff internationaler...

News

Bachls Restaurant der Woche: Am Pfarrhof

Im historischen Pfarrhof in St. Andrä im Sausal wartet das Spitzenkoch-Duo Riederer und Irka mit Spitzenkulinarik auf.

News

Die Lieblingslokale der Opernstars

Hier bin ich zu Hause: Die Stars der Wiener Staatsoper verraten ihre liebsten Gourmet-Hotspots.

News

Delikatessen: Best of British

Orange Marmalade, Lemon Curd, Shortbread, Stilton und Clotted Cream: Die Briten haben nicht viele autochthone Delikatessen. Aber die, die es gibt,...

News

Hanf zum Trinken: Almdudler macht’s möglich!

FOTOS: Das österreichische Familienunternehmen vermeldet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 und überrascht mit einer Limited Edition.

News

Pierre Gagnaire: Herr der Sterne

Sein Flagship-Restaurant »Pierre Gagnaire« in Paris hält seit über 30 Jahren drei Michelin-Sterne. Auch die anderen zehn Betriebe des 69-Jährigen...

News

Genussvolle Highlights: Falstaff auf der Wohnen & Interieur

Auf Österreichs größter Möbelmesse bietet Falstaff Weinverkostungen mit Spitzenwinzern sowie Live-Koch-Action mit Julian Kutos.

News

Top 10: Frühstück & Brunch mal anders in Wien

Ob Steak, Sushi, mit Yoga oder einmal rund um den Globus – an diesen Adressen wird ein außergewöhnlicher Start in den Tag geboten.

News

Best of: Rezepte für den Valentinstag

Ob aphrodisierende Zutaten oder rosa-rote Optik – mit diesen Gerichten können Sie Ihre/n Liebste/n verwöhnen.

News

Best of Champagner-Hotspots in Wien

Wir haben die besten Adressen recherchiert, um den exklusiven Schaumwein aus Frankreich zu genießen und zu kaufen.

News

Dom Pérignon in der Kräuterwerkstatt Lech

Bis Ende April kann man Sterne trinken und regionale Köstlichkeiten von Thorsten Probost genießen.

Advertorial
News

Best of: Aphrodisierender Genuss

Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

News

Tischgespräch mit Sarah Wiener

Im Falstaff-Talk spricht die prominente Köchin über Selbstgekochtes & Kreatives.

News

Vanille: Die Blüte der Backkunst

Die Wienerin Patricia Petschenig hat in Paris die ganz hohe Kunst der Pâtisserie erlernt. In ihrer »Parémi«-Backstube hat sie uns gezeigt, warum...

News

Walter Triebl ist neuer Küchenchef der »Saziani Stub'n«

Damit wird der gebürtige Südoststeirer der Nachfolger von Harald Irka. In der »Genießerei am Markt« wird der vorherige Sous-Chef Andreas Hamler...