Bremer Weinkeller versteigert 1921er »Goldbeerenauslese«

Ein Blick in den Bremer Ratskeller.

© Momentkonserve Bernd Langer

Der Bremer Ratskeller

Ein Blick in den Bremer Ratskeller.

© Momentkonserve Bernd Langer

Am 6. Juni ist Welterbetag. Am Abend vor diesem Datum findet im Bremer Ratskeller, dem selbst der Rang eines UNESCO-Weltkulturerbes zu eigen ist, eine Online-Versteigerung statt, die bereits weltweit Aufsehen erregt: Aus der Schatzkammer hat Ratskellermeister Karl-Josef Krötz eine außergewöhnliche 0,7-Liter-Flasche zur Auktion freigegeben, einen genau 100 Jahre alten edelsüßen Wein aus der Niersteiner Lage Pettent(h)al.

»Zweite Terrasse« spezifiziert das Etikett des Weinguts Bürgermeister Anton Balbach Erben. Das Weingut Balbach existiert heute nicht mehr, 1996 konnte Fritz Hasselbach vom Weingut Gunderloch die prestigereichen Weinberge dieses Betriebs übernehmen. Die zweite Terrasse existiert aber natürlich immer noch, und gilt nach wie vor als eines der Filetstücke dieser rheinhessischen Spitzenlage mit ihrem rotliegenden Tonschieferboden.

»Vor der Flurbereinigung hat das allerdings anders ausgesehen als heute«

sagt Agnes Hasselbach, »damals waren noch Weinbergsmauern im Hang«. Und ihr Sohn Johannes Hasselbach, der heute für diese Weinberge zuständig ist, ergänzt: »Die Parzelle ist heute das Herzstück für unser Großes Gewächs, weil sie in der Hangmitte noch genug Feinboden hat, um nicht allzu trocken zu stehen, so bringen die Weine eine ideale Balance aus Steinigkeit und Kraft.« Dazu komme, so Hasselbach, dass die Parzelle zu den eher kühlen Teilstücken des Pettenthal gehöre: »Durch die Flanke des Brudersberg liegt auch immer etwas Schatten auf den Reben, in einem heißen und trockenen Jahr wie 1921 war das sicher ein großer Vorzug.«

 

1921er Niersteiner Pettenthal  »Goldbeerenauslese«

© Momentkonserve Bernd Langer

Spannende Bedingungen also für einen edelsüßen Wein, den man sich vermutlich wie eine Trockenbeerenauslese ohne allzuviel Botrytis vorstellen muss. Die Bezeichnung »allerfeinste Goldbeerenauslese« ist heute nicht mehr in Gebrauch. »Was für eine wunderbare Sprache«, begeistert sich Ratskellermeister Karl-Josef Krötz im Telefonat mit Falstaff. Der Ausdruck führe einem sehr plastisch vor Augen, wie die Trockenbeeren in diesem Jahrhundertjahrgang 1921 wohl ausgesehen hätten. Durch eine Hitzewelle, die von Juni bis August dauerte, entstanden damals Weine, die zu den großen Legenden des 20. Jahrhunderts gehören. Elixiere von größter Konzentration und Balance. Auch die erste Trockenbeerenauslese (unter dieser Bezeichnung und im heutigen Sinne) wurde 1921 erzeugt, an der Mosel vom Weingut Dr. Thanisch aus dem Doctor zu Bernkastel.

Karl-Josef Krötz

Der Bremer Ratskellermeister Karl-Josef Krötz

© Momentkonserve Bernd Langer

Wer auf die Rarität mitbieten möchte, kann sich über die E-mail-Adresse schatzkammer@ratskeller.de für die Versteigerung registrieren lassen. Gebote sind dann schriftlich bis 5. Juni, 16 Uhr möglich, oder live am selben Tage ab 18 Uhr. Der Ausrufpreis liegt bei äußerst moderat angesetzten 500,– Euro, man muss jedoch kein Prophet sein, um vorherzusehen, dass der Hammer erst bei einem Vielfachen dieses Betrags fallen wird.

Weitere Informationen, auch zum Ablauf und den Bedingungen der Versteigerung, finden sich hier. Ein Live-Stream der Versteigerung wird unter www.bremer-welterbetage.de zu sehen sein.

Mehr zum Thema

News

Die besten Weine für den Sommer 2021

Der Sommer ist die hellste, fröhlichste und sinnlichste aller Jahreszeiten – ein ausgesucht gutes Glas Wein verleiht dieser sommerlichen Lebenfreude...

News

Tessin: Italien auf schweizerisch

Das Tessin ist der mediterranste aller Schweizer Kantone. Mit seinen Spitzenwinzern, einem breiten kulinarischen Angebot und vielen Top-Hotels ist er...

News

World Champions: Familie Henschke

Ihre Vorfahren mussten die deutsche Heimat aus religiösen Gründen verlassen. In Australien fand die Familie Henschke im Weinbau das Glück. Ihr Shiraz...

News

Kultformat: Winzer machen sich für Doppler-Comeback stark

Unter dem Motto #wemakethedopplergreatagain haben sich 16 Winzerinnen und Winzer zusammengetan, um den guten alten Doppelliter als Flaschenformat...

News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Die Sieger der Rosé Trophy Schweiz 2021

Sommer-Zeit ist Rosé-Zeit: Wir haben die besten Schweizer Winzer unter die Lupe genommen. Als Sieger der Falstaff-Trophy gehen Michael Broger, Weingut...

News

Weinbau in den Alpen: Die Berge im Glas

Mitten in den Alpen entstehen einige der spannendsten Weine Europas. Häufig noch unentdeckt, denn viele Gebiete in den Alpen sind auf der...

News

Domäne Wachau jetzt neu bei Lidl

Außergewöhnliche Weine aus meisterhaftem Handwerk sind das Markenzeichen der Domäne Wachau. Die herrlichen Tropfen sind nun auch im Sortiment von Lidl...

Advertorial
News

Pulker's Heuriger hat die beste Küche

Mit seinem Schweinsbraten als »Signature Dish« hat sich Bernd Pulker bereits einen Namen gemacht – im Rahmen der Falstaff Heurigen Trophy 2021 geht er...

News

Heurigen: Wieninger am Nussberg hat beste Aussicht

Im diesjährigen Heurigen- & Buschenschankguide geht die Sonderauszeichnung für die schönste Aussicht an die »Buschenschank Wieninger am Nussberg«.

News

Buschenschank Tschermonegg für besten Wein ausgezeichnet

Makelloser Sauvignon und vielversprechende PIWI-Sorten verschafften der Buschenschank Tschermonegg die Sonderauszeichnung »Bester Wein« bei der...

News

Neueröffnung des Jahres: Weinwirtschaft Lassl

Wir gratulieren der »Weinwirtschaft Lassl« zum Sondersieg in der Kategorie »Neueröffnung des Jahres« bei der Falstaff Heurigen Trophy 2021.

News

Die Vielfalt des Alto Piemonte

Im Rahmen des Taste Alto Piemonte 2021 hat Falstaff Italien Redakteur Simon Staffler versucht sich ein Bild von diesem überraschend spannenden Gebiet...

News

1921er Pettenthal Auktion: 60 Euro für jedes Jahr der Reife

Am vergangenen Samstag wurde im Bremer Ratskeller ein 100 Jahre alter edelsüßer Wein versteigert. Der Erlös kann sich sehen lassen.

News

Wie eine frische Brise: Wein aus Ostfriesland

Zugegeben, Ostfriesenwitze sind »so seventies« und so richtig witzig waren sie eigentlich auch nie. Dafür ist der neue Wein aus der Region umso...

News

Wein für Napoleon um 25.000 Euro versteigert

Eine 200 Jahre alte Flasche Süßwein, die ursprünglich für Napoleon Bonaparte bestimmt war, brachte bei der Cape Fine & Rare Wine Auction rund 25.000...

News

DIE GROSSE OSTER-WEINAUKTION 2021

Die Auktion ist bereits abgeschlossen.

News

Hospices de Beaune: Albert Bichot kauft »Pièce des Présidents«

Mit rekordverdächtigen Gewinnen schließt die 160. Hospices de Beaune-Auktion ab. Die Maison Albert Bichot konnte erneut einen Großteil der Fässer...