Bordeaux: Riesenflasche oder Tram?

Ian Padgham hat nicht nur die Weinwelt an der Nase herumgeführt.

© Foto beigestellt

Video Tram Bordeaux Ian Padgham

Ian Padgham hat nicht nur die Weinwelt an der Nase herumgeführt.

© Foto beigestellt

http://www.falstaff.at/nd/bordeaux-riesenflasche-oder-tram/ Bordeaux: Riesenflasche oder Tram? Der »visual artist« Ian Padgham landete kürzlich mit einer seiner Video-Montagen einen viralen Hit. Wir haben mit ihm über das Projekt sprechen können. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/b/f/csm_header-ian-padgham-fake-bordeaux-tram-c-beigestellt-2640_8365d09212.jpg

»In fünf Jahren werden wir nicht mehr wissen, ob wir unseren Augen trauen können« — Ian Padgham

Eine Straßenbahn fährt einen der Boulevards in Bordeaux entlang und klingelt sich mit ihrem charakteristischen »Bing, Bing, Bing« den Weg frei. Doch die Straßenbahn ist keine normale Tram, sie besitzt die Form einer riesigen Bordeauxflasche. Das Video ging in der vergangenen Woche viral, alleine auf Twitter wurde es innerhalb weniger Tage 600.000 mal geklickt, und Bordeaux’ Nahverkehrsbetriebe sahen sich per Twitter zu einem Dementi veranlasst: Eine solche Straßenbahn gebe es nicht in Bordeaux und auch nicht andernorts. »Wir wollen ja keine Spaßverderber sein«, so der offizielle Account der Straßenbahn, »aber stellt Euch mal vor, wie ein Straßenbahnfahrer in einem solchen Gefährt (mit einem Flaschenhals an der Spitze) seine Arbeit verrichten müsste«.

Falstaff konnte mit dem Künstler sprechen, der das Video produziert (und möglicherweise auch in unserem Interview an ein oder zwei Stellen etwas geflunkert hat..):

Falstaff: Herr Padgham, ein ziemlicher Coup, haben Sie einen Überblick darüber, wie oft das Video geteilt wurde?

Ian Padgham: Das ist schwer zu sagen, weil sich nicht mehr nachvollziehen lässt, wo das Video überall weiterverbreitet wurde. Ich kann nur schätzen: 100 Millionen mal? Es sagt einiges aus, dass die TBM (Transports Bordeaux Métropole) ein Dementi veröffentlichen mussten (lacht).

Was genau war die Intention bei diesem Film?

Ich bin ein »visual artist«, dabei bin ich mit verschiedenen Techniken unterwegs, ich zeichne Cartoons, ich mache Trickfilme mit gekneteten Lehmfiguren, und ich produziere eben auch Videos. Jetzt am Ende des Lockdowns dachte ich mir, geh raus und mach wieder Kunst. Wie wäre es, eine gigantische Weinflasche auf die Straßenbahnschienen zu setzen?

Wir sind wirklich erschrocken, wie echt das Video aussieht.

Aber meine Absicht war gar nicht, Leute hinters Licht zu führen. Ich hatte vor ein paar Wochen schon ein riesiges Baguette in den Bordelaiser Straßenverkehr gesetzt, da war das Artefakt sicher deutlicher als bei der Weinflasche. Aber es kommt auch dazu, wenn so ein Video viral geht, dann kann man die Botschaft nicht mehr beeinflussen. So kam es, dass das Video am Ende Ernst genommen wurde.

Die Bordeaux-Châteaux müssen jetzt Schlange bei Ihnen stehen…

Nein, nein! Werbung zu machen war gar nie meine Absicht (scheint sich über seine Aussage zu amüsieren, Anm.). Die Leute von Château de Cérons, deren Flasche ich genommen habe, wussten auch gar nichts von der ganzen Sache. Ich hatte auch nur darum diese Flasche gewählt, weil eine Kollegin von Ihnen, Jane Anson (Bordeaux-Korrespondentin des Decanter, Anm.), vor ein paar Jahren mal sagte, dass die Leute auf diesem Château sehr nett seien. Jetzt haben sie mich angerufen, und wir werden bald einmal essen gehen.

© Foto beigestellt

Es scheint fast, Sie seien auch ein Bordelaiser Lokalpatriot, in einem Ihrer Videos übersiedeln ein Canelé und ein Weinkorken aus Paris nach Bordeaux, weil sie es nicht verkraften können, dass Schoko-Croissants in Paris »Pain de chocolat« heißen.

Ja, Bordeaux ist eine wunderbare Muse. Meine Frau und ich sind aus Kalifornien weggezogen, als Donald Trump Präsident wurde. Und wir fühlen uns wohl hier. Dazuhin haben die Reben und die Kunst, ganz besonders meine optische Kunst, etwas gemeinsam: Beide leben vom Licht.

Aber nochmal zurück zu den Täuschungen des Auges. Wenn Sie diese als Einzelperson schon so perfekt vollbringen können, was muss dann erst möglich sein, wenn sich eine organisierte Struktur mit großem Budget daran macht?

Wir haben jetzt schon so viele Fake news, und die Vorstellung, dass optische fake news dazukommen, ist beängstigend. Aber schauen Sie, ganz neu ist das alles auch nicht. Auch in der Kunst war das Spiel mit der täuschend echten Imitation schon immer da. Denken Sie nur an Orson Welles Radiosendung »The War of the Worlds« von 1938, da sind Leute in Scharen schreiend auf die Straße gelaufen, weil sie nicht erkannt hatten, dass es sich um Fiktion handelt. Und wir werden in fünf Jahren soweit sein, dass wir nicht mehr wissen, ob das, was wir sehen, echt oder gefälscht ist. Das ist erschreckend, aber auch irgendwie faszinierend.

Mehr Infos über den Ian Padgham finden Sie auf der Website des Künstlers origiful.com oder auf seinem Instagram-Profil

Mehr zum Thema

News

Großes Interview zum Weltfrauentag 2022

Anlässlich des Weltfrauentags haben wir sieben Power-Frauen aus der Kulinarik-Branche, darunter Manuela Filippou, Milena Broger und Silvia Heinrich,...

News

»Wie schmeckt die Wüste?« Zu Besuch bei Bogotás angesagtester Bar

Während sich die Starköchin Leonor Espinosa mit dem »Leo« in Bogotá auf Platz 46 der »World’s 50 Best« katapultierte, sorgt Tochter Laura Hernández...

News

Kitchen Impossible: Alain Weissgerber gibt Einblicke hinter die Kulissen

Alain Weissgerber will es jetzt auch wissen. Der Spitzenkoch tritt gegen Tim Mälzer an und verrät uns vorab seinen lustigsten »Kitchen Impossible«...

News

Leo Hillinger feiert 15 Jahre »Flat Lake«

Bereits seit 15 Jahren gibt es »Flat Lake« – österreichische Weine in konstant guter Qualität. Die Marke entstand in Zusammenarbeit mit Top-Winzer Leo...

News

Spitzenkoch Jürgen Csencsits verrät sein Lieblingswirtshaus

Falstaff hat dem Spitzenkoch seine Geheimtipps für das Südburgenland entlockt. Diese Buschenschänken und Gasthäuser sollte man unbedingt besuchen.

News

Tim Raue im Interview über Veganismus und andere Glaubensfragen

Anlässlich des Veganuary und seiner neuen »Planted Limited Edition« haben wir Tim Raue die aktuelle Gretchen-Frage gestellt: Wie hält es der Berliner...

News

Glühwein: Welche Gewürze passen zu welchem Wein?

Drei Fragen an Tobias Cornelius, Bar-Experte im »The Ritz-Carlton«, Vienna.

News

Nachgefragt: Wann geht die Party wieder los?

Falstaff sprach mit dem bekanntesten und charismatischsten Gastgeber und Insider auf Ibiza Ulises Braun über die Auswirkung von Corona auf die...

News

Individuelle Schirm-Konzepte mit Doppler

Neu- oder Umgestaltung des Gastgartens? Auf das Gesamtkonzept kommt es an. Doppler liefert die Lösung aus einer Hand.

Advertorial
News

Well-Being: Check-in neues Ich

Bio-Hotel und Medical-Spa: gut und schön – aber im »Imlauer Hotel Schloss Pichlarn« denkt man noch einen Schritt weiter und bietet auch ästhetische...

News

Territorium, Natur, Mensch und Kunst

La Regola zählt zu den Weinpionieren in Riparbella, unweit von Bolgheri an der toskanischen Küste. Falstaff sprach mit Flavio Nuti, Direktor und...

Advertorial
News

Ändert Covid unseren Appetit?

Im Falstaff-Interview spricht der Trend- und Zukunftsforscher Tristan Horx über Nachhaltigkeit, Fleischkonsum und die Covid-Krise.

News

Die Architektur des Aromas

Er ist der Herr der Weingläser in elfter Generation. Für Maximilian Riedel sind Gläser Werkzeuge des Trinkgenusses, verbinden Funktionalismus mit...

News

Nachgefragt: Wie fliegen wir in Zukunft?

Falstaff sprach mit dem Top-Manager der Luftfahrtbranche Tim Clark über Drohnen und die Auswirkung von Corona auf Flugreisen.

News

Erwin Wagenhofer im Falstaff-Talk

Sagen Sie einmal, Erwin Wagenhofer … ändert der Klimawandel unser Essen?

News

Interview mit Mireia Torres: »Wir sollten nicht radikal werden«

Falstaff im Gespräch mit der Generaldirektorin des spanischen Weinguts Jean Leon über lokale und internationale Sorten sowie andere Stilfragen.

News

Young Talent Mikic: »Ich bleibe der Gastronomiebranche treu.«

Sandra Mikic hat an Wettbewerben Gefallen gefunden, sie gäben ihr Selbstbewusstsein und ein besseres Auftreten. Im Interview spricht sie über ihre...

News

Genusstipps von Sektmacher Norbert Szigeti

»Gutes Schmalz, gutes Brot - mehr brauch ich nicht!« Norbert Szigeti verrät uns wo er am liebsten essen geht.

News

Mörwald, Herzig und Tement: Service, Bitte!

Pandemie und Lockdown. Eine Zerreißprobe für Unternehmer und Mitarbeiter. Toni Mörwald, Sören Herzig und Armin Tement über fehlendes Personal,...

News

Interview mit Wein & Vinos: Reservas laufen gut

Wird das von Weintrinkern geschätzt oder geht der Trend zu jüngeren Weinen? Was hat sich durch Corona verändert? Ein Gespräch mit zwei...