Rund 200 verschiedene Jungweine standen am Samstag auf Château Bellefon-Belcier beim Tasting des Grand Cercle für die Presse bereit. © Peter Moser
Rund 200 verschiedene Jungweine standen am Samstag auf Château Bellefon-Belcier beim Tasting des Grand Cercle für die Presse bereit. © Peter Moser

Für Peter Moser ist die großangelegte und stets vorbildlich vorbereitete Probe des Grand Cercle (www.grandcercle.fr) ein perfekter Einstieg in den Jahrgang. Diese engagierte Plattform besteht aktuell aus nicht weniger als 183 Châteaux aus allen wichtigen Appellation auf beiden Seiten Bordeaux, die gemeinsam die Möglichkeit bieten ihre Weine entweder in Blindprobe oder offener Verkostung kennenzulernen. Rechnet man noch die Weißweine aus Pessac und Graves und einige Süßweine dazu so hat man hier die Möglichkeit in zwei Tagen über 200 Jungweine in Ruhe zu verkosten. Ich habe heute in rund acht Stunden, unterbrochen von den notwendigen Pausen exakt 120 Weine beschrieben und bewertet und habe mich von den Satelliten rund um St. Emilion und Pomerol, zu diesen beiden Top-Appellationen durchgearbeitet. Danach der Sprung aufs Linke Ufer von Margaux bis ins Médoc hinauf, um schließlich im Süden mit den roten Weinen aus Pessac-Léognan und einigen süßen Sauternes abzuschließen.

St. Emilion nicht homogen
Was die ersten Einschätzungen betrifft, so ist St. Emilion sehr gut ausgefallen, allerdings wie immer nicht wirklich homogen. Hier gibt es einiges was auf den ersten Blick sehr wertig daherkommt, wo man aber zum guten Schluss die Lebendigkeit und das »gewisse Etwas« vermisst. Gefragt ist auch hier die dunkle Fruchtkomponente, rotbeerige Nuancen machen den Verkoster stutzig, eine Frische, wie sie die besten Terroirs bieten ist hilfreich und runde, reife Tannine sind lieber gesehen als harte, austrocknende, denen ich leider auch begegnet bis.

Erste Skepsis am ganz großen Jahrgang
Die roten Pessac’s zeigten sich herzhaft und rundum gut gelungen, da darf man gespannt auf die Spezialprobe in zwei Tagen hoffen – das sieht richtig gut aus. Im Médoc hat der Regen im August offensichtlich doch deutlichere Spuren hinterlassen. Je weiter man Richtung Norden kommen, umso weniger balanciert fallen die Weine aus, da findet man auch vegetale und rotfruchtige Aspekte. Ganz groß scheint mir aus heutiger Sicht der Jahrgang am Linken Ufer doch nicht überall ausgefallen zu sein. Man darf auf die Verkostungen der besten Weine in den jeweiligen Appellationen auf jeden Fall gespannt sein.

An der Wiege des Malbec
Samstag Abend war ich mit einigen Kollegen am prächtigen Château de Pressac zum Essen eingeladen, der historische Betrieb mit dem tollen Schloss, das schon eher einer Festung gleicht, hat den Malbec in der Region im 19. Jahrhundert heimisch gemacht und baut ihn immer noch an. Die Rebsorte wird in St. Emilion auch »Pressac« genannt. Am Sonntag folgen nach Abschluss der Grand Cercle Weine die ersten »Hausbesuche« bei Premiers Crus Classé »A« in St. Emilion, darüber in Kürze mehr.

(von Peter Moser)

Mehr zum Thema

  • Dass auch auf La Conseillante inzwischen Öko-Ideen Einzug gehalten haben, bezeugen die mit Leguminosen bepflanzten Rebzeilen vor dem Betriebsgebäude / © Ulrich Sautter
    02.04.2016
    Bordeaux En Primeur: Tag 2 (Freitag)
    Ulrich Sautter bei Château Ausone, Graf Neipperg und Château Tertre Rôtebœuf und Peter Moser bei Château Lafleur.
  • Neuzugang bei Las Cases / © Ulrich Sautter
    01.04.2016
    Bordeaux En Primeur: Tag 1

 (Donnerstag)
    Ulrich Sautter schildert in seinem Bordeaux-Tagebuch seine Eindrücke von den diesjährigen En Primeur Verkostungen. 

  • © Peter Moser
    02.04.2016
    Bordeaux En Primeur 2016: Pomerol 2015
    Die Faust im Samthandschuh – Peter Moser ist der Meinung: Wer sich diesen Jahrgang entgehen lässt, ist selbst schuld.
  • 01.04.2016
    Bordeaux »En Primeur« live bei Falstaff
    Beschreibungen und Analysen des tollen Jahrgangs 2015 von Peter Moser und Ulrich Sautter.
  • Mehr zum Thema

    News

    Wein-Charity-Auktion für das Integrationshaus

    Die Versteigerung von besonderen Weinen und Raritäten für den guten Zweck hat mittlerweile schon Tradition. Corona-bedingt findet sie 2020 in...

    News

    Corona: Weingut Schwegler unterstützt Gastronomie

    »Kontakte verringern« lautet ein Gebot der Stunde. Ein anderes: Rettet die Gastronomie! Das Weingut Schwegler aus Korb bei Stuttgart verbindet beide...

    News

    Hans Kilger kauft die steirische Peterquelle-Gruppe

    Falstaff exklusiv: Der umtriebige Münchner Investor landet mit dem Kauf des Mineralwasser-Betriebs Peterquelle den nächsten Coup.

    News

    Sauvignon Blanc: Eine Erfolgsgeschichte

    Sauvignon Blanc führte in den heimischen Weinbergen lange Jahre ein Schattendasein. Erst in den letzten Jahrzehnten haben Winzer die Steiermark zu...

    News

    Liv-Ex: Primeurkampagne 2019 ein unerwarteter Erfolg

    In einem neuen Research-Bericht zieht die Londoner Fine Wine Börse ein weitgehend positives Fazit der diesjährigen Primeurkamapgne.

    News

    En Primeur 2020: Der Preis-Trend setzt sich fort

    Château Figeac lanciert den 2019er-Jahrgang um ein Drittel unter dem Vorjahres-Preis. 98 Falstaff-Punkte gibt es somit für rund 170 Euro.

    News

    En Primeur 2020: Bordeaux gibt’s billiger

    Auch Mouton-Rothschild geht um ein Drittel günstiger in die Kampagne. Mittlerweile sind über 300 Bordeaux 2019 verkostet, bewertet und kostenfrei...

    News

    Bordeaux en Primeur: Erste Bewertungen zum Download

    Erstmalig in der Geschichte konnten die Fassverkostungen des neuen Bordeaux-Jahrgangs, wie sie seit Jahren üblich sind, nicht durch die Experten aus...

    News

    Bordeaux en Primeur News: Batailley, Lafleur...

    Philippe Casteja, Besitzer von Château Batailley und Präsident der Union des Grands Crus Classés präsentiert seinen gelungenen Jahrgang 2019. PLUS:...

    News

    Bordeaux en Primeur-News: Cos d’Estournel, Guiraud...

    Der Subskriptionsreigen ist nun kräftig in Bewegung gekommen. Auf Pontet-Canet und Palmer folgten am 3. Juni die nächsten bekannten Namen.

    News

    En Primeur 2019 im »Home-Office«-Modus

    Die Falstaff Wein-Redaktion konnte hunderte Bordeaux-Fassproben in Wien verkosten. Erste Einschätzung zu Qualität und Preisen.

    News

    Der Bürger als Edelmann

    Beim Jahrgang 2016 empfiehlt sich dringend ein Blick auf die hinteren Ränge des Klassements. Denn neben den Grands Crus Classés leisten auch die Crus...

    News

    Bordeaux: Das Rollercoaster-Jahr 2016

    Kurzum: 2016 ist in Bordeaux ein großer Jahrgang, sowohl bei der Qualität wie der Quantität. Die Bedingungen waren geradezu perfekt, um hier echte...

    News

    Bordeaux En Primeur 2016

    Der Jahrgang 2016 hatte es gewaltig in sich. Zunächst beschäftigte der extreme Witterungsverlauf die Winzer. Am Ende bringt er dem Weinfreund...

    News

    Bordeaux Primeur: ein erster Stimmungsbericht

    Der Bordeaux-Jahrgang 2016 hat viel Vorschuss-Lorbeer erhalten. Zurecht oder nicht? Das zeigen die Fassproben, die am Montag begonnen haben.

    News

    Bordeaux en Primeur: Fazit von Ulrich Sautter

    Der neue 2015er Jahrgang ist gut, aber kompliziert, optimale Weine bereits im mittleren Preissegment.

    News

    Bordeaux En Primeur: Tag 8 und 9 von Peter Moser

    Eine kleine Tour de Force um die Highlights der letzten Verkostungstage chronologisch zu dokumentieren.

    News

    Bordeaux en Primeur: Tag 9 von Ulrich Sautter

    Vor der Abreise aus dem Bordeaux wurden die letzten der insgesamt 400 Weine verkostet.

    News

    Bordeaux en Primeur: Tag 8 von Ulrich Sautter

    Der vorletzte Tag beginnt bei Château Lafite-Rothschild und gibt Aussicht auf ausgezeichnete Weine.