http://www.falstaff.at/nd/bordeaux-der-schwierige-jahrgang-2013/ Bordeaux: Der schwierige Jahrgang 2013 VIDEOS: Die Insider Stephan Graf Neipperg und Christian Moueix im Interview mit Peter Moser.

Das Vegetationsjahr 2013 verlief in Bordeaux ähnlich wie in den meisten anderen Teilen Europas – wenngleich mit noch extremeren Wetterkapriolen. Nach einem langen Winter begann das Frühjahr spät, besonders der Monat Mai war kühl und regnerisch, und im Juni führten abermals ergiebige Niederschläge zu einer schlechten Blüte. Der Juli war überwiegend heiß und trocken, Ende des Monats jedoch setzte stürmisches Wetter ein, das im Médoc viele Bäume knickte und entwurzelte – so etwa 20 Weiden bei Château Lafite-Rothschild. Am 26. Juli sowie am 2. August zerstörten gewaltige Hagelstürme die Weinberge im Gebiet Entre-deux-Mers. Betroffen waren etwa 10.000 Hektar – allerdings blieben die prestigereichen AOC Saint-Émilion und Pomerol weitgehend verschont. Der sonnige und warme Rest des Monats August konnte nicht verhindern, dass der Farbumschlag gute drei Wochen später als üblich einsetzte, etwa um den 20. August. Auch die Lese begann ungewöhnlich spät – und bei feuchtem Wetter: Ende September wurde der Merlot in einem Wettlauf gegen die um sich greifende Botrytis eingebracht, nur wenige Tage später auch der Cabernet Sauvignon. Die Menge der Rotweinernte liegt 20 Prozent unter der eines durchschnittlichen Jahrgangs. Einige Châteaux – so etwa das 110-Hektar-Gut Malescasse im Haut-Médoc – haben sogar angekündigt, den Jahrgang ausfallen zu lassen. Der gesamte 2013er-
Ertrag wird als generischer Haut-Médoc 
ohne Nennung des Château-Namens auf 
den Markt gelangen.

###NEWS_VIDEO_1###

Skepsis ist berechtigt
Bei der Verkostung der Fassmuster Anfang April wurde dieses Jahr schnell klar, dass die schon vorab zu vernehmenden skeptischen Stimmen weitgehend berechtigt sind. Die verzögerte Vegetationsperiode und die kräftigen Niederschläge im Herbst stellten die Winzer in allen Regionen des Bordelais vor enorme Probleme. Den am schlimmsten misslungenen Weinen gelingt es kaum, pilzige Untertöne – Folge der Botrytis – zu verbergen. 
In der Gaumenstruktur sind sie zudem dünn: Denn der Gesundheitszustand der Trauben und die unreifen Phenole ließen eine stärkere Extraktion bei diesen Weinen nicht zu. Die Streuung der Resultate ist indes enorm: So haben etwa Güter, die im Weinberg und bei der Lese mit enormer Akribie gearbeitet haben (und die über ein hinlänglich gut drainierendes Terroir verfügen), durchaus reintönige, harmonische Weine gekeltert. Über einen mittelgewichtigen Extraktgehalt kommen aber auch die besten Weine nicht hinaus.
Bei den Regionen und Sorten gibt es keine eindeutigen Gewinner. Der Tendenz nach litt der Merlot schlimmer unter Fäulnis als Cabernet Sauvignon; allerdings musste auch der Cabernet in der Regel früher gelesen werden, als es wünschenswert gewesen wäre. Im Médoc scheinen die nördlichen Gemeinden tendenziell besser davongekommen zu sein als Margaux – allerdings gibt es auch zahlreiche Gegenbeispiele. Am Rechten Ufer hinterließen die Weine vom Kalkplateau Saint-Émilion den besten Eindruck, -Pomerol zeigte sich sehr heterogen.

###NEWS_VIDEO_2###

En-Primeur-Kauf drängt sich nicht auf
Die trockenen Weißweine haben eine feinnervige Anlage und sind im Allgemeinen besser als die Rotweine, allerdings mussten auch sie deutliche Einbußen in puncto Intensität und Länge verzeichnen. Zuletzt haben Sauternes und Barsac recht gute Weine im Keller – nicht überraschend in einem Jahr mit Botrytisneigung. Deutlich überdurchschnittlich sind die Weine allerdings auch nur dort, wo die Fäulnis nobel war und ausreichend reife Trauben befiel. Der En-Primeur-Kauf der 2013er-Weine drängt sich nicht auf. Interessant könnte -allenfalls der eine oder andere gelungene mittelgewichtige Wein sein – für den relativ raschen Konsum. Grund zur Eile beim Kauf besteht dabei jedoch nicht: Denn die En-Primeur-Preise sind auch dieses Jahr künstlich hoch angesetzt – eine Spekulation der Châteaux darauf, dass ausreichend viele Händler kaufen, um ihre Allokation zu wahren. Es ist davon auszugehen, dass 
die Preise für die 2013er-Weine früher 
oder später deutlich nachgeben werden.

Zu den Verkostungsnotizen der En Primeur-Tastings 2013

von Peter Moser

Aus: Falstaff-Magazin Nr. 3/2014

Mehr zum Thema

  • 25.04.2014
    Big Bordeaux Business
    Falstaff über die geheimnisvollen Gepflogenheiten einer Branche, die mit den berühmtesten Weinen der Welt handelt.
  • 24.04.2014
    Was kommt nach Parker?
    Falstaff sprach mit führenden Weinhändlern über die zukünftige Bedeutung von Parker-Punkten und den umstrittenen Subskriptionsmarkt.
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Top 10 Premium Jahrgangs-Champagner 2006

    Zum Tag des Champagners präsentieren wir Ihnen die zehn besten Champagner aus dem Jahrgang 2006, der als besonders harmonisch gilt.

    News

    Neuseeländischer Weinbauverband fordert Weißwein-Emoji

    Der Neuseeländische Weinbauverband startete im Frühjahr 2022 eine Initiative zur Einführung eines Weißwein-Emojis.

    News

    Conte Lucio Tasca d'Almerita verstorben

    Trauer in Siziliens Weinwelt: Conte Lucio Tasca d'Almerita verstorben. Er war 82 Jahre alt.

    News

    Rechtsstreit: Brad Pitt muss Angelina Jolie Dokumente zu Weingut übergeben

    Im erbitterten »Rosékrieg« um Château Miraval, das Weingut von Brad Pitt und Angelina Jolie, muss der Hollywoodschauspieler eine vorläufige Niederlage...

    News

    Kracher ist erstes österreichisches Weingut am Place de Bordeaux

    Das legendäre österreichische Weingut Kracher wird seinen Cuvée TBA »Grande Cuvée« 2019 ab Herbst über das renommierte Händlernetzwerk La Place de...

    News

    Linz: Pop-up Buschenschank in der »Stadtliebe«

    Jeden ersten Mittwoch im Monat kann im Pop-up Buschenschank des Restaurant »Stadtliebe« in Linz die Bandbreite österreichischer Winzer verkostet...

    News

    »Enten-Soldaten« beschützen 300 Jahre altes Weingut nahe Kapstadt

    Über 1.600 indische Laufenten leben auf dem Weingut Vergenoegd Löw in Südafrika und halten dort die Reben auf nachhaltige Weise frei von Schädlingen.

    News

    Wiener Kulinarikfest »mit alles« geht in die zweite Runde

    Spitzenküche und Naturweine werden vom 29. bis 30. Juli in der Wiener Szenelocation Brick-15 zelebriert.

    News

    Bordeaux: Feuer außer Kontrolle

    Südlich und westlich von Bordeaux sind in den letzten Tagen 20.000 Hektar Wald abgebrannt. Eines der beiden großen Feuer steht inzwischen wenige...

    News

    Die neueste Vision eines Blanc de Blancs: Der Dom Ruinart 2010 im Kreidemantel

    Das weltweit älteste Champagnerhaus Ruinart präsentiert seine neue Vision eines sortenreinen Champagners, der die alte Tradition der Tirage mit...

    News

    Wie aus Trauben Perlen werden? Bei Ruinart im Handumdrehen!

    Zu Gast im Maison Ruinart, dem bereits seit 1729 existierenden und damit ältesten Champagnerhaus der Welt.

    News

    Friaul: Hotspot für Weißweine

    Das Friaul – korrekt Friaul-Julisch Venetien – zählt zu den führenden Weißweinregionen Italiens. Neben Pinot Grigio und Sauvignon Blanc spielen die...

    News

    Rosé – Gekommen um zu bleiben

    Während in Sachen Rosé international schon lange die Post abging, lag das Thema in Österreich noch im Dornröschenschlaf. Aber inzwischen ist...

    News

    »Most wanted« in Blau-Gelb: Falstaff Most Trophy 2022

    Niederösterreichs beste Moste standen nach längerer Zeit wieder auf dem Prüfstand – und die Qualität hat sich gewaltig gesteigert. Vor allem abseits...

    News

    Reisetipp: »Summer Wine School« in Porto

    Von Juli bis September können Reisende ihren Wissensdurst in der »Summer Wine School« von World of Wine im malerischen Porto stillen.

    News

    NÖ Landesweinprämierung 2022: Innovation, die aus der Vielfalt kommt

    So viele Winzerbetriebe wie noch nie haben mehr Weine denn je in den Wettbewerb geschickt: Die 35. NÖ Landesweinprämierung geriet zur Bühne für die...

    Advertorial
    News

    Gewinnspiel: Einen verrückt fruchtigen Sommer mit Madini gewinnen

    Spritziger Rosé, vollreife Grapefruit – sunshine in a bottle! Mit etwas Glück sogar gratis für Sie!

    Advertorial
    News

    Malta in einem hervorragenden Glas Wein

    Ta' Betta und seine erlesenen Weine setzen Malta auf die Weinkarte.

    Advertorial
    News

    »Kultur bei Winzerinnen und Winzern«: Eine genussvolle Symbiose aus Kunst und Wein

    Von Juli bis September bündelt die Eventreihe »Kultur bei Winzerinnen und Winzern« in 38 vinophilen Kultur- Highlights die Kräfte des Weins mit denen...