© Peter Moser

Nach einem langen Hin und Her und zahlreichen Rechtstreitigkeiten und Rekursen hat nun das neue Gesetz über den Rechtstatus der Crus Bourgeois in Bordeaux die Ratifikation durch das Landwirtschafts- und Konsumentenschutzministerium erhalten. Ist durch diesen Sanctus die Cru Bourgeois-Frage nun gelöst?

Gewiss nicht vollständig, soviel ist erstmals sicher. Anstatt einer klaren und zumindest für zehn Jahre angelegten Klassifikation wird zukünftig über Cru Bourgeois von Jahr zu Jahr entschieden. Ein ?Bureau Veritas? wurde eingerichtet, bei dem sich die Betriebe anmelden müssen, um dann nach verschiedenen Faktoren überprüft zu werden. Passt alles, dann darf ein Betrieb für den entsprechenden Jahrgang den Terminus Cru Bourgeois verwenden. Auch Blindproben durch Experten werden von diesem Bureau veranstaltet. Aus der ursprünglichen Klassifikation wird jetzt eine Art Gütesiegel.

Die Klassifikation der Bürgerlichen Gewächse war ursprünglich eine inoffizielle Wertung, datiert aus dem Jahre 1932 und wurde vom Bordelaiser Handel vorgenommen. Mit der Zeit war die Zahl der Betriebe auf 444 angewachsen, darunter auch solche, die qualitativ mit dem Image eines Cru Bourgeois nicht oder nur wenig zu tun hatten. Jene Betriebe, die auf ein gewisses Niveau wert legten, schlossen sich zusammen, um eine offizielle Klassifikation mit einem klaren Regelwerk durchzusetzen.

Im Juni 2003 war es dann soweit ? und kurz nach der Bekanntgabe trudelten bereits die ersten Klagen all Jener ein, die nicht mehr länger der gewinnbringenden Klassifikation entsprachen. Im Feber 2007 wurde das neue Klassement schließlich vom Verwaltungsgerichtshof in Bordeaux für ungültig und aufgehoben erklärt. Seither versuchte man fast schon verzweifelt eine Lösung zu finden.

Bisher haben sich aber nur etwa 290 Betriebe um das neue Qualitätssiegel ?Cru Bourgeois? beworben. Viele der wichtigsten und besten Weine sind (noch) nicht darunter. Leicht verständlich, denn in der neuen Regelung blieb die Hierarchie, welche die Bürgerlichen Gewächse in Crus Bourgeois, Crus Bourgeois Supérieur und Crus Bourgeois Exceptionnel unterteilt, völlig unberücksichtigt. Wen wundert es dann, wenn heute schon viele dieser prestigereichen Namen erklären, mit dem neuen System nicht zu tun haben zu wollen.

An die 40 Millionen Flaschen Jahresproduktion haben allein die Mitglieder der wichtigen Interessensvertretung Alliance des Cru Bouregois du Médoc bisher erzeugt, und damit rund 300 Millionen Euro erwirtschaftet ? rund ein Drittel des Weinumsatzes im Médoc, es geht hier also nicht um ?peanuts.?

Vertrauen und Prestige entsteht nur, wenn das neue Prüfverfahren einen möglichst hohen Qualitätsanspruch durchsetzen kann und das in den Weinen nachvollziehbar ist. 2010 werden die ersten Weine ? aus dem Jahrgang 2008 ? den Verkostungspanels vorgelegt. Die Zukunft wird zeigen müssen, ob das Vertrauen der Weinfreunde in ein Gütesiegel so groß ist wie in eine vielleicht schon in die Jahre gekommene Klassifikation.

(von Peter Moser)

Mehr zum Thema

News

Spaniens Wein-Ikone: Best of Vega Sicilia

Mit dem legendären Único erklomm der spanische Traditionsproduzent Vega Sicilia den Wein-Olymp. ­Dort hat die Kult-Bodega aus Ribera del Duero seither...

News

Best of Preis-Leistungs-Weine von 25 bis 50 Euro

Auch in der schon nicht mehr ganz so alltäglichen Preisklasse gibt es Schnäppchen: Für 30 Euro hat die Falstaff-Redaktion so manchen Wein gefunden,...

News

Corona: Die VieVinum wird auf 2022 verschoben

Trotz aller Energie, die in ein innovatives Sicherheitskonzept investiert wurde, muss die österreichische Wein-Leitmesse für dieses Jahr abgesagt...

News

Lady Gaga ist neues Testimonial für Dom Pérignon

Mit der Zusammenarbeit zweier Ikonen werden Grenzen ausgelotet — gleichzeitig aber auch die leidenschaftliche Hingabe an das künstlerische Schaffen...

News

Pairingtipps: Die besten Weine zu Zürcher Geschnetzeltem

Es ist ein absoluter Klassiker der Schweizer Küche: Dass nicht nur Schweizer Weine zu dem Ragout kombiniert werden können, beweisen unsere Top...

News

Wie Schweizer Spitzenwinzer den Dôle retten

Der Dôle passt in die moderne Weinwelt wie kaum ein anderer Schweizer Traditionswein. Und trotzdem soll seine DNA verändert werden. Walliser...

News

Henkell Freixenet: Größter Schaumwein-Produzent der Welt

Mit rund 1,3 Milliarden Euro Umsatz (im Jahr 2019) ist das Wiesbadener Unternehmen Henkell Freixenet ein Gigant in der fantastischen und extrem...

News

Best of Preis-Leistungs-Weine von 12 bis 25 Euro

Erstaunliches Niveau bescheinigt die Falstaff-Redaktion den Weinen der mittleren Preisklasse: Schon für 15 Euro gibt es Weine mit großer...

News

Mondavis »Reserve To Kalon« im Falstaff-Test

Robert Mondavi Winery präsentiert 
»The Reserve To Kalon Cabernet Sauvignon« als Mini-Vertikale. Jahrgang 2016 mit 97 Falstaff-Punkten!

News

DIE GROSSE OSTER-WEINAUKTION 2021

Gegen Lockdown-Frust: Weine bei der Dorotheum- und Falstaff-Auktion ersteigern! Bis 8. April 2021 kann um Wein-Legenden wie Lafite oder Mouton...

News

Falstaff wünscht frohe Ostern zu Hause!

Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Webshop-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

News

Welschriesling: Wissenswertes & Weintipps

Die Rebsorte nimmt rund sieben Prozent von Österreichs Weinbaufläche ein und wird als »Allrounder« zu Sekt, Süß- oder Stillwein verarbeitet. PLUS:...

News

Best of Preis-Leistungs-Weine von 7 bis 12 Euro

Die Güte eines Weinbetriebs zeigt sich am aussagekräftigsten in den Weinen im günstigsten Preissegment. Falstaff weist den Weg zum sorgenfreien...

News

Zwei neue VDP-Mitglieder in der Pfalz

Mit den Weingütern Jülg und Odinstal bekommt der Verband Deutscher Prädikatsweingüter gleich doppelten Zuwachs.

News

»Hommage Camille«: Premiere für Stillweine von Roederer

»Climate change« macht’s möglich – Falstaff hat die zwei Champagne-Stillweine in Weiß und Rot verkostet, die ihren Namen zu Ehren der Urgroßmutter von...

News

Interview: Wolf Wilder über Nachfolgebegleitung bei Weinbaubetrieben

Weinunternehmer und Coach Wolf Wilder hat die Erfahrung gemacht, dass Weinbaubetriebe oft nicht optimal weitergegeben werden. Wie man es besser macht,...

News

Pairingtipps: Die besten Weine zur Lammkrone

Lamm hat zu Ostern Tradition: Wir haben acht Spitzen-Sommeliers gefragt, welche Weine sie zu dem Festmahl empfehlen.

News

Top 100 Preis-Leistungs-Weine

Viel Weingenuss für wenig Geld: Die Falstaff-Weinchefredakteure präsentieren die besten Weine in drei Preiskategorien.

News

Vier Weinbaubetriebe keltern für das Freigut Thallern

Das Freigut Thallern wird von vier renommierten Betrieben bewirtschaftet, die die traditionsreiche Weinbaugeschichte weitertragen und den Weinen ein...

News

Amanda Wassmer-Bulgin ist Schweizer Sommelière des Jahres

Mit viel Leidenschaft und Passion wirkt die Britin seit vielen Jahren in den besten Restaurants der Schweiz. 
Falstaff Schweiz kürt sie zur Sommelière...