http://www.falstaff.at/nd/bordeaux-arrivage-st-julien-2010-und-2011/ Bordeaux Arrivage: St. Julien 2010 und 2011 Im Rahmen einer Blindprobe im Jänner 2014 wurden die Grands Crus Classés und die Zweitweine des Jahrgangs 2011 sowie die Crus Classés aus dem großen Jahrgang 2010 verkostet.

St. Julien, Grands Crus Classés 2011
Château Léoville-Poyferré war Gastgeber der Blindprobe der klassifizierten Gewächse der Appellation St. Julien aus dem Jahrgang 2011, auch die Zweitweine wurden erstmals verkostet und bewertet. Die Gruppe der 2011er zeigte sich ziemlich homogen und von guter Qualität, die Weine verbinden Komplexität mit Frische und Mineralik. Neben dem am Jahrgang gemessen als ausgezeichnet zu beurteilenden Gruaud-Larose gefielen in dieser noch frühen Phase die Weine von Léoville-Poyferré, bei dem ein genereller Trend nach oben anhält und das man auch zukünftig im Auge behalten sollte sowie der Léoville Barton. Der Primus inter pares der Region, Léoville-Las-Cases, der noch bei der En Primeur-Probe klar dominierte, stürzte bei der Arrivage-Probe, die blind durchgeführt wurde, von 94 auf 90 Punkte ab, die hier gezeigte Flasche war also einigermaßen unbefriedigend. Der Wein wird wie alle anderen 2011er nächstes Jahr nochmals die Chance bekommen, sich zu präsentieren, dann wird man ja sehen. Ebenfalls hinter den Erwartungen blieb Château Talbot. Bei den Zweitweinen gefielen der Amiral de Beychevlle, Fiefs de Lagrange und Moulin Riche, der Clos de Marquis war gut, aber nicht so gut wie erwartet.

Château Gruaud-Larose 2011 / Foto beigestellt
Château Gruaud-Larose 2011 / Foto beigestellt



Falstaff-Experten-Tipp: Château Gruaud-Larose 2011 (93/100)
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung, attraktives schwarzes Beerenkonfit, feine Holzwürze, zart nach Lakritze und Brombeerkonfit, ein Hauch von Trockenkräutern. Saftig, elegant, feine Kirschenfrucht, feste Tannine, finessenreiche Säurestruktur, dunkle Frucht im Abgang, angenehme Extraktsüße im Nachhall, kühle Stilistik, hat einige Zukunft.


Ab rund 50 Euro ist dieses Zweitgewächs aktuell im Handel zu finden und man tut gut daran, danach zu suchen, wenn man sich einige Vertreter des Jahrgangs 2011 zulegen will. Bei der En Primeur-Probe zeigte sich der würzige Gruaud-Larose noch etwas verhaltener, im Laufe der Zeit präsentiert er sich immer elegant und gefällt durch seine frische, fast kühl anmutende Stilistik, die ihn zu einem vielseitigen Speisenbegleiter machen wird.

St. Julien 2010
Nachprobiert wurden auch die bereits im Vorjahr in gefülltem Zustand nachprobierten Crus Classés aus dem großen Jahrgang 2010, und ganz im Gegensatz zu 2011 dominierte hier ein Wein die Blindverkostung: Léoville-Las-Cases, der neue Herausforderer Léoville-Poyferré ist ihm aber auf den Fersen. In diesem herausragenden Jahrgang herrscht auch in St. Julien wahrlich kein Mangel an Spitzengewächsen, allerdings haben sich deren Preise nicht gerade als animierend herausgestellt. Die extrem hohen En-Primeur-Preise haben den Absatz nicht gerade erleichtert, bei genauerem Hinsehen findet man jetzt schon den einen oder anderen Wein unter dem ursprünglichen Subskriptionspreis. Der Grund dafür ist allerdings nicht in der Qualität der Weine zu suchen, sondern in einer Überschätzung der Märkte.

Langoa-Barton 2010 / Foto beigestellt
Langoa-Barton 2010 / Foto beigestellt



Falstaff-Experten-Tipp: Langoa-Barton 2010 (95/100)
Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, feine Edelholzwürze, schwarze Beeren, tabakige Nuancen, etwas Vanille und Nougat im Hintergrund, facettenreiches Bukett. Stoffig, elegant, feine dunkle Beerenfrucht, von festem Tannin getragen, extraktsüß im Abgang, ein Hauch von Karamell im Nachhall, verfügt über pure Frucht und gute Frische, dunkle Schokolade im Rückgeschmack, großes Potenzial.


Ich habe diesen Wein bereits bei der Arrivage-Probe im Vorjahr gegenüber der En-Primeur-Bewertung aufgewertet und mit Penfolds legendärem Cabernet BIN 707 verglichen, aber dieser höchst vergnügliche Langoa hat diesmal nochmals eine Spur zugelegt. Auch wenn viele Kenner dem Léoville-Barton vom gleichen Besitzer den Vorzug geben mögen, diesmal tritt der kleine Bruder, immerhin ein Troixième Grand Cru mit seinen 73 Prozent Cabernet Sauvignon in der Cuvée überdeutlich aus dem Schatten. Für etwa 70 Euro bekommt man einen Wein, der in den nächsten 30 Jahren unter Garantie für Freude sorgen wird.

Verkostungsnotizen
St. Julien 2011 Grands Vins
St. Julien 2011 2. Vins
St. Julien 2010 Grands Vins

Weitere Bordeaux-Arrivages Jahrgang 2011
St. Julien
Margaux
St. Estèphe
Pauillac
Graves
Barsac & Sauternes

Text von Peter Moser

Verkostungsnotizen Barsac und Sauternes 2011

Mehr zum Thema

  • 12.02.2014
    Bordeaux Arrivage – Barsac & Sauternes 2010 und 2011
    Bald im Handel erhältlich, hat Falstaff Chefredakteur Peter Moser den spannenden Jahrgang analysiert.
  • 07.03.2014
    Bordeaux Arrivage: St. Estèphe 2010 und 2011
    Falstaff Chefredakteur Peter Moser verkostete Grands Vins sowie 2. Vins der Jahrgänge 2011 und 2010.
  • 12.03.2014
    Bordeaux-Arrivage: Pauillac 2011
    Mit den beiden Vorgängerjahren 2009 und 2010 kann man 2011 auch in Pauillac nicht vergleichen, aber es sind einige ausgezeichnete Weine...
  • 25.02.2014
    Bordeaux Arrivage: Margaux 2010 und 2011
    Im Rahmen der Blindprobe auf Château Brane-Cantenac konnte sich Falstaff Chefredakteur Peter Moser ein Bild von den klassifizierten...
  • 04.03.2014
    Bordeaux Arrivage: Graves Rot & Weiß 2010 und 2011
    Im Rahmen der Blindprobe auf auf der Domaine de Chevalier verkostete Falstaff Chefredakteur Peter Moser sowohl die weißen wie roten Crus...
  • Mehr zum Thema

    News

    Carol Duval-Leroy im Falstaff-Talk

    Carol Duval-Leroy übernahm 1991 im Alter von 35 Jahren die Leitung des Champagnerhauses ihrer Familie, als ihr Mann jung verstarb. In den 30 Jahren...

    News

    Essay: Champagnerbläschen steigen auf

    Was kann der Schaumwein, was stille Weine nicht vermögen? Er ist ein Getränk aus dem Reich der Bilder und Zeichen. Seine Sinnesreize schaffen ein...

    News

    Magische Perlen: Die besten Champagner

    Die vom lateinischen »Campania« abgeleitete Bezeichnung »Champagner«, ein Synonym offener Landschaft mit weiten Feldern, ist in der ländlich geprägten...

    News

    Die besten Schaumweine der Schweiz

    Die Schweiz ist ein Schaumweinland. Das Angebot an Spitzenprodukten – insbesondere aus dem nahen Frankreich – ist gross. Seit einigen Jahren wächst...

    News

    Die Gustav - aufgetaucht um einzutauchen

    Die Gustav – Der internationale Salon für Design und Genusskultur

    Advertorial
    News

    Keine Birnen für den Most

    Schwierige Witterungsverhältnisse im Frühjahr könnten den Bauern nun zum Verhängnis werden. Folgenschwere Ernteausfälle sind zu erwarten.

    News

    Das große Schaumwein-ABC

    Was versteht man unter Transvasierverfahren? Und was ist der Unterschied zwischen Extra Dry und Extra Brut? Das Falstaff Schaumwein-ABC kennt die...

    News

    Weinvielfalt bei LIDL

    Wenn LIDL Weine in Aktion anbietet,dann sollte man sich das nicht entgehen lassen, denn quer durch die österreichischen Weinregionen ist für jeden...

    Advertorial
    News

    SALON 2022: Österreichs beste Weine sind gekürt

    Die Ergebnisse des härtesten Weinwettbewerbs Österreichs liegen vor: 275 Weine haben es heuer in den SALON geschafft. 21 davon sind SALON Sieger.

    Advertorial
    News

    Das sind die Finalisten der Schlossquadrat-Trophy 2023

    Zum 13. Mal messen sich Österreichs Jungwinzer im Wiener Schlossquadrat: Vier Niederösterreicher und zwei Burgenländer haben es dabei ins Finale...

    News

    Gérard Bertrands Château l'Hospitalet: Food Pairing im Winzer-Schloss von Narbonne

    Winzer Gérard Betrand denkt nicht nur bei seinen Weinen – Stichwort: Legend Vintage! – groß. Der ehemalige Rugby-Profi inszeniert auch sein Château...

    News

    Sensation in Bordeaux: Château-Figeac erhält Top-Status als 1er Grand Cru Classé A

    Das Château-Figeac steigt auf in den Bordelaiser Weinolymp.

    News

    Spitzenweine aus den besten Rieden der Steiermark

    Bei der großen Riedenweinverkostung am 5. September in den prunkvollen Räumlichkeiten der Alten Universität Graz präsentierten 50 Winzer ihre besten...

    News

    Alles neu im »WEIN UND CO« am Schottentor

    Zeit für einen Neubeginn: Anfang Oktober präsentiert »WEIN & CO« seine Filiale am Schottentor nach mehrmonatigem Totalumbau im neuen Design.

    News

    Brixen: Schlafen in den Weinbergen

    Das »Haller Suites & Restaurant« besticht mit einer sagenhaften Aussicht und der Nähe zu Natur und Wein. Jetzt moderner denn je.

    News

    Masseto 2019 – ein magischer Wein

    Am 1. Oktober bringt das Weingut Masseto seinen neuen Jahrgang 2019 auf den Markt – ein energetischer Rotwein, der mit vollen Farbnuancen verzaubert.

    News

    Nicholas Ofczarek spielt burgenländischen Wein

    Als neuer Wein-Botschafter des Burgenlands schlüpft der Star-Schauspieler Nicholas Ofczarek in die Rollen der charakteristischen Weine des...

    News

    Vielversprechender Weinjahrgang 2022

    Trotz der klimatisch und kostenmäßig herausfordernden Saison werden hohe Erwartungen in den heurigen Jahrgang gesetzt. Auch wenn die Sommertrockenheit...

    News

    Weinikonen: Die besten Luxus-Champagner

    Champagner ist der luxuriöseste aller Schaumweine. In der Kategorie sind wahre Weinikonen zu finden, denen nichts anderes als die Höchstnote zusteht.

    News

    Die besten Schaumweine aus aller Welt

    Schaumweine entstehen in praktisch allen Weinregionen der Welt. Während einige Prickler neuartiger Herkunft noch heute als Exoten gelten, sind andere...