http://www.falstaff.at/nd/bordeaux-arrivage-pauillac-2011/ Bordeaux-Arrivage: Pauillac 2011 Mit den beiden Vorgängerjahren 2009 und 2010 kann man 2011 auch in Pauillac nicht vergleichen, aber es sind einige ausgezeichnete Weine entstanden.

Freunde eines gepflegten Cabernet Sauvignons kommen in Pauillac durchaus auf ihre Rechnung. Die Weine zeigen dank einer etwas höheren Säurestruktur eine gute Lebendigkeit und hohes Trinkanimo, die Alkoholwerte sind normal ausgefallen und damit geringer als in den Jahren zuvor. Die besseren Pauillacs verfügen im Jahr 2011 über einigen Charme, nur jene Winzer, die zu wenig im Weingarten aktiv waren, haben Weine mit unreifen, harten Tanninen abgefüllt, andere wieder hatten mit Botrytis zu kämpfen. Speziell für die Premiers Crus haben die Winzer alle Anstrengungen unternommen, um höchstmögliche Qualität zu bringen. Mit Erfolg. Allerdings: 2011 ist immer noch der viertteuerste Jahrgang in der En Primeur-Phase gewesen. Fazit: Es sind sehr gute Weine aus Pauillac am Markt, die  eindeutig in die Kategorie »klassische Clarets« fallen.


FALSTAFF-EXPERTENTIPPS

Château Batailley 2011 / Foto beigestellt
Château Batailley 2011 / Foto beigestellt

92
Château Batailley 2011
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung, attraktive Edelholznote, Vanille, Zimt, unterlegt mit Noten von Cassis und Brombeeren, feine florale Nuancen, attraktives Bukett. Stoffig, elegant, mittlerer Körper, feine Kirschenfrucht, lebendig strukturiert, rotbeeriges Konfit im Abgang, zarte schokoladige Nuancen im Rückgeschmack.

Das elegante Fünftgewächs ist unter 30 Euro zu haben. Bald antrinkbar kann man diesen Wein sicher problemlos fünfzehn Jahre einkellern.


Lacoste-Borie 2011 / Foto beigestellt
Lacoste-Borie 2011 / Foto beigestellt

90
Lacoste-Borie 2011
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung, etwas verhalten, zart balsamisch, ein Hauch von Nougat und dunklen Beeren. Mittlere Komplexität, zart nach Brombeerkonfit, gut integrierte Säure und Tannine, extrakt süßer Nachhall, mineralisch im Abgang, wirkt kraftvoll und rund, für den Jahrgang eher untypisch.

Um circa 20 Euro erhält man den kleinen Bruder von Grand-Puy-Lacoste, einen würzigen Speisenbegleiter mit einem Reifepotenzial von gut zehn Jahren.


Château Grand-Puy-Lacoste 2010 / Foto beigestellt
Château Grand-Puy-Lacoste 2010 / Foto beigestellt

95
Château Grand-Puy-Lacoste 2010
Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, mit angenehmer Kräuterwürze unterlegte dunkle Beerenfrucht, feiner Nougat unterlegt, attraktives Bukett, facettenreiche Aromatik. Komplex, saftig, feinwürzige Textur, eleganter Körper, gut eingewobene Tannine, schokoladige Nuancen, extraktsüß und gut anhaltend, zeigt eine tolle Länge, ein großes Zukunftsversprechen.

Mit ca. € 80,- nicht eben billig, aber jeden Cent wert: der G-P-L aus dem Traumjahrgang 2010 wird über Jahrzehnte für Aufsehen sorgen. Einfach große Klasse.


Zu den Verkostungsnotizen
Pauillac 2011 Grands Vins
Pauillac 2011 2. Vins
Pauillac 2010 Grands Vins

Weitere Bordeaux-Arrivages Jahrgang 2011
St. Julien
Margaux
St. Estèphe
Pauillac
Graves
Barsac & Sauternes

Text von Peter Moser

Mehr zum Thema

  • 04.03.2014
    Bordeaux Arrivage: Graves Rot & Weiß 2010 und 2011
    Im Rahmen der Blindprobe auf auf der Domaine de Chevalier verkostete Falstaff Chefredakteur Peter Moser sowohl die weißen wie roten Crus...
  • 07.03.2014
    Bordeaux Arrivage: St. Estèphe 2010 und 2011
    Falstaff Chefredakteur Peter Moser verkostete Grands Vins sowie 2. Vins der Jahrgänge 2011 und 2010.
  • 25.02.2014
    Bordeaux Arrivage: Margaux 2010 und 2011
    Im Rahmen der Blindprobe auf Château Brane-Cantenac konnte sich Falstaff Chefredakteur Peter Moser ein Bild von den klassifizierten...
  • 21.02.2014
    Bordeaux Arrivage: St. Julien 2010 und 2011
    Im Rahmen einer Blindprobe im Jänner 2014 wurden die Grands Crus Classés und die Zweitweine des Jahrgangs 2011 sowie die Crus Classés aus...
  • 12.02.2014
    Bordeaux Arrivage – Barsac & Sauternes 2010 und 2011
    Bald im Handel erhältlich, hat Falstaff Chefredakteur Peter Moser den spannenden Jahrgang analysiert.
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Top 10 Premium Jahrgangs-Champagner 2006

    Zum Tag des Champagners präsentieren wir Ihnen die zehn besten Champagner aus dem Jahrgang 2006, der als besonders harmonisch gilt.

    News

    Neuseeländischer Weinbauverband fordert Weißwein-Emoji

    Der Neuseeländische Weinbauverband startete im Frühjahr 2022 eine Initiative zur Einführung eines Weißwein-Emojis.

    News

    Riedenweinpräsentation 2022: Steiermark in allen Facetten

    Die steirischen Top-Weingüter laden am 5. September wieder zur Riedenweinpräsentation. 300 Weine können verkostet werden.

    News

    Conte Lucio Tasca d'Almerita verstorben

    Trauer in Siziliens Weinwelt: Conte Lucio Tasca d'Almerita verstorben. Er war 82 Jahre alt.

    News

    Rechtsstreit: Brad Pitt muss Angelina Jolie Dokumente zu Weingut übergeben

    Im erbitterten »Rosékrieg« um Château Miraval, das Weingut von Brad Pitt und Angelina Jolie, muss der Hollywoodschauspieler eine vorläufige Niederlage...

    News

    Kracher ist erstes österreichisches Weingut am Place de Bordeaux

    Das legendäre österreichische Weingut Kracher wird seinen Cuvée TBA »Grande Cuvée« 2019 ab Herbst über das renommierte Händlernetzwerk La Place de...

    News

    Linz: Pop-up Buschenschank in der »Stadtliebe«

    Jeden ersten Mittwoch im Monat kann im Pop-up Buschenschank des Restaurant »Stadtliebe« in Linz die Bandbreite österreichischer Winzer verkostet...

    News

    »Enten-Soldaten« beschützen 300 Jahre altes Weingut nahe Kapstadt

    Über 1.600 indische Laufenten leben auf dem Weingut Vergenoegd Löw in Südafrika und halten dort die Reben auf nachhaltige Weise frei von Schädlingen.

    News

    Wiener Kulinarikfest »mit alles« geht in die zweite Runde

    Spitzenküche und Naturweine werden vom 29. bis 30. Juli in der Wiener Szenelocation Brick-15 zelebriert.

    News

    Bordeaux: Feuer außer Kontrolle

    Südlich und westlich von Bordeaux sind in den letzten Tagen 20.000 Hektar Wald abgebrannt. Eines der beiden großen Feuer steht inzwischen wenige...

    News

    Die neueste Vision eines Blanc de Blancs: Der Dom Ruinart 2010 im Kreidemantel

    Das weltweit älteste Champagnerhaus Ruinart präsentiert seine neue Vision eines sortenreinen Champagners, der die alte Tradition der Tirage mit...

    News

    Wie aus Trauben Perlen werden? Bei Ruinart im Handumdrehen!

    Zu Gast im Maison Ruinart, dem bereits seit 1729 existierenden und damit ältesten Champagnerhaus der Welt.

    News

    Friaul: Hotspot für Weißweine

    Das Friaul – korrekt Friaul-Julisch Venetien – zählt zu den führenden Weißweinregionen Italiens. Neben Pinot Grigio und Sauvignon Blanc spielen die...

    News

    Rosé – Gekommen um zu bleiben

    Während in Sachen Rosé international schon lange die Post abging, lag das Thema in Österreich noch im Dornröschenschlaf. Aber inzwischen ist...

    News

    »Most wanted« in Blau-Gelb: Falstaff Most Trophy 2022

    Niederösterreichs beste Moste standen nach längerer Zeit wieder auf dem Prüfstand – und die Qualität hat sich gewaltig gesteigert. Vor allem abseits...

    News

    Reisetipp: »Summer Wine School« in Porto

    Von Juli bis September können Reisende ihren Wissensdurst in der »Summer Wine School« von World of Wine im malerischen Porto stillen.

    News

    NÖ Landesweinprämierung 2022: Innovation, die aus der Vielfalt kommt

    So viele Winzerbetriebe wie noch nie haben mehr Weine denn je in den Wettbewerb geschickt: Die 35. NÖ Landesweinprämierung geriet zur Bühne für die...

    Advertorial
    News

    Gewinnspiel: Einen verrückt fruchtigen Sommer mit Madini gewinnen

    Spritziger Rosé, vollreife Grapefruit – sunshine in a bottle! Mit etwas Glück sogar gratis für Sie!

    Advertorial
    News

    Malta in einem hervorragenden Glas Wein

    Ta' Betta und seine erlesenen Weine setzen Malta auf die Weinkarte.

    Advertorial