Château Lascombes / Foto beigestellt
Château Lascombes / Foto beigestellt

Margaux, Grands Crus Classés 2011
Château Brane-Cantenac war Gastgeber der Blindprobe der klassifizierten Gewächse der Appellation Margaux aus dem Jahrgang 2011, auch die Zweitweine wurden erstmals verkostet und bewertet. Der Premier Grand Cru der Appellation wurde direkt am Weingut verkostet, ebenso der weiße und rote Pavillon. Pavillon Blanc 2011 ist zwar ein exzellenter reinsortiger Sauvignon Blanc (93/100), aber sein Preis ab ca. € 140,- lässt auch ausgewiesene Weinsnobs schnell über Alternativen nachdenken. Urlaubsbedingt war es diesmal nicht möglich, mit Château Palmer den großen Gegenspieler von Château Margaux zu probieren, ansonsten waren aber alle wichtigen Güter der Region vertreten. Seit der En-Primeur-Probe haben die Weine aus Margaux generell eine positive Entwicklung durchlebt, viele der Weine nähern sich bereits einer ersten Antrinkbarkeit. Die Zweitweine präsentieren sich korrekt und ebenfalls zugänglich, darunter findet man angenehme, appellationstypische Speisenbegleiter zu günstigen Preisen. Auch wenn der Jahrgang 2011 im Vergleich zu den beiden Vorgängern 2009 und 2010 preislich als moderat erscheinen mag, so entspricht dies nicht ganz der Wahrheit. Denn mit mehr als € 400,- für Château Margaux und etwa der Hälfte für den Palmer (beide mit 94/100) bricht nicht gleich ein Kaufrausch aus.

Château Lascombes 2011 (93/100) / Foto beigestellt
Château Lascombes 2011 (93/100) / Foto beigestellt



Falstaff-Experten-Tipp: Château Lascombes 2011 (93/100)

Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Attraktive dunkle Beerenfrucht, feine exotische Gewürze, vielschichtige Aromatik, ein Hauch von Herzkirschen und Nougat, facettenreiches Bukett. Saftig, komplex und extraktsüß, seidige und doch präsente Tannine, schokoladiger Abgang, würziger Nachhall. Bereits jetzt sehr verführerisch, gutes Potenzial, mineralischer Nachhall.




Für rund 50 Euro bekommen sie einen sehr gelungenen Wein, der einige Besonderheiten aufweist. Der Deuxième Grand Cru Classé Lascombes hat einen unüblich hohen Merlotanteil, der in der Cuvée meist 55 Prozent ausmacht, 40 Prozent sind Cabernet Sauvignon, der Rest Petit Verdot. Das hat den Vorteil, dass man nicht länger als maximal acht bis zehn Jahre warten muss, bis der Wein seine erste Trinkreife erreicht hat. Seinen stoffigen Stil, der auch vom Starberater Michel Rolland mitgeprägt ist, kann man als international bezeichnen, ohne dass man deswegen auf die für Margaux typischen seidigen Tannine verzichten müsste. Auch die Preisentwicklung bei diesem eher erschwinglichen Gewächs ist vertretbar, Jahrgänge wie 2008 oder 2005 haben bereits um mehr als 60 Prozent zugelegt, der Preis des 2000er ist seit der Arrivage um mehr als 300 Prozent gestiegen. So könnte sich der Kauf von Lascombes 2011 trotz des aktuell eher schwächelnden Bordeaux-Marktes als dezente Akquistion herausstellen.

Blick in den Keller von Château Lascombes / Foto beigestellt
Blick in den Keller von Château Lascombes / Foto beigestellt


Blick in den Keller von Château Lascombes / Foto beigestellt

Margaux 2010
Nachprobiert wurden auch die bereits im Vorjahr in gefülltem Zustand verkosteten Crus Classés aus dem großen Jahrgang 2010, der aus meiner persönlichen Sicht mit dem exzellenten 2009er in Margaux nicht ganz mithält. Einen Wein, der sich immer klarer als Kaufempfehlung herauskristallisiert hat und der gemessen an der Preisen dieses Jahrgangs mit rund 65 Euro noch als erschwinglich bezeichnet werden kann ist:

Château Cantenac-Brown 2010 (95/100) / Foto beigestellt
Château Cantenac-Brown 2010 (95/100) / Foto beigestellt

Falstaff-Experten-Tipp: Château Cantenac-Brown 2010 (95/100)
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Feinwürzig unterlegte dunkle Beerenfrucht, zart nach Brombeeren und Lakritze, ein Hauch von Nougat, feine kandierte Orangenzesten. Komplex, saftig und mit tiefer Frucht ausgestattet, feine, gut integrierte Tannine, schokoladiger Nachhall, bleibt lange haften, sicheres Zukunftspotenzial, klassische Margaux-Stilistik, lagerfähiger Wein, der über einige Dekaden Trinkfreude bieten wird.




Verkostungsnotizen  
 
Margaux 2011 Grands Vins
Margaux 2011 2. Vins
Margaux 2010 Grands Vins

Detail

Weitere Bordeaux-Arrivages Jahrgang 2011
St. Julien
Margaux
St. Estèphe
Pauillac
Graves
Barsac & Sauternes

Text von Peter Moser

Mehr zum Thema

  • Château Gruaud-Larose / Foto beigestellt
    21.02.2014
    Bordeaux Arrivage: St. Julien 2010 und 2011
    Im Rahmen einer Blindprobe im Jänner 2014 wurden die Grands Crus Classés und die Zweitweine des Jahrgangs 2011 sowie die Crus Classés aus...
  • Die Süßwein-Legende: Château d'Yquem / Foto beigestellt
    12.02.2014
    Bordeaux Arrivage – Barsac & Sauternes 2010 und 2011
    Bald im Handel erhältlich, hat Falstaff Chefredakteur Peter Moser den spannenden Jahrgang analysiert.
  • Der 2010er von Château Grand-Puy-Lacoste ist große Klasse / Foto beigestellt
    12.03.2014
    Bordeaux-Arrivage: Pauillac 2011
    Mit den beiden Vorgängerjahren 2009 und 2010 kann man 2011 auch in Pauillac nicht vergleichen, aber es sind einige ausgezeichnete Weine...
  • Das internationale »Dream Team« bei der Arrivage-Verkostung auf Château Montrose / Foto beigestellt
    07.03.2014
    Bordeaux Arrivage: St. Estèphe 2010 und 2011
    Falstaff Chefredakteur Peter Moser verkostete Grands Vins sowie 2. Vins der Jahrgänge 2011 und 2010.
  • Château de Fieuzal bietet mit dem 2011er viel Bordeauxspaß für unter 30 Euro. / Foto beigestellt
    04.03.2014
    Bordeaux Arrivage: Graves Rot & Weiß 2010 und 2011
    Im Rahmen der Blindprobe auf auf der Domaine de Chevalier verkostete Falstaff Chefredakteur Peter Moser sowohl die weißen wie roten Crus...
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Sieger der Falstaff Rioja-Trophy 2018

    Es sind Weine zeitloser Eleganz: Bei der Rioja-Trophy gewannen »Bodega Torre de Oña«, »Bodegas Muga« und »Bodegas Lopéz de Heredia Viña Tondonia«.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Winzer

    Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Sommeliers

    Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

    News

    Goldene Keller: Weinkeller in den Alpen

    Es gibt sie, die nahezu perfekten, ja grandiosen Weinkeller in den Alpen. Weinkeller, die durch Einzigartigkeit glänzen. Falstaff hat sie gefunden.

    News

    Dom Pérignon in großer Höhe

    Champagnerspektakel über den Lecher Alpen: Die »Rüfikopf Gondel« wird zum Verkostungsort. Mit an Bord ist Starkoch Thorsten Probost.

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jonas Seckinger

    Gemeinsam mit seinen Brüdern Philipp und Lukas möchte der Jungwinzer die elterliche Rebfläche erweitern, ohne sich dabei zu verzetteln.

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Moritz Haidle

    Nach einem ordentlichen Umweg hat Haidle die »Faszination von Wein verstanden« und hat nach seiner Übernahme des elterlichen Weinguts auf biologischen...

    News

    Vintage Port 2015 & 2016: Zwei Jahre zum Feiern

    Die Jahrgänge 2015 und 2016 haben den Erzeugern von Vintage Port volle Keller beschert. Dabei präsentieren sich die Weine als ungleiche Geschwister....

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jörn Goziewski

    Der Winzer kam später als manche Kollegen auf den Geschmack von Wein. Heute macht er sich für unfil­trierten Naturwein in Thüringen stark.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Newcomer

    Im Falstaff Wein Guide Deutschland 2019 brillieren wiedermal junge Talente. Drei von ihnen hat die Falstaff-Jury als »Newcomer des Jahres« nominiert.

    News

    Die Falstaff Event-Highlights 2019

    Ob Weißwein, Champagner, edle Spirituosen oder Rotwein – diese Termine sollten Sie sich schon jetzt vormerken. Jetzt Early-Bird-Tickets sichern!

    News

    Jahrgang 2018: Eine erfolgreiche Frühgeburt

    Bedingt durch den Witterungsverlauf begann die Weinlese des Jahrgangs 2018 in Österreich so früh wie selten zuvor. Es gibt durchwegs sehr gute Mengen,...

    News

    Steinfederpreis geht an Annemarie Foidl

    Bei einem feierlichen Abendessen im Loibnerhof in der Wachau wurde Annemarie Foidl mit dem Steinfederpreis und Heinz Kammerer mit dem Vinea-Ehrenpreis...

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Jahrgangs-Champagner 2008: Klassische Finesse

    Schon lange wurde kein Champagner-Jahrgang mit so viel Sehnsucht erwartet wie der 2008er. Jetzt ist er erhältlich und lässt die Vorfreude voll...

    News

    Wein-Legende Patrick Léon ist tot

    Der Franzose steht für den Erfolg von so renommierten Weingütern wie Mouton-Rothschild, Opus One oder Château d'Esclans.

    News

    Last-Minute-Geschenk: Wein aus Österreich

    Die Vielfalt an heimischen Weinen begeistert auch unterm Christbaum. Ein paar Tipps für den Wein-Geschenke-Einkauf finden Sie hier.

    News

    Sekt aus Österreich: Knaller mit Tradition

    Österreichs Qualitätssekte: Dank Qualitätspyramide und Banderole hat der Weinkonsument nun eine klare Orientierungsmöglichkeit. Ein Meilenstein in der...

    News

    Einzigartigkeit erleben: unique 2017 BIO, Weingut Hagn

    Einzigartig, einmalig, besonders, unvergleichlich. Kurz gesagt: unique. Die BIO-zertifizierte unique-Reihe aus dem Weingut Hagn sorgt für besondere...

    Advertorial
    News

    Die besten Weine zum Fest

    Was soll zum Weihnachtsessen gereicht werden? Oder welche Flasche eignet sich als kleines Präsent? Falstaff präsentiert ein Auswahl der besten Weine...