http://www.falstaff.at/nd/bordeaux-2012-viel-charme/ Bordeaux 2012: Viel Charme Bordeaux hatte 2012 mit schwierigen Wetterbedingungen zu kämpfen – eine Analyse.

Es war kein einfacher Jahrgang für die Winzer. Im Gegensatz zu einem Traumjahr wie 2009, wo man quasi aus der Hängematte zusehen konnte, wie die Trauben heranreiften, war 2012 viel Einsatz gefragt. Einer schwierigen Blüte folgte ein Sommer der Herausforderungen, es blieb trocken, aber auch kühl. Bald war klar, dass sich die Reife erst spät einstellen würde. Im Oktober kam der Regen – der langsam reifende Cabernet Sauvignon musste es bis zu diesem Zeitpunkt geschafft haben. Wer da speziell am Linken Ufer nicht rechtzeitig richtig reagierte, hat jetzt grüne Noten und harsche Tannine im Wein.

Kleine Ernte
John Kolasa, Direktor von Château Rauzan-Ségla in Margaux, betont die Bedeutung einer effektiven Weingartenarbeit: »Die starken Temperaturschwankungen im Mai führten zu einer unregelmäßigen Blüte, die wiederum in eine heterogene Reife der Trauben mündete. Wir hatten glücklicher­weise aus 2011 gelernt, wo die Bedingungen ähnlich waren, und konnten im Weingarten mit dieser Problematik diesmal noch besser umgehen. Klarerweise sind die Erntemengen entsprechend klein ausgefallen, wir haben 36 Hektoliter pro Hektar geerntet.«

Tradition und Moderne verbindet der neue Chai auf Cheval Blanc / Foto: beigestellt
Tradition und Moderne verbindet der neue Chai auf Cheval Blanc / Foto: beigestellt


Tradition und Moderne verbindet der neue Chai auf Cheval Blanc / Foto: beigestellt


Charles Chevallier, Regisseur von Lafite-Rothschild / Foto: © Peter Moser
Charles Chevallier, Regisseur von Lafite-Rothschild / Foto: © Peter Moser

Vorteile für das rechte Ufer
Ohne Zweifel waren der früher reifende Merlot und damit das Rechte Ufer (und hier wiederum Pomerol und die Top-Terroirs von Saint-Émilion) im Vorteil. Auch das wärmere Pessac-Léognan im Südosten der Stadt Bordeaux war klimatisch etwas bevorzugt. Überall notwendig war eine strenge Selektion bei den Trauben mit dem Resultat kleiner Mengen. Am Linken Ufer, wo die Weine generell vom Cabernet Sauvignon dominiert sind, wurde der Merlotanteil in der Cuvée teilweise auf Rekordhöhe angehoben – was den Weinen keineswegs geschadet hat, denn ein Mehr an Merlot bedeutet auch ein Plus in Sachen Charme und Zugänglichkeit. Den Konsumenten wird das gefallen, und nach dem etwas kargen, mittelprächtigen, in Bordelaiser Eigendefinition »klassischen« Jahrgang 2011 könnte der 2012er (der auch kein großer, aber ein netter ist) schon eher auf die Gegenliebe der Weinfreunde zählen.

Jean-Philippe Delmas, der erfolgreiche Direktor von Haut-Brion / Foto: beigestellt
Jean-Philippe Delmas, der erfolgreiche Direktor von Haut-Brion / Foto: beigestellt

Der Stil der Weine im Médoc aus 2012 kann mit geschmeidig, frisch dank guter Struktur und insgesamt als eher schlank beschrieben werden und verfügt über gewisse Ähnlichkeiten mit 2004, im besten Fall vielleicht mit 2001. Wo ordentlich gearbeitet wurde, gibt es auch entsprechend gute Weine.

Am Rechten Ufer, speziell im Pomerol, ist der Jahrgang 2012 deutlich höher einzustufen, die saftigen, gut ausgereiften Merlots verleihen den Weinen jede Menge Anziehungskraft. Neben guter Frucht und Eleganz zeigen sie sich gut strukturiert, hier könnte man schon eher an 1998 als Referenzjahrgang denken. Besonderes Augenmerk wurde auf den später reifenden Cabernet Franc gelegt – hier war wiederum eine sehr penible Selektion der Trauben notwendig, denn gegen Ende der Ernteperiode gab es einige Regenfälle. So ist der Anteil des Cabernet Franc in den Cuvées 2012 tendenziell geringer. Wo er aber eingesetzt wurde – bei L’Evangile sind es rund zehn Prozent –, verleiht er den Weinen eine angenehme Würze und Struktur. Herausragend gelungen ist der Pétrus, aber die gesamte Appellation zeigt sich homogen und erfolgreich. Auch auf den bevorzugten Terroirs in Saint-Émilion wurden sehr gute Ergebnisse erzielt, dank des reifen Merlots entstanden hier einige bemerkenswerte Weine, allen voran der unverwechselbare Château Ausone. Dazu gesellen sich die weiteren Premiers Crus »A«, ein stoffig-mineralischer Angélus, ein straffer Pavie und ein deutlicher, von einem Cabernet-Franc-Anteil geprägter, fester Cheval Blanc.

>> Best of Bordeaux

>> Zu den Verkostungsnotizen

Den gesamten Artikel lesem Sie im Falstaff Magazin Nr. 04/2013-

Text von Peter Moser 

Mehr zum Thema

News

Glossar: Alles, was man über Roséweine wissen muss

Von Blanc de Noir bis Weißherbst – Falstaff erklärt die ganze Vielfalt pinkfarbener Weine.

News

Top 10 Premium Jahrgangs-Champagner 2006

Zum Tag des Champagners präsentieren wir Ihnen die zehn besten Champagner aus dem Jahrgang 2006, der als besonders harmonisch gilt.

News

Das sind die neuen steirischen Weinhoheiten

Die Steiermark hat drei neue Weinhoheiten: Weinkönigin Sophie Friedrich alias Sophie I. ist zusammen mit den Weinprinzessinnen Katrin Strohmaier und...

News

Große Bolgheri DiVino Weinverkostung

Bei der Veranstaltung Bolgheri DiVino in der Toskana können am ersten September-Wochenende Weine von 62 Weingütern in legendärem Ambiente verkostet...

News

Neuseeländischer Weinbauverband fordert Weißwein-Emoji

Der Neuseeländische Weinbauverband startete im Frühjahr 2022 eine Initiative zur Einführung eines Weißwein-Emojis.

News

Diesen Effekt hat der Klimawandel auf den Weinbau

Wächst bald im Rheingau kein Riesling mehr, in der Wachau kein Grüner Veltliner und in Burgund kein Pinot Noir? Die Forschung rät zur Vorsicht bei...

News

»Nachbarschaftsliebe« Das Winzerfest am Attersee

Den türkisblauen Attersee vor den Augen und dazu die Weine der besten Winzer genießen! Das verspricht das sommerliche Winzerfest »Nachbarschaftsliebe«...

News

VDP: Gibt es Chardonnays als »Große Gewächse« bald auch außerhalb Badens?

Württemberg diskutiert, der Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) muss abwägen.

News

Riedenweinpräsentation 2022: Steiermark in allen Facetten

Die steirischen Top-Weingüter laden am 5. September wieder zur Riedenweinpräsentation. 300 Weine können verkostet werden.

News

Conte Lucio Tasca d'Almerita verstorben

Trauer in Siziliens Weinwelt: Conte Lucio Tasca d'Almerita verstorben. Er war 82 Jahre alt.

News

Rechtsstreit: Brad Pitt muss Angelina Jolie Dokumente zu Weingut übergeben

Im erbitterten »Rosékrieg« um Château Miraval, das Weingut von Brad Pitt und Angelina Jolie, muss der Hollywoodschauspieler eine vorläufige Niederlage...

News

Neue Rooftop Bar »Whispering Angel« eröffnet im Kleinen Haus der Kunst

In Kooperation mit dem französischen Weingut Château d’Esclans werden in der neuen Bar mit Provence-Flair erlesene Roséweine mit perfekter Aussicht...

News

Kracher ist erstes österreichisches Weingut am Place de Bordeaux

Das legendäre österreichische Weingut Kracher wird seinen Cuvée TBA »Grande Cuvée« 2019 ab Herbst über das renommierte Händlernetzwerk La Place de...

News

Linz: Pop-up Buschenschank in der »Stadtliebe«

Jeden ersten Mittwoch im Monat kann im Pop-up Buschenschank des Restaurant »Stadtliebe« in Linz die Bandbreite österreichischer Winzer verkostet...

News

»DERweinladen«: Handverlesene Weinschätze fernab des Mainstreams

Wer seinen vinophilen Horizont erweitern und etwas Neues entdecken möchte, der ist in Silvia Eichhübls Onlineshop und Weinboutique am Wiener...

News

»Enten-Soldaten« beschützen 300 Jahre altes Weingut nahe Kapstadt

Über 1.600 indische Laufenten leben auf dem Weingut Vergenoegd Löw in Südafrika und halten dort die Reben auf nachhaltige Weise frei von Schädlingen.

News

Wiener Kulinarikfest »mit alles« geht in die zweite Runde

Spitzenküche und Naturweine werden vom 29. bis 30. Juli in der Wiener Szenelocation Brick-15 zelebriert.

News

Bordeaux: Feuer außer Kontrolle

Südlich und westlich von Bordeaux sind in den letzten Tagen 20.000 Hektar Wald abgebrannt. Eines der beiden großen Feuer steht inzwischen wenige...

News

Gewinnspiel: Italienische Lebensfreude mit Mionetto Prosecco

Ihr nächster Kurzurlaub ist zum Greifen nah: Mit prickelndem Mionetto Prosecco holen Sie sich Bella Italia nach Hause.

Advertorial
News

Die neueste Vision eines Blanc de Blancs: Der Dom Ruinart 2010 im Kreidemantel

Das weltweit älteste Champagnerhaus Ruinart präsentiert seine neue Vision eines sortenreinen Champagners, der die alte Tradition der Tirage mit...