Bond & Bollinger: 40 Jahre Freundschaft

Bollinger Managing Director Charles Armand de Belenet und Exklusiv-Importeurin Katharina Wolf

© Manfred Klimek

Bollinger Managing Director Charles Armand de Belenet und Exklusiv-Importeurin Katharina Wolf

Bollinger Managing Director Charles Armand de Belenet und Exklusiv-Importeurin Katharina Wolf

© Manfred Klimek

Im Jahr 1979 hatte Champagne Bollinger den ersten Auftritt im Film »Moonraker« und wurde fortan der offizielle Champagner des berühmten britischen Geheimagenten. Mit den Jahren hat sich die Partnerschaft vertieft und ist heute aus der Geschichte der beiden Marken nicht mehr wegzudenken. Als Importeur »KATE & KON« am 2. Oktober zum Bollinger Grand Diner in das Wiener »Steirereck« lud, wurde u.a. die neue James Bond Special Edition Champagne Bollinger Millesimé 2011 vorgestellt. Neben dem spektakulären Design (siehe Fotos unten) besticht der Ausnahme-Champagner mit inneren Werten und kommt auf Anhieb auf 96 Falstaff-Punkte.

Bollinger Managing Director Charles-Armand de Belenet berichtet im »Steirereck« von der außergewöhnlichen Kooperation zwischen Bollinger und den Produzenten der James Bond Filme. Der im Jahr 2002 verstorbene Bollinger-Besitzer Christian Bizot hatte mit dem James Bond-Produzenten Cubby Broccoli eine Zusammenarbeit vereinbar, die hält: Per Handschlag und bis heute existiert kein Vertrag. Nachfolger Etienne Bizot spricht von einer Freundschaft, die auf gemeinsamen Werten wie Spitzenqualität und Eleganz beruht.

Importeurin Katharina Wolf schwört zudem auf familiären Zusammenhalt. Sie erzählt von ihrer Leidenschaft für Bollinger Champagner und ihren hartnäckigen Bemühungen, um die Exklusivrechte für die edle Marke zu erlangen. Ausschlaggebend waren schließlich dieselben Wertvorstellungen der Familien, die zu einer mittlerweile sehr erfolgreichen Zusammenarbeit geführt haben. Oder wie es Wolf formuliert: »We are Bolli!«

Beim Grand Diner entwarf »Steirereck«-Chef Heinz Reitbauer ein hochkarätiges, zu den Champagnern korrespondierendes, Menü. Im Vorfeld hatte er zusammen mit Schauspieler Peter Lohmeyer (seit 2013 als Tod im »Jedermann« zu sehen) einige Produzenten besucht, um die persönlichen Beziehungen und die nachhaltige Produktion zu zeigen. In einem aufwendig produzierten Film wurde der gemeinsame Trip dokumentiert und den Gästen im »Steirereck« vorgeführt. 

Höhepunkt des Abends war aber wohl die Präsentation der beiden Grande Années von Bollinger. Der Champagne Bollinger La Grande Année Rosé 2007 kam auf beeindruckende 96 Falstaff Punkte und der Champagne Bollinger La Grande Année 2008 erreichte sensationell sogar den Höchstwert von 100 Punkten. Siehe Verkostung unten.

kateandkon.com

Katharina Wolf, Peter Lohmeyer und Konstantin Wolf.

Katharina Wolf, Peter Lohmeyer und Konstantin Wolf.

© Manfred Klimek

Verkostungsnotizen und Bewertungen

Champagne Bollinger La Grande Année 2008 – 100 Punkte

(71% Pinot Noir, 29% Chardonnay, 18 Crus: mehrheitlich Aÿ und Verzenay für den Pinot Noir, Le Mesnil-sur-Oger und Cramant für den Chardonnay)

Helles Grüngelb mit Goldreflexe, lebendiges, feines Mousseux. Komplexes Bukett mit Nuancen von Orangenzesten, einem Hauch von weißer Birne, zartem Apfeltouch, Nuancen von Gewürzen, dezenter Briochetouch und feine Mineralität. Am Gaumen saftig, ausgestattet mit zarter Extraktsüße, mit feinen Karamellnuancen unterlegte gelbe Tropenfrucht, zarter Nougat im Abgang, tolle Länge, weißer Pfirsich im Nachhall, salzige Noten im Finish, großes Zukunftspotenzial für kommende Jahrzehnte. Ein Klassiker.
 

Champagne Bollinger La Grande Année Rosé 2007 – 96 Punkte

(72% Pinot Noir, 28% Chardonnay, 7 gr RZ, 14 Crus: mehrheitlich Aÿ und Verzenay für den Pinot Noir; Cramant und Oger für den Chardonnay – 92% Grands Crus und 8% Premiers Crus, 6% Rotwein aus der Côte aux Enfants )

Helles Lachsrosa, zarter Pinktouch, sehr feines Mousseux. Frische Kirschen, rotes Waldbeerkonfit, ein Hauch von tabakigen Nuancen unterlegt, floraler Touch. Saftig und komplex, frische Erdbeerfrucht, finessenreiche Struktur, sehr gut balanciert und mineralisch, zarte Karamellnote im Abgang, salzig unterlegte Kirschanklänge im Rückgeschmack, gute Länge, toller Speisenbegleiter.


Champagne Bollinger Millesimé 2011 »James Bond Special Edition« (96 Punkte)

(100% Pinot Noir aus Aÿ)

Mittleres Grüngelb, Silberreflexe, feines, lebendiges Mousseux. Anklänge von gelber Birne und Mirabelle, ein Hauch von Kletzen, zart nach Blütenhonig und kandierten Orangenzesten. Saftig, Nuancen von frischem weißem Apfel, zarte Extraktsüße, rassige, jugendliche Säurestruktur, animierender Stil, gute Länge mit zitronigem Touch im Abgang, ein facettenreicher Speisenbegleiter.

Mehr zum Thema

News

Corona: Die VieVinum wird auf 2022 verschoben

Trotz aller Energie, die in ein innovatives Sicherheitskonzept investiert wurde, muss die österreichische Wein-Leitmesse für dieses Jahr abgesagt...

News

Henkell Freixenet: Größter Schaumwein-Produzent der Welt

Mit rund 1,3 Milliarden Euro Umsatz (im Jahr 2019) ist das Wiesbadener Unternehmen Henkell Freixenet ein Gigant in der fantastischen und extrem...

News

DIE GROSSE OSTER-WEINAUKTION 2021

Gegen Lockdown-Frust: Weine bei der Dorotheum- und Falstaff-Auktion ersteigern! Bis 8. April 2021 kann um Wein-Legenden wie Lafite oder Mouton...

News

Falstaff wünscht frohe Ostern zu Hause!

Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Webshop-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

News

100 Punkte für Dom Pérignon P2 2002

Late Releases des legendären Champagnerhauses bringen zwei Mal 100 Falstaff-Punkte. Enormes Potenzial für weitere Jahrzehnte.

News

Champagner: Premiere für »Krug Vintage 2006«

Erstmals stellte das Champagner-Haus »Krug« den Vintage 2006 in Österreich vor. PLUS: Exklusiv-Interviews mit Spitzenkoch Andreas Döllerer und...

Cocktail-Rezept

Air Mail

Unser Champagnercocktail des Jahres 2019: Der Air Mail ist ein Rum-basierter Sour mit Honig als süßer Note, mit Champagner aufgegossen.

News

Moët & Chandon eröffnet neu designtes Château

FOTOS: Moët & Chandon feiert 150 Jahre Moët Impérial im aufwendig restaurierten Château de Saran und lud zu einem exklusiven Dinner.

News

Champagner-Lese startet mit 120.000 Helfern

Die schwierigen Klimabedingungen des Jahres sind überstanden und die Trauben sind reif für die Ernte. Der Jahrgang 2019 zeichnet sich durch...

News

Falstaff Sparkling Trophy 2019: Die Besten der Besten

Unzählige Etiketten hat unsere Jury verkostet. Die jeweils drei höchstbewerteten jedes Landes bilden die Crème de la Crème der internationalen...

News

Das besondere Prickeln mit Perrier-Jouët

Zum Tag des Champagner am 4. August gibt es viele gute Gründe, um mit einem Glas Perrier-Jouët anzustoßen. Außerdem präsentiert das Champagnerhaus...

Advertorial
Cocktail-Rezept

Brombeer-Rosmarin-Sparkler

Prickelnder Genuss: Dem Champagner wird durch selbstgemachten Brombeersirup eine fruchtige Note verliehen.

News

Dom Pérignon stellt seinen P2 2002 vor

Zur Präsentation des neuen Vintage-Jahrgangs lud das Champagnerhaus Gäste aus der ganzen Welt an einen ganz besonderen Ort ein.

Cocktail-Rezept

Nocturne

Bartender Kan Zuo kreiert mit Champagner und Sepiatinte-Essenz eine neue Variante des Negronis.

Cocktail-Rezept

Mimosa

Für das besondere Prickeln in diesem Cointreau-Drink sorgt Champagner.

News

Pulverschnee und das besondere Prickeln

Dom Pérignon zelebriert kulinarische Genüsse im Rahmen eines exklusiven Ski-Wochenendes im »Naturhotel Forsthofgut«.

Advertorial
News

Jungfernfahrt: Dom-Pérignon-Gondel

Noch bis Sonntag verkehrt auf der Rüfikopf-Bahn in Lech eine Gondel mit Dom-Pérignon-Genussprogramm – Falstaff war bei der Jungfernfahrt mit dabei!

Cocktail-Rezept

Liaison

Barkeeper Lukas Hochmuth & Michael Reinhart kreierten diesen festlichen Champagner-Cocktail.

Cocktail-Rezept

Old Cuban

Der Champagner-Cocktail aus dem »Pegu Club« in New York.

Cocktail-Rezept

Minze im Pool

Die erfrischende Minze aus dem Garten, kombiniert mit allerlei Köstlichkeiten von der Traube, rundet das reiche Aroma von Veuve Clicquot Rich ideal...