Bond & Bollinger: 40 Jahre Freundschaft

Bollinger Managing Director Charles Armand de Belenet und Exklusiv-Importeurin Katharina Wolf

© Manfred Klimek

Bollinger Managing Director Charles Armand de Belenet und Exklusiv-Importeurin Katharina Wolf

Bollinger Managing Director Charles Armand de Belenet und Exklusiv-Importeurin Katharina Wolf

© Manfred Klimek

Im Jahr 1979 hatte Champagne Bollinger den ersten Auftritt im Film »Moonraker« und wurde fortan der offizielle Champagner des berühmten britischen Geheimagenten. Mit den Jahren hat sich die Partnerschaft vertieft und ist heute aus der Geschichte der beiden Marken nicht mehr wegzudenken. Als Importeur »KATE & KON« am 2. Oktober zum Bollinger Grand Diner in das Wiener »Steirereck« lud, wurde u.a. die neue James Bond Special Edition Champagne Bollinger Millesimé 2011 vorgestellt. Neben dem spektakulären Design (siehe Fotos unten) besticht der Ausnahme-Champagner mit inneren Werten und kommt auf Anhieb auf 96 Falstaff-Punkte.

Bollinger Managing Director Charles-Armand de Belenet berichtet im »Steirereck« von der außergewöhnlichen Kooperation zwischen Bollinger und den Produzenten der James Bond Filme. Der im Jahr 2002 verstorbene Bollinger-Besitzer Christian Bizot hatte mit dem James Bond-Produzenten Cubby Broccoli eine Zusammenarbeit vereinbar, die hält: Per Handschlag und bis heute existiert kein Vertrag. Nachfolger Etienne Bizot spricht von einer Freundschaft, die auf gemeinsamen Werten wie Spitzenqualität und Eleganz beruht.

Importeurin Katharina Wolf schwört zudem auf familiären Zusammenhalt. Sie erzählt von ihrer Leidenschaft für Bollinger Champagner und ihren hartnäckigen Bemühungen, um die Exklusivrechte für die edle Marke zu erlangen. Ausschlaggebend waren schließlich dieselben Wertvorstellungen der Familien, die zu einer mittlerweile sehr erfolgreichen Zusammenarbeit geführt haben. Oder wie es Wolf formuliert: »We are Bolli!«

Beim Grand Diner entwarf »Steirereck«-Chef Heinz Reitbauer ein hochkarätiges, zu den Champagnern korrespondierendes, Menü. Im Vorfeld hatte er zusammen mit Schauspieler Peter Lohmeyer (seit 2013 als Tod im »Jedermann« zu sehen) einige Produzenten besucht, um die persönlichen Beziehungen und die nachhaltige Produktion zu zeigen. In einem aufwendig produzierten Film wurde der gemeinsame Trip dokumentiert und den Gästen im »Steirereck« vorgeführt. 

Höhepunkt des Abends war aber wohl die Präsentation der beiden Grande Années von Bollinger. Der Champagne Bollinger La Grande Année Rosé 2007 kam auf beeindruckende 96 Falstaff Punkte und der Champagne Bollinger La Grande Année 2008 erreichte sensationell sogar den Höchstwert von 100 Punkten. Siehe Verkostung unten.

kateandkon.com

Katharina Wolf, Peter Lohmeyer und Konstantin Wolf.

Katharina Wolf, Peter Lohmeyer und Konstantin Wolf.

© Manfred Klimek

Verkostungsnotizen und Bewertungen

Champagne Bollinger La Grande Année 2008 – 100 Punkte

(71% Pinot Noir, 29% Chardonnay, 18 Crus: mehrheitlich Aÿ und Verzenay für den Pinot Noir, Le Mesnil-sur-Oger und Cramant für den Chardonnay)

Helles Grüngelb mit Goldreflexe, lebendiges, feines Mousseux. Komplexes Bukett mit Nuancen von Orangenzesten, einem Hauch von weißer Birne, zartem Apfeltouch, Nuancen von Gewürzen, dezenter Briochetouch und feine Mineralität. Am Gaumen saftig, ausgestattet mit zarter Extraktsüße, mit feinen Karamellnuancen unterlegte gelbe Tropenfrucht, zarter Nougat im Abgang, tolle Länge, weißer Pfirsich im Nachhall, salzige Noten im Finish, großes Zukunftspotenzial für kommende Jahrzehnte. Ein Klassiker.
 

Champagne Bollinger La Grande Année Rosé 2007 – 96 Punkte

(72% Pinot Noir, 28% Chardonnay, 7 gr RZ, 14 Crus: mehrheitlich Aÿ und Verzenay für den Pinot Noir; Cramant und Oger für den Chardonnay – 92% Grands Crus und 8% Premiers Crus, 6% Rotwein aus der Côte aux Enfants )

Helles Lachsrosa, zarter Pinktouch, sehr feines Mousseux. Frische Kirschen, rotes Waldbeerkonfit, ein Hauch von tabakigen Nuancen unterlegt, floraler Touch. Saftig und komplex, frische Erdbeerfrucht, finessenreiche Struktur, sehr gut balanciert und mineralisch, zarte Karamellnote im Abgang, salzig unterlegte Kirschanklänge im Rückgeschmack, gute Länge, toller Speisenbegleiter.


Champagne Bollinger Millesimé 2011 »James Bond Special Edition« (96 Punkte)

(100% Pinot Noir aus Aÿ)

Mittleres Grüngelb, Silberreflexe, feines, lebendiges Mousseux. Anklänge von gelber Birne und Mirabelle, ein Hauch von Kletzen, zart nach Blütenhonig und kandierten Orangenzesten. Saftig, Nuancen von frischem weißem Apfel, zarte Extraktsüße, rassige, jugendliche Säurestruktur, animierender Stil, gute Länge mit zitronigem Touch im Abgang, ein facettenreicher Speisenbegleiter.

Mehr zum Thema

News

Die Top 10 Weinhotels in Deutschland

Für den nächsten Urlaub in den Weinbergen haben wir zehn Tipps aus den deutschen Anbaugebieten zusammengestellt!

News

Pro & Contra: Wein für Veganer

Immer öfter prangt auch auf Weinetiketten das Prüfsiegel »vegan«. Aber Wein wird aus Trauben erzeugt, wo soll hier tierischer Einfluss herkommen? Der...

News

Top 8 Weinempfehlungen zu Wiener Schnitzel

Es zählt zu den bekanntesten Spezialitäten der Wiener Küche: Wir haben acht Spitzen-Sommeliers nach dem perfekten Wine-Pairing zum Wiener Schnitzel...

News

98 Punkte für Bollinger La Grande Année Rosé 2012

Von Champagnerfreunden wurde diese Arrivage bereits voll Vorfreude erwartet. Die hohen Erwartungen werden wohl voll erfüllt, auch der Blanc erntet...

News

Laurent-Perrier: Lucie Pereyre de Nonancourt im Interview

Ihrer Familie gehört eines der weltweit größten Champagnerhäuser, im September ist die Enkelin von Bernard de Nonancourt in den Traditionsbetrieb...

News

Didier Mariotti im Falstaff-Interview

Der neue Kellermeister von Veuve Clicquot über seine Erfahrungen im Lockdown und den kommenden Jahrgang in der Champagne.

News

Dom Pérignon in der Kräuterwerkstatt Lech

Bis Ende April kann man Sterne trinken und regionale Köstlichkeiten von Thorsten Probost genießen.

Advertorial
News

Top 10 Champagner de luxe

Prickelndes Lebensgefühl, Luxus und Genuss – Falstaff präsentiert einige Spitzenchampagner, die man zumindest einmal im Leben getrunken haben muss.

News

Champagner in aller Munde

Champagner genossen schon Persönlichkeiten wie Brigitte Bardot oder Napoleon. Hier die ikonischsten Zitate über den prickelnden Schaumwein.

News

Das Große Prickeln: Festliche Champagner

Vom erschwinglichen Alltagsprodukt bis zur nahezu unbezahlbaren Rarität – Falstaff hat sich die Champagner-Trends für 2019 angesehen und die...

News

Hochkarätiges Dom Pérignon Gala-Diner im »1o1«

Der Küchendirektor von Dom Pérignon und Moët & Chandon, Marco Fadiga, kochte mit -»1o1«-Küchenchef Demir Babali ein sensationelles Four-Hands-Dinner...

News

Champagne Krug – Clos du Mesnil 2002 gewinnen

Klein und hochexklusiv, dadurch zeichnen sich die Champagner von Krug aus. Wir verlosen zwei Flaschen Clos du Mesnil aus dem Jahr 2002 im Wert von je...

Advertorial
News

So kommen die Perlen in den Wein

Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

Cocktail-Rezept

Air Mail

Unser Champagnercocktail des Jahres 2019: Der Air Mail ist ein Rum-basierter Sour mit Honig als süßer Note, mit Champagner aufgegossen.

Cocktail-Rezept

Brombeer-Rosmarin-Sparkler

Prickelnder Genuss: Dem Champagner wird durch selbstgemachten Brombeersirup eine fruchtige Note verliehen.

Cocktail-Rezept

Nocturne

Bartender Kan Zuo kreiert mit Champagner und Sepiatinte-Essenz eine neue Variante des Negronis.

Cocktail-Rezept

Mimosa

Für das besondere Prickeln in diesem Cointreau-Drink sorgt Champagner.

Cocktail-Rezept

Liaison

Barkeeper Lukas Hochmuth & Michael Reinhart kreierten diesen festlichen Champagner-Cocktail.

Cocktail-Rezept

Old Cuban

Der Champagner-Cocktail aus dem »Pegu Club« in New York.

Cocktail-Rezept

Minze im Pool

Die erfrischende Minze aus dem Garten, kombiniert mit allerlei Köstlichkeiten von der Traube, rundet das reiche Aroma von Veuve Clicquot Rich ideal...