Auszug aus dem Bollinger-Sortiment / Foto beigestellt
Auszug aus dem Bollinger-Sortiment / Foto beigestellt

Bollinger ist eine der ganz großen Marken der Champagne und fristet in Österreich bislang ein verkanntes und unterschätztes Dasein. Nun übernimmt WeinArt Vermarktung und Vertrieb des Kult-Champagners. Das oberösterreichische Unternehmen ist vielen ein Begriff für herausragende Burgunder sowie Spitzenweine aus aller Welt und erlangte durch historische Vertikalverkostungen überregionale Bekanntheit.

Katharina Wolf

Katharina Wolf
Katharina Wolf

WeinArt-Geschäftsführerin Katharina Wolf freut sich über den Deal: »Es macht dieses Jahr für mich zu etwas ganz Besonderem. Nach langem Ausharren und viel Geduld, darf ich verkünden, dass WeinArt ab sofort der offizielle Generalimporteur des einzigartigen Champagnerhauses ›Bollinger‹ für den österreichischen Markt ist. Ein jahrelanger Traum ist in Erfüllung gegangen und gleichzeitig eine große Herausforderung an uns herangetreten. Champagne Bollinger ist für mich die logische Ergänzung zu unserem exklusiven Portfolio. Keine ›Grande Marque‹ würde besser zu WeinArt passen und daher verkünde ich diese Neuigkeit voller Stolz und großem Enthusiasmus. Wir werden Champagne Bollinger in Österreich aus dem Dornröschenschlaf erwecken und aus den Supermärkten entfernen. Wir wollen dahin, wo ein solch großartiger Champagner hingehört und zwar in die Top- Gastronomie sowie zu Weinliebhabern nach Hause. Mit dem heutigen Tage beginnt eine neue Ära für WeinArt und für Champagne Bollinger sowie für den österreichischen Champagnermarkt.«

Lily Bollinger

Lily Bollinger
Lily Bollinger

Bollinger ist nicht zuletzt durch das legendäre Zitat von Madame Lily Bollinger bekannt: »Ich trinke Champagner, wenn ich froh bin, und wenn ich traurig bin. Manchmal trinke ich davon, wenn ich alleine bin; und wenn ich Gesellschaft habe, dann darf er nicht fehlen. Wenn ich keinen Hunger habe, mache ich mir mit ihm Appetit, und wenn ich hungrig bin, lasse ich ihn mir schmecken. Sonst aber rühre ich ihn nicht an, außer wenn ich Durst habe.«


Geschichte
1829 wurde das Haus Bollinger von Jacques Bollinger zusammen mit Athanase de Villermont in Ay gegründet. Sehr schnell erlangte das Haus einen guten Ruf auf dem internationalen Markt. Bollinger wird heute immer noch von den Familienmitgliedern geführt und ist damit eines der ganz wenigen bedeutenden Champangerhäuser, die sich in Privatbesitz befinden. Bollinger verfügt über 151 Hektar eigene Weinberge, die sich vorwiegend in Grands- und Premiers-Crus-Lagen befinden. Die Trauben decken 70 Prozent des Bedarfs und verleihen den Weinen ihre Gleichmäßigkeit und Qualität. Die verbleibenden 30 Prozent werden von Grands-Crus- und Premiers-Crus-Weinbauern dazugekauft. Bollinger verwendet nur Cuvée-Most der ersten Pressung, der Saft der zweiten Pressung wird verkauft. Die erste Gärung der Weine, die für die Assemblage der Special Cuvee bestimmt ist, findet in Gärtanks oder Eichenholzfässern statt. In außergewöhnlich guten Jahren fermentiert das Haus Bollinger einen großen Teil seiner Weine in kleinen Eichenholzfässern und zwar Parzelle für Parzelle, Cru für Cru, Rebsorte für Rebsorte. Dabei werden nur alte Fässer benutzt, um sicherzustellen, dass weder Tannin noch Eichenaromen die Weine beeinflussen. Der Stil von Bollinger ist geprägt von Pinot Noir, der aus den prestigereichen Böden von Ay, Bouzet und Verzenay hervorgeht. Seine Typizität verleiht dem Wein Komplexität, Weinigkeit und Vollmundigkeit.

Bollinger Weingärten in der Champagne / Foto beigestellt

Bollinger-Stammhaus / Foto beigestellt

Grundwein reift in Magnums
Die Grande Annee und damit auch der R.D. sind zu 100 Prozent, die Special Cuvee zu 80 Prozent aus Grands Crus und Premiers Crus vinifiziert. Die »Reserve«-Weine werden in Magnum-Flaschen, die mit einem Korken verschlossen sind, getrennt nach Lage, Traubensorte und Jahrgang aufbewahrt. Dieses Verfahren ist einzigartig in der Champagne und es versetzt Bollinger in die Lage, seine Reserveweine über einen langen Zeitraum zu erhalten, ohne dass sie ihre Frische und ihren Charakter verlieren. Auf diese Weise verfügt Bollinger über eine echte »Weinbibliothek« und ist somit in der Lage, mit großer Präzision und Erfahrung aus den Reserven diejenigen auszuwählen, die am besten den konstanten Charakter der Assemblage Special Cuvee gewährleisten.

Gut Ding braucht Reife
Die Weine reifen vor dem Degorgieren im Keller: die Special Cuvee mindestens drei Jahre; der Grande Annee mindestens fünf Jahre und der R.D. mindestens acht Jahre. Dieser Reifeprozess ist wesentlich länger als die Mindestanforderung der Appellation Champagne. Dadurch wird den Weinen die nötige Zeit gewährt, um ihre Ausgewogenheit zu erreichen und alle Aromen zu entfalten. Die Grande Annee reift im Keller unter Korkverschluss. Diese Form des Verschlusses mit einem Korken, eine in der Champagne wenig angewendete Methode, ermöglicht es den Weinen sich weiter zu entwickeln, ohne einer zu starken Oxidation ausgesetzt zu sein. Diese Technik garantiert Frische und ermöglicht es, die Aromen und Reinheit des Bouquets zu bewahren.

 

(Redaktion)

Mehr zum Thema

  • Willkommen im Champagnerhaus Bollinger / Foto: Bollinger
    22.11.2013
    Bollinger - der Champagner von James Bond
    Auch bei der Falstaff Champagnergala in Berlin wird Bollinger für einen Hauch von Hollywood sorgen.
  • Zu seinem 80. Geburtstag begeisterte Dr. Manfred Prüm seine Gäste mit seinen weltweit begehrten Rieslingen / Foto: Paul Schirnhofer
    09.08.2014
    J.J. Prüm: Geburtstagsfest des Riesling-Doktors
    Ein bemerkenswertes Défilée zeigte die gesamte Bandbreite der Prüm’schen Rieslingkunst. Gleich drei Weine wurden von Falstaff mit 100...
  • © WeinArt
    08.08.2014
    Aller guten Dinge sind... elf!
    WeinArt freut sich, Weingüter wie Château Petrus oder die Bodegas Ximénez-Spínola im Sortiment begrüßen zu dürfen.
  • Hermann Maier mit Katharina Wolf und Günther Jauch / Foto beigestellt
    13.07.2014
    WeinArt Winzerfest 2014 mit Starbesetzung
    Neben den prominenten Gästen sorgten vor allem die anwesenden Spitzenwinzer für ein unvergessliches Fest.
  • Mehr zum Thema

    News

    30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

    Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

    News

    Weinguide 2021: Dönnhoff hat Kollektion des Jahres

    Eine Kollektion des Jahres muss viele verschiedene Eigenschaften vereinen: Individualität, Stil, innere Geschlossenheit, Verlässlichkeit. Cornelius...

    News

    Burgund: Früheste Ernte mit großen Anlagen

    Die Corona-Krise und ungewöhnlich hohe Temperaturen im Sommer sorgten für eine der frühesten Weinlesen und einen »unvergesslichen« Jahrgang in der...

    News

    Salon Östereich Wein 2020 – Alle Verkostungsnotizen

    Die Experten-Verkostung im SALON Österreich Wein gilt wohl zu Recht als härtester Weinwettbewerb des Landes. Für diese offizielle Staatsmeisterschaft...

    News

    Weihnachten mit Ribera del Duero

    Für delikate Festtagsgerichte ist die passende Weinbegleitung essentiell. Hier finden Sie einige Vorschläge um Ihr Weihnachtsgericht perfekt zu...

    Advertorial
    News

    Wein-Charity-Auktion für das Integrationshaus

    Die Versteigerung von besonderen Weinen und Raritäten für den guten Zweck hat mittlerweile schon Tradition. Corona-bedingt findet sie 2020 in...

    News

    Corona: Weingut Schwegler unterstützt Gastronomie

    »Kontakte verringern« lautet ein Gebot der Stunde. Ein anderes: Rettet die Gastronomie! Das Weingut Schwegler aus Korb bei Stuttgart verbindet beide...

    News

    Hans Kilger kauft die steirische Peterquelle-Gruppe

    Falstaff exklusiv: Der umtriebige Münchner Investor landet mit dem Kauf des Mineralwasser-Betriebs Peterquelle den nächsten Coup.

    News

    Sauvignon Blanc: Eine Erfolgsgeschichte

    Sauvignon Blanc führte in den heimischen Weinbergen lange Jahre ein Schattendasein. Erst in den letzten Jahrzehnten haben Winzer die Steiermark zu...

    News

    Frankreich: Genuss als Jungbrunnen?

    Die Franzosen, so die Annahme, profitieren vom im Rotwein enthaltenen Resveratrol. Ist es tatsächlich ein Jungbrunnen?

    News

    Kattus präsentiert ersten Prosecco Rosé

    Premiere für den Prosecco Rosé in Österreich - möglich gemacht dank einer Änderung im italienischen Gesetz.

    News

    Der Steirische Junker 2020 ist da!

    Der Steirische Junker ist der Vorbote des neuen Jahrgangs – Fragen Sie nach dem Original!

    Advertorial
    News

    Corona: Gratis Webshop zur Weinvermarktung

    Winzern ohne eigenem Webshop bietet sich durch die Plattform winetoweb.net die Möglichkeit, ihre Weine auch in der Corona-Krise zu verkaufen.

    News

    Château La Garde: Neuer Keller zum Jubiläum

    Der bekannte französische Weinsitz nahe Bordeaux erweitert das eigene Anwesen um einen neuen Weinkeller und renovierte Gästehäuser.

    News

    Prosecco DOC gibt es nun auch als Rosé

    Mit einer für die Prosecco-Produktion revolutionären Änderung soll die große Nachfrage nach Rosé-Weinen gedeckt werden. Diese ist allerdings nicht...

    News

    Warum die Hirtzberger Rieslinge weltbekannt sind

    Der Riesling aus der Wachauer Terrassenlage Ried Singerriedel vom Weingut Hirtzberger ist der vielleicht bekannteste Weißwein Österreichs. Seit dem...

    News

    Corona: Die besten Wein-Online-Shops

    Damit der Wein-Genuss auch in Zeiten des Lockdowns nicht zu kurz kommt, haben wir für Sie die besten Online-Shops für Wein-Bestellungen gesammelt.

    News

    Weingut Josef & Philipp Bründlmayer: Lagenpaket gewinnen

    Weinbau mit Herz und Verstand – Vater und Sohn keltern im östlichen Kremstal herkunftsspezifische Weine mit Potenzial und Charakter. Wir verlosen ein...

    Advertorial