Waren es in den vergangenen Jahren vor allem die Skandinavier, die sich international an die Spitze gekocht hatten, so geht der diesjährige Sieg des »Bocuse d'Or« wieder in das »Mutterland« der Haute Cuisine und somit nach Frankreich. Der 32-jährige Thibaut Ruggieri hat beim Finale des internationalen Kochwettbewerbs, der als der härteste der Welt gilt, in Lyon gegen die starke Konkurrenz durchgesetzt. Mit seinen Zubereitungen von irischem Rindfleisch, blauem Hummer und Steinbutt überzeugte er die strenge Jury. Ganz ohne skandinavische Beteiligung kam das Siegertreppchen dann aber doch nicht aus: Der »Silberne Bocuse« ging an den Dänen Jeppe Foldager, der dritte Preis an den Japaner Noriyuki Hamada. Der Kochwettbewerb fand ohne österreichische Beteiligung statt, nachdem die Kandidatur von Thomas Göls wieder zurückgezogen wurde. Grund war eine Kompetenzstreitigkeit zwischen Toni Mörwald und Rudi Obauer. (Wir haben berichtet)

Paul Bocuse / Foto: © Le Fotographe Remise de prix du Bocuse d'Or
Paul Bocuse / Foto: © Le Fotographe Remise de prix du Bocuse d'Or

Der Ablauf
Nach streng vorgegebenen Richtlinien haben die 24 Kandidaten während des Finales, das zwischen 29. und 30. Jänner in Lyon stattfand, fünfeinhalb Stunden Zeit, um ein Fleisch- und ein Fischgericht zuzubereiten. Bei der 14. Auflage des Kochwettbewerbs gab es allerdings eine Neuerung im Reglement: Zum ersten Mal in der Geschichte des »Bocuse d'Or« durften die Teilnehmer nicht alle Zutaten mitbringen. Stattdessen bekamen sie 30 Minuten Zeit, um frische Zutaten bei einem Aussteller der Gastronomiemesse zu besorgen , in deren Rahmen der Wettbewerb ausgerichtet wird. Daraus mussten die Kandidaten dann zwei der drei geforderten Beilagen zu ihrem Fischgericht zusammenstellen. Ruggieri, der im Restaurant »Lenôtre« nahe Paris arbeitet, sicherte sich unter anderem mit einer Steinbuttkreation mit »Kräutertee-Perlen« und gefüllten Kroketten den Sieg. Der Erstplatzierte darf sich nicht nur über die Goldene »Bocuse«-Statuette freuen, sondern erhält auch umgerechnet 20.000 Euro Preisgeld, wobei das Renommee des Sieges wohl kaum in Geld aufzurechnen ist.

Trendwandel
Der »Bocuse d'Or« kann allgemein als Trend-Barometer der internationalen Kulinarikszene gesehen werden. Waren es in den vergangenen Jahren, wie eingangs erwähnt, vor allem die skandinavischen Nartionen, die sich beim Wettbewerb behaupten konnten - 2011 gewann mit Rasmus Kofoed ein Däne, gefolgt vom Schweden Tommy Tommy Myllymaki auf Platz 2 und dem Norweger Gunnar Hvarnes auf dem dritten Platz - so scheint sich nun ein Wandel anzukündigen. Neben der Rückbesinnung auf die Wurzeln der gehobenen Kochkunst, die ja bekanntlich in Frankreich liegen, kann vor allem der dritte Platz des Japaners als durchaus spannend für die internationale gastronomische Zukunft gedeutet werden. 

Kochlegende steht Pate
Benannt nach der französischen Koch-Legende Paul Bocuse, der dem Wettbewerb in den 1980er-Jahren ins Leben gerufen hatte und ihm nach wie vor als Ehrenpräsident vorsitzt, findet der Bocuse d'Or in Lyon alle zwei Jahre statt. Dem Wettbewerb voraus gehen vier Vorentscheidungen in denen sich die Kandidaten für das große Finale qualifizieren können.

www.bocusedor.com

(von Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

  • 27.01.2011
    Ein Däne gewinnt den Bocuse d'Or
    Rasmus Kofoed wurde zum besten Koch der Welt gekürt, Silber und Bronze gehen ebenfalls nach Skandinavien, wo Spitzenköche neue kulinarische...
  • 11.11.2011
    Kontroverse um Bocuse d'Or-Bewerbung
    Heftige Dissonanzen zwischen Präsident Toni Mörwald und Schirmherr Rudi Obauer. Die Bewerbung von Thomas Göls ist geplatzt.
  • Mehr zum Thema

    News

    Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

    Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Konstantin Filippou

    Ganz in schwarz: Konstantin Filippou hat die Zeit des Corona-Lockdowns genützt und sein Restaurant komplett umgestaltet. Das Essen bleibt auf dem...

    News

    Was steckt hinter dem Soul Food Hype?

    Essen hält Leib und Seele zusammen – das trifft auf Soul Food im wahrsten Sinne des Wortes zu. Es nährt quasi doppelt. Eckpfeiler sind zudem die...

    News

    Grillen: Österreichs Top-Fleischereien

    Ob man Premiumfleisch verwendet oder doch eher mittelmäßige Ware, ist eine der essenziellsten Entscheidungen beim Grillen. Ob Rind, Schwein, Geflügel...

    News

    Top 10 Don'ts bei Grillpartys

    Über die Grillart beschweren, den Grillmeister belehren oder schlechten Wein mitbringen. Wie man sich auf Grillveranstaltungen garantiert unbeliebt...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Gaudium

    Das »Gaudium« in Münchendorf in Niederösterreich versteht sich als mediterranes Beisl mit Weinkompetenz.

    News

    Essay: Ich grille, also bin ich

    Fast jeder liebt es. Fast jeder, der kann, tut es im Sommer: Grillen. Warum eigentlich? Vielleicht nicht nur wegen des unnachahmlichen Geschmacks,...

    News

    Festspiele: Max Reinhardts Lieblingsspeisen

    Max Reinhardt war Festspielgründer, Urregisseur des »Jedermann« und auch »Erfinder« des modernen Regietheaters. Seine Lieblingsspeise sind...

    News

    Das sind die beliebtesten Eissalons Österreichs 2021

    Rund 49.000 Stimmen, ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zur letzten Sekunde in Wien und eindeutige Favoriten in Kärnten, der Steiermark und Salzburg – hier...

    News

    Geier. Die Bäckerei vergrößert im Achten

    Gemütliche Sitzbereiche und ein einladendes Ambiente verleihen dem neuen Standort, der Traditionsbäckerei Geier im 8. Bezirk, eine unvergleichliche...

    Advertorial
    News

    Sirloin Grill & Dine

    Neues Steak-Restaurant Sirloin Grill & Dine ergänzt das Portfolio im DAS EDELWEISS Salzburg Mountain Resort. Das perfekte Steak auf den Teller zu...

    Advertorial
    News

    Bachls Restaurant der Woche: Neni am Prater

    Das neue Flaggschiff der Familie Molcho beim Prater: »Neni am Prater« eröffnet im Dachgeschoss vom hippen Hotel »Superbude«.

    News

    Die besten Wirtshäuser Oberösterreichs

    Wenn der Bankdirektor mit den Arbeitern, dem Uniprofessor und Künstlern an einem Tisch sitzt, dann hat der Wirt alles richtig gemacht. Ein Hoch auf...

    News

    Best of Rezepte mit Kirschen

    Vom klassischen Kirschenkuchen bis hin zum kreativen Cocktail – wir präsentieren sieben fruchtige Inspirationen.

    News

    Cortis Küchenzettel: Markknochen

    Warum die Wissenschaft inzwischen vermutet, dass gerade Markknochen einen wesentlichen Anteil an unserer Menschwerdung hatten. Und wie sie als Osso...

    News

    Bergzucchini und wilde Rinder: Tobias Moretti im Talk

    Falstaff spricht mit dem Schauspieler Tobias Moretti über seine zweite Beschäftigung als Biolandwirt, über Nachhaltigkeit und sein...

    News

    Top 10 Snacks für die Fußball-EM

    Von Toast bis Flammkuchen: Zum Start der Fußball Europameisterschaft haben wir die zehn besten Snacks zusammengestellt.

    News

    Salzburger Festspiele 2021: Kunst trifft Kulinarik

    Die Salzburger Festspiele sind weltberühmt. Heute verbinden wir das Direktorium der Festspiele mit drei Spitzenköchen aus Stadt und Land Salzburg zu...